1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

verzögerter Fellwechsel

Diskutiere verzögerter Fellwechsel im Haltung und Pflege Forum; Meine beiden Ponies tun sich im Frühjahr immer sehr schwer mit dem Fellwechsel. Sie sind 7 und 8 Jahre alt, stehen im Offenstall mit...

  1. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Meine beiden Ponies tun sich im Frühjahr immer sehr schwer mit dem Fellwechsel. Sie sind 7 und 8 Jahre alt, stehen im Offenstall mit kontrolliertem Weidegang und erhalten zusätzlich ein kleinwenig Kraftfutter, im Winter auch mal Möhren, Äpfel, Öl.
    Der Allgemeinzustand ist sehr gut, die Hufe top, alles wichtige ist gecheckt, bei dem einen habe ich ein Blutbild machen lassen- alles okay.
    Nun frage ich mich, ob man unterstützend etwas zufüttern kann, was gezielt dem Fellstoffwechsel hilft.
    Eine Freundin meinte, es gäbe ein Zusatzfutter namens "Gladiator plus", daß super helfen würde.
    Hat irgendwer von euch schon mal davon gehört? Füttert es jemand?
    Es gibt ja sooo viele Mittelchen, von Kieselgur über Biotin bis zu Algen etc., und alles soll helfen!
    Wie gesagt, Hufe, Mähne und Fell an sich sind super, nur der Wechsel dauert ewig. Im letzten Jahr haben sie bis Ende Juni im Fellwechsel gestanden, und Ende August fängt dann das Winterfell wieder an zu sprießen :mask:
    Was tun?
     
  2. Aniele

    Aniele Inserent

    also ich gebe meinen dann brennessel ins futter jeden tag eine hand voll und ich finde sie haben es so etwas leichter mit dem fell, dazu mach ich sie komplett nass wenn es warm genug ist, das wäscht auch ein bisschen fell raus.
    und eine gute bürste ein metallstriegel oder so. damit jeden tag ordentlich bürsten dann klappt das schon. wenn sie im offenstall stehe und nach dem kalten winter ist es klar dass sie damit etwas länger zutun haben, wenn sie sonst fit sind.
     
  3. Saphira

    Saphira Inserent

    Hey,
    meine rb braucht auch immer ein bisschen länger mit dem Fellwechsel als andere. Ich putz sie dann einfach regelmäßig mit so einem Metallstriegel, der wie ein kleines Messer das Winterfell ein bisschen mit rausschneidet und gleichzeitig reinigt. Dadurch hat sie es leichter. Mit solchem Futter kenn ich mich leider nicht aus, aber frag doch mal in einem Laden nach, der Pferdefutter verkauft. Die kennen sich da bestimmt aus. lg
     
  4. Kiba

    Kiba Inserent

    Mein Dicker bekommt jeden Morgen und Abend nen Schuss Öl mit ins Futter und wird regelmäßig aller 2 Tage geputz. Er schiebt rotz Winterdecke viel Fell. Aber so sind wir dann meißt ende Mai Winterfellfrei.

    LG
     
     
  5. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Pferdefutter erhält man hier nur bei der Raiffeisen oder im Landhandel, aber die haben im Grunde keine Ahnung. Die verkaufen das, was die Leute haben wollen, also Deuka-Futter, Eggersmann etc.
    Und jeder Futtermittelhersteller hat sein eigenes Zusatzfutter, und alles ist das Beste:confused2:.
     
  6. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Über das Gladiator habe ich im Friesenforum (glaube ich) mal was gelesen. Das sind ja Fell-Experten :laugh:
    Ansonsten kann Leinsamen auch helfen. Das ist ja auch sehr gut fürs Fell und, wenn du das komplette Korn fütterst, brauchst du kein Öl mehr zu geben, weil das ja im Korn drin ist. Da gibt es auch diesen Goldleinsamen, den man nicht großartig kochen muss.
     
  7. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    also das Gladiator plus kenn ich nicht (hab nur mal ganz kurz gegooglet, um überhaupt zu wissen, worum`s geht :wink:).
    Hab da allerdings keine Inhaltsliste gefunden -und das mag ich immer gar nicht!

    Weißt du genauer, was da drin ist/sein soll?

    Ansonsten bin ich persönlich immer sehr für die möglichst naturbelassene Variante.
    Weil das in der Regel vom Organismus auch besser verarbeitet wird und überhaupt besser aufgenommen wird.

    Zudem hast da tendenziell eher positive als negative Nebenwirkungen. (klar, Allergie etc gibt`s immer)

    Da würde ich (und das tu ich auch :smile:) eher zu Leinsamen, hochwertigem Speiseöl und/oder Himalaya-Salzleckstein bzw Kieselerde (oder ähnliche Kieselprodukte) greifen.
    Bei Kieselprodukten und wohl auch bei Meer- bzw Himalayasalz sagt man, dass du so ziemlich alle Mineralien und viele Spurenelemente auf natürliche Art und Weise und auch in natürlichem Verhältnis vorliegen hast.

    Und Fellwechsel hat ja immer viel mit Mineralien und Spurenelementen zu tun.

    Was dafür auch gut ist, ist Bierhefe. Da sind dann auch noch zusätzlich einige Vitamine drin (viele B-Vit.s).
    Gibt`s meines Wissens auch in verschiedensten Darreichungsformen. Auch fürs Pferd.

    Das sind paar natürliche Varianten, die mir dazu spontan einfallen.

    Brennessel ist übrigens auch für Waschungen gut geeignet! Hilft sogar gegen diverse Fellparasiten!
    Dafür einfach paar Brennessel in einen Eimer Wasser. Zeit stehen lassen. (also eine Art kalter Tee :wink:) Und damit Fell benetzen.
     
  8. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Danke für eure Antworten!
    Nein, ich weiß eben nicht, was im "Gladiator Plus" enthalten ist. Mich stört ebenfalls, daß auf die Inhaltsstoffe überhaupt nicht eingegangen wird.
    Es gibt ja sooo viele verschiedene Möglichkeiten der Zufütterung, Öl, Leinsamen, Bierhefe, Kieselerde, Biotin, und tausend andere Mittelchen.
    Ich werde halt im nächsten Winter ein hochwertiges Mineralfutter suchen/füttern und hoffen, daß es den Fellwechsel im nächsten Frühjahr besser unterstützt.
     
  9. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Mein persönlicher Favorit wäre glaub ich Bierhefe.

    Mineralfutter können gut sein. In den meisten Fällen sind die aber auch künstlich hergestellt und chemisch zusammen gemixt.

    Ich persönlich würde mein Glück mit Bierhefe + z.B. Weizenkeimöl oder Leinöl oder sowas versuchen.
    Ich denk, damit müßtest du ganz gut beraten sein...
     
  10. Haflingerpferd

    Haflingerpferd Mitglied

    Meine RB hat Bierhefe bekommen und das hat auch sofort angeschlagen.
    Nach ca. einer Woche war das Fell schon weniger und jetzt sieht er wieder
    Sommerlich gekleidet aus =]

    Zusätzlich soll es die Hufe stärken, was ich bei ihm noch nicht feststellen
    konnte, zumal er sowieso sehr gute Hufe hat und nur alle 8 Wochen aus-
    geschnitten wird.

    Von der Bierhefe soll je nach Gewicht des Pferdes gefüttert werden. Das
    bedeutet bei meiner RB ca. 20g. Er ist 153cm groß und ein sehr sportlich
    gebauter Haflinger.​
     
Die Seite wird geladen...

verzögerter Fellwechsel - Ähnliche Themen

Probleme im Fellwechsel
Probleme im Fellwechsel im Forum Allgemein
Depression oder Fellwechsel und "dieses" WEtter... Normal oder Anlass zur Sorge?
Depression oder Fellwechsel und "dieses" WEtter... Normal oder Anlass zur Sorge? im Forum Sonstiges
Futterzusatz für den Fellwechsel
Futterzusatz für den Fellwechsel im Forum Pferde Allgemein
Fellwechsel und kahle Stellen
Fellwechsel und kahle Stellen im Forum Haltung und Pflege
Fellwechsel, wann wird ein schwarzes Fohlen weiss?
Fellwechsel, wann wird ein schwarzes Fohlen weiss? im Forum Pferde Allgemein
Thema: verzögerter Fellwechsel