1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Versicherungen als Stallinhaber?

Diskutiere Welche Versicherungen als Stallinhaber? im Versicherungsfragen Forum; Hallo! Ich werde evtl. bald einen alten Bauernhof mit Weide kaufen. Meine Freundin möchte dann ihr Pferd bei uns einstellen. Ich überlege auch, ob...

  1. Cora

    Cora Neues Mitglied

    Hallo!
    Ich werde evtl. bald einen alten Bauernhof mit Weide kaufen.
    Meine Freundin möchte dann ihr Pferd bei uns einstellen.
    Ich überlege auch, ob ich evtl. noch ein oder zwei weitere fremde Pferde einstellen lasse.
    Welche Versicherungen brauche ich dazu?
    (z.B. falls mal ein Zaun kaputt ist und ein Pferd ausbüxt oder so)
    Und interessant wäre auch, wie viel diese Versicherungen so in etwa kosten.

    Liebe Pferdegrüße,
    Cora
     
  2. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst

    Hallo Cora,


    wende Dich zur Klärung solche komplexer Dinge unbedingt an einen Berater. Solche Dinge macht man NICHT im Alleingang!

    Hier wird Dir keiner eine qualifizierte Antwort liefern können. Selbst wenn jemand auch einen Bauerhof mit Weide hat, so kann der Bedarf des einen von dem des anderen ERHEBLICH abweichen und somit der Rat des einen für den anderen völlig wertlos (oder gar gefährlich) sein.

    Also nochmal: LASS DICH BERATEN.


    LG


    Dennis
     
  3. Cora

    Cora Neues Mitglied

    Vielen Dank, Dennis.
    Ich habe jetzt grad bei der Uelzener Versicherung angerufen (wo meine Pferde versichert sind), die haben mir eine Möglichkeit genannt. Kosten liegen bei 270,- im Jahr + ca. 35,- pro zu versicherndes Einstellpferd auch pro Jahr.
    Reicht das aus als Beratung, oder sollte man sich zusätzlichen Rat von einem Rechtberater einholen?

    Liebe Grüße,
    Cora
     
  4. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    na ja. du hast dich eben nur von einer vericherung beraten lassen. wäre es nicht ratsamer, zu einem makler zu gehen, der dir die angebote verscheidener firmen vorlegen kann?
     
     
  5. Cora

    Cora Neues Mitglied

    Ein bissle vergleichen werd ich schon.
    Ich denk halt, ein Makler bietet auch immer nur eine Handvoll von Versicherungen an, oder?
    Naja, dennoch - vielleicht wende ich mich doch an einen Makler... mal sehen.
    Danke.

    Liebe Grüße,
    Cora
     
  6. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst

    Wie kommst Du denn da drauf? Ein Makler nimmt soviele Versicherer ins Programm, bis er einen gewissen Bedarf abdecken kann. Natürlich gibt es Spezial-Makler, die sich nur auf eine bestimmte Schiene konzentrieren, dann haben die tatsächlich nur irgendwas um die zehn Versicherer im (ständigen) Programm - weil sie mehr nicht brauchen. Aber wo soll da das Problem sein? Das wäre dann doch immer noch mehr als nur einer, oder?


    LG


    Dennis
     
  7. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Wenn ich doch aber einen Hof kaufe, erkundige ich mich doch vorher, was eine Scheune, Stallgebäude, Betriebshaftpflicht etc. kosten und ob ich es mir überhaupt leisten kann. Denn in der Summe sind sie ja bei weitem höher als eine Hausratversicherung etc. Da zäum ich doch grad das Pferd irgendwie von hinten auf.
     
  8. Cora

    Cora Neues Mitglied

    Gut, ja, Dennis, das ist natürlich wirklich besser.
    Hm, es gibt schon so Makler, die dann im Grunde doch nur immer ein oder zwei verschiedene Versicherungen anbieten, aber vielleicht war ich da nur mal an einen "Falschen" geraten. Seitdem bin ich da einfach immer bissle kritisch... Maklern gegenüber.
    Aber wenn Du es so sagst, dann werd ich es wohl in diesem Fall doch nochmal wagen.
    Vielen Dank!

    Nein, Chiara, ich denke, Du hast mich da falsch verstanden. Ich meine ja nicht die Gebäudeversicherungen und derartiges. Diese Preise weiß ich bereits.
    Außerdem ist der Hof ja noch nicht gekauft, ich erkundige mich also tatsächlich VORHER.
    Betriebshaftpflicht brauche ich nicht zwingend, zumindest dem Angebot der Uelzener Versicherung entsprechend. Das kann man auch umgehen, ohne dabei etwas zu gefährden. Ich möchte ja nicht sonstwieviele Pferde aufnehmen, sondern einfach das Pferd meiner Frundin, und evtl. noch das Pferd einer weiteren Freundin (dieses Pferd kennt halt die andren Pferde noch nicht). Und eine andere Bekannte überlegt auch. Also, jedenfalls wird es kein riesiger Stall mit jeder Menge Pferden.
    Danke trotzdem für Deinen Denkanstoß.

    Liebe Grüße,
    Cora
     
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    eine betriebshaftpflicht hat man ja auch dann nur, wenn man einen "betrieb" hat. wenn dein stall keine gewinnabsicht hat, dann ist es eben auch gar kein betrieb.

    2 verscheidene versicherungen anzubieten finde ich immer noch besser als nur eine.
     
  10. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst



    Der Begriff "Betriebshaftpflicht" ist hier etwas irreführend, da eine solche Versicherung auch ohne gewerbsmäßige Tätigkeit durchaus sinnvoll werden kann. Aber das kommt - wie immer - auf die gesamten Umstände drauf an.


    LG


    Dennis
     
Die Seite wird geladen...

Welche Versicherungen als Stallinhaber? - Ähnliche Themen

Welche Versicherungen?
Welche Versicherungen? im Forum Versicherungsfragen
Welche Versicherungen sind wichtig??
Welche Versicherungen sind wichtig?? im Forum Versicherungsfragen
Welche Versicherungen habt ihr?
Welche Versicherungen habt ihr? im Forum Versicherungsfragen
Welche Versicherungen für Pferd und Reiter?
Welche Versicherungen für Pferd und Reiter? im Forum Versicherungsfragen
Einflechten , welches Garn
Einflechten , welches Garn im Forum Ausrüstung
Thema: Welche Versicherungen als Stallinhaber?