1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wanderritt mit Invaliden-Hund

Diskutiere Wanderritt mit Invaliden-Hund im Ausrüstung Forum; Und nochmal eine Frage... Ulli und ich planen Wanderritte. Nun ist es aber so, dass mein Hund immer noch lahmt und somit keine längeren Strecken...

  1. Käfertrulla

    Käfertrulla Inserent

    Und nochmal eine Frage...

    Ulli und ich planen Wanderritte. Nun ist es aber so, dass mein Hund immer noch lahmt und somit keine längeren Strecken laufen kann, auch wenn er gern will und er von Beförderungmitteln nicht sooo viel hält. Mit auf dem Pferd finde ich anstrengend und auch gefährlich. Ulli grübelt gar über eine Art Mini-Kutsche a la Skijöring nach, :biggrin: was aber problematisch werden dürfte, da das Ding ja eine feste Deichsel braucht und das Zugpferd gleichzeitig Reitpferd sein soll. :eek: Ich seh schon kommen, dass wir doch mit der Gig los müssen und damit wegetechnisch entsprechend eingeschränkt sind. Habt ihr noch Ideen zur Beförderung eines humpelnden Zwergpudels?
     
  2. satine

    satine Inserent

    Ist Pü ein Mittelpudel? Dann könnte ein Hunderucksack eventuell funktionieren.
     
  3. Käfertrulla

    Käfertrulla Inserent

    Madame ist ein großer Zwergpudel, also 34 cm Stockmaß. Ich hab so eine Hundetasche zum Umhängen, das sieht sie als Folter an. Rucksack stelle ich mir für den Träger sehr anstrengend vor. *googeln geh* Ich habe fürs Fahrrad den kleinen Cruizer Dog (https://www.fietskarren.com/de/croozer-mini-dog). Ob man den wohl umbauen könnte? :reflect:

    EDIT: Boah, da gibts tatsächlich Hunde, die sich die Beinedurchfädeln und sitzend transportieren lassen. Den hier https://www.ebay.de/itm/Hunderucksa...asche-Katzerucksack-Tragetasche-/273124447005 finde ich interessant. Das wär vielleicht zur äußersten Not was für vor dem Sattel? Wenn die damit fallen würde, wärs natürlich sehr ungut. :reflect:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2019
  4. Fjordi

    Fjordi Bekanntes Mitglied

    Wir hatten das Problem auch, allerdings war der eine Hund gut 20 kg schwer, meiner nur knapp 10 kg. Auf längeren Strecken ging nur der Gig, den wir aber nicht transportieren konnten. Auf kurzen kamen die mit vorne auf den Sattel, festgehalten haben wir am Geschirr. Das war aber eher die Lösung für unsere täglichen Touren, wenn mal ein Hund nicht mehr konnte für ein paar Minuten. Wenn wir länger unterwegs waren ist einer aus der Gruppe mit den alten und humpelnden Hunden die größte Strecke mit dem Auto gefahren und hat uns zur Mittagspause getroffen. Ist dann ein Stück mitgelaufen oder kam uns abends entgegen. Eine bessere Lösung für unterwegs haben wir nicht gefunden.
     
    Barrie gefällt das.
     
  5. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Habt ihr auf den Strecken einen Trosser?
    Wenn ja, würde ich vorschlagen, der Humpelkumpel fährt da mit. Alles andere ist eigentlich Unsinn, wenn der Hund die Strecke nicht auf den eigenen 4 Pfoten zurücklegen kann....
     
    Habiba, Zitrone, Frau Horst und 4 anderen gefällt das.
  6. kaawa

    kaawa Bekanntes Mitglied

    Vielleicht könnt ihr ein Travois bauen? Das eignet sich auch für unwegsames Gelände. Allerdings dürfte das Reitvergnügen damit ebenfalls einigermaßen eingeschränkt sein. Entscheidend ist wohl, wie wichtig es ist, dass der Hund (tagsüber) dabei ist.
     
  7. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Wenn der Hund nicht gut laufen kann und sowohl getragen werden als auch in irgendeinem Karren sitzen nicht so prall findet, warum dann überhaupt mitnehmen?
    Klar, man will seinen Hund bei sich haben usw, aber unter den Umständen stell ich mir das für alle Beteiligten irgendwie ungünstig vor - und tät wohl eher gucken, dass der Hund für die Zeit irgendwo anders gut unterkommt. Auch dem Hund zuliebe.
     
    Kigali, Zitrone, silke170 und 4 anderen gefällt das.
  8. Käfertrulla

    Käfertrulla Inserent

    Fröschle, nein, wir haben keinen Trosser.
    kaawa, ich glaub, ich würd da dann Räder ranbasteln wollen. :biggrin:
    Lore, es ist halt ein Rockzipfel-Hund. Hab auch keinen, dem ich das Pü geben oder zumuten möchte. Und ich selbst mag mir nicht antun, wegen ein paar Tagen Wanderritt was ausbaden zu müssen. :mx10: Aber Du hast Recht, alles außer die Gig ist vermutlich eh unrealisierbar.
     
Die Seite wird geladen...

Wanderritt mit Invaliden-Hund - Ähnliche Themen

Wanderritt
Wanderritt im Forum PLZ Raum 9
Suche Wanderreiter für gemeinsame Wanderritte!
Suche Wanderreiter für gemeinsame Wanderritte! im Forum PLZ Raum 9
Wanderritt
Wanderritt im Forum Allgemein
Wanderritt in der Lüneburger Heide
Wanderritt in der Lüneburger Heide im Forum Freizeit
Wanderritt gesucht ..!
Wanderritt gesucht ..! im Forum PLZ Raum 4
Thema: Wanderritt mit Invaliden-Hund