1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wanderritt in der Lüneburger Heide

Diskutiere Wanderritt in der Lüneburger Heide im Freizeit Forum; Pfingsten waren meine Freundin und ich mit unseren Pferden auf Wanderritt in der Lüneburger Heide. Freitag sind wir (mit einer Stunde Verspätung...

  1. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Pfingsten waren meine Freundin und ich mit unseren Pferden auf Wanderritt in der Lüneburger Heide.
    Freitag sind wir (mit einer Stunde Verspätung wegen Stau:mad2: ) ind Handeloh angekommen. Dort haben wir die erste Nacht auf dem Baalshof verbracht.
    Dieser Hof ist ideal, wenn man mit eigenem Pferd anreist! Sehr schöne, saubere Boxen, Einstreu nach Wahl, Heu und Kraftfutter inklusive, Weide auf Wunsch, Sattelkammer vorhanden.
    Wir sind sehr nett aufgenommen worden und hatten eine tolle Ferienwohnung inkl. Frühstück (21€ +6€), obwohl wir nur eine Nacht geblieben sind!
    Die Box kostet für Ponies 5€, für Großpferde 10€.
    Man kann auch mit einer größeren Gruppe unterkommen.
    Am Samstag sind wir gegen 11 Uhr bei bedecktem Himmel in östliche Richtung aufgebrochen. Zum Glück war es nicht so heiß, da unsere Pferde die hügelige Landschaft und tiefen Sandböden nicht gewohnt sind. Ich hatte etwas Sorge, ob mein Pferd ausreichend trainiert war.
    Im ersten Waldstück fing der Streß schon an: der Weg, den wir nehmen wollten, endete im Nirgendwo (trotz Karte!), der zweite führte in die falsche Richtung (rechtzeitig gemerkt: KOMPASS!!), die Brücke über dem Gewässer entpuppte sich als morscher Holzsteg, und der Weg am Gewässer entlang war gar nicht vorhanden!
    Also haben wir dieses WAldstück nach einer Stunde wieder verlassen und sind einen Umweg geritten, der uns dann auch in die gewünschte Richtung gebracht hat.
    Wir sind dann durch sehr schöne Heideflächen geritten und haben mittags eine halbe Stunde Rast gemacht. Das war auch für die Pferde wichtig, weil sie sich auf das Gelände erst einmal einstellen mußten.
    Der restliche Weg führte uns durch tolle Waldabschnitte, durch Wiesen und Felder, durch einen Bach (ein ausgewiesener Reitweg!) bis nach Schätzendorf.
    Auf dem Botenberg bei Schätzendorf liegt der Islandhof Blikaberg. Hier sollten die Pferde bleiben, unser Quartier war eine Pension im Dorf.
    Der Blikahof ist ein wunderschön gelegener Hof, sehr gut geführt, mit einer tollen Pferdehaltung. Mittlerweile kann man dort auch in einem schnuckeligen Holzhäuschen übernachten! Sehr empfehlenswert!!!
    Nachts konnten wir die Pferde in zwei überdachten offenen Paddocks einstellen, es gab Heu und Silage zur Auswahl sowie Kraftfutter (allerdings energiereduziert, für Isis eben).
    Am nächsten Morgen sind wir wieder gegen 11 Uhr aufgebrochen, um wieder westwärts in Richtung Barrl zu reiten. Pfingstsonntag war die Hölle los, es gab jede Menge Reiter und Gespanne unterwegs zu sehen.
    Die Strecke führte uns am "Wilseder Berg" entlang, ein beliebtes Ausflugsziel, da es die mit 169m die höchste Erhebung der Norddeutschen Tiefebene ist!
    Am Fuß des "Berges" haben wir im Schatten unsere Mittagsrast gehabt, dann ging es weiter.
    Unsere nächste Station war der Ferienhof Lünz. Hier hatten wir Boxen für die Nacht und Weide gebucht. Leider mußte trotz der anforderten Spänebox erst einmal Späne organisiert werden, auch das benötigte Heu war zunächst nicht da. Aber mit etwas gutem Willen gab es schließlich beides.
    Die Pferde wurden geduscht und auf die Weide geschickt und waren zufrieden.
    Wir hatten ein sehr schönes Zimmer mit Balkon, nur gab es leider zunächst kein warmes Wasser, weil Opa weg war und sich niemand um die Holzbefeuerung gekümmert hatte!
    Also gab es nur eine Katzenwäsche und ein leckeres Abendessen um benachbarten Lokal, später dann die ersehnte Dusche!
    Am nächsten Morgen, nach einem guten Frühstück, ging es wieder los, diesmal aber nur eine kurze Strecke nach Handeloh zu unserem Ausgangspunkt.
    Hier kamen wir gegen 13 Uhr an, packten ab, versorgten die Pferd, luden alles wieder ein und fuhren schließlich wieder in Richtung Heimat.

    Alles in allem war es ein ausgesprochen schönes Wochenende in einer tollen Landschaft bei optimalem Wetter. Die Pferde wurden von Tag zu Tag fitter und gehfreudiger und haben alles sehr gut überstanden.

    Und das war das wichtigste!!!
     
  2. michel

    michel Neues Mitglied

    Hallo Wanderreiter,
    eine schöne Tour habt ihr euch da ausgesucht.
    Freut für euch das der Wettergott mitgespielt hat und es so geklappt hat wie ihr euch das vorgestellt habt.
    Habe deinen Bericht 3x gelesen ,weil der Ritt schön beschrieben ist und weil natürlich so ein Ritt durch die Lüneburger-Heide mein Traum wäre!
    Also einen lieben (kleinen neidischen) Gruß:1:
    von michel
     
  3. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Ihr seid auch in dem unteren Teil der Lüneburger Heide: Undeloh, Handeloh, Schätzendorf angefangen. Es ist bekannt für seine Urlauber und Kutschenfahrten.

    In den oberen Teilen ist es sehr viel ruhiger, Richtung Hanstedt, Ollsen.

    Von daher, immer bedenken, was sind Ausflugsziele, wo werden viel Kutschenfahrten angeboten.

    Wir, die hier ihre Pferde untergestellt haben, meiden die Ferienzeiten wie die Pest.

    Ebenso wunderschön mit Naturhindernissen ist die Ecke um Luhmühlen, Toppenstedt etc. Wer gerne springt, wäre hier auch gut aufgehoben:1:
     
  4. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Wir waren schon zweimal in der Gegend und wußten, was Pfingsten los sein würde :1:.
    Es ist gut zu erreichen und nicht soo weit wie die Nordheide, für ein kurzes Wochenende genau richtig.
    Wenn man es ruhiger haben möchte, muß man in die Gegend um Lüchow fahren.
    Das "Zonenrandgebiet" ist so dünn besiedelt, da hat man schon Mühe, überhaupt einen Ort mit wenigstens einer Kneipe zu finden:rolleyes2: .
    Landschaftlich ist aber aber herrlich!
     
  5. Sterntaler12345

    Sterntaler12345 Neues Mitglied

    Hallo Leute.
    Ich selbst komme aus der Lüneburger Heide. Vielleicht kann man so ein Ritt noch mal organisieren?? Ich habe Wiesen genug um die Pferde einen Tag einzustellen (nach der evtl. langen Fahrt) so das man am nächsten Tag frisch wieder los könnte.
    Vielleicht hat ja wer Lust???
    Lieben Gruß aus dem LK Gifhorn
     
Die Seite wird geladen...

Wanderritt in der Lüneburger Heide - Ähnliche Themen

Wanderritt mit Invaliden-Hund
Wanderritt mit Invaliden-Hund im Forum Ausrüstung
Wanderritt
Wanderritt im Forum PLZ Raum 9
Suche Wanderreiter für gemeinsame Wanderritte!
Suche Wanderreiter für gemeinsame Wanderritte! im Forum PLZ Raum 9
Wanderritt
Wanderritt im Forum Allgemein
Wanderritt gesucht ..!
Wanderritt gesucht ..! im Forum PLZ Raum 4
Thema: Wanderritt in der Lüneburger Heide