1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Von Box auf Offenstall,- RIESEN PROBLEM

Diskutiere Von Box auf Offenstall,- RIESEN PROBLEM im Haltung und Pflege Forum; Abend meine Lieben, Ich wende mich heute Abend verzweifelt an Euch, weil ich wirklich mit meinem latain am Ende bin. Vor drei Tagen, kam meine...

  1. strawberrymint

    strawberrymint Neues Mitglied

    Abend meine Lieben,

    Ich wende mich heute Abend verzweifelt an Euch, weil ich wirklich mit meinem latain am Ende bin.
    Vor drei Tagen, kam meine Ricky ( 16 Jahre traber, und nur boxenhaltung mit weidegang gewöhnt ) zu mir. Hinter unserem Haus befindet sich ein privater Offenstall mit einem Haflingerwallach 25 j. , einer araber/ berber stute 6j. & leittier und einem lewitzer pony.
    Das tolle fande ich, war das ich jederzeit zu meinem pferd konnte, um zu schauen was sie macht. dazu muss ich sagen, das sich der offenstall an Hangnähe befindet, die weiden also ziehmlich steil sind ( aber machbar fürs pferd) und es nur einen kleinen unterstand gibt, ( wo allerdings nur das leittier reindarf) Soweit so gut ,-
    Bei der ersten nacht haben wir ein großes stück wiese abgesteckt und die tiere getrennt also ricky hatte einen kleinen teil und die anderen einen kleinen teil, also waren sie zwar durch litze getrennt konnten sich aber trotzdem sehen und hören ect.
    Die nacht war schlimm .. ricky ist durch den zaun , die anderen hinterher und haben sie die ganze nacht hin und her gescheucht.
    am nächsten morgen stand sie im waldstück. gut, dachten wir sie hat vllt angst bekommen weil sie quasi eingezäunt war, also haben wir sie zu der herde gebracht .. das klappte auch ganz gut .. sie weiß mittlerweile wie weit sie der leitstute kommen darf ohne das sie eine geklebt bekommmt...
    Aber nachts, ist hier remmidemmi ... da wird sie von den anderen hin und her gescheucht und verkriecht sich dann immer im waldstück ... ich glaube sie denk, das waldstück ist ihre box ?!

    Jedenfalls ist unser problem, das sie zu wenig frisst, das heißt. sie müsste normalerweise mit der herde auf die wiese gehen und das schöne gras fressen, das sie nicht noch mehr abnimmt. das tut sie aber nicht. sie steht entweder alleine in ihrem wäldchen oder wartet am tor ( des eingangs) ...
    mittlerweile gehe ich alle 2 stunden gucken was sie so macht .. ich führe sie dann immer wieder in die herde zurück zur weide.. das geht eine stunde gut und dann schreitet sie gemälich wieder nach vorne zu tor oder in ihren wald und steht da einfach :D

    Sie frisst einfach zu wenig und geht nicht mit der herde auf die weide ..
    zusärtlich gebe ich ihr zweimal am tag kraftfutter, das sie nicht vom fleisch fällt, aber das ist doch kein dauerzustand .. ich habe auch noch einen dreijährigen sohn um den ich mich kümmern muss ... ich kann doch nicht alle zwei stunden nachts raus und das pferd wieder auf die weide bringen oder doch ?
    die stallbesitzerin meinte, das sie es sich noch ein paar tage anguckt, aber wenn ricky weiter abnimmt, würde sie mir ans herz legen doch wieder einen stall zu suchen, der wenigstens nachts eine box hat ... das möchte ich natürlich nicht ..
    Was meint ihr ? kriegt das meine ricky hin ? oder muss ich mich damit abfinden, dass das nix wird ?
    Ich muss dazu sagen, ricky ist ein wunderbares pferd, liebe auf den ersten blick sozusagen. sehr menschenbezogen und sehr fein im ungang ... mir würde es das herz brechen, wenn ich wüsste, ihr gehts schlecht bei mir :(
    Ich hoffe, das sie sich noch eingwöhnt ..
    Über eure einschätzungen ect. wäre ich dankbar !
     
  2. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Soweit so gut???
    Weiter brauche ich da gar nicht lesen um zu wissen das dieser Stall nix ist..
     
    melisse, Barrie und GilianCo gefällt das.
  3. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Es mag sein, daß es Pferde gibt, die sich im Offenstall nicht wohl fühlen.
    Es mag sogar sein, daß "Ricky" dazu gehört.

    ABER: DAS kannst Du so nicht feststellen!!!
    Und laß es Dir bitte auch nicht einreden!
    Denn: Leider ist Deine Geschichte ein klassisches Beispiel für "wie man es nicht macht".

    Viel zu wenig Platz (Unterstand für EIN Pferd?!) - wie groß ist die Weidefläche für 4 Pferde?
    Ständige Einmischung des Menschen.
    Ungünstige Herdenkonstellation (unterschiedlichste Rassen und Alter).
    Ungünstige Zusammenführung.

    Und jetzt konditionierst Du das Pferd noch regelrecht darauf, sich von der Herde zu separieren - denn wenn sie das tut, kommst Du und schenkst ihr Aufmerksamkeit / "Schutz" / Futter - völlig falsch!

    Leg 2 Zeiten fest, zu denen sie immer ihr Futter bekommt.
    Und ansonsten laß sie in Ruhe!
    Setz Dich in die Herde (mit aller Vorsicht, natürlich) auf die Wiese - und laß sie von sich aus kommen!
    Nix hinführen / Herde manipulieren!

    Und überdenkt bitte dringend die Fläche / Herdenkonstellation / Unterstandgröße.


    Viel Erfolg für Dein Stütchen!


    LG, Charly
     
    melisse, Huhn306, Barrie und 5 anderen gefällt das.
  4. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Ich würde mir das noch ein bisschen anschauen. Drei Tage sind ja nix.
    Ansonsten das waldstück mal auszäunen dass sie gezwungen ist auf gras zu stehen. Muss ja nicht immer so bleiben.
    Und wenns nicht passt, passt es eben nicht. Dann musst du dir eben einen stall mit nachts box suchen. Vll geht's aber auch on einem anderen Offenstall. Vll stimmt die Chemie einfach nicht.
    Aber ich finde so kurzfristig kann man das nicht sagen.
    Fütter ihr einfach morgens und abends eine Portion Heu oder heucobs. Oder leg Ohr einen Haufen Heu in den Wald oder häng da ein Netz auf.Da alle zwei Stunden hin führen würde ich nicht.
     
     
  5. Knitty

    Knitty Inserent

    Hallo,
    So wie du schreibst, ist sie ja erst 3 Tage dort? Ich würde der Sache ein wenig Zeit geben. Das ist alles neu und komisch für sie. Die neue Herde noch unbekannt.
    Kann es auch gesundheitliche Ursachen geben, warum sie nicht frisst?

    Mach dir nicht so viele Sorgen, die Pferde klären dass schon irgendwann unter sich und dein Pferd gewöhnt sich an die neue Situation. Gib ihr einfach Zeit.

    LG
     
  6. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Na.Die haben ja Wald. Wenn das groß genug ist und ausreichend Schutz bietet ist ein Bauwerk nicht zwingend nötig. Kritisch wirds dann meist um Winter. Ist der Boden irgendwo befestigt?
     
  7. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Der offenstall ist also eher eine zu kleine weidehütte auf einer Weide...
    Ich würde sagen, der offenstall ist zu schlecht strukturiert und eure Eingewöhnung ist misslungen.
    Gibt es keine Möglichkeit ihr einen eigenen unterstand mit Weide abzuteilen, diesmal mit einem richtigen Zaun mit ordentlich Saft drauf?
    Wieviel rauhfutterplätze habt ihr momentan? Wie weit sind die räumlich voneinander entfernt? Wie groß ist die weide?
     
  8. strawberrymint

    strawberrymint Neues Mitglied

    die stallbesitzerin möchte nicht den ganzen stall umbauen , so waren ihre worte .. heu bekommen sie gar nicht momentan nur weide weil sie wohl leichtfuttrig sind. der platz ist nicht das problem, sie habe wirklich sehr sehr viel platz und jeden tag wird auch die weide ein bisschen weiter gesteckt. auch unter dem unterstand würde alle pferde locker drunterpassen aber die araberstute lässt maximal das andere pony darunter aber mehr auch nciht, die anderen werden alle vertrieben... ich bin jetzt wirklicih sehr sehr verunsichert, das ist auch mein erster offenstall .. sie meinte ich kann das pferd ja noch immer zurück geben :D da hab ich angefangen zu heulen, weil ich dachte ich höre nicht richtig !! oder ich soll mir einen anderen stall mieten .. das problem ist aber, das es hier momentan wirklich keine freie box gibt .. eine 400 euro box kann ich mir nicht leisten und ein auto habe ich leider auch nicht :( mir blutet wirklich das herz ..
     
  9. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Wieso solltest du sie zurück geben können? Ich gehe mal nicht davon. Aus dass du sie im Internet gekauft hast und sie per Post kam. Das ist fernabsatz. Da hättest du 14 tätiges Rückgabe recht. Bei einem normalen Kauf nicht.
    Entweder nehmen Sie die Verkäufer aus Kulanz zurück oder du müsstest sie normal weiter verkaufen.
    Wenn die stallbesitzerin so unflexibel reagiert Suche dir besser etwas neues. Das wird nie passen sage ich mal voraus.
     
    Charly K. gefällt das.
  10. Knitty

    Knitty Inserent

    Sie gehört auch erst 3 Tage dir?

    Wenn du im Moment keine andere Möglichkeit siehst, bleibt wohl erstmal abwarten.

    Ja und wie wird das dann im Winter, wenn dein Pferd quasi keine Chance hat unters Dach zu kommen?

    Ich glaube da musst du noch ein paar Ausweichmöglichkeiten bedenken...
     
Die Seite wird geladen...

Von Box auf Offenstall,- RIESEN PROBLEM - Ähnliche Themen

offenstall-> Großer Nachteil ..
offenstall-> Großer Nachteil .. im Forum Haltung und Pflege
Offenstall-Pferd baut ab
Offenstall-Pferd baut ab im Forum Haltung und Pflege
Offenstall- für jedes Pferd geeignet?
Offenstall- für jedes Pferd geeignet? im Forum Haltung und Pflege
Friesen beim Händler gekauft - Erfahrung -
Friesen beim Händler gekauft - Erfahrung - im Forum Pferderassen
Friesen - Traumpferd für Anfänger geeignet?
Friesen - Traumpferd für Anfänger geeignet? im Forum Pferderassen
Thema: Von Box auf Offenstall,- RIESEN PROBLEM