1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verladetraining - wie stelle ich es an?

Diskutiere Verladetraining - wie stelle ich es an? im Bodenarbeit Forum; Hallo zusammen, kürzlich war ich mit Pferd verreist. Dafür musste das Pferd natürlich verladen werden. Grundsätzlich haben wir kein schlimmes...

  1. emmski

    emmski Bekanntes Mitglied

    Hallo zusammen,

    kürzlich war ich mit Pferd verreist. Dafür musste das Pferd natürlich verladen werden.
    Grundsätzlich haben wir kein schlimmes Problem, aber das Verladen klappt noch nicht so zuverlässig.
    Das Pferd ist beim Aufladen nicht sonderlich gestresst, aber testet doch ganz gerne mal, ob das jetzt wirklich sein muss mit dem auf den Hänger laufen.

    Bei der Rückfahrt aus dem Urlaub hatte sie so einen "Nein, ich will nicht"-Moment. Auch nach drei Anläufen, gut zureden und einem Apfel wollte sie nicht einsteigen. Gelöst haben wir das dann so: Vorne einer am Halfter der etwas Druck macht und mit dem Hafereimer klappert. Links und rechts einer, damit Madame nicht an der Rampe vorbei läuft. Dann haben wir erst rechts, dann links ihre Hufe aufgenommen und auf die Rampe gestellt. Sobald beide Vorderhufe drauf waren konnte Frau Pferd dann auch plötzlich wieder selber laufen und ist willig rein gelaufen.
    Ja, aber was wenn ich mal nicht 3 Leute zur Verfügung habe?
    Der Hänger zur Rückfahrt war ein anderer als auf der Hinfahrt und hatte einen kleinen Absatz um auf die Rampe zu kommen, vielleicht hat sie auch das irritiert. Trotzdem sollte das Verladen ja klappen - mit jedem Hänger.
    Bei der Fahrt steht sie ganz ruhig, ist nicht nervös und eigentlich nur mit dem Heunetz beschäftigt. Also auch da hat sie keine Angst.

    Bisher ist sie einem fast immer gleich in den Hänger gefolgt, manchmal bleibt sie auch erstmal stehen und man muss neu Anlauf nehmen. Das oben beschriebene war das erste Mal dass wir ein paar Minuten mehr gebraucht haben, um sie rauf zu bekommen.

    Ich habe das Gefühl, je öfter sie stehen bleibt und man neu Anlauf nimmt desto weniger geht sie mit. Also dann wird sie aufgeregter und ich immer nervöser und bekomme Zweifel, ob sie mitkommt oder nicht. Natürlich bleibe ich möglichst ruhig und bestimmt, so dass sie meine Anspannung (hoffentlich) nicht mitbekommt.

    So nun zu meiner Frage:
    Auf unserem Hof haben wir einen Hänger zum Üben zur Verfügung. Da würde ich gerne Verladetraining machen. Wie stelle ich das nun am besten an?
    Soll ich es alleine versuchen? Oder lieber erstmal mit einer weiteren Person? Welches Halfter/Kappzaum etc? Mit Futter locken oder soll sie auch ohne hochgehen?
    Ich habe auch schon gelesen dass dieses Dually Halfter zum Verladen gut sein soll. Aber das ist ganz schön teuer dafür dass ich sonst nicht wüsste wofür ich das nehmen sollte... Hat damit schon jemand Erfahrung?

    Vielleicht hat ja jemand schon Erfahrungswerte mit dem Verladetraining. Über Tipps würde ich mich freuen :)

    Liebe Grüße!
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

  3. emmski

    emmski Bekanntes Mitglied

    Dankeschön! Die habe ich über die Suchfunktion leider nicht gefunden.
    Ich schaue gleich mal rein :applaus:
     
    Charly K. gefällt das.
  4. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Tip für die Suchfunktion:
    Erst auf die Startseite gehen, dann ins Such-Feld eingeben:
    Verlade* - das Sternchen steht für Platzhalter, also wird nach Verlade(training), Verlade(n) etc. gleichzeitig gesucht,
    Häkchen setzen bei "nur die Titel durchsuchen"
    - dann klappt die Suche meist ganz gut. ;)


    LG, Charly
     
    Kigali und emmski gefällt das.
     
  5. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Dieses Verladetraining ist absolut ein Ding für sich. Es kommt auf das Pferd an, auf dich, auf den Hänger usw.

    Prinzipiell mach ich Verladetraining gerne allein. Ich will niemand, der da komische sachen drum rum macht. Ich parke den Hänger an eine Stallwand, dass ich nur noch eine Seite zum begrenzen habe.
    Ausrüstung ist meine Wahl: Lange Dressur oder Fahrgerte, Halfter, Strick , Handschuhe.

    Den Strick lege ich von der linken Seite über das Halfter durch den Ring an, und hänge ihn oben im Ring ein.

    ÄHNLICH dem hier:

    [​IMG]

    Das habe ich von einer Trainerin die nach LTJ ausbildet übernommen. Somit habe ich den Druck am Halfter anders Verteilt und komme nicht ins "Ziehen" weil das eigentlich nur Gegenzug bedeutet.

    Wichtig ist, du musst mit dem Pferd zusammen gehen. nicht oben stehen und ziehen, hoffen er kommt dann. Sondern zusammen rein gehen. Auch mal ruhig auf der Rampe stehen lassen. Jeder Schritt zur Seite, wird sanft korrigiert, jeder Schritt nach Hinten wird sanft korrigiert. Steht das Pferd zufrieden, wird es belohnt, nach einer kurzen Zeit aufgefordert, noch einen Schritt zu gehen usw. Nicht Ziehen ist wichtig!

    Drinnen sollte immer schon ein Eimer mit Futter hängen. Dass dein Pferd möglichst von selbst eine weile stehen bleibt und weiß, dass drinnen was zu fressen ist. Ganz vollgefuttert sollte dein Pferd auch nicht sein, weil dann ist das drin sein ja gleich nicht mehr so... wichtig.

    Die lange gerte ist dein Arm. Damit kannst du auf der Seite begrenzen durch sanftes Anlegen am Körper des Pferdes oder auch auffordern durch ganz leichtes Anticken des jeweiligen Beines.

    Zieht dein Pferd den KOpf nach oben, hast du zu viel Zug am Strick.
     
    Habiba, Sancta und emmski gefällt das.
  6. emmski

    emmski Bekanntes Mitglied

    Hört sich gut an! Wie kann ich mir das denn aber vorstellen, wenn ich mit ihr zusammen rein will, ich bin auf Kopfhöhe, wir laufen los bis zur Rampe, dort bleibt das Pferd stehen und geht 2-3 Schritte zurück oder an der Rampe vorbei.
    Wenn ich an ihrem Kopf bin, wie korrigiere ich sie denn dann am besten?
    Also mit der Gerte komme ich ja dann nicht so gut an die Hinterhand, um sie z.B. wieder vorwärts zu schicken... Oder?

    LG
     
  7. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Darum sagte ich ja, brauchst du eine Lange oder eine Fahrgerte mit 1,50m...

    Sie bleibt stehen, du auch. Sie geht rückwärts, du tippst sie an. Sie geht zur Seite, du nimmst die Gerte an ihre Seite und korrigierst sie gerade. Klar, liest sich leicht, ist schwer. Du brauchst Geduld, Ruhe und Konsequenz.
     
  8. emmski

    emmski Bekanntes Mitglied

    Okay, dann schaue ich mal was wir so da haben und werde es bei Gelegenheit mal so versuchen.

    Grade beim ersten Mal Training werde ich mir einen Tag aussuchen an dem wir viiiel Zeit haben :autsch:
     
  9. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Mach nicht zu lange. Max 15-20 Minuten. Es ist nicht schlimm, wenn sie beim ersten mal nicht rein geht. Aber es ist wichtig, wie du das Training verlässt!

    Oberste Prio sollte sein: Kein Stress, aber auch nicht verdeppen lassen. Also die Vier sollten schon auf die Rampe drauf. Und das interesse sollte auch beim Hänger liegen. Wenn sie in die Luft sieht und eigentlich nicht dabei ist, bringt es dir nichts.

    Ich mache Tag 1 meist nur mal Hänger gucken. Überall am Hänger mal dagegen klopfen. Mal hier klopfen, mal da. Mal auf der Rampe ein wenig rumstampfen usw. Alle viere auf die Rampe und interesse ohne Stress reicht schon. Der 1. Tag ist auch nur mal zum abchecken, also zu wissen, es geht nicht nach hinten und nicht zur Seite.

    Am 2. Tag fange ich dann erst an, in den Hänger zu wollen. Wenn das aber tief sitzt und hier auch kein Erfolg ab zu sehen ist, dann hör lieber ohne Stress auf. Nicht zu lange machen. Das gibt auch Stress. manche konzentrieren sich auch nur 10 Minuten, da sind 20 dann schon deutlich zu viel!
     
    murphilu gefällt das.
  10. emmski

    emmski Bekanntes Mitglied

    Wenn alle Viere erstmal auf der Rampe sind ist der Rest eigentlich kein Thema mehr. Also mein Problem liegt eher darin dass sie den ersten Schritt auf die Rampe drauf macht glaube ich...

    Ich werde mal schauen wie sie am ersten Tag reagiert und davon abhängig machen wie ich weitermache bzw ob ich es lieber auf mehrere Tage aufteile
     
Die Seite wird geladen...

Verladetraining - wie stelle ich es an? - Ähnliche Themen

Alternatives Verladetraining
Alternatives Verladetraining im Forum Bodenarbeit
Verladetraining in Hamburg??
Verladetraining in Hamburg?? im Forum PLZ Raum 2
Verladetraining
Verladetraining im Forum Pferde Allgemein
was der Einsteller fordert..
was der Einsteller fordert.. im Forum Haltung und Pflege
Offene Stellen unterm Schweif
Offene Stellen unterm Schweif im Forum Äußere Erkrankungen
Thema: Verladetraining - wie stelle ich es an?