1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wann nach der Geburt wieder reiten?

Diskutiere Wann nach der Geburt wieder reiten? im Pferdezucht Forum; Hallo, mein Nachbar hat hinterm Haus auf der Koppel eine Ponystute stehen, die leider auch viel zu wenig bewegt wird, weil seine Tochter (Nachdem...

  1. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Hallo,
    mein Nachbar hat hinterm Haus auf der Koppel eine Ponystute stehen, die leider auch viel zu wenig bewegt wird, weil seine Tochter (Nachdem sie runtergefallen ist) ziemlich schissig ist. Nun ist die Stute hochtragend. Termin schätzungsweise in 2-3 Wochen.
    Die Tochter meiner Freundin würde sie wohl dann auch mal reiten und ich wollt sie dann auch mal an die Longe gewöhnen die Stute.
    Nun ist die Frage:
    Ab wann kann ich mir ihr anfangen mit der Longe und ab wann nach der Geburt darf sie wieder geritten werden? (Erstmal auf Weide mit Fohlen dabei, und ab wann kann man mal für ne Stunde oder so sie vom Fohlen trennen?)
    Hoffe auf Antworten von euch weil ich davon wirklich keine Ahnung habe :1:
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Hallo Streunerin,


    bei einem solchen Pferd würde ich das Wieder-Reiten gar nicht so sehr von der Geburt des Fohlens / vom Fohlen abhängig machen, sondern viel eher davon, daß die Stute ja wahrscheinlich maximal untrainiert und unbemuskelt ist!
    Da kannst Du mal locker 6 Monate Muskelaufbau veranschlagen, mindestens 3 Monate davon würde ich persönlich gar keinen Reiter auf den untrainierten Rücken / Hinterhand lassen.
    (Sondern eben Longenarbeit, Stangenarbeit, Spaziergänge mit Klettern, Handpferd, Dressurlektionen an der Hand,... - und immer sehr kurze Arbeitsphasen, das geht prima mit Fohlen bei Fuß!)

    Nach 3 Monaten kann auch ein Fohlen übrigens leicht mal eine halbe bis 1 Stunde allein bleiben :1: - vorausgesetzt, es ist sicher (! ausbruchsicher!) untergebracht, am besten im Herdenverband!


    Falls Du sie doch vorher reiten (lassen) möchtest (was ich, wie gesagt für nicht gut hielte), kann man erstens Mutterstuten auf dem Platz wie im Gelände sehr gut MIT Fohlen reiten (Achtung! Fohlen muß natürlich zunächst an Halfter / Strick / Führen an / bei der Mutter gewöhnt sein! Und: Kurze Reprisen, maximal 30 Minuten - mehr sollte ja aber auch die untrainierte Stute erstmal nicht arbeiten), eine Viertel- bis halbe Stunde Trennung würde ich nicht vor der 10. Woche ansetzen, danach langsam (!) auf bis zu 1 Stunde steigern.

    Wie gesagt, ich persönlich würde erstgenannten Weg gehen.


    LG, Charly
     
  3. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Danke für die Rückmeldung. Die Stute ist so im Oktober das letzte mal geritten worden.
    Mit longieren und Bodenarbeit wollte ich dann eh n bissel anfangen.
    Meinst du 6 Monate Muskelaufbau sind da echt nötig? :wideeyed: hätt ich nich gedacht das das so lange nötig ist.
    Und n Herdenverbaund gibts leider nicht. Die Stute wird momentan einzeln gehalten. Ich weiß das is scheiße. Aber bald hat se ja ein Fohlen und is nich mehr so alleine.
     
  4. Franziska

    Franziska ...die mit dem Lebensmittelgeschäft

    Also für den Muskelaufbau würd ich mir auch sehr lange Zeit nehmen. Sonst kann es zu gesundheitlichen Problemen kommen.
    Dass die Stute allein gehalten wird ist natürlich gar nicht schön. Eine Stallbesi hat zu mir gesagt, dass es verboten ist, ein Fohlen alleine (also ohne andere Fohlen) zu halten, sobald es von der Mutter abgesetzt werden kann. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Auf jeden Fall sollte der Besitzer da nochmal drüber nachdenken. Wenn du die Stute wegnimmst, ist das Fohlen ja dann ganz alleine und kann sich richtig stark verletzten, wenn es Panik kriegt in der Box oder auf der Weide und vielleicht sogar noch ausbricht!
    Hat er denn das Pony bei sich zuhause stehen? Wenn ja, kann er nicht noch ein zweites holen oder die Stute zu anderen Pferden/Ponys stellen?
    Also ich finde das gar nicht in Ordnung, so wie es jetzt ist! Da sollte etwas unternommen werden!
     
  5. Streunerin

    Streunerin Inserent

    also das es da ein Gesetz gibt, das Fohen nicht alleine gehalten werden DÜRFEN glaube ich kaum.
    Das die Stute alleine ist is natürlich scvheiße das weiß ich auch. Aber ich kenne sowohl das Pony als auch den Besi erst seid gestern! Da kann ich keinen Druck machen schon. Werd natürlich schauen in wie weit ich in Zukunft auf ihn einwirken kann.
    Ansonsten fehlts der Stute eigendlich an nichts. Außer an Gesellschaft und n bissel Bewegung. Hat n schönen Paddock mit Offenstall und auch ne Weide noch. Bekommt ihr Futter, ihr Wasser und hat auch an der Stallwand angebrachte Besenköpfe zum Schubbern. (da denkt zumindest einer mit)
    Wie gesagt bezüglich der Einzelhaltung muss ich mal schauen.
    Aber hart gesagt: Wenn das Fophlen dann da ist ist sie ja nicht mehr alleine und ich denke es gibt Ponys denen es weitaus schlechter geht.
    Und ich bin jetzt ja auch noch da. :1:
     
  6. Franziska

    Franziska ...die mit dem Lebensmittelgeschäft

    Wie gesagt, das mit dem Alleinhalten weiß ich nicht, habe es nur gehört und bei deinem Text ist es mir wieder eingefallen.
    Auf jeden Fall wär es schön, wenn man vielleicht schauen könnte, ob noch ein zweites Pony dazukommen kann. Nicht unbedingt jetzt vor der Geburt, das würde wahrscheinlich nur unnötig Stress bringen. Aber wenn du das Fohlen dann alleine lassen willst/musst, weil die Stute bewegt werden soll, dann wird es ihm wahrscheinlich leichter fallen, wenn es nicht ganz alleine wär. Wobei man das zusätzlich Pony dann natürlich auch noch bewegen müsste. Oder man bietet vielleicht einen Stellplatz an, dass noch jemand anderes sein Pony bringt oder so.
    Es werden ja oft zwei Pferde zusammengehalten und oft kann man die dann auch alleine lassen, wenn man nur mit einem gehen will. Aber ein Fohlen kann(und wird) da heftiger reagieren. Gerade, wenn es noch nie alleine war.
    Ich weiß, dass das jetzt nicht deine eigentliche Frage war, aber irgendwie gehört es dazu. Auf jeden Fall für mich.
     
  7. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Klar gehört das dazu und ich habs nicht dazugeschrieben weil für mich kar ist. Aber wie gesagt, Sicherlich gehts dem Pony nicht wirklich schlecht und mit der Alleinhaltung denke ich nicht daran was ändern zu können. Es ist ja nicht meins und ich kenne den Besi seid 1 Tag!!!!! Zudem wird der Besi sich sicherlich nicht noch ein 3. Pony zu der Stute und dem Fohlen anschaffen wie ich ihn einschätze. Und woanders hinstellen wird ers auch nicht. Denn er hats am eigenen Haus stehen und zahlt also auch nix für Weide und Unterstellung.
     
Die Seite wird geladen...

Wann nach der Geburt wieder reiten? - Ähnliche Themen

Vernachlässigung-ab wann und was dagegen tun?
Vernachlässigung-ab wann und was dagegen tun? im Forum Pferde Allgemein
Eintölten- /Tölt aus dem seitengang erarbeiten wann
Eintölten- /Tölt aus dem seitengang erarbeiten wann im Forum Allgemein
Ab wann wird ein Guru gefährlich fürs Pferd?
Ab wann wird ein Guru gefährlich fürs Pferd? im Forum Pferde Allgemein
Ab wann lohnt es sich ein Reitabzeichen zu machen?
Ab wann lohnt es sich ein Reitabzeichen zu machen? im Forum Reitabzeichen
Wann ist ein Pferd für mich geeignet ?
Wann ist ein Pferd für mich geeignet ? im Forum Dressur
Thema: Wann nach der Geburt wieder reiten?