1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vom Pferd gebissen - Antibiotika???

Diskutiere Vom Pferd gebissen - Antibiotika??? im Allgemein Forum; Hi Leute, mir ist heute was doofes passiert. Bei uns war heute der TA, er hat mein Pferd geimpft und bei einem anderen die Zähne gemacht. Da hab...

  1. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Hi Leute,
    mir ist heute was doofes passiert. Bei uns war heute der TA, er hat mein Pferd geimpft und bei einem anderen die Zähne gemacht. Da hab ich mir gedacht, könnte ich doch auch mal die Beißerchen meines Ponys anschauen. Tja, genauso schnell wie das Maul offen war, war es auch wieder zu. Der Finger war allerdings noch drinnen... Schön doof :D

    Wir wollten dann zum Arzt wegen einer Tetanusspritze. Es hatte aber keiner geöffnet und da sind wir dann fix ins Krankenhaus. Soweit so gut. Ich hab meine Spritze bekommen und der Finger wurde untersucht usw... Nun meinte die Ärztin aber, ich solle Antbiotika nehmen, weil ein Tierbiss und so. Ich bin aber eigentlich eher nicht für Antibiotika und nehme es wirklich nur im äußersten Notfall. Ich habe nach Antibiotikabehandlungen immer sehr lange mit starken Magenbeschwerden zu kämpfen und bin gerade echt froh, dass die Magen-Darm-Sanierung (Dauerte 1,5 Jahre) erfolgreich und abgeschlossen ist. Da ich aber nicht jeden Tag von einem Pferd gebissen werde, weiß ich nun nicht, ob sowas ein äußerster Notfall ist. Die Ärztin erschien mir ehrlich gesagt ziemlich pro Antibiotika, zudem gerade erst dem Studium fertig und etwas unsicher was die Folgen betrifft.

    Zum Finger: Ist halt gequetscht und eine kleine Wunde, ca. 1 x 1,5 cm groß. Er pocht ganz schön ordentlich und tut auch weh, was ich allerdings für relativ normal halte. Gerade die Fingerkuppen sind eben durchzogen mit Nerven. Ich möchte natürlich nicht, dass sich da nun etwas schlimm entzündet, aber wie wahrscheinlich ist sowas? Kennt sich jemand aus und hat Erfahrung damit? Wenn die Ärztin das nämlich etwas überspitzt dargestellt hat, dann würde ich gern auf das Antibiotikum verzichten, aufgrund der anschließenden Magenbeschwerden.
     
  2. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    huhu nike, na toll ........also ich würde da auch kein antibiotika nehmen! bin auch dagegen! spritze für tetanus haste ja, was soll da gross sein nun?
    ich würde abwarten, wie er morgen aussieht, dann kannst immer nochmals hingehn! so würde ich es handhaben!

    klaro tut der noch weh etz, ist ja normal! würd ihn halt ruhig lagern und evtl ne salbe drauf......gebrochen ist ja wohl nix!? gottlob!

    gute besserung auf jeden fall......grüsse die faro
     
  3. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Tetanus ok. Aber Antibiotika provisorisch wegen einer Wunde?
    Selten so einen Müll gehört!
    Da müsste man ja wegen JEDER Wunde in die Schmutz/Bakterien geratät Antibiotika nehmen.

    Aber deinen Tetanusschutz solltest regelmäßig auffrischen. Bei ner Wunde die du dir bei der Stallarbeit zuziehst und in die Schmutz kommt kannste dir genauso eine Tetanusinfektion holen wie bei einem Tierbiss.

    Wenn es sich entzünden sollte gibts Entzündungshemmnde Salben etc. genauso wie bei jeder anderen Wunde auch.
    Antibiotika gibts bei ner Blutvergiftung! Aber habe noch nie gehört das jemand provisorisch Antibiotika wegen einer Wunde bekommen hat.
    Wenns von der Sorte Ärtzte noch mehr gibt wunderts mich nicht das immer mehr Antibiotikaresistenzen auftreten...
     
  4. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Vielen Dank für eure Antworten, und dass ihr mein Gefühl bestätigt. Habe vorhin schon ewig im Netz rumgegooglet, aber nicht wirklich etwas Brauchbares gefunden. Da habe ich halt einfach gedacht, ich frage hier mal nach :) Nun bin ich etwas beruhigter.

    Naja, nun haben Ponytier und ich am gleichen Tag ne Tetanusimpfung bekommen :D Das war wohl sein Geburtstagsgeschenk für mich oder wie heißt es so schön? "Zum Fressen gern" :D
     
     
  5. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Erstmal HAPPY BIRTHDAY, Nike! :smile:


    Ich würd auch kein Antibiotikum nehmen - Tetanus auf jeden Fall, da hätte ich auch drauf bestanden, Wunde desinfizieren auch auf jeden Fall (wurde das gemacht?), aber schlucken würd ich persönlich nix. :wink:

    Und als lustige Info am Rande (wissenschaftlich bestätigt!): die infektiösesten und gemeinsten Bisse sind... neeein, nicht Pferd! Neeeein, nicht Hund! Neeeeein, nicht Spinne!
    MENSCH! :tongue:

    :laugh:


    LG & Gute Geburtstags-Besserung,
    Charly
     
  6. Lysett

    Lysett Inserent

    Huhu, wie die anderen schon sagten, würde ich beim Pferdebiss jetzt auch nicht nehmen. Anders sieht es da schon wieder bei Katzen etc aus (vorallem wenn Freigänger), weil Fleischfresser. Da finde ich eine prophylaktische Antisbehandlung schon sinnvoll. Einfach um das jetzt noch mal eingeworfen zu haben, warum die Ärztin vermutlich wgn Tierbiss auf Antis kam =) Gerade durch Katzenbisse habe ich schon ganz ganz unschöne Krankheitsverläufe gesehen, von einer Anfangs minimalen Wunde, bis hin zu Amputationen.

    LG Julia
     
  7. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Danke, danke :)

    Also die Wunde wurde natürlich desinfiziert und dann kamen noch so zwei Tapes drüber. Dann noch ein Wundpad und ein riesen Verband. Ich stelle gerade fest wie eingeschränkt man schon ist, wenn man so ein mini kleines Wehwehchen am Finger hat. Echt absurt :D

    Ich nehm jetzt jedenfalls kein Antibiotikum, muss ja Sa. eh noch mal zur Kontrolle und wenn es da schlechter ausschaut, kann man immer noch Gegensteuern, denke ich.
     
  8. Minchen76

    Minchen76 Inserent

    Hallo!
    Erstmal herzlichen Glückwunsch nachträglich!
    Ich denke, daß die Wunde am Finger gut gesäubert worden ist, von daher würde ich nur eine antiseptische Salbe wie Betaisodona draufmachen und gut ist. Anders wäre es, wenn sie sich entzünden würde ( was ich aber nicht glaube) oder eine Blutvergiftung zu Stande käme. Glaube, Du bist an eine übervorsichtige Ärztin geraten.
    Gute Besserung!
     
  9. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Lysett, egal ob Fleischfresser oder Pflanzenfresser. Infizieren und schwerwiegende Folgen kann jeder Biss haben und auch JEDE andere Verletzung.
    Ich würde bei keiner normalen Verletzung Antibiotika nehmen profilaktisch. Das ist totaler Quatsch. ;)
    Wunde beobachten (egal woher man sie hat und wie sie entstanden ist) Und wenn sie sich stark entzündet, eitert oder sonst was nochmal zum Arzt. Wer da dann nicht zum Arzt geht und wartet bis eine Amputation nötig ist ist selbst schuld.

    Und selbst wenn sich eine Wunde stark entzündet und eitert etc. wird lokal behandelt evtl auch mit einer Antibiotischen Salbe und nur in den aller seltensten Fällen mit Antibiotika Oral gearbeitet.
     
  10. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Also, ich hab ja gelegentlich mal so Zwischenfälle mit meinem Pony. Zuletzt auch mit einer offenen Wunde. Tetanusimpfung ist wichtig - die ist bei mir brandaktuell. *lol* Ansonsten wurde bei mir nix gemacht. Nur antiseptisch (Jodsalbe) und halt verbunden.
     
Die Seite wird geladen...

Vom Pferd gebissen - Antibiotika??? - Ähnliche Themen

Pferd wird in Herde viel gebissen??
Pferd wird in Herde viel gebissen?? im Forum Pferdeflüsterer
Mein Pferd hat mich gebissen!? :/
Mein Pferd hat mich gebissen!? :/ im Forum Pferde Allgemein
Pferd an der Brust blutig gebissen
Pferd an der Brust blutig gebissen im Forum Äußere Erkrankungen
Moringa für Pferde
Moringa für Pferde im Forum Naturheilmethoden
Pferd rennt hektisch in die Box
Pferd rennt hektisch in die Box im Forum Pferde Allgemein
Thema: Vom Pferd gebissen - Antibiotika???