1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Übungen für Spat Pferd?

Diskutiere Welche Übungen für Spat Pferd? im Bodenarbeit Forum; Hallo ihr Lieben Bei meinem 20 Jährigen wurde vor ca 3 Wochen Spat festgestellt .Geröngt wurde er nicht ,nur mit der Beugeprobe und vorlaufen...

  1. Elli2015

    Elli2015 Mitglied

    Hallo ihr Lieben
    Bei meinem 20 Jährigen wurde vor ca 3 Wochen Spat festgestellt .Geröngt wurde er nicht ,nur mit der Beugeprobe und vorlaufen wurde untersucht.
    Nun ist es so das er dringend Rücken,Bauch und an der Kruppe Mukeln aufbauen muss.Was kann ich den für Übungen am Boden machen damit er aufbaut?
    KEine engen Wendungen das weis ich ,was ich suche sind geziehlte Übungen .
    Stangen bauen ich schon mit ein,Longieren soll man Spatpferde wohl nicht bzw wenn dann eher selten.
    Habt ihr da Erfahrungen gesammelt und habt mir ein paar Tipps?
    Viele GRüsse
     
  2. Steady

    Steady Nur echt mit dem Q!

    Doppellonge / Langzügelarbeit.
    Das sind mMn die effektivsten Dinge vom Boden aus, wenn es um die richtige Gymnastizierung und den Muskelaufbau geht.
    Braucht allerdings etwas Zeit / Übung / gute Anleitung.
    Doppellonge hab' ich mit meiner RB angefangen, da war er schon 25.
    Keine Ahnung, ob es vorher schon mal einer mit ihm gemacht hat, aber wir haben für uns auch ein bisschen das "Fahren vom Boden aus" entdeckt und die Dualaktivierung an der DL gefällt mir mit ihm auch sehr gut.
     
    Lorelai und Charly K. gefällt das.
  3. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    1. 24h weide - zumindest bis zum herbst hinein, und im winter auch so viel wie möglich. am besten offenstall. denn 24h bewegung kannst du nicht mit einer übung ersetzen.
    2. korrekt klassisch arbeiten. verkehrte wege im reiten bringen keine verbesserung für die muskulatur, die gesundhält. ("von hinten nach vorne")
    3. akzeptieren, dass man ein 20 jahre altes pferd hat. da passiert das schonmal mit dem spat. es ist ja "nichts schlimmes", reiten kann man ja trotzdem, sofern sie nicht gerade einen neuen schub bekommen.
     
  4. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Wobei ich die Diagnose noch sichern würde. Eine Beugeprobe kann auch aufgrund von beispielsweise Knieproblemen oder Rückenproblemen positiv sein. So besteht maximal der Verdacht auf Spat, nicht mehr.

    Wie schon geschrieben wurde, ist vieles sinnvoll, wie beispielsweise Arbeit an der Doppellonge oder am langen Zügel, aber möglichst mit guter Anleitung.


    via Tapatalk
     
    Raketenerna und Lynne gefällt das.
     
  5. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Würde bei meinem das Aus bedeuten. Vermutlich.

    Das geht mit einem Pferd, das Offenstall oder 24h Weide gewöhnt ist. Das sich selbst auszeiten gönnt und auch mal abliegt. Ansonsten geht der Schuss nach hinten los.

    Offenstall schon eher. Da muss aber die Konstellation passen. Manche Pferde stresst das, nie einen richtigen Rückzugsort zu haben. Die bauen dann noch mehr ab.

    Unterschreib ich sofort. Aber das nutzt der TE so nix.

    Sie fragt nach gezielten Übungen.

    gezielt um die Probleme aus zu gleichen und auf das Alter des Pferdes ein zu gehen würde ich euch Empfehlen,

    das Grundtempo ganz langsam steigern. Die ersten 20 Minuten sollten fleißig Schritt geritten werden und du musst darauf achten, dass du die Schritte lange im Becken nach vorne reitest und nicht schnell nach vorne willst. Der Erste Trab sollte dein Pferd bestimmten dürfen (also das Tempo des Trabs) mal zumindest so lange, bist du merkst wie er sich etwas eingelaufen hat. Danach würde ich Übergänge in der Gangart Empfehlen. Langsam das Tempo des Trabs steigern wollen und aber dann auch wieder zurück kommen lassen. So lange wiederholen bis du ein Ordentliches Grundtempo hast.

    Wichtig immer wieder Schrittpausen am Hingegeben Zügel.

    Auch im Galopp: Erst langsam dann Grundtempo durch Übergänge aufbauen. Wenn du die Drei Gangarten fleißig hin bekommst mit Schwung, dann bist du schon richtig weit. Daaaan erst würde ich Übergänge machen. Für die Partien die du beschreibst würde ich Trab/Galopp Übergänge machen. Am besten in leichter Dehnungshaltung.

    Trabstangen würde ich ehrlich gesagt max ein - zwei mal die Woche einbauen. Wenn dann max zehn cm vom Boden ab.

    Seitengänge weiß ich nicht ob er es kann. Aber das würde ich erst nach der Aufwärmphase verlangen und wenn das Hinterbein ordentlich nach vorne schwingt. Sonst "brichst" du dein Pferd wieder eher in der Mitte ab und kannst keine Muskulatur aufbauen. Bei Seitengängen ist es ganz wichtig, dass das Pferd schon etwas gelöst nach vorne geht. Ohne Vorwärts kein Seitwärts.



    Unterschreib ich wieder! ;)

    Spat mit 20 ist kein Weltuntergang.
     
    Steady und Charly K. gefällt das.
  6. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Nur so interessehalber: gilt das auch, wenn man es "richtig" macht, also die ganze Longe ausnutzt und somit einen ganz normalen Zirkel mit 20m Durchmesser hat?
     
  7. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    @Frau Horst:
    Meiner Meinung nach: JA!
    Grundsätzlich ist eine Kreisbahn - auch, wenn sie größer ist - immer eher Gelenk-belastend.

    Aber wie immer kommt es sicher auf das Pferd, den Reiter/Longenführer und die Spat-Erkrankung (Schwere, Alter,...) an sich an. ;)

    Geht man mit?
    Wie lange longiert man?
    Wie gut ist das Pferd longiert - latscht es an der Longe auf der VH oder trägt es sich?
    etc.pp.


    LG, Charly
     
  8. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Ich würde sagen: Jein.

    Ich glaube die Möglichkeit geradeaus und nicht die ganze Zeit in Biegung gehen zu müssen ist entscheidend. Außerdem wie oft macht man denn wirklich einen Handwechsel?

    Zudem, kenn ich wenige, die wirklich immer die ganzen 20m Ausnutzen.

    Und dann ist ja noch die Frage: Wie gut ist der Pferd bemuskelt? Wie gut ausbalanciert? Wie oft will ich longieren?

    Ich denke einmal die Woche bei einem ausbalanierten Pferd, dass "normal" bemuskelt ist macht das nix. Aber öfter?!
     
    Frau Horst gefällt das.
  9. Steady

    Steady Nur echt mit dem Q!

    Ich würde die Arbeit ohnehin vermehrt ins Gelände legen, gerade mit den Oldies.
    Natürlich ist das auch Geschmackssache, aber im Gelände sind eigentlich die besten Gegebenheiten für die "Alten" / Gelenksgeplagten vorhanden.
    Viel Geradeaus, meist mehr Fleiß vorhanden, als in der Bahn, versch. Reize / Untergründe / Steigungen.
    Oder man geht zum Warm reiten erstmal eine Runde um den Block.
    Da war man 30 Minuten entspannt unterwegs, Pferd ist warm, dann kann man in der Bahn noch etwas an einem Schwerpunkt arbeiten, den man sich setzt.
     
  10. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Nicht Longieren aber Seitengänge - beißt sich irgendwie...find ich.
     
Die Seite wird geladen...

Welche Übungen für Spat Pferd? - Ähnliche Themen

Welche Übungen kennt Ihr für die Bodenarbeit?
Welche Übungen kennt Ihr für die Bodenarbeit? im Forum Bodenarbeit
verspannter Pferderücken- welche übungen??
verspannter Pferderücken- welche übungen?? im Forum Dressur
RB hat Probleme- welche Übungen?
RB hat Probleme- welche Übungen? im Forum Dressur
Ausrüstung für die erste Reitstunde – welche empfehlt ihr?
Ausrüstung für die erste Reitstunde – welche empfehlt ihr? im Forum Ausrüstung
Welchen Pferdetyp habt ihr?
Welchen Pferdetyp habt ihr? im Forum Pferderassen
Thema: Welche Übungen für Spat Pferd?