1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verwahrlostes Pferd, was würdet ihr machen??

Diskutiere Verwahrlostes Pferd, was würdet ihr machen?? im Pferde Allgemein Forum; Hallo Ihr :) Ich weiß irgendwie nicht recht wie ich hier anfangen soll. Am Besten ich beschreibe mal worum es geht. Alsoo. Die Besi des...

  1. Sabrina1991

    Sabrina1991 Neues Mitglied

    Hallo Ihr :)

    Ich weiß irgendwie nicht recht wie ich hier anfangen soll. Am Besten ich beschreibe mal worum es geht.

    Alsoo. Die Besi des Stalls wo mein Pferd derzeit steht sucht schon seit längerem ein Pferd für ihr Kind (12 Jahre), da ihr das Pony was sie bisjetzt hatte so langsam einfach zu klein wird und sie damit erreichen will, ihre Tochter langsam darauf vorzubereiten, dass sie es bald nicht mehr reiten kann. Mit dem Pony kann man alles machen und ist auch super lieb und deswegen sollte dies das neue Pferd möglichst auch sein.
    Naja irgendwie sind sie jetzt auf eine 9 Jährige Stute gestoßen, weiß auch nicht genau wie. Wo genau sie herkommt kann ich leider hier nicht direkt schreiben, da es evt bekannt sein könnte und sich die Besitzer des Pferdes evt auf den Schlipps getreten fühlen. Auf jedenfall haben diese über 20 Pferde, bilden diese für "Shows" aus und nur die Besten werden genommen und es scheint um die anderen nicht. Eines dieser "Anderen" Pferde steht jetzt bei meiner Stallbesi. auf dem Hof und wir wissen keinen Rat.
    Sie haben zu den Besi. des Pferdes gesagt, dass sie es erstmal auf Probe nehmen, da sie ja beim Anschauen schon gesehen haben wie schlecht es dem Pferd ging. Glaub sie haben es aus Mitleid geholt.
    Also sie ist voll lieb, verschmust und anhänglich. Jedoch total abgemargert, hat eine Fehlstellung an den vorderen Beinen. Auf einer schiefen Weide kann es kaum stehen und es sieht fast so aus als wenn sie umkippt.
    Den 2. Tag nachdem das Pferd kam hatte die Stallbes. sofort TA und Osteopath da. Diese waren Erschrocken von dem Zustand des Pferdes und meinten dass das an Tierquälerei grenze. Der TA meinte, dass das Pferd durch die Fehlstellung keine Schmerzen habe und man es (wenn es aufgepäppelt wird) auch IRGENDWANN mal reiten könnte. Der Osteopath hat sie eingrenkt und beide waren der Meinung dass es sehr viel Geduld braucht das Pferd wieder so weit zu bekommen um vernünftig mit ihr arbeiten zu können. In dem Zustand würd kein Sattel passen, garnichts. Naja gut dann noch eine Wurmprobe gemacht. Sie war natürlich total verwurmt-.- Naja
    Dann wollten wir sie heute nur kurz mal longieren um zu schauen ob sie da smit sich machen lässt. Ja super fing schon beim Hufeauskratzen hinten an. Die ganze Zeit war sie super lieb bis man an ihre Hinterbeine wollte. Haben glaub fast eine halbe Stunde gebraucht mit liebevollen einreden und vielen Leckerlies. Frage mich wie der Hufschmied es geschafft hat das Pferd auf allen 4 Hufen zu beschlagen. NAJA. Danach beim longieren hat auch alles gut geklappt, bis man einmal kurz mit der Pitsche gewedelt hat. Ja da war alles vorbei. Gestiegen, gebuckelt und weggerannt. Whs hat sie damit keine guten Erfahrungen gemacht. Der Körper ist auch übersäht mit Wunden (angeblich von anderen Pferden) jaja... -.-

    Könnte jetzt noch weiterschreiben aber nun zu meiner eigentlichen Frage:
    Was würdet ihr in dem Fall machen? Es ist nur noch eine Box frei, meine Stallbesi sucht eig ein Pferd für ihr Kind und bis die Stute soweit ist dauert es noch lang. Zurückgeben wäre auch richtig blöd, weil uns das Pferd richhtig leid tut. Dann kommt sie gewiss zum Schlachter und das muss nach der Meinung des TA nicht sein. =(

    Lieben Gruß
     
  2. Jörg

    Jörg Inserent

    es kommt darauf an ob sich der TA. sich sicher ist ob das Pferd ansonsten Fitt ist.Dann würde ich das Pferd Behalten,auch wenn es ein bisschen dauert bis es Geritten werden darf
    Solche Pferde sind dann meistens sehr Dankbar und gehen mit ihren Besitzer durch das Feuer
     
  3. lise

    lise Inserent

    Schwierige Frage, leider kann man nicht jedes Tier, das Hilfe braucht, retten, aber wenn der TA meint, daß man das mit viel Geduld hinbekommt, würde ich das Pferd gemeinsam versuchen, zu traínieren, wenns finanziell geht, heißt das.
    Ich hab auch schon den Hof voller Tiere, ein paar Katzenzuläufer darunter, eine mehr oder weniger, meint man, macht das nichts aus, aber was, wenn eine mal den TA braucht,da kommts dann schon drauf an, ob ich 3 oder 4 hab... leider.Das kann teuer werden, selbst bei kleinen Miezen.
    Mit den Pferden ist es eben auch so. Verursacht es zu viele Kosten, gehts eben nicht, so gerne man dem Tier was Gutes täte, aber ich bin auch sicher, der Einsatz würde sich lohnen.Die Tiere sind wirklich oft sehr dankbar, außer, sie haben das schon zu lange mitgemacht, dann kanns schwierig werden.
    Auf jeden Fall würde ich das Vetamt dort mal hinschicken, wo das arme Tier herkommt. Die sollen sich den S...stall mal anschauen.
    Leider kommt sowas immer wieder vor. Wenn Ihr was außer der Reihe tun wollt, ich bin Mitglied im örtlichen Tierschutzverein, nur so als Vorschlag, das kostet 15 Euro im Jahr,also fast nix.Wenn man mal ein bisserl Geld über hat, kauft man Futter oder Decken oder Leckerchen und bringt das hin, geht mal Gassi mit nem Hund, und wenn das jeder tut, dann gehts den Tieren schon ein Stück weit besser. Das sind zwar keine Pferde, aber auch Tiere. Alles Gute mit der Süßen, so Ihr sie behalten könnt.
     
  4. Sabrina1991

    Sabrina1991 Neues Mitglied

    Hallo :)

    Ja bin auch ganz eurer Meinung und auch mal gespannt, wie sich die Stallbesi. entscheiden. Sie waren gestern Abend mit der Stute im Wald ein bisschen spazieren und das hätte wohl sehr gut geklappt. Einwände vom TA gibt es nicht, also das Pferd könnte man wohl wieder mit viel Mühe und Geduld aufpäppeln. Soweit ich weiß wollen Montag die Besi. der Stute nochmal vorbeischauen, weil sie es angeblich nicht verstehen können, warum das Pferd keine Hufe gibt und man es nicht longieren kann. Bin ja mal gespannt was es gibt.
    Ja mit dem Vet.amt hatten wir auch schonmal überlegt, da es der TA ja auch schon vorgeschlagen hatte. Aber erstmal abwarten.
    Wollte mich einfach nur mal schlau machen was andere darüber denken die jetzt so direkt nichts mit der Situation zu tun haben oder ob es noch andere Möglickeiten gibt, wenn sie sich entschließen das Pferd nicht zu behalten, es irgendwo anders hinbringen zu können, zB in eine Auffangstation oder so. Weiß ja nicht ob es sowas gibt :)

    Lieben Gruß
     
     
  5. Catherin

    Catherin Inserent

    Mitleid ist ja schön und gut, aber ....

    Das Pferd sollte ja eigentlich für einen bestimmten Zweck angeschafft werden und den sehe ich bis mittelfristig mit diesem Tier keinesfalls erfüllt; ob es langfristig den Anschaffungszweck erfüllen wird und kann, ist momentan wohl dahingestellt.

    Zur Zeit ist der Markt stark gesättigt und dies bedeutet, dass man auch gute und gut ausgebildete Pferde für wenig Geld bekommen kann.
    Ich bin selbst Mutter; mit gutem Gewissen würde ich niemals ein Pferd als Reittier für eines meiner Kinder anschaffen, wenn der offensichtliche Tenor ein Mitleidskauf ist.

    Wir alle wissen, dass ein Pferd nicht in der Anschaffung die grossen Kosten verursacht, sondern in der Haltung. Auch hier sehe ich auf längere Sicht einen grossen "Sonderposten", den man nur dann auf sich nehmen sollte, wenn man ihn sich locker leisten kann.

    Ich weise gern darauf hin, dass dies mein ganz persönlicher Gedankengang zu solchen Mitleidskäufen ist und dass ich hier natürlich mit "klarem Kopf" formulieren kann, weil ich nicht selbst von der Situation betroffen bin.
     
  6. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Es ist schwierig in so einer Situation zu Handeln, weil das Pferd einem leid tut.
    Das richtige wäre wohl das Pferd zurück zu geben und nicht zu kaufen. Dabei gleichzeitig eine Anzeige ans Veterinäramt schicken, damit die den Stall kontrollieren.
    Nur so helft ihr den Pferden langfristig: Denn die Verkäufer denken sich super, so einfach verkauft man herunter gekommene Pferde und werden das ganze noch als positive Verstärkung sehen und weiter so handeln! Solchen Menschen darf man kein Pferd abkaufen.
    Ausserdem was würden denn die SB als Preis zahlen wollen? Da ging doch automatisch der Streit los. Beschaffenheit und Gewährleistung für so eine "Ruine" stelle ich mir auch sehr heikel vor.
    Ich verstehe auch nicht wieso dieses Pferd in so einem Zustand überhaupt zur Probe mitgenommen wurde, wer weiß schon welche versteckten Infektions-Krankheiten in so einem auffällig krankem Tier sind?
    LG
     
  7. Sabrina1991

    Sabrina1991 Neues Mitglied

    Hallo :)

    Wollte einfach nochmal kurz berichten, was es jetzt mit dem Pferd gegeben hat (falls es jem. interessiert).

    Meine SB haben sich dazu entschieden, die Stute zu behalten. Mittlerweile haben sie für das Pferd extra "angebaut". Sie hat jetzt eine große Box mit Zugang auf einen großen Paddock. Sie kommt auch schon mit 2 anderen Ponys auf die Weide und fühlt sich pudelwohl. Sie hat auch schon zugenommen und ist natürlich weiterhin in TA Behandlung. Es wurde ein Blutbild gemacht und in Bezug darauf war Gott sei dank alles in Ordnung.
    Das Pferd ist echt voll lieb, denke das mit dem Longieren und Hufe geben bekommt man mit viel Geduld in den Griff. Wir versuchen alles langsam angehen zu lassen und mit Bodenarbeit anzufangen Vertrauen zu schaffen.

    Mit den "damaligen Besi" des Pferdes sind sie sich wohl einig geworden. Meine SB haben mir noch erzählt, dass als sie bei denen am Stall waren die anderen Pferde alle ganz in Ordnung und gesund aussahen. Sie können sich nicht erklären, warum dann die Stute so aussieht, naja. Trotzdem haben sie zusammen mit dem TA das Veterinäramt eingeschaltet. Lieber einmal mehr geschaut, als einmal zu wenig.

    Denke, dass das ganze noch ein gutes Ende geben wird und die Stute sich erholt und evt irgendwann wieder geritten werden kann (zwar nicht im Turniersport) aber als Freizeitpferd allemahle :)

    Lieben Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Verwahrlostes Pferd, was würdet ihr machen?? - Ähnliche Themen

verwahrlostes Pferd
verwahrlostes Pferd im Forum Pferdeflüsterer
Lasst ihr Andere aufs Pferd ?
Lasst ihr Andere aufs Pferd ? im Forum Allgemein
Pflegepferd hat Angst vor Kontakt
Pflegepferd hat Angst vor Kontakt im Forum Pferdeflüsterer
Pferd arbeitet gegen mich
Pferd arbeitet gegen mich im Forum Allgemein
Altes Pferd...
Altes Pferd... im Forum Sonstiges
Thema: Verwahrlostes Pferd, was würdet ihr machen??