1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Voltipferde

Diskutiere Voltipferde im Pferde Allgemein Forum; Hallo alle zusammen, Mich interessiert Eure Meinung zu Voltipferden. Wie seht Ihr das, wie mit ihnen umgegangen wird, wie sie trainiert werden...

  1. Werano

    Werano Neues Mitglied

    Hallo alle zusammen,

    Mich interessiert Eure Meinung zu Voltipferden. Wie seht Ihr das, wie mit ihnen umgegangen wird, wie sie trainiert werden und was haltet ihr im allgemeinen vom Volti?
    Zu meiner Person:
    Ich voltigiere in einer M*-Gruppe und habe so meine Erfahrungen mit den verschiedensten Menschen gemacht. Positiv:biggrin: und negativ:no:
     
  2. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Ich glaube da kann man gar nicht groß was sagen. Ich kann nicht pauschal sagen "ich find voltigieren toll/schlecht"- das kommt immer drauf an.

    Wenn ein Volti-Pferd trotzdem vernünftig gymnastiziert wird, nicht immer nur im kreis rennen muss, sondern auch anders gearbeitet wird, find ichs ok.
     
  3. Werano

    Werano Neues Mitglied

    Hast du eher gute oder schlechte Erfahrungen mit Voltipferden gemacht????
     
  4. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Naja was heißt gute oder schlechte Erfahrung? Ich versteh ehrlich gesagt deine Frage nicht so wirklich glaube ich...

    In wie fern gute oder schlechte Erfahrungen? Worauf bezieht sich deine Frage? Aufs reiterliche? Auf den Charakter? Auf die Besitzer? Den Verein? Tut mir leid, aber ich kapiers echt nicht*gg*
     
     
  5. Chilly

    Chilly Inserent

    Ich hab früher auch Voltigiert (von 6-13 Jahre), aber nur bis CN-Niveau, das hieß später D und heute??? Keine Ahnung. Ich finds prima, auch als Vorbereitung zum Reiten, da ists ein riesen Vorteil, gerade für einen Ausbalancierten Sitz, Körpergefühl, etc. Ich gucke es mir auch heute noch wahnsinnig gern an.

    Wir hatten eine ganz gute Voltitrainerin, weil die auch viel aufs Pferd geachtet hat, gerade auch das es auf beiden Händen gleichmäßig läuft und vernünftig galoppiert. Denn damals gab es für Taktstörungen wie den Vierschlaggalopp noch keine Abzüge aufm Turnier. Rollkur unter Voltipferden, war kein seltenes Bild: Extrem enge Ausbinder, zusammen geschnürte Pferde, erschöpfendes Ablongieren, damit die Pferde so langsam wie möglich galoppieren. :nah:
    Und auch heute müssen Voltipferde extrem belastbar und hart im Nehmen sein. Wichtig ist vorallem ein guter "Ausgleichssport": Dressurmäßiger Korrekturberitt, Springgymnastik, etc. Weil eben auch bevorzugt auf der linken Hand gearbeitet wird (ist im Wettkampf gefordert). Je besser die dressurmäßige Ausbildung, desto leichter fällt es em Pferd ausbalanciert und ruhig und versammelt die lange Galopptour zu bewältigen.
    Auch das extrem feste Gurten kann für manche Pferde zum Problem werden (Gurtzwang).
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Nov. 2009
  6. Werano

    Werano Neues Mitglied

    hihi das heißt heute A, wenn ihr im Galopp geturnt habt und E, wenn ihr im schritt geturnt habt.
     
  7. Kat83

    Kat83 Inserent

    Meine beste Freundin macht den Trainer C Voltigieren, ihre Stute ist teilweise als Ersatzpferd gegangen, sie gibt schon Voltiunterricht und trainiert eine M-Gruppe. Den Pferden geht es gut, soweit ich das sehen kann, wenn ich mal da bin, keins hat gesundheitliche Probleme - und wäre das so, würde meine Freundin das auch nicht machen, da kenne ich sie gut genug.

    Es ist wie überall im Reitsport: Der Ausgleich für das Pferd muß stimmen und das Tier schonend behandelt werden. Da gute Voltipferde gar nicht so leicht zu finden sind, haben die Voltigierer auch ein Interesse daran, daß die Pferde möglichst lange gesund und einsatzfähig bleiben!
     
  8. Chilly

    Chilly Inserent

    Gut, dann war`s A, aber mit ganzer Flanke und Stehen (wer kennt noch die alten Pflichtübungen). E hieß Schrittgruppe.
     
Thema: Voltipferde