1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unterstützung des Immunsystems

Diskutiere Unterstützung des Immunsystems im Sonstiges Forum; Kann jemand ein Zusatzfutter Medikament etc empfehlen was das Immunsystem wieder aufbessert? Konkret möchte ich das meiner jungen Stute geben die...

  1. Schokokeks

    Schokokeks Bekanntes Mitglied

    Kann jemand ein Zusatzfutter Medikament etc empfehlen was das Immunsystem wieder aufbessert?

    Konkret möchte ich das meiner jungen Stute geben die mir im Moment allgemein nicht gefällt.
    Sie hat jetzt etwas abgenommen, hatte quaddeln( laut Tierarzt eine Reaktion auf irgendwas), fraß schlechter, Fell Stumpf und brach ab und allgemein gefiel sie mir so nicht. Zudem waren die Appel sehr sehr breiig und weich. Das wird jetzt aber schon wieder besser.
    Bewegungs und Reittechnisch war alles immer gut. Auch kein Fieber etc.

    Tierarzt sagt bisher abwarten.
    Ich würde trotzdem gerne was zur Unterstützung geben.
     
  2. Bumblebee1

    Bumblebee1 Bekanntes Mitglied

    Natürlich gibt es sicher Vitaminzusätze und auch vom Tierarzt teure Nahrungsergänzer oder auch Medis, um das Immunsystem zu stärken.
    Wenn du etwas Natürliches ohne Chemie suchst und der Zustand deines Pferdes nicht so schlimm ist, dass sofort Medis nötig sind, kann ich Oregano empfehlen. Ich habe es letztes Jahr meiner Stute über einen längeren Zeitraum gefüttert, weil sie Sarkoide hatte (die im übrigen momentan weg sind ). Stärkung des Immunsystems ist da das A und O. Ich werde sicher öfter eine mehrwöchige Kur mit Oregano machen. Ich meine, ich hätte so 30g täglich gefüttert. Müsste ich mich aber wieder schlau lesen, nachdem die Sarkoide weg waren, habe ich jetzt schon einige Monate nicht mehr Oregano zugefüttert. Sollte ich mal wieder machen.
     
  3. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Ich hatte bei meinem damals Gladiator bekommen bei nem bösen Infekt und auch bei der Bauchhöhlenentzündung. Prinzipiell ist da aber ausser Propolis nicht wirklich was drin und obs natürlich was geholfen hat, kann man da nicht wirklich sagen.War damals halt neu auf dem Markt und einer der letzten Strohhalme:bahnhof:.Wahrscheinlich wars eher die Zeit und die gute Fütterung im allgemeinen die wirklich den Ausschlag dann gab, dass er die Kurve bekommen hat.
     
  4. aquarell

    aquarell Inserent

    laß einmal den Zink-Wert bestimmen, es liest sich hier wie ein Zinkmangel
     
    *FrogFace* gefällt das.
  5. CSantana

    CSantana Bekanntes Mitglied

    Magnobios von Iwest.

    Mein Mann hatte vor kurzem ein Pferd in der Kundschaft, dessen Immunsystem so im Eimer war und der Stoffwechsel, das es Haare verlor, die Kastanien sind abgefallen, der Kronsaum war entzündet und man hatte schon Angst das sich das Horn von der Hufkapsel trennt. Man dachte sogar schon an eine Autoimmunerkrankung.
    Ständig auch Infekte und immer krank. Die Besitzerin war in 4 Kliniken mit dem Pferd. Diverse BBs gaben auch keine Erklärung dafür.
    Wüsste ich es nicht aus erster Hand, würde ich es auch nicht glauben aber mein Mann hat den Fall zu Iwest geschickt.

    Pferd bekommt seit ca. 12 Wochen Magnobios.
    Fell, Kastanien und Horn wächst nach, und zwar ohne Entzündung am Kronsaum. Ich hab letzte Woche Bilder gesehen und hab es fast echt nicht geglaubt.
    Selbst der Tierarzt war von den Socken.

    LG
    CS
     
    melisse gefällt das.
  6. Bumblebee1

    Bumblebee1 Bekanntes Mitglied

    Propolis ist schon ein tolles Zeugs. Das kann durchaus geholfen haben, es wirkt antibakteriell und antivirös. (aber das weißt du wahrscheinlich, Klugscheißmodus aus:gi66:) Aber die Wirkung von Propolis wird oft unterschätzt.
     
    pjoker gefällt das.
  7. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken


    Das mit den abfallenden Kastanien und Beginn eines Ausschuhens kann auch durch eine Selenvergiftung passieren.
     
  8. CSantana

    CSantana Bekanntes Mitglied

    Ja das hatte er aber nicht, lt. BB.
     
  9. Schokokeks

    Schokokeks Bekanntes Mitglied

    Zink werde ich prüfen lassen. Danke
     
  10. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Das mit dem Propolis war es eventuell wirklich.Egal, irgendwas hatte geholfen (Zweimal Zufall halte ich fast für unwahrscheinlich, aber man weiß es nicht - bin immer so skeptisch weil null Werbeopfer und arg kritisch bei Inhaltsstoffen). Ich meinte eigentlich vorallem das Gesamtpaket was in so einer Flasche ist, obs das war weiß ich nicht.Aber war halt schnell verfügbar und soviel Zeit blieb uns da nicht mehr. Von dem her war ich zufrieden und würde es ggf auch wieder als Kur geben wenn fix notwendig. War auch denk ich weniger, dass der TA es unbedingt verkaufen wollte, da er meinte soll, weil wir nur ne kleine Flasche mal genommen hatten für ihn und bei 750kg ist die relativ schnell weg, im Internet gucken obs da günstiger ist.
    Ausserdem halt das altbekannte und bei meinem Pferd damals zumindest, bewährte Baypamune, mittlerweile Zylexis.
     
Die Seite wird geladen...

Unterstützung des Immunsystems - Ähnliche Themen

Unterstützung für neue Internetpräsenz
Unterstützung für neue Internetpräsenz im Forum Westernreiten
Wurmkur - Abstand zwischen Entwurmung und Unterstützung
Wurmkur - Abstand zwischen Entwurmung und Unterstützung im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Zusatzfutter zur Gelenksunterstützung?
Zusatzfutter zur Gelenksunterstützung? im Forum Haltung und Pflege
Welches Mittel zur Unterstützung der Sehnen und Bänder im Wachstum??
Welches Mittel zur Unterstützung der Sehnen und Bänder im Wachstum?? im Forum Haltung und Pflege
Huf-wachstums-unterstützung
Huf-wachstums-unterstützung im Forum Haltung und Pflege
Thema: Unterstützung des Immunsystems