1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verhaltensänderung - HILFE

Diskutiere Verhaltensänderung - HILFE im Pferde Allgemein Forum; Hallo, Ich habe ein Problem mit meinem 19 - jährigen Deutschen Reitpony Wallach. Ich habe ihn jetzt schon seit über 11 Jahren und er war immer...

  1. Sassy2608

    Sassy2608 Neues Mitglied

    Hallo,
    Ich habe ein Problem mit meinem 19 - jährigen Deutschen Reitpony Wallach. Ich habe ihn jetzt schon seit über 11 Jahren und er war immer ein lieber Frechdachs, der klar verspielt war und seine Ponymacken hatte, aber genau wusste wo seine Grenzen sind.
    Seit ca 3 Wochen ist er aber jetzt immer total energiegeladen, was ja nicht weiter schlimm wäre, allerdings ist er auch aggressiv. Er geht auf mich los, auf meinen Hund los. Dabei war es sonst immer so, dass er total auf mich aufgepasst hat und meinen Hund liebt er. Ich bin täglich im Stall, oft sogar zweimal und mach Bodenarbeit, reite, lass ihn freispringen, longier ihn usw. Dass er halt auch mit dem Kopf beschäftigt ist. Hab ihn jetzt auch so ne Art Snackball (wobei Würfel oder am besten noch 8 eck die bessere Bezeichnung wäre) und er liebt das Teil. Macht ihm total Spaß. Aber als ich ihm den wieder wegnehmen wollte dreht er mir seinen Hintern zu und schlägt. War total knapp und ich bin echt am verzweifeln. Wir waren immer ein Dreamteam und ich hätte meine Hand ins Feuer gelegt, dass er niemals absichtlich nach mir schlagen würde oder irgendwas.
    Verändert hat sich gar nichts außer dass ich seit Oktober noch den Haflinger von meiner Schwester mitversorgen muss, weil sie für 6 Monate in USA ist. Dann war ich zwei Wochen krank, in der Zeit wurde er von den Stallleuten hier versorgt (denen ich zu 100 Prozent vertrau, da is also sicher nichts vorgefallen). und seit dem ich wieder da bin ist er wie ausgewechselt. Am ersten Tag konnte ich ihn eigentlich nirgends hinführen. Er war nur in der Luft, nur gestiegen und gebockt am Strick. Lassen jetzt schon den Hafer weg, aber Besserung is keine in Sicht. Ende der Woche kommt der Tierarzt für Bluttest.
    Ich weiß nimmer weiter, es tut so weh sein geliebtes Pferdchen so zu erleben und es wird langsam echt gefährlich. Hatte jemand schon mal ne ähnliche Situation? Ich hoff nur es ist kein Hirntumor. :(
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Hallo Sassy,

    am Hafer wird es sicher nicht liegen... ;)

    Wenn Du schon bedacht hast, ob:
    * etwas mit (anderen) Menschen vorgefallen ist,
    * er negativ auf den Zucker im Snack-Ball reagiert,
    * es an Deiner Körperhaltung und Reaktionen liegt,
    * er Schmerzen hat (Rücken? Zähne?),
    * er zu lange in der Box steht / aufgestaute Energie hat,
    * sich irgendetwas geändert hat (Herde? Stallverteilung? Versorgung? ...),

    dann macht - wie Du ja bereits selbst ausgemacht hast - ein TA-Besuch mit Blutbild durchaus Sinn.
    Es muß kein (Hirn-)Tumor sein, es kann auch ein Mangel (MAGNESIUM?) sein oder eine hromonelle Störung.

    Falls Du dazu noch etwas lesen magst, hatten wir hier ein ähnliches Thema: http://www.reitsportforum.de/pferdefluesterer/24904-wallach-rastet.html


    LG, Charly
     
  3. Ist dein Pferd das einzige im Stall, das ein verändertes Verhalten zeigt?
     
  4. BeFree

    BeFree Mitglied

    Das ist vielleicht zu weit hergeholt, aber wenn auch die nähere Untersuchung vom TA keine Ergebnisse bringt, könnte es, vielleicht sein, dass dein Pferd "eifersüchtig" ist bzw. es nicht duldet, dass du noch ein anders Pferd so stark umsorgst? Ich weiß aber nicht, wie stark sowas in einer Pferderangordnung ausgeprägt ist bzw. ob es das unter Pferden wirklich in der Art gibt...
     
     
  5. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Geben tut es das schon, merke ich gerade bei meinen Stuten. Wenn ich mich mit der einen beschäftige und die andere dann zu nahe kommt, wird die auch mit Beißen verjagt.
    Aber ich bezweifle dass das Pferd dann nach der TE tritt wegen Eifersucht. Das müsste dann eigentlich auf das andere Pferd los gehen.
     
  6. satine

    satine Inserent

    ALso mein schwarzer ist auch gerade eifersüchtig und lässt mich das spüren. und zwar fast genauso wie das Pferd der TE.
     
  7. A-n-n-a-

    A-n-n-a- Inserent

    Kümmerst du dich als erstes um das Pferd deiner Schwester oder um deines?
    Ich "darf" auch nicht als erstes mein Pony machen, dann ist mein großer beleidigt und ich kann die Arbeit mit ihm vergessen.
     
  8. sasthi

    sasthi Bandenprofi

    Es kann auch sein, dass ein Tryptophan Mangel vorliegt.
     
  9. Viele Fragen und Ideen von Leuten, die helfen wollen - aber leider keine Reaktion der TE...
     
  10. sasthi

    sasthi Bandenprofi

    Sie hatte heute den Tierarzt da. Stand in Facebook ;)
    Ergebnis aber bisher nicht.
    Kommt übrigens auch aus unserer Ecke
     
Die Seite wird geladen...

Verhaltensänderung - HILFE - Ähnliche Themen

Verhaltensänderung durch Fütterung
Verhaltensänderung durch Fütterung im Forum Pferdefütterung
Psyche und Verhaltensänderungen beim Reiter
Psyche und Verhaltensänderungen beim Reiter im Forum Springen
Brauche Rat! Verhaltensänderung nach Umzug
Brauche Rat! Verhaltensänderung nach Umzug im Forum Pferdeflüsterer
Vertrauen Pferd Mensch Hilfe!
Vertrauen Pferd Mensch Hilfe! im Forum Pferde Allgemein
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter im Forum Sonstiges
Thema: Verhaltensänderung - HILFE