1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vergiftung mit Jakobskreuzkraut

Diskutiere Vergiftung mit Jakobskreuzkraut im Innere / Organische Erkrankungen Forum; Hallo Ihr Lieben, dem Pony meiner Freundin geht es sehr schlecht. Es fing vor etwa einem Monat an, dass sie nicht mehr fressen wollte, Durchfall...

  1. Lysett

    Lysett Inserent

    Hallo Ihr Lieben,
    dem Pony meiner Freundin geht es sehr schlecht. Es fing vor etwa einem Monat an, dass sie nicht mehr fressen wollte, Durchfall hatte. Also rief sie den TA. Dieser hat erstmal Blut abgenommen, weiß jetzt leider keine Werte über ietwas, und darauf hin eine Spritzentherapie angesetzt Da es sich wohl um eine Vergiftung mit Jakobskreuzkraut handelt, die sehr schleichend voran geht?! Ich kenne mich da leider nicht aus und hatte auch noch nicht die Zeit mich zu belesen.

    Auf jeden Fall arbeitet die Niere nicht mehr richtig? Und durch die Spritzen sollte diese geschützt werden um sich zu regenerieren. Jetzt frisst da Pony aber seit ca 2 Wochen so gut wie gar nichts mehr und durch den schlechten Allgemeinzustand schlägt die Therapie nicht an. Wurde alles probiert, Heucobs, Mash, verschiedene Müsli, Hafer, selbst Möhre, Äpfel, Brot oder Leckerlies werden nicht gefressen. Heute kommt der TA noch mal und meine Freundin meinte eben in der Schule zu mir, dass Candi wohl eingeschläfert wird. Meine Freundin ist total fertig.

    Habt ihr Erfahrung mit einer Jakobskrautvergiftun, iwelche Vorschläge oder Ideen was sie noch probieren könnte??

    Danke und lieben Gruß
     
  2. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Wir hatten vor ein paar Jahren mal eine wahre Plage von dem Zeug auf Weiden und Wegrändern. Da hab ich auch alles ergoogelt, was ich darüber gefunden habe, aber ich meine, es gibt da kein direktes Gegenmittel.
    So weit ich weiss, überleben die Pferde es entweder oder sterben an der Vergiftung. Man kann nur Mittel geben (wie der TA es ja wohl derzeit macht) die die Organe bei Entgiften unterstützen, aber ein direktes Gegenmittel gibt es wohl nicht.
    Die Pferde fressen das Zeug wohl nicht, so lange es auf der Weide steht und blüht. Nur wenn es im Frühjahr noch nicht aufgeblüht ist oder wenn es im Heu gepresst ist, dann können Sie es nicht erkennen. Das Heu wird Deine Freundin aber ja ausgetauscht haben, wenn es daran lag?
    Den Link hier hab ich noch gefunden: JakobskreuzkrautVielleicht kann man das ja noch versuchen, wenn die Leber noch nicht zu sehr geschädigt ist?
     
  3. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Ich habe hier einen LInk eingestellt, leider weiß ich nicht mehr wo, in den man bitte Jacobskreuzkraut Gebiete einträgt, damit eine Statistik erstellt und besser geforscht werden kann.

    Der Tinker meiner Freundin kam an den Tropf. Er hatte es in kurzer Form beim Anweiden zu sich genommen. Müßte allerdings nachfragen wie lange. Dann kam eine Futterkur, immer wieder Blutproben. Da der Stallbesitzer dies ignorierte und auch nichts unternehmen wollte, hat sie den Stall gewechselt.

    Alle halbe Jahr macht sie jetzt eine Kontrolluntersuchung. Die Behandlung war aber sehr langwierig. Allerdings war ihr Pferd auch erst 3 Jahre alt und wie gesagt...die Anweide-Weide war damit übersäht. Viel erst auf, als die Pflanzen größer waren.

    So habe eben gesucht. Der Link führt zur Arbeitsgruppe Jakobskreuzkraut.

    http://www.ak-kreuzkraut.de/index.htm

    Quelle: Arbeitsgruppe Jakobskreuzkraut

    Vielleicht hilft das etwas weiter.

    Ich hatte ihn bei diesem Thema

    http://www.reitsportforum.de/haltun...skreuzkraut-tut-ihr-dagegen-3.html#post332344

    eingestellt. Vielleicht ist da auch noch etwas interessantes für Euch bei.

    http://www.reitsportforum.de/haltung-und-pflege/10027-verflixtes-jakobskreuzkrauf.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dez. 2010
  4. Lysett

    Lysett Inserent

    Hallo Ihr Beiden, danke für eure Antworten.

    Ihr TA war dann heute noch mal da und hat Blut abgenommen um zu gucken, ob die Leberwerte besser geworden sind und somit die Therapie evt doch anschlägt. Aber er hat ihr auch gesagt, dass sie dich nicht zu große Hoffnungen machen soll.

    Ich habe jetzt doch auch noch heute im Internet gelesen und oft gelesen, dass zusätzlich Homöopatische Mittel gegeben wurden, zur Unterstützung der Giftausschwämmung. Habe ich ihr gesagt. Sie vermutet, dass Candi das Kraut auf der Weide gefressen hat, sie hatten es im Frühling schon weggemacht, aber anscheinend ist es wieder gekommen und es hat Niemand gemerkt.

    Ich bin jetzt gar nicht auf die Idee gekommen, dass es ja auch im Heu sein kann. Werde sie da auf jeden Fall noch mal ansprechen, ob sie das kontrolliert hat, vllt nicht, weil sie auch davon ausgeht, dass sie es so direkt auf der Weide gefressen hat. Das würde vllt auch erklären, warum es ihr immer noch nicht besser sondern schlechter geht, wenn sie das Gift immer noch aufnimmt. Aber sie frisst ja generell kaum noch was.

    Sie hat auch eine Heuallergie, ich habe meiner Freundin jetzt noch mal ampfohlen Heucobs zu probieren. Ich meine, ich weiß zwar auch nicht, warum Candi gerade die fressen sollte, aber ein Versuch sollte es wert sein. Wird sie gleich morgen besorgen.

    LG Julia
     
     
  5. Kimy-Baby

    Kimy-Baby Inserent

    Wir hatten dieses Jahr auch ziemlich viel Jakobskreuzkraut auf der Koppel, weswegen die Pferde nicht drauf durfte. Das Problem dabei ist wohl, dass dieses Gift sich in den Nieren festsetzt, also eine Art Depot aufbaut und wenn diese Depot voll ist, kann man dem Tier eigentlich kaum noch helfen. Das Gift kann vom Körper wohl auch nicht abgebaut werden.

    Ich meine auch gehört zu haben, dass es inzwischen Strafbar ist, Heu zu verkaufen in dem Jakobskreuzkraut sein könnte.

    Unsere Koppeln wurden nun dagegen gespritzt und wir mussten jede einzelne Pflanze per Hand mit Wurzel rausrupfen. Das war eine Arbeit... wie hoffen, dass es nächstes Jahr nicht wieder so viele Pflanzen werden.

    Echt fies das Ganze...
     
  6. Dakota

    Dakota Inserent

    nieren? eher leber oder?
     
  7. Lysett

    Lysett Inserent

    Ja, habe ich in meinem zweiten Beitrag ja auch geschrieben, hab in der Eile nicht noch mal übergelesen und war etwas durcheinander.
     
  8. Lysett

    Lysett Inserent

    Hallo,
    ich wollte mich noch mal für eure Antworten und Mühe bedanken.

    Aber die kleine Candi hat es leider nicht geschafft. Sie wurde gestern von ihren Qualen erlöst.

    LG Julia
     
  9. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    :-( Das tut mir leid, Lysett! Ich drück euch ganz fest...
     
  10. Osaka

    Osaka Inserent

    Das tut mir auch echt leid. Arme Candi.:confused2:
    Wie gut, dass ich vor 2 Jahren aufgepasst habe und 5 Schubkarren gelbes Gift von der Weide, mit Wurzel geholt habe. Dann wurde es verbrannt.Die Samen überleben ja auch im Boden. Man bekommt nie bei einem Mal Weidepflege alles weg.
    Letztes Jahr haben die Mädchen noch 2 Schubkarren vom Land geholt und Osaka stand auf einer krautfreien Weide. Letztes Jahr wurde die Krautweide dann auch gespritzt.
    Hätte ich meine Augen nicht offen gehalten vor 2 Jahren, wer weiß was dann hätte passieren können.
    Ich bin jetzt auch in einem anderen Stall.
     
Die Seite wird geladen...

Vergiftung mit Jakobskreuzkraut - Ähnliche Themen

Vergiftung durch Graukresse
Vergiftung durch Graukresse im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Vergiftung durch Wahlnussbaum im Auslauf, ist der SB haftbar
Vergiftung durch Wahlnussbaum im Auslauf, ist der SB haftbar im Forum Versicherungsfragen
Vergiftung mit Rückschnitt vom Buchsbaum :(
Vergiftung mit Rückschnitt vom Buchsbaum :( im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Wichtig!!! Jakobskreuzkraut!!!
Wichtig!!! Jakobskreuzkraut!!! im Forum Haltung und Pflege
Jakobskreuzkraut- was tut ihr dagegen?
Jakobskreuzkraut- was tut ihr dagegen? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Vergiftung mit Jakobskreuzkraut