1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wann muss er sterben?

Diskutiere Wann muss er sterben? im Pferde Allgemein Forum; Hey leute ich hab mal ne Frage an euch.. Also einer der beiden Friesen um die ich mich kümmere hat Arthrose.. Also er ist 18Jahre und hat in...

  1. Irona

    Irona Guest

    Hey leute ich hab mal ne Frage an euch..

    Also einer der beiden Friesen um die ich mich kümmere hat Arthrose..

    Also er ist 18Jahre und hat in den Vorderbeinen Arthrose wobei wir meinen es ist vorne bereits schon in der schulter!
    Er hat oft Probleme mitm gehen. Und zum Beispiel bei Schenkelweichen kann er die beine nicht mehr vollständig überkreuzen. Wir denken das ist wegen der Arthrose. Außerdem ist er leider nicht mehr so trittsicher. Bei uns gibt es eine strecke da ist der Teer sehr rutschig und da gehen wir immer sehr langsam rüber. Der Friese mit Arthrose rutscht städig aus, de Friese ohne arthrose eigtl nicht mir wenigen ausnahmen. Außerdem können wir ihn nicht mehr so gut reiten. Galloppieren nur noch ganz selten und traben leider auch nicht mehr so gut weil er oft lahmt. Einigermaßen gehts noch. Im schritt lahmt er auch manchmal. Also naja direkt lahmen weiß nicht ob man des nennen kann bzw wie man des nennen soll. Er hinkt halt ein bisschen wahrscheinlich weil ihm die Füße weh tun.

    Alles mögliche um zu schaun was wir machen können haben wir bereits bzw machen wir bereits..

    Nun meine Frage..

    Wie lange lebt so ein Pferd noch?? Er ist ja bereits 18 und ich hab große angst um ihm! Könnt ihr mir nen durchschnitt sagen wie lang er mit dieser Krankheit noch leben wird??
     
  2. Escada

    Escada Guest

    Einen Durchschnitt kann man nicht nennen, weil soetwas bei jedem Pferd unterschiedlich verläuft.
    Habt ihr einen schon den TA da gehabt? Was war seine Aussage dazu?
     
  3. Andra

    Andra Inserent

    Das kann man leider so nicht beantworten :(
    Wurde der Friese denn geröntgt und ist es unzweifelhaft eine Arthrose?

    Sehr hilfreich könnten hier Akupunktur und/oder Blutegeltherapie sein. Ich würde dazu raten, einen kompetenten Tierheilpraktiker zu Rate zu ziehen.
     
  4. michste

    michste Inserent

    Hallo,
    Leider kann man nicht sagen, wie lange er noch leben darf.
    Eine Freundin von mir, die hatte mal einen Hund, der hatte Atrose. Sie hat das mit Feuerwurzel wieder einigermaßen hinbekommen! Also hör dich mal nach Feuerwurzel um (oder heisst das so??)
     
     
  5. Escada

    Escada Guest

    Oder meinst du Teufelskralle?
     
  6. michste

    michste Inserent

    :D Jaaaaaa, das mein ich total! Also nach
    Teufelskralle fragen!
    Thanks Escada
     
  7. Teufelskralle ? Oder Ingwer soll auch helfen. Es gibt da jede Menge Zusatzfuttermittel, die das Krankheitsbild verbessern sollen .Googel doch mal.
     
  8. Escada

    Escada Guest

    Ja der soll auch helfen. Aber da wäre ich vorsichtig. Der Oldie von meiner RL hat den Ingwer nicht vertragen und davon dicke Beine bekommen.

    Ja die Inhalte von der Teufelskralle haben schmerzlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften besitzen. Hab bisher einige Arthrosepatienten gesehen wo das doch recht gut angeschlagen hat. Regt auch bei älteren Pferden den Appetit gut an.
    Und beim Menschen gibts das als Tee bei Gallen-, Nieren-, Blasen-, und Leberleiden.

    Dann gibts noch dieses PetPearl, aber dazu kann ich nix sagen, weil keine Erfahrungen.

    Und es gibt verschiedene Muschelkalkpräparate die aber auch nicht viel bringen, außer den Geldbeutel zu schmälern.
     
  9. Irona

    Irona Guest

    Danke schon mal für eure antworten!

    Und ja er hat wirklich arthrose. Genau weiß ich leider nicht bescheid weil ich für den anderen gesunden friesen verantwortlich bin und die Pflegerin des kranken macht des alles mit Tierartzt! und ja wir haben schon Röntgenbilder und alles gemacht und die besitzer haben Kontakte zu nem Tierartzt der sich um die berühmten pferde (z.B. von Ludger Beerbaum die und so) kümmert und der hat gesagt man kann nichts mehr machen. und die arthrose hat er glaub ich auch schon paar Jahre, ka ca. 3 oder so glaube ich!!

    Naja ich frag lieber mal Karin (seine Pflegerin) was sie dem alles schon geben und ob sies tun und ich erzähl ihr mal von der teufelskralle!

    Danke an alle!
     
  10. Kim8471

    Kim8471 Inserent

    In der freien Natur wäre er wohl schon längst tot. Aber hier lauern ja keine hungrigen Raubtiere.
    Ich hoffe Du findest was, was seine Schmerzen lindert. Andernfalls würde ich ihn nicht mehr reiten und ihm noch ein Jahr auf der Koppel gönnen, bevor er in den Pferdehimmel kommt.
     
Die Seite wird geladen...

Wann muss er sterben? - Ähnliche Themen

Ab wann wird ein Guru gefährlich fürs Pferd?
Ab wann wird ein Guru gefährlich fürs Pferd? im Forum Pferde Allgemein
Ab wann lohnt es sich ein Reitabzeichen zu machen?
Ab wann lohnt es sich ein Reitabzeichen zu machen? im Forum Reitabzeichen
Wann ist ein Pferd für mich geeignet ?
Wann ist ein Pferd für mich geeignet ? im Forum Dressur
Ab wann sind die hoden von Fohlen erkennbar?
Ab wann sind die hoden von Fohlen erkennbar? im Forum Pferdezucht
Ab wann Hengst kastrieren?
Ab wann Hengst kastrieren? im Forum Pferdezucht
Thema: Wann muss er sterben?