1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wann Freispringen?

Diskutiere Wann Freispringen? im Springen Forum; Das Thema ist irgendwie blöd einzuordnen, da vom "Springen" noch keine Rede sein kann, aber ich versuchs hier trotzdem mal =) Habe einen kanpp...

  1. bitter_surprise

    bitter_surprise Inserent

    Das Thema ist irgendwie blöd einzuordnen, da vom "Springen" noch keine Rede sein kann, aber ich versuchs hier trotzdem mal =)

    Habe einen kanpp 2 1/2 jährigen Wallach. Longiere ihn seit Mai und alles klappt hervorragend. Er war im Sommer 2006 auf einer Fohlenwiese, wurde danach kastriert und hat sich richtig toll gemacht (bin furchtbar stolz auf ihn =))

    Er steht momentan noch in dem Stall wo ich reite, kommt im April, wenn er 3 wird aber zu meiner Nachbarin, einer suuuper Reiterin (ich glaube sogar die Beste die ich kenne =)) damit ich ihn dann gemeinsam mit ihr einreiten kann.

    Wie gesagt, ich longiere ihn nun seit 5 Monaten und er ist sehr lernwillig. Hatte auch schon Sattel und Trense drauf und ihn hat das keineswegs gestört =)

    Heute hab ich ihn wie immer longiert und ihn danach noch ein bißchen auf dem Reitplatz laufen lassen. Hatte dort noch einige Stangen auf dem Boden liegen, die ich für meine Stute benutze.
    Er hat dann geschnuppert etc, ist erst im Trab rüber und dann die ganze Zeit im hohen Bogen im Galopp drüber - scheint ihm also Spaß gemacht zu haben =)

    Jetzt also meine Frage: Kann ich ihn ruhig schon mal Freispringen lassen, mit kleinen Hindernissen, also Cavaletti ec? Oder ist das noch zu früh?

    Will ihn nicht überfordern! Aber natürlich auch nicht unterfordern, und da er einfach super gern neues ausprobiert kam mir das heute in den Sinn =)

    Viele liebe Grüße, Nicole
     
  2. Tanja S.

    Tanja S. Guest

    Ich denke du kannst ihn ruhig mal über einen Sprung hopsen lassen.
    Bei uns gibt es immer ein Freispringchampionat dort werden auch nur 3+4-Jährige Pferde vorgestellt. Also denke ich schon, dass du mit 2 1/2 Jahren anfangen kannst. Aber überfordere ihn nicht sonst verliert er schnell den Spaß.
     
  3. getmohr

    getmohr ************

    Hallo,

    wenn du ihn hin und wieder mal ein wenig freispringen lässt, finde ich das okay für einen 2,5 jährigen, damit meine ich maximal zwei Runden auf jeder Hand und das ganze höchstens einmal im Monat.
    Was ich allerdings absolut zu früh find, ist dass der Kleine bereits mit zwei anlongiert wurde!!!
    Das finde ich viel zu früh und auch viiiiiel zu lang. Wenn du ihn mit drei Jahren anreitest, reicht es völlig aus, wenn du ihn 1-2 Monate vorher anlongierst. 5 monatige regelmäßiges longieren ist viel zu viel für so ein junges Pferd und auch für seine gelenke schlecht! Der Kleine ist noch ein Kind und soll spielen, longieren ist aber regelmäßiges Arbeiten!

    Also lass ihn ruhig mal spielerisch freispringen aber mach mit dem Rest laaaangsam, das braucht der Kleine alles noch lange nicht zu können, der soll sich lieber mit seinen Kumpels austoben!!
     
  4. bitter_surprise

    bitter_surprise Inserent

    Hey =)
    Danke für die Antworten =)
    Überfordern will ich ihn auf keinen Fall, deswegen wollte ich ja auch mal andere Meinungen dazu hören!
    Also WENN ich ihn dann mal über einen kleinen Sprung springen lassen würde, dann auch nicht regelmäßig, das hatte ich gar nicht vor. Er war gestern nur so begeistert von der Stange (also nciht mal von einem Sprung), dass mir das so in den Sinn gekommen ist. Wollte auch eigentlich nur, dass er mal im Schritt drübergeht, ist aber gleich hingetrabt und dann halt galoppiert xD

    @getmohr: Das mit dem anlongieren ist so eine Sache. Da teilen sich irgendwie die Meinungen. Wir haben den Kleinen mit Hand aufgezogen, da die Stute ihn nicht angenommen hat. Deswegen ist das Vertrauen enorm groß und er läuft mir quasi hinterher wie ein Hund, auch ohne Strick oder Longe. Er war anfangs immer mit dem Wallach auf der Wiese, weil die Stute sofort ausschlägt, wenn er ihr zu Nahe kommt, und dann war er im Sommer 2006 für 6 Monate auf einer Fohlenwiese, weil er eben keinen Ansprechpartner, also ein anderes Pferd, außer den Wallach hatte. Dort hat er sich auch super entwickelt!
    Mittlerweile stehen alle 3, also der Kleine, der Wallach und die Stute auf einer Wiese, aber der KLeine wird von der Stute immernoch ausgeschlossen.

    Deswegen haben Tierarzt, Hufschmied und einige Bekannte uns dazu geraten ruhig ein bisschen mit ihm zu arbeiten. Er hat halt keinen Spielkameraden, außer den Wallach, der aber natürlich auch nicht den ganzen tag mit ihm spielen will =/
    Und ich lonigiere ihn ja nicht so wie die Großen. Achte schon darauf, dass er nicht zu eng geht, wegen den Gelenken, wie du es auch sagtest, und auch nicht täglich oder so! Maximal 2 Mal die Woche für 15 Minuten (und natürlich ohne Sattel und Trense, nur mit Halfter).

    Ich denke das tut ihm auch ganz gut, weil er sonst halt niemanden zum austoben hat. Und der Tierarzt meinte halt auch es wäre völlig oki, er hat selbst junge Pferde und würde auch so mit 2 anfangen.

    Trotzdem Danke für deine Antwort =)
     
     
  5. Urmel

    Urmel Guest

    Sehe da auch kein problem!
    In dem alter lassen sehr viele ihr Besitzer in unserem Stall ihr Hoppa ne runde Freispringen-ohne probleme!

    Und Spaß haben sie auch dabei:)

    Urmel
     
  6. susi7192

    susi7192 Inserent

    Also ich schwimm leider hier mal wieder gegen den Strom....:1:

    Also ich finde 2 1/2 auch noch zu früh zum longieren und würde dem Pferd auf jeden Fall noch mal n halbes Jahr Koppel geben ....auch zum wachsen!:yes:
    Dann würd ich ihn nomal 2 Monate mind, longieren und dann eben auch 1 mal im Monat bissal freispringen lassen!:wink:

    Aber ich würds auf keinen fall übertreiben......denn sie verlieren echt schnell die lust!

    LG:1:
     
  7. Bottle

    Bottle Inserent

    ich muss susi zustimmen... zumindest so halb...
    ich finde 2 1/2 nicht unbedingt zu früh zum longieren,solange man es nicht übertreibt und die pferde wer weiß wie ausbindet....mit halfter seh ich da aber eig kein problem...
    aber sattel und trense finde ich zu früh..
    sry wenn cih das so sage ich kenne dein pferd ja nicht,aber ich würde mit trense noch etwas warten...

    zum freispringen muss ich sagen,dass ich es nicht zu früh finde,wenn es doch spaß macht und man es nicht übertreibt....:1:
     
  8. bitter_surprise

    bitter_surprise Inserent

    Danke für eure lieben Antworten =)

    Ich hab mich wirklich Gedanken gemacht, weil ich Angst hatte, etwas falsch zu machen.

    Also die Trense hatte ich erst einmal drauf, hat unser Tierarzt gemacht. Alleine werde ich das auch noch nicht machen.

    Also der Kleine macht sich wirklich gut. Ich longiere ihn wir gesagt NUR mit Halfter, max 15 Minuten. Habe ihn noch nicht über einen Sprung gehen lassen, nur heute nochmal über eine Stange.
    Bekomme nächste Woche neue Sprünge, dann kann er vll mal bei schönem Wetter übers Cavaletti =)
    Longiere ihn auch nicht immer, lasse ihn auch öfters mal freilaufen. Ich denke nicht, dass er überfordert wird.

    Sobald er gesprungen ist, erzähle ich euch wies gelaufen ist =)
     
  9. Canyon

    Canyon Inserent

    also gegen Cavalettias hätte ich auch nicht. Nur eben net so hoch, sit dann auch nicht so gut für die Beine.

    Mal so eine andere Frage. Kann es sein, dass ihr euren Kleinen ein bisschen sehr vermenschlicht habt? So wie du es schilderst hat er keine Ahnung wie er sich mit anderen Pferden sozusagen "anfreunden" kann.
     
  10. bitter_surprise

    bitter_surprise Inserent

    Hab ihn bis jetzt ja nur über Stangen, also noch nicht einmal über ein Cavaletti gehen lassen. Sobald das Wetter mal ein bisschen besser mitspielt, darf er sich das Cavaletti erstmal anschauen =)

    Ich weiß nicht, was du unter vermenschlichen verstehst, aber ich denke nicht, da er fast 10 Monate mit 40 anderen Fohlen auf einer Wiese war, wo er so gut wie gar keinen Kontakt zu Menschen hatte. Jetzt steht er ja mit seiner Mutter, die ihn halt nur nicht beachtet, und einem anderen Wallach zusammen.

    Im April kommt er dann sowieso für 3 Monate zu mir nach Hause,wenn ich ihn einreite, zu 4 anderen Pferden.

    Das einzige, was ich halt "übernommen" habe, war seine Erziehung. Bin nicht umsonst mehrere Monate alle 2 Stunden zum Stall gefahren um ihn mit der Flasche zu füttern. Was anderes blieb mir ja auch nicht übrig =)
    Ich muss mich halt gut mit ihm verstehen und eine andere Ebene zu ihm haben, also zu meinen anderen Pferden, da er einem sonst halt auf der nase rumtanzen würde, da er von seiner Mutter halt keine Beachtung bekommt, und die ihm auch nicht zeigt wos langgeht wenn er mal Blödsinn macht =)
    Ist halt wie bei einem Kind =)

    Aber halt zum Glück alles super geklappt, er tritt nicht, beißt nicht, gibt super den Huf, geht an der Longe, lässt sich toll führen etc.

    Wird schon alles gut gehen =)

    LG!
     
Die Seite wird geladen...

Wann Freispringen? - Ähnliche Themen

Ab wann wird ein Guru gefährlich fürs Pferd?
Ab wann wird ein Guru gefährlich fürs Pferd? im Forum Pferde Allgemein
Ab wann lohnt es sich ein Reitabzeichen zu machen?
Ab wann lohnt es sich ein Reitabzeichen zu machen? im Forum Reitabzeichen
Wann ist ein Pferd für mich geeignet ?
Wann ist ein Pferd für mich geeignet ? im Forum Dressur
Ab wann sind die hoden von Fohlen erkennbar?
Ab wann sind die hoden von Fohlen erkennbar? im Forum Pferdezucht
Ab wann Hengst kastrieren?
Ab wann Hengst kastrieren? im Forum Pferdezucht
Thema: Wann Freispringen?