1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was den Pferdeverkäufer alles fragen??

Diskutiere Was den Pferdeverkäufer alles fragen?? im Pferde Allgemein Forum; Schönen Guten Abend ihr Lieben, Morgen vormittag um halb 10 treff ich mich mit dem Besitzer von Oliver. Oliver ist ein 20 Jähriger...

  1. LustigMaus

    LustigMaus Inserent

    Schönen Guten Abend ihr Lieben,

    Morgen vormittag um halb 10 treff ich mich mit dem Besitzer von Oliver.
    Oliver ist ein 20 Jähriger Traberwallach (nie rennen geganngen).
    Der Besitzer sucht einen guten Platz für sein Pferd, er würde es mir schenken.
    Habe da auch schon einen Fred gemacht.

    Was würdet ihr den Besitzer alles Fragen?

    Also ich würde folgendes wissen wollen:
    * Bisherige Erkrankungen/Verletzungen und wie lange liegt letzte Erkrankung/Verletzung zurück.
    * Wann wurde er das Letzte mal geimpft und Entwurmt
    * Hat er schon Zahnprobleme
    * Wann wurde er das Letzte mal geritten (da er was verlauten ließ das er die letzten zwei Jahre nicht geritten wurde, will ich da nochmal genau nachhacken)

    Ich weis es gibt noch so viele Fragen, aber vor lauter Aufregung wollen sie mir jetzt nicht einfallen. Und ich will ja morgen doch so einiges dann wissen. Und nicht das ich dann zuhause bin und mir dann wieder vieles einfällt was ich vergessen habe. Den ewig nachrufen möchte ich nicht.

    Hoffe ihr habt noch ein Paar Tipps für mich.
    Hatte bis jetzt auch immer nur mit Stuten zu tun und weis ehrlich gesagt nicht ob man bei Wallachen auf was achten muss.

    Danke schon mal im Vorraus
     
  2. Elfenzauber

    Elfenzauber Gesperrt

    Ganz einfach: Das, was du wissen willst. Ich persönlich würde zB noch fragen, wie er denn so im Umgang ist, ob er irgendwo Schwierigkeiten macht, wie gut er sich verladen lässt, usw. usf.
     
  3. LustigMaus

    LustigMaus Inserent

    Danke,

    die Verladefrage ist super.

    Also am Telefon hat der Besitzer gesagt das er wohl ein totaler schmusser ist und das ihn auch schon Kinder geritten haben. Also denke ich mal das er im Umgang verträglich ist. Und er steht im Offenstall in Herdenhaltung, also denke ich mal das es da auch keine großen Probleme geben dürfte.
     
  4. coole-socke

    coole-socke Inserent

    warum will er ihn abgeben? das würd mich jetzt interessieren. ob er vernünftige gründe hat- etwa finanzielle- oder ob irgendwas an dem pferd ned stimmt. genau aufpassen wie er bei der frage reagiert! ned daß er was verheimlicht...
     
  5. LustigMaus

    LustigMaus Inserent

    Eine Bekannte hatte mir erzählt das von ihr ein guter Freund für sein Pferd einen guten platz sucht.
    Und als ich Anfang der Woche mit dem Besitzer telefoniert habe, meinte er das er einfach keine Zeit und keine Lust mehr aufs Reiten hat. Und das Pferd ja dann nichts davon hat wenn es wirklich nur rumsteht und keiner zeit für ihn hat. Drum sucht er einen guten Platz wo ers noch schön hat auf seine alten tage und ab und an auch mal bewegt wird.

    Und er meint hauptsache dem Pferd geht es da gut und nicht das es nach 6 monaten dann zum schlachter kommt, als wenn er noch was dafür verlangt und nicht weis wos hinkommt. Und drum würde er ihn auch Herschnenken.
     
  6. windhuk

    windhuk Neues Mitglied

    Hallo LustigMaus,

    schön, daß Du einem älteren Pferd einen guten Platz geben möchtest. Aber ich kann Dir nur raten, die Sache sehr gut zu überlegen. Auch wenn sie keine Rennen gelaufen sind, neigen Traber oft (wie viele andere ältere Pferde natürlich auch) zu Arthrose oder anderen Krankheiten am Bewegungsapparat. Diese Tiere brauchen besonders regelmässige und schonende Bewegung mit einer genügend langen Aufwärmphase.
    Also ist hin und wieder mal ins Gelände reiten nicht gerade ideal, vor allem weil viele Traber auch in diesem Alter noch richtige "Rennsemmeln" und sehr temperamentvoll beim Reiten sind. Auch die Tatsache, daß das Pferd schon zwei Jahre nicht mehr geritten wurde, macht es nicht besser, denn ein Pferd in dem Alter ist nicht mehr so leicht aufzutrainieren, wie ein junges.
    Es könnte also viel Arbeit auf Dich zukommen, wobei Du vorher nicht sicher sein kannst, ob das Pferd reitbar sein wird und schlimmstenfalls auch eine Menge Tierarztkosten.
    Ich denke mal, so ganz ohne Grund wird der Besitzer das Pferd wohl nicht verschenken.
    Das alles muß ja nicht für Oliver zutreffen und wenn er soweit gesund ist, könnt ihr noch viele Jahre Spaß miteinander haben. Ein echter Rat ist ohne das Pferd zu kennen ohnehin nicht möglich. Also überlege es Dir gut!

    Wenn Du Dich trotz allem dafür entscheidest: Viel Glück und Viel Spaß mit Oliver!
    Traber sind tolle Pferde!!!

    LG windhuk
     
  7. Joy2003

    Joy2003 Inserent

    Frag ihn einfach alles was du wissen magst.
    Nach Impfungen brauchst du im Grunde eigentlich nicht wirklich fragen, da das Pferd ja einen Impfpass (Equidenpass) haben wird, den du ja dann auch bekommst, und da alles eingetragen ist.
     
  8. LustigMaus

    LustigMaus Inserent

    Guten Morgen,

    danke für eure Hilfe.
    Warum er ihn hergibt hab ich ja jetzt schon mehr als einmal geschrieben und werd auf das nicht weiter eingehen.

    Werde auf alle fälle nichts überstürzen. Ein Pferd ist sicherlich nichts was man sich einfach mal so holen sollte, auch wenns geschenkt ist.

    Danke nochmal
     
  9. Lass Dir doch vielleicht auch einfach mal Name und Anschrift des bisherigen TA geben. Dann kannst Du da auch noch mal nachfragen, was bisher alles behandelt wurde etc.
    Bekommst Du passendes Sattelzeug dazu ?
    Denn wenn das Pferd älter ist und lange nicht geritten wurde, kann es sein, dass die Sattellage nicht so optimal bemuskelt ist, so dass ein Sattel von der Stange nicht passt.
    Evtl. bekommst Du ein Pferd geschenkt und der Sattel kostet Dich dann mal locker 2000 Euro...:yes:
    Also, da würd ich mal nachfragen und auch diesbezüglich den Rücken genau ansehen.
     
  10. Piennie

    Piennie Inserent

    Bevor Du ihn holst erkundige Dich nach dem Futter und den Fressgewohnheiten. Wenn er z.B. bis jetzt nur Heu hatte und Du ihn von heut auf morgen auf Silo und Hafer umstellst ist der Kolik vorprogrammiert. Auch wieviel und wann gefüttert wurde ist wichtig zu wissen, vielleicht verträgt/ frisst er was nicht.
    Würde auch nach dem Schmied fragen ob er ohne Eisen verkommt, welche braucht wenn er geritten wird oder vielleicht sogar ständig welche benötigt. Obs sonst noch was zu beachten gibt z.B. ob er sich nen Huf schräg abläuft oder nen Riss hat der regelmäßig kontrolliert werden muss ect.
     
Die Seite wird geladen...

Was den Pferdeverkäufer alles fragen?? - Ähnliche Themen

Alles rund um Zusatzversicherungen Gesundheit
Alles rund um Zusatzversicherungen Gesundheit im Forum Versicherungsfragen
Pferd zur Verfügung - zwei Wochen alles toll und jetzt wird es extrem schwierig
Pferd zur Verfügung - zwei Wochen alles toll und jetzt wird es extrem schwierig im Forum Allgemein
Modern Myths vs. früher war alles besser
Modern Myths vs. früher war alles besser im Forum Allgemein
Pass, Eigentumsurkunde, Besitzer, Halter, Eigentümer - alles klar?
Pass, Eigentumsurkunde, Besitzer, Halter, Eigentümer - alles klar? im Forum Pferde Allgemein
plötzliche starke Lahmheit, dann wieder alles gut.
plötzliche starke Lahmheit, dann wieder alles gut. im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Was den Pferdeverkäufer alles fragen??