1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verdienstmöglichkeiten Bereiter

Diskutiere Verdienstmöglichkeiten Bereiter im Allgemein Forum; Ich frage mal aus Reiner Neugier, vielleicht kann es ja jemand beantworten. Wieviel Verdient denn ein Bereiter für eine Stunde Arbeit mit dem...

  1. Bubble

    Bubble Neues Mitglied

    Ich frage mal aus Reiner Neugier, vielleicht kann es ja jemand beantworten.

    Wieviel Verdient denn ein Bereiter für eine Stunde Arbeit mit dem Tier? Und wieviel Verdient er wenn er das Pferd 2 Jahre Ausbildet?


    Bei uns haben die Bereiter irgendwie Wahnsinns Preise, deswegen versuch ich mal nachzuvollziehen warum. Ob das alles Bereiterkosten sind oder noch etwas anderes drinsteckt.

    Müssen keine genauen Zahlen sein, grob reicht es auch aus.

    LG
     
  2. milady19

    milady19 Inserent

    Also ein Ausbilder in unsern Stall verlangt pro Beritt, also ca. ne Std. 4,50 bis 5 €, da sollte aber das Pferd schon geputzt, gesattelt usw. sein, dass er sich nur noch drauf setzen muss...ansonsten glaub ich zwischen 8 und 9 €!

    Wo anders weiß ich noch, dass die 15€ pro Tag für Beritt incl. Einstreu und Futter verlangen, wenn du das Pferd zum bereiten dort stehen lässt....
     
  3. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    @ Bubbel:
    Wie kommst Du denn auf 2 Jahre? Die wenigsten geben ihr Pferd so lange in Beritt. Da stellen sie es eher einem ambitionierten Turnierreiter zur Verfügung um ihr Pferd öffentlich vorzustellen und wertvoller zu machen.

    Beritt kommt doch ganz drauf an was Du möchtest und welchen Standart der Bereiter bietet. Ist er ausgebildet oder privat.

    Die meisten geben ihr Pferd zum Anreiten weg. Da liegst Du hier oft mit 300 Euro Stallmiete und 350 Euro Beritt ungefähr bei 650,-- bis 1.000,-- Euro in Niedersachsen. Dann über einen Zeitraum von einem bis drei Monaten.

    Das ist ehre üblich. Mittlerweile kommen auch einige, wenige Bereiter in den Stall.

    Dann gibt es noch die Möglichkeit von Teilberitt, sprich Unterricht und Beritt. Hier variiert es zwischen 15,-- Euro und 50 Euro,-- pro mal bei uns und dient der Ausbildung sprich Fortbildung des Pferdes. Machmal auch der Korrektur.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Aug. 2010
  4. Linea

    Linea Inserent

    Was meinst du jetzt mit Beritt? Einreiten oder Korrekturberitt?

    Einreiten kostet bei uns pro Monat ca. 350 -450€ (Profi und erfolgreicher Tunierreiter)

    Beritt kostet 30€ die Stunde bei meiner Reitlehrerin, die auch sehr erfolgreich ist. Pferd muss natürlich schon gesattelt und ablongiert sein.
     
     
  5. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Du hast eine PN von mir!

    Zu deiner Frage:
    Das hängt von diversen Faktoren ab. Was ist mit Bereiter gemeint, ein Berufsreiter mit abgeschlossener FN-Ausbildung? Oder ein erfolgreicher Turnierreiter, der Pferde ausbildet/ weiter fördert?
    Oder einfach nur jemand, der "reiten kann" ?
    Dann stellt sich die Frage der Unterbringung des Pferdes.
    Wird es in "Beritt" gegeben, kostet es monatlich zwischen 400 - 1000 Euro, je nach Ausbildungsstand und Intensität des Trainings, der Qualität der Unterbringung und "Wert" des Ausbilders.

    Du mußt bei selbstständigen Bereitern folgendes beachten:
    Man muß sich selbst krankenversichern, eine Berufshaftpflicht und eine Unfallversicherung mit Verdienstausfall haben, das ist teuer! Wenn man zum Kunden rausfahren muß, kommen Anfahrtskosten dazu (Zeit und Sprit).
    Das Auto muß bezahlt werden, die Wohnung, laufende Kosten, das Finanzamt will auch noch Geld haben.
    Und am Ende muß noch etwas übrig bleiben, damit man davon leben kann!

    Daher ist es völlig berechtigt, wenn 30-50 Euro für eine Stunde berechnet werden. Je nachdem, wieviele "Stunden" zusammenkommen, reicht das wahrscheinlich so gerade.
    Daher lohnt es sich wahrscheinlich eher, eine Anlage zu pachten und Berittpferde aufzunehmen, als zum Kunden rauszufahren.
    Hierfür muß man aber auch wirklich gut in seinem Fach sein!
     
  6. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    für ordentlichen Beritt bezahlt man bei uns zwischen 800- 1000 Euro im Monat. Darin sind Unterstellkosten Vollpension und 5-6x die Woche Training dabei. Wenn 300 Euro für Pension draufgeht, verdient der Bereiter also bei ca. 23 Tagen mit je, 1,5 Stunden Arbeit am Pferd (putzen, satteln, Reiten, fertig machen usw.) ca. 20 Euro die Stunde.
    Soviel in etwa zahlt man bei uns auch, wenn man jemanden kommen lässt, der das Pferd "mobil" bereitet.
    LG
     
  7. Bubble

    Bubble Neues Mitglied

    Ich meinte richtiges Einreiten.

    (Ich habe mein Pferd selbst ausgebildet, deswegen komme ich auf 2 Jahre. Bin ein Freizeitreiter auf E/A Niveau. Sie läuft sicher in allen Grundgangarten und gut unterm Sattel)

    Und es würde mich einfach interessieren, wieviel mich das gekostet hätte, sie von Einem proffessionellen Bereiter ausbilden zu lassen.

    Vielen Dank für eure Antworten.
     
  8. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Ich befürchte nur, dass du das niemals 1:1 vergleichen kannst.

    Warum??

    Erstens werden die wenigsten Bereiter 2 Jahre brauchen, damit dein Pferd "sicher in allen 3 Grundgangarten läuft - auch unterm Sattel" :1:
    Wer sollte das auch bezahlen??!!??

    Dann ist die Frage, ob beim Bereiter "das gleiche dabei heraus gekommen wäre". (es sei dahingestellt, ob`s beim Bereiter nun besser oder schlechter geworden wäre! Beide Varianten haben so ihre Vor- und Nachteile.)

    Aber dass dein Pferd sicher in allen 3 Grundgangarten läuft -- dafür brauchen die meisten Bereiter einige Wochen oder vielleicht mal paar Monate (wenn`s einer kapiert hat und lieber bißchen langsamer macht :1:).... Aber nicht 2 Jahre.
    Dann kannst dir das in etwa hochrechnen....
     
  9. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    wir meinen auch richtiges Einreiten ;)
    Für E/A Niveau braucht ein guter Bereiter je nachdem wieviel Talent das Pferd hat 2-4 Monate. Falls du dein Pferd aber z.B. verkaufen möchtest, kannst du das selbst Anreiten aber nicht unbedingt mit anrechnen, sonst kämst du ja auf horrende Preise ;)
    Überhaupt ist das eigentlich wenig vergleichbar, weil ein Pferd, dass als "Reitpferd" verkauft wird sowieso E/A Niveau haben sollte, egal ob durch Beritt oder selbst trainiert.
    LG
     
  10. Buffydm

    Buffydm Neues Mitglied

    Hey ,naja ich weis das wir auch Pferde anreiten ausbilden und sie bis L (Dre/Spr/Vs) bringen können :biggrin:,wir sind keine Profis ,aber das ist meiner meinung nach auch egal ,wenn man erfahrung und das verständnis hat (junge Pferde ,hengste oder versaute Pferde) ein Vollberitt ,bedeutet Pferd steht bei uns ,wir kümmern uns komplett (Pflegen,putzen kleine macken versorgen,WK Impfung etc)es wird in der Halle ,auf dem Platz oder im Gelände ausgebildet ,es wird auch verladen zu Fremden Hallen ,plätzen oder Gelände gefahren damit es möglichst viel kennen lernt aufgeklärt und abgehärtet wird :twitcy:und der Besitzer kann je nach Zeit und Lust vorbei kommen ,wie er es möchte und schafft .Desweiteren kann das Pferd auch bei Bedarf vorgestellt werden oder wir helfen beim Verkauf .:laugh:
     
Die Seite wird geladen...

Verdienstmöglichkeiten Bereiter - Ähnliche Themen

Bereiter für Pony mit Anlehnungs- bzw. Gebissproblemen im Raum 77* bevorzugt
Bereiter für Pony mit Anlehnungs- bzw. Gebissproblemen im Raum 77* bevorzugt im Forum PLZ Raum 7
Schulpferdeversicherung auch mit Bereiterhaftpflicht?
Schulpferdeversicherung auch mit Bereiterhaftpflicht? im Forum Versicherungsfragen
Mobile Bereiter
Mobile Bereiter im Forum Dressur
Ausbildung Pferdewirt/ Bereiter
Ausbildung Pferdewirt/ Bereiter im Forum Springen
Bereiter!
Bereiter! im Forum Allgemein
Thema: Verdienstmöglichkeiten Bereiter