1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vollpension oder Selbstversorger

Diskutiere Vollpension oder Selbstversorger im Haltung und Pflege Forum; Hallo zusammen, ich bin selber Selbstversorgerin und mache wirklich alles allein, also reiner Frauenpower!!! Der Hof wo ich einen Teil gepachtet...

  1. playoff67

    playoff67 Inserent

    Hallo zusammen,
    ich bin selber Selbstversorgerin und mache wirklich alles allein, also reiner Frauenpower!!! Der Hof wo ich einen Teil gepachtet habe, soll verkauft werden, ich muss natürlich überlegen wohin mit meinen Hottis, allerdings sträubt sich alles dagegen wieder in einen Reitstall zu gehen, auch wenn da Vollpension ist. Ich habe ein Problem damit mir vorschreiben zu lassen wann ich meine Pferde rauslasse etc. Frage: Wie sieht es bei Euch aus???
     
  2. Osaka

    Osaka Inserent

    Da es alles sehr teuer und arbeitsaufwendig ist denke ich manchmal noch an gute, alte Zeiten als ich in einem vernünftigen Pensionsstall gewesen bin. Ich hab aber auch schonmal Pech gehabt mit einem Pensionsstall.
    Ich finde es als Selbstversorger aber auch besser das man selbst entscheiden kann welches Heu und wieviel man füttert und man hat auch nicht das Problem das wenn Leute kommen und gehen mit den Pferden, das man sein Pferd zusammen mit Artgenossen laufen hat, die sich nicht verstehen. Wenn man meist junge Pferde hat, die in der Rangordnung immer ziemlich weit unten sind, muss man dann schon so einiges an Verletzungen in Kauf nehmen.
    Das muss ich jetzt nicht mehr. Auch die Verwurmungsgefahr ist als Selbstversorger minimiert, da man alle zusammen entwurmt und in einem großen Reitstall ofmals den Überblick verliert welche Pferde wann entwurmt werden.
    Bei mir ist jetzt die Schubkarre und der Anbindehaken auch nie besetzt und Führstricke liegen am nächsten Tag noch dort, wo man sie hingelegt hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Feb. 2008
  3. Texas

    Texas Inserent

    huhu,

    kenne deine situation nur zu gut,habe auch schon alles mögliche mitgemacht.selbstversorger,halbp.und nun vollp..ich denke mir immer es kommt immer auf den stall an und natürlich den sb:1:
    in vollp stehe ich weil ich ein kind habe und keine zeit mehr habe mein pferd tgl.mehrere std. selbstzv.

    im eigenen stall ist es natürlich schöner,es gibt i-wie nix zu mekern.wobei man wenn man in pension steht immer was zu mekrn findet.

    man muss halt das beste draus machen!

    lg
     
  4. Hatschi

    Hatschi Große Pläne- aber keinen Plan!

    Auch ich kenne das Problem:yes:
    Ich bin erst vor kurzem von SV in VP gewechselt und die ersten paar Tage war das wirklich schlimm für mich.
    Es fehlten einfach die Sachen die man so gemacht hat wenn man in den Stall kam,wie misten, Abäppeln ,Futter fertig machen,Heu geben.Ich hatte ständig das Gefühl noch was machen zu müssen:twitcy:
    Mitlerweile habe mich daran gewöhnt und genieße die Zeit die ich nun tatsächlich mit einem Pferd und dessen Ausbildung verbringen kann.
    Am meisten hatte ich Angst davor nicht mehr den Bezug zum Pferd zu haben wie vorher aber das ist Gott sei dank nicht passiert weil ich nun einfach viel mehr Zeit habe für so Sachen wie Putzen oder einfach nur betüddeln.
    Kurz um, ich habe es nicht bereut gewechselt zu haben.
    LG
    Hatschi
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Feb. 2008
  5. Idris Angel 000

    Idris Angel 000 Inserent

    hab auch mal vor ewigen zeiten wie meine kleine noch ganz klein war selbstversorger gehabt und es hat mich tierisch genervt.
    ich würde nie mehr was anders machen als vp. bin total zufreiden so.:)
    liebe grüsse
     
  6. Alasca

    Alasca Neues Mitglied

    Also ich stehe seit 8 Jahen mit meinen Pferden in einem kleinen Privatstall mit Vollpension und bin super zufrieden. Wir haben Reithalle, Reitplatz, Koppel für Sommer und Winter mit fließend Wasser und die Pferde sind den ganzen Tag draußen, selbst mein Hengst! Ansonsten hilft jeder jeden und es gibt keinen Stress. Es wird auf alles geachtet, selbst wenn die Stallbesitzer nachts um 3 Uhr aufstehen um den Tierarzt für ein krankes Pferd zu holen...

    LG aus Berlin
     
  7. La Paz

    La Paz Inserent

    Es ist so eine Sache. Habe beides hinter mir und würde sagen man muss sehen, was für einem wichtiger ist.
    Möchte man, dass man sein Pferd regelmäßig arbeiten kann würde ich es in einen Vollpensionstall stellen.
    Kann ich mich damit abfinden, dass ich mein Pferd nicht regelmäßig arbeiten kann dann Selbstversorger. Es geht einfach viel Zeit drauf fürs misten und Co und wenn man dann noch Berufstätig ist, wird die ganze Sache noch schwieriger, was das Arbeiten mit dem Pferd anbelangt.
     
  8. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich hab auch beides hinter mir und ganz ehrlich, ich bin vollkommen zufrieden damit, nicht mehr Selbstversorger zu sein.
    Mein Pferd kriegt jeden Tag zur gleichen Zeit sein Futter etc (was früher als Selbstversorger halt teilweise einfach nicht machbar war, so dass sich die "Fressenszeit" schon mal um zwei, drei Stunden verschoben hat) und vor allem: Die Zeit, die ich im Stall verbringe, kann ich wirklich mit meinem Pferd verbringen, mit ihr arbeiten, sie betüddeln, auch mal ausgiebig putzen etc - was früher oft einfach nicht ging, weil zu wenig Zeit da war, da ich ja auch noch misten usw musste...
    Ausserdem find ich es schon irgendwo schön, nichts machen zu müssen... Bin halt doch bequem.. *g*
     
  9. susi7192

    susi7192 Inserent

    Aba wo is da bei nem Pensionstall des Problem?
    Lass dein pferd alleine rausstellen wenn sie sich ned verstehen.
    Und ehrlich gesagt ,Verletzungen in kauf nehmen....des geht ja mal gar ned!
    :1:
     
  10. desperado

    desperado Inserent

    hi...

    also wir sind jetzt seit 1 jahr selbstversorger und ich möchte das auch nicht mehr missen.... vorher standen wir auch in vollpension dort war auch wohl alles super... nur irgendwie fanden es unsere pferde nicht so toll das wir halt nur hin kamen zum reiten und putzen und so...
    seit wir SV sind, haben sich unsere pferde um 180 C° gewendet... sie blühen so richtig auf und der bezug zu unseren pferden ist so gut geworden weil wir halt mehr bei ihnen sind...auch gesundheitlich geht es ihnen jetzt super
     
Die Seite wird geladen...

Vollpension oder Selbstversorger - Ähnliche Themen

Was bedeutet für euch Vollpension (VP)?
Was bedeutet für euch Vollpension (VP)? im Forum Haltung und Pflege
Suche Vollpension-Stall in und um Neumünster
Suche Vollpension-Stall in und um Neumünster im Forum PLZ Raum 2
Galle, oder was könnte das sein?
Galle, oder was könnte das sein? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Wöchentlicher Boxenwechsel ja oder nein
Wöchentlicher Boxenwechsel ja oder nein im Forum Haltung und Pflege
Senkrücken oder nicht?
Senkrücken oder nicht? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Vollpension oder Selbstversorger