1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

verkauftes Pferd zurückholen wg. Vertragsbruch???

Diskutiere verkauftes Pferd zurückholen wg. Vertragsbruch??? im Pferde Allgemein Forum; Hallo Foris, eine Bekannte vom Stall hat vor 6 Jahren ihr Pferd verkauft. Im Vertrag wurde damals vereinbart, dass das Pferd nicht als...

  1. getmohr

    getmohr ************

    Hallo Foris,

    eine Bekannte vom Stall hat vor 6 Jahren ihr Pferd verkauft. Im Vertrag wurde damals vereinbart, dass das Pferd nicht als Schulpferd eingesetzt werden darf.
    Dies begründete sich nicht in einer krankheit etc des Pferdes, sondern darin, dass dies einfach nicht für das Pferd gewünscht war.

    Die Bekannte hat jetzt vor einigen Tagen erfahren dass das Pferd bereits seit Jahren vom neuen besitzer im Schulbetrieb eingesetzt wird, möglichweiweise bereits von Anfang an. Als sie das Pferd im neuen Stall besuchen wollte stellte Sie fest dass das Pferd offenen Satteldruck an mehreren Stellen hatte und trotzdem im Untericht geritten wird etc.!!!

    Jetzt möchte sie das Pferd zurücknehmen und sich dabei auf Vertragsbruch berufen, da ja vereinbart war, dass das Pferd nicht als Schulpferd genutzt werden darf.
    Meint ihr es bestehen Chancen??

    Wie sieht das aus, ist ein vertragliches Verbot zum Schulpferdeeinsatz überhaupt zulässig, wenn seiotens der "Beschaffenheit" des Pferdes nichts dagegen spricht?
     
  2. Katrin

    Katrin Inserent

    Ich seh das so, wenn ich das schriftlich hab, dann kann ich auch was machen. Also hat sie ienen Vertrag unterschrieben und der neue Besi auch, dann spricht meiner Meinung nach nichts dagegen das Pferd wiederzuholen, besser gestern als morgen. Allerdings würde ich mich sofort an einen Anwalt wenden, mit dem ich die Sache durchgehe, die haben meist so nette Ideen, wie man denen Druck machen kann, ohne dass sie gleich pampig werden, weil sie meinen eh recht zu haben.
    Drück deiner Bekannten und dem Pferd die Daumen, dass sie es wiederbekommt, ohne Probleme.

    Liebe Grüße
     
  3. playoff67

    playoff67 Inserent

    Hallo,
    hat das Pferd denn noch den gleichen Besi wie vor 6 Jahren? Falls das Pferd
    den zwischenzeitlich gewechselt haben sollte, könnte es vielleicht Probleme geben, wenn es in dem Vertrag nicht verankert wurde.(Bin allerdings kein Anwalt) Aber ich würde es auch drauf ankommen lassen, schon alleine des Pferdes wegen. Viel Glück das ihr es wiederbekommt und teile mit wie es ausgegangen ist.
     
  4. LadyX

    LadyX Inserent

    wenn das Pferd noch den gleichen Besitzer hat, kann deine Bekannte das Pferd zurückholen wegen Vertragsbruch. Falls das Pferd weiterverkauft wurde, gebe ich playoff recht, könnte es sich etwas schwieriger gestalten und kommt sicher zum Rechtsstreit, denn die dritte hat das Pferd dann im guten Glauben gekauft und man kann der dann den Vorsatz natürlich nicht nachweisen. Sowas finde ich echt den Hammer, wenn man schon einen Vertrag mit verschiedenen Klauseln macht und dann wird das gebrochen.
    Mit meinem damaligen Pferd haben wir auch so einen Vertrag gemacht, dass das Pferd auf keinen Turnieren mehr starten darf und auch fürs springen nicht mehr eingesetzt werden darf. Ich hatte Glück. Das Pferd geniesst seinen Lebensabend auf der Koppel und geht hin und wieder mit Kiddis ins Gelände.
     
  5. grettir

    grettir **Pferdebetüddelerin**

    hey getmohr!

    das ist ja wohl der hammer!
    ich sehe das auch so wie die anderen.
    Wenn das Pferd noch immer in den gleichen Händen ist, an den sie das Pferd verkauft hat, sollte das weiter kein problem sein. :GEEK:

    allerdings, wenn es jetzt einen neuen Besi hat, wird es schwieriger....
    ...rate deiner bekannten, dass sie mal mit einem anwalt drüber spricht und sich ein paar tipps geben lässt.

    Vor allem, würde ich dem jetzigen Besi vorher nichts sagen und merken lassen, weil er dann evtl das Pferd noch schnell einer bekannten o.ä. weitervekaufen könnte! :elvis:

    Viel Glück !
     
  6. LadyX

    LadyX Inserent

    wenn du einen guten Anwalt brauchst für deine Bekannte, dann kontaktiere mich per PN. Hab da einen super Anwalt, der mir damals von der FN empfohlen wurde und auf Pferderecht spezialisiert ist.
     
  7. Nise

    Nise Neues Mitglied

    Vertragsbruch ist immer so eine Sache. Wenn als Vertragsstrafe nicht die Rückgabe des Pferdes ausgemacht wurde, kann es schwierig werden das Tier zurück zu bekommen.
     
  8. Daria

    Daria Inserent

    Hab mich mal bei ner Rechtsanwältin schlau gemacht(aber nur unter vorbehalt): Bei Vertragsbruch, könnte man den Vertrag rückabwickeln, also das deine Bekannten den Vertrag rückläufig machen. Sie müssten dann den Verkaufspreis zurückzahlen und würden das Pferd dafür wiederbekommen. Aber das kommt halt immer auf den Vertrag selber an! Wenn sie das dareingenommen habe mit dem Schulpferd, wäre es besser gewesen wenn sie noch dazu geschrieben hätten, was passier, wenn das Pferd trotzdem als Schulpony genutzt wird.
    Es kann auch sein, dass deine Bekannten jetzt nur Schadensersatz bekommen. Dem Pferd wäre damit aber auch nicht geholfen.

    LG Daria
     
  9. getmohr

    getmohr ************

    hey, vielen Dank für die vielen Antworten.

    Ja, das Pferd ist noch beim gleichen besitzer und meine Bekannt war wohl auch schon am Stall und hat mit ihm geredet. Er streitet ab, dass das Pferd als Schulpferd eingesetzt wird, aber es gibt wohl mehrere "Teugen" und im Internet wird das Pferd als Schulpferd vorgestellt...

    Habe meiner Bekannt jetzt erstmal geraten eine Rechtschutzversicherung abzuschließen und erst dann einen Anwalt zu kontaktieren... Wobei das mit der Rechtsschutzversicherung bereits mehr als schwierig werden könnt, da ja der vertragsbruch bereits stattgefunden hat, könnte also sein, dass sogar bei einer versicherung ohne Wartezeit der Fall nicht darüber abgewickelt werden kann...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2007
  10. playoff67

    playoff67 Inserent

    Hallo,
    ich bin mir auch nicht sicher wg. der Rechtsschutz, aber muss man nicht erst eine geraume Zeit drin sein bevor man sie dann in Anspruch nimmt? Aber so oder so, drücke ich Euch die Daumen, das sie das Pferd zurückholen kann.
     
Die Seite wird geladen...

verkauftes Pferd zurückholen wg. Vertragsbruch??? - Ähnliche Themen

Verkauftes Pferd zurück nehmen- kompletter Kaufpreis zurück?
Verkauftes Pferd zurück nehmen- kompletter Kaufpreis zurück? im Forum Pferde Allgemein
Pferd steigt ohne Kommando
Pferd steigt ohne Kommando im Forum Bodenarbeit
Jungpferd
Jungpferd im Forum Allgemein
Pferd bleibt im Gelände einfach stehen
Pferd bleibt im Gelände einfach stehen im Forum Bodenarbeit
Utensilien zur Pferdeosteopathie
Utensilien zur Pferdeosteopathie im Forum Haltung und Pflege
Thema: verkauftes Pferd zurückholen wg. Vertragsbruch???