1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Weidekoppel künstlich anlegen

Diskutiere Weidekoppel künstlich anlegen im Haltung und Pflege Forum; Zur Zeit befindet sich mein kleiner Schatz in Boxenhaltung. Das war bisher leider nicht anders möglich und gefallen hat es mir nie. Nun habe ich...

  1. avalon

    avalon Neues Mitglied

    Zur Zeit befindet sich mein kleiner Schatz in Boxenhaltung. Das war bisher leider nicht anders möglich und gefallen hat es mir nie. Nun habe ich die Möglichkeit bekommen, dies endlich ändern zu können und werde zum Selbsthalter *freu*.

    Also werde ich Euch mit tausend Fragen löchern, da ich als Selbsthalter ein vollkommener Neuling bin und hoffe, dass ihr mir hier weiterhelfen könnt.

    Ich habe bereits ein Grundstück in Sicht, dass zur Koppel umfunktioniert werden soll. Es ist ein normales Ackerfeld auf dem ich Gras anpflanzen möchte. Nun stellt sich mir die grosse Frage, was für Gras angepflanzt werden soll. Hat jemand Erfahrung damit, eine Weidekoppel künstlich anzulegen? Welche Saat wurde von Euch so verwendet? *ganzaufgeregtbin*

    Für Eure Ratschläge bin ich Euch unendlich dankbar! :notworthy:
     
  2. Knitty

    Knitty Inserent

    Hallo

    :laugh: weidekoppel, das heißt doch entweder koppel oder weide :laugh: , aber man merkt schon des de aufgeregt bist. Ja also ich kann dir gar nicht sagen, ob es extra samen für diesen zweck gibt. ich denke mal es wird nur grassamen geben, auf dem heuboden kannst do den staub aufkehren und ihn austreuhen, dann kannst du löwenzahn samen sammeln, und andere samen von wiesenpflanzen, nur da musst du bis zum sommer warten und eh das dann alles zur koppel wird dauert das dann schon mal ein jahr :elvis: . Kau fdir lieber ein Stück fertige wiese :1: das geht viel schnellaaa!!! :wink:


    lg nina
     
  3. SanTropez

    SanTropez Inserent

    Hallo, geh doch einfach mal in ein Gartencenter und kauf dort ein Sack Grassamen. Dort gibt es extra Beutel für Wiesen mit Klee und so. Ansonsten dort einfach nachfragen.
     
  4. Urmel

    Urmel Guest

    natürlich kannst du "Grassamen" kaufen!

    du kannst natürlich auch warten bis der Acker ganz einfach mit Gras eingewachsen ist, was dann allerdings das meiste unkraut ist!

    Du kannst auch spezielle Weidesaaten kaufen, z.B von masterhorse das ist ne ganz tolle sachen!
    Da gibts extra Weidensaat wo sehr Fruktanarm ist, eine wo sehr viele Kräuter enhält, und eine ganz normale!

    Kosten unterschiedlich von 6.00€ bis 20.00€ das kg, wo dir aber lange reicht, auf 10m² reichen ca. 60g Weidesatt, oder 5-10g Kräuterweide!
     
     
  5. SanTropez

    SanTropez Inserent

    ja genau Weidesaaten gibt es. Ich hab die ganze zeit überlegt wie das heißt;-)
    Bei Raiffeisen haben die sowas auch.
     
  6. Urmel

    Urmel Guest

    ja bei der BayWa kannst du auch so einen sack kaufen!
    Das kaufen ja die Bauern auch, und säen es auf ihre Äcker, da ist das ziemlich billig!
     
  7. avalon

    avalon Neues Mitglied

    :smile: Erstmal vielen Dank an alle!!

    Aufgeregt bin ich wirklich :chatterbox: ......es ist für mich ein richtiges Abenteuer, zumal ich nicht viel Ahnung von Selbsthaltung habe. Aber ich freue mich trotzdem riesig darauf!

    Ich werde mich mal umschauen, was ich da an Grassaat erstehen kann. Man braucht ja weniger als ich dachte (ich sah mich da schon mit lauter Säcken auf dem Buckel).

    Mit einem Bauern könnte ich da schon eine Übereinkunft treffen, um das Grundstück mit dem Trecker vorzubereiten. Das würde wahrscheinlich der Bauer dann selber machen (ich würde, glaube ich, im Strassengraben oder im Nachbarfeld landen). :wub: Wird dann mit der Hand ausgestreut? So nach dem Motto mit dem Sack hinter dem Trecker herstiefeln und austreuen?

    Das Heu zusammenzufegen und auszustreuen finde ich auch eine Superidee, so kann man immer nachpflanzen.
     
  8. Urmel

    Urmel Guest

    kommt drauf an wie der acker aussieht!
    Ist die Erde platt oder frisch "geackert"^^ (schreibt man das so)

    Also als erstes muss ja der Acker gerade gemacht werden, danck kann der Bauer auch (wenn er es hat, aber wenn es bauer ist muss er ja sowas haben) mit einer "Sähmaschine" das Gras sähen, oder dz streust es eben mit der Hand aus, und danach muss das ganze natürlich noch platt gewalzt werden, damit der Samen im Boden ist:)

    Ist jetzt etwas kompliziert^^*g*
     
  9. :katinka:

    :katinka: Inserent

    Hallo Avalon!
    Freut mich, dass du das deinem Pferd ermöglichst. Das wird dir bestimmt sehr dankbar sein. Ich halte meine Pferde auch in Eigenregie, daher habe ich vielleicht ein paar Tips an dich:
    Zuerst solltest du nach einem Weidepartner suchen. Dein Beitrag hörte sich so an, als wolltest du dein Pferd ganz allein auf eine Weide stellen (?)
    Dann würde ich dir davon abraten einen Acker selbst zur Wiese zu machen. Auch wenn vielleicht auf den ersten Blick alles perfekt aussieht, das bringt hinterher totale Probleme. Bis da vernünftig Gras wächst, das nicht gleich bei jedem Gefühlsausbruch deines Pferdes durch die Luft fliegt, vergehen Monate. Ich würde wahrscheinlich erst im Sommer 2008 anweiden. Der Boden eines Ackers, der jahre- oder jahrzehntelang umgepflügt wurde ist viel zu weich und wenn es dann nochmal nen Regenschauer gibt fliesst (besonders bei Hanglage) alles davon oder dein Pferd steht knietief im Schlamm. Ich würde dir raten eine fertige Weide zu pachten. Da ist der Grasbestand und der Boden viel stabiler.
    Pro Pferd sollte man übrigens 1/2 Hektar einplanen. ich finde jedoch, dass das viel zu wenig ist. Falls aber nicht mehr zur Verfügung steht, musst du den Acker unterteilen.
    Wahrscheinlich solltest du auch eine Weidehütte bauen, falls die Pferde auch über Nacht und bei schlechtem Wetter draussen sein sollen. Falls sie auch auf dem Acker überwintern sollen natürlich erst recht, aber ich glaube nicht, dass das auf einem ehemalige Acker möglich ist....
    Du brauchst ein Wasserfass und jemanden mit Traktor, der es dir zur "Weide" fährt (falls du keinen festen Wasseranschluss in der Nähe hast oder planst).
    Du brauchst Zaunmaterial. Dabei beachten, ob Bundesstrassen, Autobahnen oder Zuglinien in der Nähe verlaufen. Und ich würde Strom auf den Zaun geben, dann bräuchtest du ein Weidezaungerät.
    Für die Weidepflege brauchst du wahrscheinlich auch jemanden mit einem Traktor (walzen, schleppen, düngen, ausmähen im Herbst...). Mit der Hand fast unmöglich...Zum Grassäen wurde ja schon einiges geschrieben. Ich würde es aber nicht mit der Hand sondern mit einer Drillmaschine machen lassen (also von einem Landwirt, der kann dir auch genau sagen, welche Grasmischung für deinen Acker geeignet ist).
    Und wenn die derjenige auch deinen Mist abnehmen würde, wäre es auch nicht schlecht.
    Und immer dran denken: es macht sehr viel Arbeit (bei jedem Wetter in jeder Jahreszeit, ob man gesund oder krank ist). Falls du in den Urlaub willst oder mal ernsthaft krank wirst, brauchst du eine Vertretung...
    Ich hoffe, ich habe dir nicht die ganze Freude an deinem Vorhaben genommen, aber es wäre sicherlich sehr ärgerlich, wenn man sooo viel Arbeit in einen Acker steckt und einem später alles über den Kopf wächst...
    LG und viel Erfolg!
     
    Osaka gefällt das.
  10. Knitty

    Knitty Inserent

    Hallo!!!

    Ja, ich würde dir auch raten dich unbedingt nach einem Gefährten für dein Pferdi umzusehen!!!! Und ich rate dir auch immer noch eine Weise zu kaufen/pachten, weil eh der acker zur wiese wird .... das dauert. Oder du suchst dir eine Übergangswiese für 1,5 jahre, bis der acker dann "weidefertig ist".
    Wie siehts denn eigtl sonst aus, also mit Stall, mist, futter ... hast du dir da schon gedanken gemacht oder alles schon geregelt??? denn bevor die grundlegenden dinge nicht vorhanden sind, brauchst du auch noch keine Wiese ...


    lg nina
     
Thema: Weidekoppel künstlich anlegen