1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wallach abspecken

Diskutiere wallach abspecken im Haltung und Pflege Forum; Hilfe mein Wallach ist 70 kilo zu schwer ( habe ihn so gekauft) was muss ich tun das er abnimmt??? wieviel Futter:swoon: Muss ich ihn jetzt mehr...

  1. *Nelly*

    *Nelly* Neues Mitglied

    Hilfe mein Wallach ist 70 kilo zu schwer ( habe ihn so gekauft) was muss ich tun das er abnimmt??? wieviel Futter:swoon: Muss ich ihn jetzt mehr reiten, wie geht das am besten....... Hilfe
     
  2. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Deine Frage ist viel zu allgemein!
    1. Welche Rasse?
    2. Wie alt?
    3. Wie wurde er vorher gehalten? Box, Offenstall, Weide
    4. Wie wurde er bewegt? Reiten, Fahren, gar nicht?
    5. Wie wurde er bis jetzt gefüttert? Heu, Silage, Heulage, Kraftfutter, Weide?
    6. Wie wird er nun gehalten?
    7. Was möchtest du in Zukunft mit ihm machen?

    Von diesen Dingen hängt es ab, wie du ihn abspecken kannst.
    Auf gar keinen Fall darfst du ihn auf Nulldiät setzen oder FDH machen!
    Es muß eine Mischung aus regelmäßiger- aber mäßiger Bewegung sein, genügend Auslauf und vernünftigen kleinen Futterportionen.
    Wenn Knochen und Hufe es zulassen, solltest du Schrittausritte machen, und hier die Dauer langsam steigern. Zwischendurch kannst du auch langsam Traben, aber in Maßen.
    Wie ist dein Gelände? Gut sind leichte Steigungen, das verbrennt Fett:1:.

    Übertreib es aber nicht, das halten die Sehnen und Knochen auf Dauer nicht aus. Das Pferd muß auch erst einmal Kondition aufbauen!
     
  3. *Nelly*

    *Nelly* Neues Mitglied

    1. weiss ich nicht, ein warmblut
    2. 5 jährig
    3. viel auf der Weide
    4. der letzte Besitzer ging etwa 4mal die Woche reiten
    5. Heu, Stroh & Kraftfutter
    6.Nachts im Stall, über den Tag auf der Weide
    7. Ich reite ihn nur Freizeitmässig aber er ist wirklich viel zu dick, darum sollte er dringend abschpecken!!!! Aber er ist auch 1.60 etwa gross.
    Danke:)
     
  4. Dakota

    Dakota Inserent

    woher weißt du denn dass er genau 70 kg zu schwer ist?:err:

    Weide, Kraftfutter, und 4 mal die woche freizeitmässig reiten... das wirds schon sein....
     
     
  5. jojo1258

    jojo1258 Inserent

    hi nelly,

    hat dir der tierarzt gesagt, daß es 70 kilo sind oder schätzt du das?

    mit dieser seite hier http://www.bodyconditionscore.de/ kannst du auf dein pferd individuell den tatsächlichen "speckmantel" berechnen. je nach dem was dabei rauskommt, stellst du dann dein pferd LANGSAM um, denn wenn du das zu radikal machst, kann der schuss auch richtig nach hinten los gehen.

    ich hab mir im januar einen 10jährigen wallach gekauft - er hatte locker 50 kilo bei einem stockmaß von 155cm zu viel auf den rippen. er war schon an der grenze zu ems und hatte einen akuten reheschub.

    ich kann dir z.b. sagen, wie wir unserem "dickerle" in nun 8 monaten zu einer tollen figur und einem ganz anderen temperament verholfen haben:

    arbeit:

    - die ersten zwei monate nur bodenarbeit und nur bis er anfing leicht zu schwitzen. höchstens mal auf dem platz ein paar gerittene gymnastikrunden.
    - dann zwei monate langsam gesteigert zusätzlich schrittausritte und gegen ende auch längere trabausritte.
    - nach 4 monaten hatte er bereits 25 kilo verloren und wir konnten die arbeit auf ein normales maß ausdehnen (bei uns zur bodenarbeit 2-3 mal wöchentlich stramme ausritte für wenigstens 1-2 stunden)

    fütterung:


    - die ersten 2 wochen haben wir das kraftfutter vom vorbesitzer täglich reduziert und die reduzierte menge durch ein spezialfutter aufgefüllt(reha/e von nösenberger), das kohlehydrat-reduziert und mit ginko biloba und omega-3-fettsäuren angreichert ist. wichtig ist vor allem auch daß das futter eiweißreduziert ist, denn bei weniger arbeit wäre ein eiweißüberschuss in den muskeln fatal.

    - nach 2 wochen war die futterumstellung beendet und wir haben dann langsam über 2 weitere wochen die gesamtration auf etwa 1/liter pro tag reduziert. das haben wir bis heute beibehalten. ich denke, er wird noch ein paar wochen auf dieser futterbasis bleiben, dann haben wir nach 50kilo reduktion "idealgewicht & idealkondition" :yes:

    - gutes rauhfutter ausreichend und frischwasserzugang dauernd.

    meist sind die fettpolster schon älter und freie radikale und stoffwechselgifte werden dann beim abspecken erst freigesetzt. da ist es sinnvoll, durch eine leichte entgiftung zu unterstützen. das schadet auch normalgewichtigen pferden gelegentlich nicht. dazu haben wir das kraftfutter noch mit ingwerpulver und kleingeschnittenem fenchel aufgepeppt. (ingwer entgiftet und regt die verdauung an und fenchel entbläht) und für etwa 6 wochen morgens 20 tropfen hepar-sulfuris dil.C30 auf einem kleinen stück trockenen brot gegeben.

    so, das war mein tipp - bei uns hat´s super geholfen.
    viel erfolg mit deinem schatz
    jojo
     
  6. *Nelly*

    *Nelly* Neues Mitglied

    @ Dakota, ja das hat der tierarzt der vor- besitzerin gesagt!
    @ Jojo, vielen Dank, ich werde das mit dem Kraftfutter reduzieren mal ausprobieren

    Danke für die Antworten!!!!!!!
     
  7. LadyX

    LadyX Inserent

    hallo. ja wir haben das problem auch mit einer zugekauften knappstrupper stute.
    was ich dir empfehlen kann, stell das pferd mit fressbremse auf die weide, dann kann es sich da schon nicht mehr vollmampfen.....

    lg
     
  8. jojo1258

    jojo1258 Inserent

    OT: knabstrupperstute ??? da werd ich ja als knabifreek echt hellhörig! gehört nicht hierher, ich weiß, aber aus welcher zucht stammt dein neues prachtstück?

    jojo
     
  9. Saphira

    Saphira Inserent

    Hey,
    ich kenn das Problem "dickes Pferd" sehr gut. Ich bin auch gerade dabei wieder ein paar Pfunde purzeln zu lassen, wobei das gar nicht so einfach ist... Du solltest auf jeden Fall auf die Fütterung achten. Ich hab mich vor Kuzem im Internet sowie in Zeitschriften ein wenig schlau gemacht und überall steht, dass Pferde gemäß iherer Arbeit, die sie leisten zu viel Kraftfutter bekommen. Auch sollte viel Heu zur Verfügung gestellt werden. Es heißt 1kg Heu pro 100kg Körpermasse. Viele Kleine Portionen sind besser als alles auf einmal. Hab auch gelesen, dass ein leerer Magen für ein Pferd schlimme Folgen haben kann. Viel gleichmäßige Bewegung ist auch gut. Weite Strecken im Schritt und lockeren Trab sind effektiver als oft zu galoppieren. In der letzten Ausgabe von "Mein Pferd" stand ein toller Artikel zum Thema "Pferd abspecken". Da hieß die Devise fürs Reiten: öfter, länger, schneller.
    Viel Glück!
     
Die Seite wird geladen...

wallach abspecken - Ähnliche Themen

Stute wird nicht mehr rossig//negativer Testosteron Test wallach- trotzdem zeugungsfähig?
Stute wird nicht mehr rossig//negativer Testosteron Test wallach- trotzdem zeugungsfähig? im Forum Pferdezucht
HILFE Wallach denkt er ist Hengst
HILFE Wallach denkt er ist Hengst im Forum Pferdeflüsterer
Starke Verspannungen bei meinem Wallach
Starke Verspannungen bei meinem Wallach im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Von deckenden Wallachen, Stuten etc
Von deckenden Wallachen, Stuten etc im Forum Pferde Allgemein
Neuer Wallach klebt extrem
Neuer Wallach klebt extrem im Forum Haltung und Pflege
Thema: wallach abspecken