1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was soll ich machen???

Diskutiere Was soll ich machen??? im Allgemein Forum; xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  1. Stute

    Stute Guest

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Sep. 2007
  2. Urmel

    Urmel Guest

    hallo Stute,

    erstmal herzlich willkommen:)

    du sagst das dein Pferd eine Woche gestanden hat, und nicht bewegt wurde, das sie dann wenn sie geritten werden erstmal Galoppieren, Galoppieren, Galoppieren........ist auch klar!
    Ich hab noch nie ein Pferd gesehen, das wenn es ein paar Tage gestanden ist nicht erstmal Dampf ab lassen muss!

    Habt ihr keinen Reitplatz oder Reithalle wo du sie auch bei schlechtem wetter longieren, oder springen lassen kannst?

    Ich glaube deine zwei Kleben ziemlich aneinander (meine zwei kleben auch tierisch aneinander) stehen sie zusammen auch im Laufstall, auf der Koppel.....?
    Das sie dann panik bekommen und los gehen mit 180 sachen, wenn sie ihre Kollegen nicht mehr sehen (und aneinander kleben) ist glaube ich auch normal, das kenne ich von soooo vielen Pferden die unzertrennlich sind!

    Also verkaufen würde ich sie nicht (meine meinung), wie du geschrieben hast, hast du bei ihr schon sehr, sehr viel erreicht, und bösartig schient sie ja auch nicht zu sein!

    Liebe Grüsse, Urmel
     
  3. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Hallo Stute,

    auch von mir: Willkommen! :1:

    Ich denke, daß das Verhalten, was Deine Stute an den Tag gelegt hat, unter den gegebenen Umständen völlig normal ist.
    - Sie hat lang gestanden,
    - sie "klebt" sowieso an dem anderen Pferd,
    - sie durfte rennen! (sollte ja nur nicht überholen, oder?),
    - Du hast eine (kurzfristige) Trennung - dazu auch noch vor/auf der Galoppstrecke - von ihr verlangt,
    - es ist Frühling.

    Ich kenne ein solches Pferd jetzt seit ca. 14 Jahren - Kleber, daß es zum Himmel schreit! So weit ist es bei Deiner ja vielleicht noch nicht.
    Das ist sicherlich ein Problem.
    Das zweite scheint ja zu sein, daß Du sagst, es sei nicht vorhersehbar, wann sie losrennt. In der (einen) Situation, die Du hier geschildert hast, finde ich das sehr wohl ziemlich logisch und prophezeibar. :1: (Aber oft sieht man als Außenstehender ja doch mehr, als als Involvierter.)

    Nach meinem ersten Eindruck hängen die beiden Probleme durchaus zusammen. Deine Stute ist verunsichert, hatte eine nicht ganz einfache Vergangenheit. Nun hat sie eine gute, führende Besitzerin gefunden und vertraut ihr auch so weit, daß sie brav ist und ihr gemeinsam schon Vieles erreicht habt. Allerdings hat sie eine Ur-Angst: Das Getrenntsein von dem "Stück Heimat", von der überlebenswichtigen Stall-/Koppelkameradin. - Bei vielen 'Klebern' ist das übrigens nicht begrenzt auf ein spezielles Pferd, sondern weitet sich aus zu der Angst, überhaupt allein sein zu müssen.
    Bei Eurem Ausritt ist nun genau das passiert: Sie sollte sich von dem Herdenpartner trennen, sollte allein ein Stück gehen. Das hat sie verwirrt und verängstigt - vielleicht besonders, weil es der Mensch von ihr verlangt, der ja sonst ein weiser Chef zu sein scheint. Das konnte sie dann nicht verstehen. Klar hast Du ihr ja nach ein paar Metern wieder das Zusammentreffen erlaubt - aber so weit denkt Deine Stute in dieser Situation nicht! Für sie hat sich in dem Moment diese Strecke mit dem Gefühl des Trennen-Müssens, des Alleinseins verbunden. Daher auch der zweite "unverhoffte" Spurt.

    Ich denke, Du solltest folgende Dinge beachten, um ihr behutsam genau das abzugewöhnen:
    - Stell sie nach Möglichkeit auch mit anderen Pferden zusammen, dann ist sie schon nicht mehr so sehr fixiert auf Dein erstes Pferd; geht das nicht, dann reite zumindest mal mit anderen/gehe mit anderen spazieren;
    - Arbeite langsam an dem "unterwegs mal getrennte Wege gehen" mit ihr! Dein geschilderter Versuch war quasie die Crash-Variante. :1:
    Anfangs nur auf Spaziergängen von dem Mit-Spazierer trennen - sie hat dann noch die Sicherheit der Führerin vor ihr. Später beim Reiten - in "Sicht"weite des Hofes auf einer kleinen Runde (nicht zum Stall hin, also auf dem Rückweg, das kann Stalldrang provozieren!) und NUR auf einer Schrittstrecke! Dabei erstmal in Sichtweite des anderen Pferdes bleiben. Übungen wie Überholen, Vornegehen, Zurückbleiben, für ein paar Meter und in ruhigem Schritt wieder aufschließen etc. bereiten darauf vor. WICHTIG: Wenn du es reitend versuchst, steige nicht ab! Das wäre ein falsches Signal! Übe spazierengehend solange mit ihr und mit immer größeren Abständen vom anderen Pferd, daß Du Dir beim reitenden Versuch sicher sein kannst, daß sie o.g. Übungen macht, ohne daß Du absteigen mußt!
    - Zur Festigung des weiteren Vertrauensverhältnisses mach (weiter?) Bodenarbeit mit ihr, fordere sie mit Dir zusammen - und immer mit Erfolgserlebnissen!
    - Verbinde sämtliche "Trennungen" von anderen Pferden mit etwas Positivem - sie sollte danach immer zu ihnen zurück können, also nicht holen, arbeiten, Box 'getrennt' von den anderen, sondern holen, arbeiten, zurück in die Herde.

    Das alles dauert und erfordert Geduld - aber es hilft Deiner Stute und es hilft Dir, ein Gefühl dafür zu bekommen, warum und wann sie losrennt.

    Viel Erfolg! Ich hoffe, ich konnte Dir ein bißchen helfen.

    Gruß, Charly
     
  4. Stute

    Stute Guest

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Sep. 2007
     
  5. Katrin

    Katrin Inserent

    Ich schließe mich einfach mal an, was Charly gesagt hat und betone auch nochmal: Im ruhigen Schritt zu dem anderen Pferd zurückreiten, wenn du solche Übungen machst. Ich hab gleich gedacht, als ich deinen Text gelesen hab "nein, warum trabt sie denn zu dem anderen Pferd zurück" Aber wie gesagt, Charly hat das alles sehr gut beschrieben, so würd ich das auch machen.
    Dann noch viel Glück mit deinem Pferd! :smile:

    Liebe Grüße
     
  6. Stute

    Stute Guest

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Sep. 2007
  7. Katrin

    Katrin Inserent

    Du kannst ja beizeiten mal schreiben, wie es dir und deiner Stute ergeht.

    Liebe Grüße
     
  8. schoko

    schoko Inserent

    da geb ich charly auch zu 100 % recht.

    übe alles in ruhe erst mal im schritt mit ihr und steiger das dann langsam bis es zu 100% klappt.

    viel glück mit deiner stute und berichte uns wie deine fortschritte sind.

    :biggrin:
     
  9. Stute

    Stute Guest

    Jxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Sep. 2007
  10. Stute

    Stute Guest

    cxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Sep. 2007
Die Seite wird geladen...

Was soll ich machen??? - Ähnliche Themen

beruf.....was soll ich nur machen????!
beruf.....was soll ich nur machen????! im Forum Allgemein
wie oft sollte man bodenarbeit machen ?
wie oft sollte man bodenarbeit machen ? im Forum Bodenarbeit
Rechtliche frage!!! was kann/soll ich machen???
Rechtliche frage!!! was kann/soll ich machen??? im Forum Allgemein
Weiß nicht was ich machen soll....
Weiß nicht was ich machen soll.... im Forum Haltung und Pflege
Was soll ich machen?
Was soll ich machen? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Was soll ich machen???