1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

von offenstallhaltung in boxenhaltung?!

Diskutiere von offenstallhaltung in boxenhaltung?! im Haltung und Pflege Forum; meine 23 jährige stute steht seit 6-7 Jahren im Offenstall und soll jetzt in eine box ziehen (mit ganztägigem weideaufenthalt!!) .. mein...

  1. emmeli

    emmeli Neues Mitglied

    meine 23 jährige stute steht seit 6-7 Jahren im Offenstall und soll jetzt in eine box ziehen (mit ganztägigem weideaufenthalt!!) .. mein problemchen ist aber, dass sie in einer geschlossenen box ein wenig durchdreht und im heftigsten falle auch schon mal anfängt zu steigen. anfangs als ich sie gekauft habe konnte man sie keine 2 minuten in eine box einsperren ohne das sie da terz gemacht hat. mittlerweile lässt sie sich aber, aus welchem grund auch immer (hat sie sich bestimmt von ihrem stallnachbarn abgeguckt, oder so), auch mal 2 - 3 stunden in eine box verfrachten. sie fängt aber dann irgendwann wieder an unruhig zu werden und zu steigen.

    ich hoffe hier hat jemand ein paar tipps für mich, wie ich sie an die boxenhaltung gewöhnen kann ?! schonmal danke im voraus :)
     
  2. Halloauchhier

    Halloauchhier Gesperrt

    Warum soll sie in eine Box ziehen ?
    Hat ein bischen was widersprüchliches.
    Muß man einem alten Pferd nochmal so viel Stress zumuten?
    Vor allem nach der langen Zeit artgerechter Unterbringung...

    wenn es sein MUSS: Die Boxenphasen zu kurz wie möglich halten, ständig Heu zur Verfügung, Augen zu und durch.
     
  3. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Wenn die Offenstallhaltung aus irgend welchen Gründen nicht mehr möglich ist und die Stute sich so verhält wie du beschreibst (kenne auch so ein Pferd) dann ist es absolut unverantwortlich sie für mehrere Stunden in eine Box zu stellen.
    Die Alternative wäre eine Box mit frei zugängigem Paddok und tagsüber Weide.
     
  4. Berliner_Reiter

    Berliner_Reiter Inserent

    Mh, ich sehe das grundsätzlich so, dass wenn ein älteres Pferd anfängt abzubauen, eine Unterbringung über Nacht in einer Box durchaus sinnvoll sein kann. Dort kann es ungestört und in aller Ruhe sein Heu und Zusatzfutter fressen.

    Im konkreten Fall der TE würde ich auch auf die Box verzichten.
    Wenn es so stressig für die Stute ist, was soll das dann?

    Vielleicht ist es möglich, im Offenstall einen kleinen Teil abzutrennen und die Stute über Nacht zu separieren?

    Aus welchem Grund soll die Stute überhaupt in eine Box ziehen?
     
     
  5. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Mal so ganz allgemein gesprochen, ich find es unheimlich wichtig, dass auch Offenstallpferde die Box kennen und akzeptieren. Es kann immer vorkommen, dass Boxenhaft angesagt wird, verletzungsbedingt z.B. Tja, und dann steht man da mit einem wild tobenden Pferd, das sich eigentlich ruhig verhalten soll ;-) Das ist jetzt nicht auf die TE gemünzt, ich kenn die näheren Umstände ja noch gar nicht.

    Ich würd die Umstellung auf jeden Fall langsam angehen. Immer mal wieder in die Box parken und vor allem das Dasein in der Box positiv gestalten. Der erste Weg wär hier wahrscheinlich übers Futter ;-) Wenn möglich, Kraftfutter nur noch in der Box füttern, viel Heu geben, etc. Sie muss lernen, dass Box was tolles ist und dass es sich lohnt, da rein zu gehen ;-)
    Und mach die Stute nicht durch dich verrückt *gg* Wenn du vor ihrer Box stehst und nervös bist und denkst "Gleich flippt sie aus", dann wird sie auch irgendwann ausflippen ;-) Pferdchen merkt logischerweise, wenn Mensch um die Box rumhibbelt. Strahl Ruhe aus.

    Halt uns mal auf dem Laufenden, wie es so klappt!

    LG
     
  6. emmeli

    emmeli Neues Mitglied

    sie soll aus gesundheitlichen gründen in eine box umziehen!! ... gestern hab ich sie immer in die box geführt und sofort wieder raus, hab dann ne halbe stunde pause gemacht und hab sie dann wieder in die box geführt und bin solange mit ihr drin ´stehen geblieben bis sie unruhig wurde, bin dann wieder raus, hab ne kleine runde übern paddock gemacht und das gleiche nochmal....

    kraftfutter und heu bekommt sie immer in der box - das ist auch kein problem... nur sobald die boxentür zu ist, interessiert sie sich nicht dafür, sondern steht dann vor der tür und macht da ihren aufstand... das ist aber nicht immer so. es gibt mal tage wo ich die tür stundenlang zu machen kann ohne das irgendwas ist und dann gibts halt tage wo sie direkt anfängt zu steigen :( ...
     
  7. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Hmm, ich weiß nicht, ob das unbedingt mein Ansatz wäre... Nerv sie nicht mit der Box. Immer wieder rein und raus, da versteht sie den Sinn nicht. Da wär mir die Gefahr zu groß, dass sie erst recht angenervt reagiert.
    Rausgehen, wenn sie anfängt unruhig zu werden, find ich grundverkehrt ;-) Das merkt sie sich schnell -> "ich muss nur zappeln, dann holt mich Mutti da wieder raus" *g* Ich würd's genau umgekehrt machen. Reingehen, wenn Pferd sich brav ruhig verhält einen Keks reinstopfen und wieder raus BEVOR sie hampelt. So kannst die Zeiten in der Box dann Stück für Stück verlängern.

    LG!
     
  8. Berliner_Reiter

    Berliner_Reiter Inserent

    Schade..
    Lerneffekt: Ich quängel rum, dann komme ich raus.

    Sie fängt nach 10 Minuten an, überfordert zu sein?
    Dann verlass die Box mit ihr nach 8 Minuten! LOBEN!!!
    Bleib nur solange in der Box, solange sie ruhig ist und geh DANN wieder.

    Unruhe und Angst/Unwohlsein dürfen erst gar nicht aufkommen, wenn sie die sich in der Box irgendwann mal wohl fühlen soll.



    Edit: Ups, Josy.. Mist langsames BlödInternet - Antworten baugleich, nur ich (wieder mal) nicht schnell genug. :spinny:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2012
  9. Piennie

    Piennie Inserent

    Vieleicht kanst Du am Anfang ein anderes Pferd (ihre beste Freundin?) mit dazu (davor, daneben) stellen so das dieses Pferd ihr Sicherheit gibt?
     
  10. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Hallo emmeli,


    ich stimme Josy in allem zu - falscher Lerneffekt und falscher Nerv-Ansatz. :wink:

    Dazu würde ich aber gerne wissen:
    1) Wie lange hast Du Zeit, sie zu gewöhnen / umzustellen?
    Ich würde nämlich dazu tendieren, ihr Fressen nur noch und ausschließlich in der Box anzubieten, inklusive Heu.
    Das erfordert allerdings einen langen Zeitraum und viel Zeit von Dir (mehrmals täglich).

    2) Aus welchen gesundheitlichen Gründen muß sie in die Box?
    Vielleicht kennt hier jemand noch eine andere Lösung? :smile:


    LG, Charly
     
Die Seite wird geladen...

von offenstallhaltung in boxenhaltung?! - Ähnliche Themen

Bei Offenstallhaltung scheren?
Bei Offenstallhaltung scheren? im Forum Haltung und Pflege
Offenstallhaltung und richtige Fütterung f Jährling?
Offenstallhaltung und richtige Fütterung f Jährling? im Forum Pferdefütterung
Fütterung in Offenstallhaltung???
Fütterung in Offenstallhaltung??? im Forum Pferdefütterung
Offenstallhaltung
Offenstallhaltung im Forum Haltung und Pflege
Offenstallhaltung oder Box??
Offenstallhaltung oder Box?? im Forum Pferde Allgemein
Thema: von offenstallhaltung in boxenhaltung?!