1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Weide voller Hahnenfuß

Diskutiere Weide voller Hahnenfuß im Haltung und Pflege Forum; Hi Leute, in diesem Jahr haben wir ein kleines oder etwas größeres Problem mit dem Hahnenfuß, der auf unseren Weiden wächst. Im Normalfall gehen...

  1. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Hi Leute,

    in diesem Jahr haben wir ein kleines oder etwas größeres Problem mit dem Hahnenfuß, der auf unseren Weiden wächst. Im Normalfall gehen Pferde da ja nicht dran, aber dieses Jahr ist es schon echt krass bei uns und ich mache mir ernsthaft Gedanken, dass da nicht doch der eine oder andere Halm ins Pferdemaul gelangt.
    Nun meine Frage:
    1. Wie bedenklich ist er?
    2. Woher kommt er auf einmal? Kann das mit auch der Art der Düngung zusammenhängen? Mir ist nämlich bekannt, dass man die Weiden nie mit dem eigenen Pferdemist düngen soll, was unsere Stallbesi allerdings tut. Und ich mein letztes Jahr war der Hahnenfuß auch auf unserer Weide, nur laaaaaange nicht so extrem!!!! Könnten sich Samen dadurch noch weiter verteilt haben?

    Mein zweites Anliegen ist der Diätpaddock. Mein Pony hat wegen seines Übergewichts extra einen Diätpaddock bekommen. Dort wächst der Hahnenfuß genauso extrem. Und gerade da will ich das Zeugs weg haben. Auf großen Weideflächen können Pferde wenigstens noch eine andere Stelle aufsuchen. In so kleinen Diätpaddocks ist das schon schwieriger und da habe ich schon Angst, dass er aus lauter Langeweile und, weil das Futterangebot nicht so übermäßig ist, auch das Zeug frisst. Ich habe nun angefangen die Pflanzen abzusammeln. Ich habe darauf geachtet, möglichst die Wurzel mit rauszureißen. Ob das auch immer geklappt hat, ist eine andere Frage. Laut meiner (heutigen) Recherche wächst der Hahnenfuß, wenn man die Wurzel nicht entfernt wieder nach. Das tückische daran sei, dass er die Bitterstoffe erst nach 6-7 Wochen entwickelt. Danach würden die Pferde also in den ersten 5-6 Wochen gar nicht merken, dass sie diese Pflanze fressen. Nun frag ich mich: Ist meine Absammelaktion eher kontraproduktiv gewesen, wenn ich nicht die Wurzel erwischt habe? :(

    Und nun meine 3. Frage: Wie kann man das Zeug loswerden oder zumindest eindämmen? Eine Absammelaktion, wie auf dem Diätpaddock ist undenkbar für unsere riesen Weiden.
     
  2. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Hahnenfuß vermehrt sich unterirdisch über Rhizome, den kann man nicht absammeln oder ausreißen, leider.
    Man kann ihn spritzen.
    Er wächst dort, wo das Gras immer sehr kurz gehalten wird, also durch zu starke Beweidung. Ungedüngte, karge Weiden liebt er besonders.Regelmäßiges Düngen und Kalken hilft also.
     
  3. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    am besten du entnimmst Bodenproben und schickst sie zu einer landwirtschaftlichen Prüfstelle. Die ermitteln pH- Wert usw. und können dich beraten was du am besten wann und wie düngst um den Hahnenfuss loszuwerden.
    Auf die schnelle könntest du ein Unkrautvernichtungsmittel benutzen (zB Simplex), welches nur zweikeimblättrige Pflanzen vernichtet. Die Gräser bleiben dann bestehen. Hab ich letztes Jahr im Spätsommer/ Herbst selektiv gemacht und ich hab jetzt richtig auffällige Kreise, wo nur Gras wächst. Allerdings würde ich die Pferde dann mind. 4 Wochen (Packungsbeilage) nicht auf diese Flächen lassen. Bei Simplex steht zwar nur ein paar Tage, aber sicher ist sicher...
    LG
     
  4. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Hi, danke für eure Antworten. Also überweidet sind unsere Weiden definitiv nicht. Es ist sooo unendlich viel Platz vorhanden und Sommer- und Winterweiden sind auch strikt getrennt. Da hat die Fläche in jedem Fall genügend Zeit zur Erholung. Ich glaube es liegt an der Düngung. Ich glaube es wird nicht mal gekalkt, was mich auch stark verwundert hat. Ich kann jetzt natürlich nicht einfach irgendwas spritzen, es ist ja nicht mein Stall. Aber ich werde das mal ansprechen bzw. vorschlagen. Auch die Analyse einer Bodenprobe werden ich anregen. Danke für eure Hinweise. Was kostet so eine Analyse denn? Und wie wird das mit dem Simplex gemacht? Wir haben halt wirklich viiiel Weidefläche. Da müssten wir vermutlich Unmengen von dem Zeugs kaufen.
    Ich bin halt auch total verwundert, dass es dieses Jahr so extrem ist. Ich habe die jetztigen Weiden mit Fotos aus dem letzten Sommer verglichen. Da war es nicht ansatzweise so schlimm. Mal hier und da ein Pflänzchen, aber mehr eben nicht.

    Was sollte ich jetzt mit dem Diätpaddock machen? Soll ich ihn lieber so lassen oder trotzdem absammeln? Nur habe ich aus dem Beitrag von Wanderreiter herausgehört, dass Absammeln überhaupt nichts zu bringen schreint.
     
     
  5. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    die bodenprobe kostet glaube ich um die 20 euro.
    das simplex kauft man als konzentrat und verdünnt es dann. je nachdem wie du spritzt (handspritze oder am traktor) musst du es verdünnen. Das steht aber genau da dabei. Was es kostet weiß ich nicht mehr genau, aber im Landhandel können die dir das alles ausrechnen.

    Wenn es sowieso ein Diätpaddock ist, würde ich den Hahnenfuss einfach erstmal immer kurz mähen.

    LG
     
  6. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Ja naja, wenn ich ihn kurz mähe, hab ich ja auch das Problem, dass er noch viel eher gefressen wird, weil eben die Bitterstoffe (wie oben geschrieben) von den Pferden es nach ein paar Wochen zu schmecken sind.

    Kann mir jemand noch etwas zu dem kalken sagen? Also wieso macht man das genau (ich meine, ich hätte das auch schon mal in Zusammenhang mit Desinfektion der Weide, Würmer, etc.... gehört), wann sollte man das machen? Welche Auswirkungen hat es auf die Weide, auf die Natur, auf die Pferde? Wie lange darf die Weide nicht genutzt werden?
     
  7. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Wenn es große Flächen sind, kannst du nur mit Maschinen düngen und Kalken, also mit dem Traktor und Düngerstreuer.
    Frage bei Landwirtschaftskammer, einem befreundeten Bauern oder einer Landwirtschaftlichen Genossenschaft (Raiffeisen, AGRAVIS ) nach.
    Die kennen die örtlichen Böden und können dir behilflich sein.
     
  8. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Soweit ich weiß, wird Kalk im frühen Frühjahr auf die Weiden gestreut. Zum einen werden „Ungräser“ verdrängt. z.B. wird das Vermoosen eingeschränkt.
    Wichtiger finde ich aber das Kalken aus hygienischer Sicht. Wir nutzen den Spezial-Kalk von PERLKA ist nicht ganz günstig, dafür ist es aber ein Kalk, der extra für Pferdeweiden ist. Er tötet Parasiten, die Pferde immer wieder befallen im Boden ab.
    Der eigentliche Zweck vom Kalken ist die ph-Wert-Anhebung bei sauren Böden. Also dient normales Kalken zum Regulieren des Säuregrades im Boden - dazu tun es auch die günstigen Kalkformen (z.B. Calciumcarbonat).
     
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ich höre immer wieder, dass hahnenfuß (gerade dank einiger www veröffentlichungen) immer wieder als giftpflanze bezeichnet wird. egal, welche sorte.
    dabei wächst der giftige hanhnenfuß wie der giftige kahle hahnenfuß nie in mengen auf einer weide.
    es ist der kriechende hahnenfuß, der sich so stark vermehrt udnd er auch gerne zwischendurch mal abgeweidet wird.
    der tut aber nix. der ist vielleicht nicht wohlschmeckendend, aber keine giftpflanze.
     
  10. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Das ist richtig, hier wird viel verwechselt. Das Problem ist die starke Verdrängung von Gräsern durch den Hahnenfuß. Der bildet dann richtige Teppiche, es wächst dort höchstens noch Weißklee, sonst nichts...
     
Die Seite wird geladen...

Weide voller Hahnenfuß - Ähnliche Themen

Ist eine Weidezutrittstür immer automatisch?
Ist eine Weidezutrittstür immer automatisch? im Forum Haltung und Pflege
90522 : Suche Stall /Grundstück /Weide /Stalltrakt zur Pacht
90522 : Suche Stall /Grundstück /Weide /Stalltrakt zur Pacht im Forum PLZ Raum 9
Mobiler Weidezaun
Mobiler Weidezaun im Forum Haltung und Pflege
Preis für einen Weideplatz
Preis für einen Weideplatz im Forum Haltung und Pflege
Pferd Tag und Nacht auf der Weide?
Pferd Tag und Nacht auf der Weide? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Weide voller Hahnenfuß