1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vor- bzw. Nachteile beim Beinescheren

Diskutiere Vor- bzw. Nachteile beim Beinescheren im Haltung und Pflege Forum; Hallo, ich wollte mal fragen , welche Vor- bzw. Nachteile es eurer Meinung nach hat, wenn man die Beine beim Scheren mitschert. Liebe Grüße

  1. Blueberry

    Blueberry Neues Mitglied

    Hallo,

    ich wollte mal fragen , welche Vor- bzw. Nachteile es eurer Meinung nach hat, wenn man die Beine beim Scheren mitschert.

    Liebe Grüße
     
  2. lisa_babe

    lisa_babe Inserent

    kenne mich mit scheren gar nicht aus... aber ich könnte mir vorstellen, dass es den pferden doch ziemlich kalt an den beinen wird (besonders wenn schnee liegt/falls welcher liegt)... ich meine, wer läuft schon gerne ohne hose im winter rum...
     
  3. Luke1983

    Luke1983 Neues Mitglied

    Hi.

    Ich habe jahrelang in einem Turnierstall die Pferde geschoren. Die Beine mitzuscheren hat in erster Linie kosmetische Gründe. Sieht einfach gepflegter aus.
    Bei Turnierpferden, die in der Hallensaison laufen ist das dann auch ok, weil die eh unter geschätzten 20 Kilo Decken und Bandagen verschwinden wenn die in die Box gehen. Bei den Pferden in dem Stall wo ich jetzt bin schere ich die Beine normalerweise nicht. Die Pferde gehen jeden Tag auf die Weide und viele haben eine Paddockbox.

    Wenn man aber komplett scheren will, dann sollte man die Pferde nicht zu lange draußen lassen und danach die Beine säubern und abtrocknen.

    Ich persönlich würde das Fell an den Beinen einfach dran lassen, es sein denn das Pferd geht in der Hallensaison und sollt top gepflegt aussehen.
     
  4. Hatschi

    Hatschi Große Pläne- aber keinen Plan!

    Also Beine scheren würde ich auch nicht,schließlich ist es ja gerade in der Fesselnbeuge ein natürlicher Schutz.
    LG
    Hatschi
     
  5. Tanja S.

    Tanja S. Guest

    Ich hab bisher Kopf und Beine nie geschert!
    Ich Trainier zwar im Winter viel aber geht nicht aufs Turnier
    1. ist es noch mehr Aufwand und man muss noch mehr aufpassen damit man das Pferd nicht schneidet
    2. kann ich mir vorstellen das es ihm an den Beinen kalt wird und da kann ich ihn schließlich nicht abdecken :twitcy:
    3. am Kopf finde ich es einfach blöd und an den Nüstern + Augen muss man viel aussparen da hier hoch Tasthaare dabei sind.

    In diesem Jahr will ich seinen + meinen Anfangsbuchstaben auf dem Poppo stehen lassen :twitcy:
     
  6. sidocelline

    sidocelline Inserent

    Ich schere im Winter auch, weils mit dem Trockenreiten echt einfach zu lange dauert. Allerdings kriegt meine auch nur einen Rallyeschnitt: Hals, Brust, Bauch. Kopf, Sattellage, Beine, Nieren und Popo lasse ich stehen. An den Kopf komme ich garnicht ran, das findet sie schon beim Putzen doof. Mit der lärmigen Schermaschine garnicht dran zu denken. Sattellage trocknet eigentlich immer recht schnell. Nieren und Popo lasse ich wegen der Wärme gern stehen, gerade über den Nieren und den Rücken entlang sind die Pferde ja doch empfindlicher

    Tja und bei den Beinen gebe ich gern zu, bin ich auch einfach zu faul. Die sind so schlank, so eckig, kantig und winklig, da braucht man echt Stunden, bis man das Fell wirklich ordentlich weg hat und nicht hier und da noch Büschelchen stehen. Und das sieht dann echt ungepflegt aus. Deshalb lasse ich da das Fell stehen, auch wenn in der Matschsaison manchmal echt der Schmadder nur so in den Haaren hängt.

    Ansonsten gibts glaube ich weder besondere Vor- oder Nachteile.

    Ciaou,
    Sidocelline
     
  7. Katrin

    Katrin Inserent

    Ich sehe den einzigen "Vorteil darin, dass es "schöner" aussieht. Aber ich bin der Meinung, dass ich das Pferd nicht schere, weil es besser aussieht, sondern weil es ewig zum trocknen braucht, und dann auch nur soviel, wie das Pferd eben zum "trocknen" braucht. Eine bei uns am Stall schert nur ganz wenig, weniger als Sidosellince beschrieben hat. Und das reicht aus. Ich persönlich versuche es immer mit einer Decke, meist reicht das aus, dass das Fell nicht so lang wird, dass das Pferd trotzdem schnell trocken ist und ich mir das Scheren sparen kann.

    Liebe Grüße
     
  8. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    also ich schere die Beine immer mit. Am Kronrand, Fesselbeuge und dem Haarschopf lasse ich die Haare stehen. Der Rest kommt komplett ab. Ich schere auch den Kopf zum größten Teil. Richtung Nüstern ist da sowieso weniger Fell, so dass das gar nicht auffällt, wenn man da dann nicht mehr weiter schert. Mein Pferd kommt auch täglich auf die Koppel, lebt in einem luftigen Holzstall und hatte noch nie Probleme mit Erkältung oder frieren.
    Wenn ich das Fell an den Beinen stehen lasse fängt er da an zu schwitzen während dem Reiten. Hatte das schon ausprobiert, jegliches Schermuster ist bei meinem Pferd zwecklos, weil er dann immer an den Stellen schwitzt, die noch befellt sind, auch wenn das ganz unmögliche Stellen sind an denen er sonst nicht schwitzt.
    Wenn dann komplett, würde bei meinem Zottelmonster sonst auch unmöglich aussehen..
    LG
     
  9. schnecki

    schnecki Neues Mitglied

    Hier ist das Schnecki, vom Scheren halte ich nichts. Nun gut, bei den Turnierpferden, die auch im Winter gehen, ok. Aber der Rest! Ist doch oft ein Staffellauf. Macht es einer, folgt der nächste. Sieht ja schick aus. Aber ehrlich, würdet ihr euch im tiefen Winter stundenlang fast nackt auf eine Wiese stellen?? Aber da gibt es ja Decken - und wer hat die schönste Decke? Wenn ihr ein "Pferdesolarium" habt im Stall, eine erstklssige Sache. Ansonsten gibt es Stroh und Decken zum Abschwitzen, wie bekannt. Also, ich als Pferd würde mein Fell behalten wollen. Viel Spaß das Schnecki
     
  10. Muggi

    Muggi Inserent

    Hallo-

    also bei diesem Thema scheiden sich ja die Geister - Beine scheren.
    Also ich schneide das ganze Jahr ( meistens mit der Schere ) den Knötenbehang weg und das obwohl meine beiden Pferde wenig Haare
    dran haben.
    Unser Wallach - Fuchs mit drei weißen Füsen - hat seitdem er den Behang
    nicht mehr hat keine Mauke Probleme mehr.
    Mich nerven die Haare auch beim wickeln von Bandagen oder beim anbringen von Gamaschen.
    Auch finde ich sehen manche Pferde super ungepflegt aus damit.
    Klar manche sollen es rassetypisch haben ( Friesen, Shire usw. ) aber ich muss es nicht haben.
    Manche sagen auch es wäre die natürliche Regenrinne des Pferdes....
    Wenn ein Pferd im winter regelmässig geritten wird weil Halle vorhanden ist
    würde ich auf alle Fälle das Pferd komplett " ausziehen " .
    Natürlich nur wenn es beim scheren keinen Stress hat, denn an den Beinen
    mögen das die wenigsten. Kenne aus alten Stall Besitzer die haben zum scheren zuvor den Tierarzt kommen lassen zum sedieren, weil die Pferde
    dabei so hysterisch waren. Auch ein Wahnsinn.
     
Die Seite wird geladen...

Vor- bzw. Nachteile beim Beinescheren - Ähnliche Themen

Die Vor- und Nachteile von baumlosen Sätteln
Die Vor- und Nachteile von baumlosen Sätteln im Forum Ausrüstung
Dually Halfter, Stallhalfter, Führkette => Vor- und Nachteile
Dually Halfter, Stallhalfter, Führkette => Vor- und Nachteile im Forum Haltung und Pflege
Vor-/Nachteile verschiedener Pferdeverkaufsseiten
Vor-/Nachteile verschiedener Pferdeverkaufsseiten im Forum Pferde Allgemein
Welcher Zaun - Vor- und Nachteile
Welcher Zaun - Vor- und Nachteile im Forum Haltung und Pflege
!?Sidepull?! Vor-und Nachteile
!?Sidepull?! Vor-und Nachteile im Forum Ausrüstung
Thema: Vor- bzw. Nachteile beim Beinescheren