1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WDR-Autor sucht Problempferd + Besitzer für Reportage

Diskutiere WDR-Autor sucht Problempferd + Besitzer für Reportage im Medien Forum; Hallo Reitsportforum-Mitglieder, nach Rücksprache mit den Admins dieses Forums poste ich hier mal mein Anliegen: Ich drehe derzeit für den WDR...

  1. TV-Autor

    TV-Autor Neues Mitglied

    Hallo Reitsportforum-Mitglieder,

    nach Rücksprache mit den Admins dieses Forums poste ich hier mal mein Anliegen:

    Ich drehe derzeit für den WDR eine Reportage über einen Reitlehrer (Herbert Quast).

    Für ihn stehen Spaß und die Freude an der Ausbildung von Pferd und Reiter im Vordergrund. In der Vergangenheit hat er sich zudem mehrfach erfolgreich um Problempferde gekümmert.

    Für diese Reportage suche ich dringend einen Pferdebesitzer, der ein solches Problempferd hat. Herr Quast würde sie am Stall besuchen und sich das Pferd zusammen mit Ihnen ansehen.

    Der Zeitaufwand für den Dreh beträgt max. 4 Stunden.

    Voraussetzungen:

    1. Sie haben KURZFRISTIG Zeit. Der Dreh muss an einem Tag vom 10. - 13.08. stattfinden.
    2. Ihr Pferd steht in einem Stall, der nicht weiter als rund 100 - 150 Kilometer von Köln entfernt ist.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand aus dem Forum Interesse hat oder mir einen Kontakt vermitteln kann.

    Viele Grüße aus Köln

    Fabian Nast


    fabian@tv-autor.de
    TV-Autor.de | Redakteur & Journalist aus Köln Willkommen
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Aug. 2010
  2. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Mir stellt sich bei 4 Stunden die Frage "was ist hinterher mit dem Problempferd" kommt her Quast weiter kostenlos und hilft der Besitzerin in der Betreuung?

    Finden Vorgespräche zwischen Herrn Quast und der Pferdebesitzerin statt? Denn der Besitzer muß ja konform mit den Ausbildungsmethoden des Herrn Quast laufen und eine Vertrauensbasis in die Arbeit aufbauen können.

    Und mein nächstes Unbehagen kommt bei 4 Stunden auf...was soll in 4 Stunden korregiert werden? Eine Art Guru Vorstellung oder wie soll man sich das Vorstellen?

    Viele Probleme lassen sich in vorgegebenen Zeitrahmen einfach nicht beheben. Warum ich Fragen stelle? Weil es oftmals zu Lasten des Pferdes geht.

    Es gibt wirklich wenig gute Ausbilder für Problempferde, die auch wirklich mit viel Wissen und Ruhe an die Sache heran gehen. Aber diese drängen sich zumeist nicht in die Medien.

    Warum filmt man das nicht zu Hause vor Ort bei Herrn Quast, mit einem längerfristig dort aufgestallten Problempferd? Wäre meines erachtens eine sinnvollere Lösung.

    Nichts für ungut.
     
  3. TV-Autor

    TV-Autor Neues Mitglied

    Hallo Chiara22,

    ich kann Deine Einwände größtenteils nachvollziehen. Zur besseren Erklärung: Ich habe im Rahmen dieser Reportage bereits mit 3 Besitzern und Pferden gedreht, die Herr Quast in den vergangenen Monaten und Jahren betreut hat.

    Nun will ich dem Zuschauer noch auf der Bildebene erzählen, wie ein Erstkontakt aussieht.

    Ganz bestimmt wird sich Herr Quast auch nach dem Dreh um das Pferd kümmern. Im übrigen macht er diesen Job nicht des Geldes wegen, sondern weil es ihm Spaß macht. Auf das Geld ist er nämlich nicht angewiesen - und das wird Dir jeder bestätigen, der schon mal mit ihm zusammengearbeitet hat.

    Selbstverständlich finden Vorgespräche statt. Ansonsten macht das alles keinen Sinn, da stimme ich Dir zu.

    Im übrigen ist der Reitlehrer das genaue Gegenteil von einem Guru. Er hat mit Pferdeflüsterei absolut garnichts zu tun. Zudem wollte er garnicht ins Fernsehen. Ich habe ihn mehrfach darum gebeten und so lange genervt, bis er Ja gesagt hat. Habe ihn durch eine Bekannte kennengelernt und dann hat sich das so ergeben.

    Falls noch Fragen sind:

    Ich bin per E-Mail (fabian@tv-autor.de) erreichbar!

    VG

    Fabian

     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Aug. 2010
  4. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Danke vorab für die Antwort.

    Mir geht es darum, daß die Pferdebsitzer, welche ein wirkliches Problempferd besitzen oftmals ohne größeres Überlegen nach jedem Strohhalm greifen, vor allen Dingen wenn es über das Fernsehen oder die Medien empfohlen werden aus blanker Verzweiflung.

    Sorry, aber genau das sollte vorher ganz genau auch festgehalten werden und auch den Pferdebesitzern wie Herrn Quast klar sein.

    Ähm ja, ich finde das hat eigentlich nichts mit der Sache an sich zu tun und geht uns nicht einmal etwas an. Schön, wenn es Herrm Quast wirtschaftlich so gut geht.

    Ich habe mit keinem Wort angezweifelt, daß er das nicht aus Spaß macht oder weil es ihm eine Herzensangelegenheit ist. Daher find ich es auch nicht verwerflich wenn man ihn wie jeden anderen Reitlehrer auch bezahlen würde.

    Mir geht es hier allein um das Wohlergehen der Pferde und eine genauere Information der Pferdebesitzer und das sie hinterher nicht allein mit dem Problempferd da stehen und nicht weiter wissen.

    Das hätte man auch nachstellen können, wenn Du wie oben schon geschrieben
    Sei mir nicht böse, aber ich hinterfrage solche Dinge lieber 3 Mal bevor ich juhu schrei, daß da jemand selbstlos hilft. Denn die leittragenden sind immer die Pferde, die eh schon mehr als genug erleben und ertragen mußten daß sie zum sogenannten "Problempferd" wurden.
     
     
  5. TV-Autor

    TV-Autor Neues Mitglied

    Ich finde es grundsätzlich gut, dass Du mein Anliegen kritisch hinterfragst.

    Gleichzeitig kann Dir versichern, dass sowohl Pferd als auch Besitzer bei Herrn Quast in guten Händen sind. Sicherlich gibt es auch noch viele andere sehr gute Reitlehrer. Ich persönlich habe aber nun mal diesen einen Mann durch einen Zufall kennengelernt.

    Warum wirfst Du eigentlich erst die Frage nach der kostenlosen weiteren Betreuung auf, um mir dann nach meiner Antwort eine Art Strick daraus zu drehen?

    Übrigens hat sich mitlerweile schon jemand bei mir gemeldet. Ein telefonisches Vorgespräch hat ebenfalls schon stattgefunden.

    Natürlich können Interessierte mir weiterhin gerne mailen oder mich anrufen.
     
  6. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    was wäre denn genau ein "Problempferd"?
    Wir haben ein Pferd am Stall was partout nicht an einen Wassergraben dran geht und diesen auch nicht springt. Würde sowas gehen?
    LG
     
  7. Dian

    Dian Neues Mitglied

    Ja, die Frage die sich stellt ist wohl wird ein "spektakuläres" will meinen medienwirksames Problempferd gesucht, oder nur ein Pferd, dass gegen bestimmte Dinge eine Phobie hat aber ansonsten total brav ist.
     
  8. TV-Autor

    TV-Autor Neues Mitglied

    Hallo Gromit,

    ja, das würde gehen.

    Es wird nämlich keine Reportage über einen handauflegenden Superguru, der die wildesten Pferde in 10 Minuten bändigt, wie hier sicherlich einige vermuten.

    Allerdings bin ich gerade "versorgt" und würde mich bei Dir melden, sofern andere Person doch noch absagt.

    Wo ist denn der Stall? Noch in NRW oder in Südhessen?

    LG

    Fabian
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Aug. 2010
  9. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Weil ich gerne genauer abschätzen wollte, ob für das Wohlergehen des Pferdes gesorgt wird, egal wie lang und oft die Sitzungen dauern oder wiederholt werden müssen und dies nicht zu Werbezwecken benutzt wird. Das ist alles.

    Ich bin nicht im geringsten daran interessiert Dir hier einen "Strick draus zu drehen". Wenn Du das so verstanden hast, dann tut es mir leid. Und ich glaube, ich hatte es mehrfach betont, daß es mir um das Wohlergehen des Pferdes geht, nicht mehr nicht weniger.

    Ich bin nur eine kritische Person, die nur gerne Hintergründe erfragt, ob nun neue Schmiedetechniken entwickelt wurden, Reitlehrer oder Sattelerrungenschaften aus dem Boden gestampft werden.

    Schade, daß dann Nachfragen so ausgelegt wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Aug. 2010
  10. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    ja das wäre in Südhessen. Allerdings müsste ich erst den Besitzer/ Reiter fragen ob er da mitmachen würde. Kannst dich ja per PN melden falls du noch jem. suchst. Dann frage ich ihn mal.
    LG
     
Die Seite wird geladen...

WDR-Autor sucht Problempferd + Besitzer für Reportage - Ähnliche Themen

Westernbluse / hemd gesucht
Westernbluse / hemd gesucht im Forum Ausrüstung
Ideen/ Erfahrungen gesucht- Kreislauf/ Koliksymptome- keine Ursache findbar
Ideen/ Erfahrungen gesucht- Kreislauf/ Koliksymptome- keine Ursache findbar im Forum Innere / Organische Erkrankungen
mobiler Reitlehrer nach 55606 gesucht
mobiler Reitlehrer nach 55606 gesucht im Forum PLZ Raum 5
Reitbeteiligung gesucht (590**) Umkreis +15km
Reitbeteiligung gesucht (590**) Umkreis +15km im Forum PLZ Bereich 5
Reitschule gesucht
Reitschule gesucht im Forum PLZ Raum 9
Thema: WDR-Autor sucht Problempferd + Besitzer für Reportage