1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verhaltensstörung..

Diskutiere Verhaltensstörung.. im Innere / Organische Erkrankungen Forum; Was kann es bedeuten wenn ein Pferd "scheinbar in Gedanken" mit verkreuzten Vorderbeinen auf dem Paddock steht, sich kurz auf Zuruf wieder normal...

  1. Cocojambo24

    Cocojambo24 Inserent

    Was kann es bedeuten wenn ein Pferd "scheinbar in Gedanken" mit verkreuzten Vorderbeinen auf dem Paddock steht, sich kurz auf Zuruf wieder normal bewegt und dann aber wieder in diese Haltung einnimmt und versucht das Gleichgewicht zu halten?
    Mein Wallach zeigte vorgestern dieses gruselige Verhalten. Ich und auch der TA wissen nicht recht was wir davon halten sollen, ich habe so etwas noch nie gesehen.
     
  2. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Ataxie? Fällt mir spontan als erstes ein. Lässt sich seine Schweifrübe normal bewegen? Oder eher gummiartig? Kann der TA Ataxie ausschließen? Wie ist es mit Rückwärtsrichten?
     
  3. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Kann es auch Narkolepsie sein? Die Pferde sehen aus als wenn sie wegdösen, bekommen die Vorderbeine oft nicht sortiert, schlafen ein, stürzen auf diese, auf ansprechen berappeln sie sich wieder.


    Hier ein Beispiel:

    [ame="http://www.youtube.com/watch?v=OxW44A2enUE&feature=related"]YouTube - Annabelle Narkolepsie[/ame]

    Quelle: Youtube

    Allerdings muß es nicht immer Narkolepsie sein, kann auch natürlicher Schlafmangel sein, Streß in der Herde etc.

    Würde das Verhalten Deines Pferdes weiter beobachten, auch beim Anbinden und putzen, mal ruhig stehen lassen am Anbinder etwas weg gehen, ob das Verhalten dort auch auftaucht. Sollte es schlimmer werden, würde ich einen Kliniktermin ausmachen. Sie haben auch mit selten vorkommenden Krankheiten meist mehr Erfahrungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Nov. 2010
  4. Cocojambo24

    Cocojambo24 Inserent

    Hmmmm.. ein bißchen sah es so aus ja- wobei er nicht so deutlich hinten eingeknickt ist, hat sich allerdings im Kreis bewegt und ich dachte erst er wolle sich wälzen oder hätte eine Kolik. Und dabei kreuzte er dann immer vorn die Beine und blieb halt so stehen. Der Hals bewegte sich dabei auf und ab. Ist schwer zu beschreiben. Mist- ich hatte die Kamera dabei. Jetzt ärgere ich mich- aber ich hab in dem Moment an alles andere gedacht als ans filmen :wideeyed: Der Punkt ist ja das er schon seit 3 Jahren Headshaker ist und wir die Ursache nicht wissen. Vermuten aber das es das Nervensystem ist weil er ganzjährig shaket und es immer wie Anfälle wirkt.
    Lt. div. Reflextests ist er neurologisch schon auffällig gewesen. Schweifreflex vermindert etc.
    Gestern war er wieder normal bis auf das Headshaking halt, was grade wieder "aufblüht".
    TA hat ihn jetzt auf Borna getestet. Wenn es das nicht ist wird es aber schwierig mit den Ideen.
     
     
Thema: Verhaltensstörung..