1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welcher Deckhengst für Traber??

Diskutiere Welcher Deckhengst für Traber?? im Pferdezucht Forum; Habe derzeit eine 15-jährige Traberstute (Zuchtstute). Jetzt soll sie eventuell gedeckt werden. Wer kann mir Ratschläge geben was passend wäre???...

  1. LadyX

    LadyX Inserent

    Habe derzeit eine 15-jährige Traberstute (Zuchtstute). Jetzt soll sie eventuell gedeckt werden. Wer kann mir Ratschläge geben was passend wäre??? Soll keinesfalls ein Traber sein.......wäre eventuell ein Bayer oder ähnliches denkbar??? Bekommt der Nachwuchs dann Papiere, Brand????
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.



    Hallo LadyX,

    das kommt doch total darauf an, wofür gezüchtet werden soll!
    Für mich klingt es jetzt mal so, als möchtest Du ein Nachwuchspferd für Dich haben - stimmt das? Denn sonst (Verkauf!) sollte man schon reinrassig züchten...

    Dann: Was möchtest Du mit dem Fohlen (später) mal erreichen? Was reitest Du, woran hast Du Interesse? Muß es Papiere bekommen, das Fohlen? Wenn ja - wofür? Wenn es eh ein "Mix" ist...

    Gerade Traber sind eine Rasse, die - aus meiner Sicht - von Pferd zu Pferd wahnsinnig unterschiedlich sind! Ich kenne mehrere Exemplare - der eine sieht aus wie ein Englisches Vollblut, die andere schon fast wie ein Ibero-Mix (ist aber reinrassig Traber!)... Was für ein Exemplar hast denn Du? :1:
    Denn wie IMMER muß natürlich sowohl der Hengst an sich, als auch die Rasse an sich, zum Typ der Stute passen! *welche Weisheit ich hier kund tue* :laugh:

    Gruß, Charly


    P.S.: Da Du gerade erst Pferde gerettet hast, geh ich mal davon aus, daß Du darauf achtest, daß das Stütchen kerngesund ist und nicht am Ende ein "Krüppelchen"-Fohlen geboren wird.
     
  3. LadyX

    LadyX Inserent

    nein weder die stute noch der nachwuchs ist für mich........guck mal unter den beitrag 4 vollblüter suchen ein zuhause..........ist unter pferde allgemein.....
    ich selber bin versorgt habe einen 5 jährigen hessen. hab die stute nur so ungefähr als zwischenstation.........das fohlen sollte dann mal ein normales reitpfedchen sein.....die stute war eine sehr erfolgreiche rennstute, hat angeblich berühmte eltern........sie ist vollblüter.....hat nur vorfahren aus den usa.......
     
  4. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Hallo LadyX,

    OK, Deinen anderen Beitrag kenne ich - verfolge ihn gespannt! :smile:

    Ich weiß, das trifft nicht Deine Frage hier - aber warum muß die Stute denn gedeckt werden?!
    Laß sie doch erstmal neue Besitzer finden, und sich vor allem einfinden und erholen! Und die neuen Besitzer können doch dann immer noch SELBST darüber nachdenken - oder?
    Außerdem kommt die Stute (die 4 Vollblüter) doch aus "suboptimalen" (um nicht zu sagen schlechten) Verhältnissen - oder hab ich da jetzt was falsch verstanden?
    Gerade dann sollte sie doch zunächst mal gecheckt werden, ggf. Mangelerscheinungen ausgeglichen werden etc.pp. - bevor man ihr noch ein (dann ja auch suboptimal versorgtes) Fohlen antut.

    Oder lieg ich da jetzt total daneben??? :swoon:

    Vorteil bei einer eventuellen Bedeckung durch die (hoffentlich endgültigen!) Besitzer wäre ja auch, daß sie eben gezielt überlegen können, was sie für ein Fohlen/Nachwuchspferd haben möchten - einen Tölter? Einen reinen Vollblüter? Einen Spitzen-Traber als Vater (was sich ja laut Deiner Aussage bei der Spitzen-Stute eher anbietet)? Ein Warmblut?


    Bin etwas verwirrt... :1:

    Gruß, Charly
     
     
  5. LadyX

    LadyX Inserent

    danke charly.........ich wollte mich einfach mal so erkundigen......mir wurde die frage eines intressenten für die stute gestellt und ich habe damit wirklich zu wenig ahnung.......die wollen aus ihr ein reitpferd, für freizeitgebrauch........
    natürlich setzt alles vorraus, dass es der stute gut geht und sie sich neu eingelebt hat.......eventuell kann sie bein uns im stall bleiben. diese woche wird sie von meinem ta auch selbstverständlich noch komplett gecheckt. also ich berichtige mich nochmal, dass keinesfalls feststeht, dass die stute gedeckt wird, es war eben nur eine frage welche möglichkeiten bestehen würden, wenn......
    da ich selbst noch nie eine stute hatte und mich in diesem bereich noch nie beschäftigt habe...........
     
  6. ich würde den Leuten davon abraten, sich so billig ein Freizeitpferd für den Hausgebrauch zu ziehen. Wie gesagt, man weiss nie, was dabei raus kommt. Man steckt im Edefffekt ne Menge Geld in die Aufzucht und weiss nicht, was aus dem Tier wird. Weiss noch nicht mal, ob es bis zum reitfähigen Alter gesund bleibt. Was ist denn mit der Stute selber ? Kann man die nicht zum Freizeitpartner ausbilden ? Wäre ja schade, wenn sie jetzt einfach nur zur Zucht herhalten müsste ? Und das Fohlen ? Habe grade wieder live vor Augen, wie ein Fohlen alleine zwischen Erwachsenen aufwachsen muss.:frown:
     
  7. LadyX

    LadyX Inserent

    @leo
    wie im anderen beitrag erwähnt habe ich die stute am samstag zu mir geholt.....
    sie macht einen wirklich fitten eindruck, ist im umgang soweit ich es beurteilen kann sehr umgänglich und brav.......allerdings denke ich nicht, dass sie es kennt einen reiter zu tragen......da stellt sich für mich die frage: kann man es einem 15 jährigen pferd noch lernen???
     
  8. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    OK, ich verstehe! :wink: Hatte ich mir doch schon fast so gedacht...


    Wie gesagt: Die Wahl des Deckhengstes hängt ja zunächst mal davon ab, daß - wie bei jeder Rasse, bei jedem Mix - der Hengst die "Mängel" der Stute möglichst ausgleicht, und umgekehrt (also beispielsweise kurzer Rücken, wenig schwungvoller Schritt, etc.pp.).

    Dann liegt es daran, wofür das Fohlen gezogen wird: Zum Verkauf/um wirklich zu züchten - oder für den "Eigenbedarf"?
    Davon hängt ab, ob man grundsätzlich reinrassig züchten sollte, oder auch ein "Mix" OK ist.

    Traber sind so unterschiedlich (s.o.) - deswegen würde ich jetzt nicht sagen, "grundsätzlich passt als Mix zum Traber Rasse XY oder Z" (anders, als man das eventuell bei "immer gleich aussehenden" Rassen kann). Das hängt ganz vom Exterieur und Interieur der Stute, und der potentiellen Nutzung des Fohlens ab!

    Wie das nun mit Anerkennung in Zuchtverbänden, Brand und Papieren aussieht - da frag am besten mal "unsere Züchterin" :1: Senta oder so, sie weiß bestimmt Bescheid!
    Üblicherweise werden solche Mixe oder Halbblüter (bei Kreuzung mit Warmblut zum Beispiel) dann über Zuchtverbände der jeweiligen Bundesländer anerkannt, oder beim ZfDP oder ähnliches (wenn auch die Hengste entsprechend anerkannt sind) - glaube ich (ohne Garantie!).


    Mir stellt sich da nur noch eine Frage am Rande... (Ich weiß, ich nerve. *ggg*)
    Jemand möchte eines dieser Pferde RETTEN - und die erste Frage ist die nach Zuchttauglichkeit/Decken/"Hauptsache noch ein Fohlen rausschlagen"?! Oder wie?! Man muß doch auch damit rechnen, daß die Stute vielleicht nicht aufnimmt/durch Mangel unfruchtbar ist/ zur Zucht nicht geeignet ist! Wirds dann auf Teufel komm raus versucht..? Oder das Pferd einfach wieder verscherbelt?
    Den Heini würd ich mir an Deiner Stelle nochmal genau ansehen! :1:

    Gruß, nerv-Charly :smile:

    EDIT: Mein letzter Absatz hat sich mit Leos & Deinem überschnitten! Ich sehs so wie Leo...
     
  9. LadyX

    LadyX Inserent

    @charly: ja da hast du allerdings recht.........nein so verantwortungslosen fuzzies werde ich das tier nicht übergeben.....sie hat lang genug keinen spass an ihrem leben gehabt.....ich versuche heute bilder zu machen und zeige sie euch......sie ist so ne süsse......es ist traurig wenn ein pferd es nicht mal kennt was ein leckerli oder eine karotte ist.......
    wenn ich nur wüsste ob es möglich ist ein pferd in dem alter noch als geländepferdchen auszubilden
    das denke ich mal würde ihr sicher spass machen und dann könnte ich sie sogar zu ziehmlicher sicherheit vermitteln, da ich eine ganz liebe frau kenne, der ihr traum ein traber ist, und sie hat sie gestern auch schon beäugt und sie kümmert sich auch um sie..........
     
  10. Warum nicht ? Wenn sie körperlich dazu in der Lage ist... Wir haben einen von unseren Friesen erst mit sieben angeritten, weil er so lange in der Entwicklung stand.
    Ich denke, dass es vielleicht etwas anders wird als mit einem Jungpferd, aber wenigstens sollte sie in dem Alter schon etwas abgeklärter sein und nicht mehr ganz so ängstlich. Besser ungeritten als dass sie den Reiter als etwas schlechtes kennen gelernt hat.
     
Die Seite wird geladen...

Welcher Deckhengst für Traber?? - Ähnliche Themen

Welcher Hufschutz?
Welcher Hufschutz? im Forum Haltung und Pflege
Hufrollenbefund, welcher Beschlag?
Hufrollenbefund, welcher Beschlag? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Welcher Reithelm für 2017?
Welcher Reithelm für 2017? im Forum Ausrüstung
Welcher Sattelgurt?
Welcher Sattelgurt? im Forum Ausrüstung
Welcher Sattel könnte zu uns passen? Korrekter Sitz, Sattel(un)abhängig?
Welcher Sattel könnte zu uns passen? Korrekter Sitz, Sattel(un)abhängig? im Forum Ausrüstung
Thema: Welcher Deckhengst für Traber??