1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unzufrieden mit der Haltung

Diskutiere Unzufrieden mit der Haltung im Haltung und Pflege Forum; Punkt 3.4.1 der Leitlinien sagt klar, was Einzelhaltung ist und wie die Kontaktmöglichkeiten beschaffen sein müssen. Da bedarf es also keiner...

  1. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Punkt 3.4.1 der Leitlinien sagt klar, was Einzelhaltung ist und wie die Kontaktmöglichkeiten beschaffen sein müssen. Da bedarf es also keiner Diskussion.
     
  2. Princess of Diamond

    Princess of Diamond Bekanntes Mitglied

    Es sind Leitlinien, nicht mehr und nicht weniger.
     
  3. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Und dienen zur Beurteilung, wann eine Haltung tierschutzwidrig ist. Wobei das ja sowieso nur Mindeststandards sind.
     
  4. Princess of Diamond

    Princess of Diamond Bekanntes Mitglied

    Beurteilt wird aber da nach dem einzelnen Pferd. Und ein SB der sagt das Pferd greift andere an muss dieses Pferd sicher nicht zu anderen stellen.
     
    Torin gefällt das.
     
  5. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Richtig, wir müssen tatsächlich nicht darüber diskutieren das deine Aussage falsch ist. :biggrin:
    Die wird halt auch nicht richtiger wenn du hier meinst Leuten das Wort verbieten zu wollen.
     
  6. KleinErna

    KleinErna Mitglied

    Meine Tierärztin lehnt den Hormontest in unseren Fall aus mehreren Gründen ab. Im Umgang ist das Pferd unkompliziert. Eine Stute als Boxennachbarin bringt keine Verhaltensänderung. Insofern scheint das Verhalten nicht hCG-abhängig zu sein.

    Ich suche also eine Koppelgruppe nur mit Wallachen ohne Sichtkontakt zu Stuten. Diese Haltungsform hat wirklich gut funktioniert, ist aber im bisherigen Stall nur im Winter möglich.

    Vielleicht werde ich noch fündig bei meiner Suche nach einer Haltung, die unseren besonderen Bedürfnissen ganzjährig gerecht wird, am WE sehe ich mir was an. Drückt mal die Daumen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2019
  7. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Bei uns im Stall stehen auch ein paar einzeln. Es geht einfach nicht anders, bei Versuchen der Vergesellschaftung wurden andere Pferde verletzt.
    Selbst wenn es gegen Leitlinien verstößt, was ist die Alternative? Müssen die Besitzer ein Zweitpferd kaufen, das sie dem Asi opfern? Werden andere Besitzer gezwungen, ihr Pferd zum Kaputtschlagen zur Verfügung zu stellen? Oder wird das asoziale Tier erlöst? Manche waren zu lang allein oder in falscher Gesellschaft, um noch normal sozial zu werden.

    Wenn es in diesem Fall wirklich nur Stuten sind, kann man versuchen, einen stutenfreien Stall zu finden. Ich kenne keinen. Grade im Freizeitbereich überwiegen hier die Stuten stark. Sie sind den Hobbyreitern wohl sympathischer, vermutlich weil man Mädchen allgemein für netter hält. Fällt mir sehr auf, denn für den Hengst wäre eine stutenfreie Anlage auch toll.

    Und für mich persönlich wäre ehrlich gesagt ein Pferd, welches unter Umständen verhaltensauffällig ist, verhaltensauffällig genug, um es nicht bei meinem Wallach haben zu wollen. Wär mir zu vage, ob er wirklich nur bei Stuten so ist. Das Risiko wäre mir einfach zu hoch auf Kosten der Gesundheit meines Pferdes. Es gibt ja auch Pferde, die einfach nie aggressiv sind. Die habe ich lieber in seiner Nähe.
     
    Kröti und Princess of Diamond gefällt das.
  8. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Der Reitwallach steht hier Temporär getrennt.
    Zur Zeit steht er mit den drei Ponystuten zusammen, das geht, weil die ihm den Stinkefinger zeigen, und ihn ignorieren, wenn er Doof ist.
    Seine Schwester und die kleine Stute, das taugt nix, die kommen nicht zur Ruhe, trauen sich nicht in den Stall rein mit ihm.

    So. Mit Stuten und Wallachen zusammen geht nicht, wussten wir.
    Aber wir haben versucht, ihn mit dem Samu zusammen zu stellen. Also anderer junger Wallach.
    Was dabei rum kam, war ein Jungpferd das so vor den Kopf getreten wurde, das es zu Boden ging, und das im Nachgang durch einen Abzess am Kopf fast ein Auge verloren hat.
    Und das eben dann erst mal Angst vor anderen Pferden hatte.

    Danach stand er erstmal lange alleine, neben den anderen. Jetzt halt bei den Ponymäusen. Aber auch nur Tagsüber auf der Weide.

    Es gibt einfach Pferde die ihre Kollegen gerne drangsalieren, und dann auch Ernsthaft verletzen. Der ist übrigens schon bei seiner Besitzerin geboren, also warum der so ist wie er ist (ist ja allgemein ein "seltsamer" Kerl), keine Ahnung. Der wurde sozialisiert und alles.

    Aber man muss da halt auch nicht immer wieder experimentieren. Mit Wallachen kommt der nicht mehr zusammen, sonst gibts echt mal ein totes Pferd. :autsch:
     
    Princess of Diamond gefällt das.
  9. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Wenn Du es sagst, manic... :smile:
     
  10. Fräulein Maja

    Fräulein Maja Bekanntes Mitglied

Die Seite wird geladen...

Unzufrieden mit der Haltung - Ähnliche Themen

Degenerierte Muskulatur durch Haltungsfehler eines Freizeitpferdes
Degenerierte Muskulatur durch Haltungsfehler eines Freizeitpferdes im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Viele private Pferdehalter müssen evtl. Pferde abschaffen (Pferdehaltung, Bauplanung Landwirtschaft)
Viele private Pferdehalter müssen evtl. Pferde abschaffen (Pferdehaltung, Bauplanung Landwirtschaft) im Forum Haltung und Pflege
Sachkundenachweis Pferdehaltung. Wo? und welche Vorrausetzung?
Sachkundenachweis Pferdehaltung. Wo? und welche Vorrausetzung? im Forum Breitensport
Meinungen gefragt bezüglich Pferdehaltung / Pensionsstall!!
Meinungen gefragt bezüglich Pferdehaltung / Pensionsstall!! im Forum Haltung und Pflege
Wohnung mit Pferdehaltung
Wohnung mit Pferdehaltung im Forum PLZ Raum 4
Thema: Unzufrieden mit der Haltung