1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Futter für sportliche Vollblutstute?

Diskutiere Welches Futter für sportliche Vollblutstute? im Haltung und Pflege Forum; Hallöchen:spinny: ich hab da mal ne Frage! :wub: Meine 10jährige Vollblutstute ist ein richtiger kleiner Nimmersatt und frisst mir im wahrsten...

  1. kay90

    kay90 Neues Mitglied

    Hallöchen:spinny:
    ich hab da mal ne Frage! :wub:
    Meine 10jährige Vollblutstute ist ein richtiger kleiner Nimmersatt und frisst mir im wahrsten sinne des Wortes dier Haare von Kopf! Was nicht heißen soll, dass sie zu dick ist. Im gegenteil sie ist schlank und sportlich wie sich das für Vollblut gehört, dass was auf sich hält!^^
    Das bringt allerdings einige Probleme mit sich:

    1. sie braucht dreimal so lange wie die andern Pferde bis sie fertig ist mit fressen und da sie im offenstall steht kriegt sie dann kaum noch heu ab!
    2. die portion die sie im moment kriegt ist eigentlich viel zu groß für einen Pferdemagen! wenn ich ihr aber weniger gebe nimmt sie direkt ab. das liegt aber nicht daran, dass sie krank ist, das ist einfach ihr hoher Stoffwechsel!

    Im Moment kriegt sie Nösenberger Leicht (für Pferde mit einer Tagesration von 1-2 kg, meine Stute kriegt ca. 5-6kg am Tag)
    Ich brauche also ein Futter, dass genügend Energie liefert um ihren Tagesbedarf zu decken, was ihr aber nicht zu viel Power gibt, da sie davon als ehemaliges Rennpferd mehr als genug hat:1:
    Ich habe schon überall nach gefragt und im internet gestöbert, aber immer nur das gleiche gefunden: seniorenfutter

    Ich sehe aber nicht ein, dass ich meiner 10 jahre jungen, topfitten Stute Seniorenfutter geben soll.

    Habt ihr irgendwelche Vorschläge oder Erfahrungen dazu?

    Freu mich schon auf eure Antworten!

    lg kay
     
  2. LadyX

    LadyX Inserent

    Hast Du schon mal daran gedacht, dass sie vielleicht Würmer oder so hat? Ich würde sie auf alle Fälle mal durchchecken lassen. Wenn die Fütterungsempfehlung so ist, dann würde ich ihr keinesfalls das dreifache füttern, da kann ja was nicht stimmen. Ich würde wie gesagt mal einen TA zu Rate ziehen und falls da nichts bei rauskommt und sie wirklich so ein schlechter Futterverwerter ist, dann versuche es mal mit Mais. Es liefert nicht allzuviel Energie, ist aber ein Fettmacher. DAzu kannst du ihr ja 2-3 mal wöchentlich Mash füttern. Brauchst ja nicht das teure kaufen, kannst dir ja einen Sack Weizenkleie holen und Leinsamen. Als Dickmacher ist ja auch bekannt, das mit den Zuckerrüben, bringt halt nichts an Energie, ist rein zum zunehmen. Habe ich letztes Jahr bei meinem auch gemacht, und werde jetzt auch wieder so langsam damit anfangen.
     
  3. kay90

    kay90 Neues Mitglied

    Wie gesagt sie ist anfang oktober entwurmt worden und vor 2 oder3 wochen war der TA da zum durchchecken sie ist topfit!
    nichts keine würmer, keine infektion, kein virus! nichts!
    es liegt einfach an ihrem stoffwechsel wie es das bei menschen ja auch gibt!

    also ich hätte dazu sagen sollen, dass ihre Figur im moment "perfekt" ist sie ist nicht zu dick und nicht zu dünn so wie es sich für nen vollblut halt gehört ich brauche einfach nur ein Futter, dass ihr in geringerer Menge den gleichen Nährwert bringt wie die portion die sie jetzt bekommt. ich will sie nicht "aufpäppeln" ich hatte irgendwie an kräutermüsli oder so gedacht wo einfach mehr nährstoffe drin sind als im normalen müsli! kennt ihr da was gutes?

    lg kay
     
  4. Kunleany

    Kunleany Inserent

    Hallo!

    Also ich hab auch eine Vollblutstute und sie ist genau gleich wie deine, die du grad so schön beschrieben hast.

    Auch nicht dick obwohl sie viel Futter bekommt. Vom Stoffwechsel her auch topfit aber halt wie deine ein relativ schlechter Futterverwerter.

    Ich habe das Marstall Western empfohlen bekommen, weil das angeblich einen höheren Maisanteil hat wie die anderen haferfreien Müslis. Ansonsten ist auch das Mash von Marstall sehr zu empfehlen.

    Ansonsten einfach darauf achten, dass du kein ganzes Futter gibts. Also sprich Hafer muss gequetscht werden, Mais muss aufgebrochen werden usw. damit sie wirklich so viel wie möglich vom Futter verwerten kann. Und was natürlich gerade bei Blüter gut ist wenn man nicht 2 mal sonder 3, 4 oder 5 mal am Tag füttert (meine bekommt 3 bis 4 mal am Tag Futter) und halt die Menge an den Energieverbrauch bzw. die tägliche Arbeit anpassen.

    Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.

    LG
    Kunleany
     
  5. Tamara

    Tamara Inserent

    Da hast du das Problem doch schon erkannt.
    Warum wird ein Pferd, das langsam frisst und etwas Ansetzen soll zur Fütterung vom Rauhfutter nicht seperat gestellt, damit es in Ruhe auffressen kann?
    Kein Wunder das die das Kraftfutter wegzieht wie nichts, weil die einfach kein Rauhfutter abkriegt.
    Also ganz einfacher Ratschlag ohne große Futterumstellungen machen zu müssen- Füttere dem Pferd seh große Portionen Heu so, das die genug Zeit und Ruhe hat es zu fressen. Wenn du das machst, dann sollte sich wohl auch der Futterzustand nach einigen Wochen bessern.
    Das Kraftfutter kannst du dann auch auf das Normalmaß runterschrauben.
    Zusätzlich kannst du Mah und Rübenschnitzel geben aber auf weitere große Gaben von Müsli oder Kraftfutter würde ich bei vernünftiger Heufütterung verzichten.
    Nochwas- wenn das Pferd so dünn ist, dann würde ich es über den Winter mit einer Regendecke eindecken, damit nicht noch die Hälfte der Energie fürs warmhalten des Körpers draufgeht.
     
  6. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    ich weiß jetzt nicht wie ihr es handhabt, aber es klingt für mich so, als ob eure Pferde das Heu nach dem Kraftfutter kriegen.
    Das Heu muss zuerst gefüttert werden, sonst könnt ihr das Kraftfutter auch gleich zur Hälfte wegwerfen! Pferde sind Rauhfutter gewohnt von der Natur aus! Kraftfutter geht alleine viel zu schnell durch den Magen Darm Trakt, da bleibt quasi dann keine Zeit alles rauszuholen. Wenn vorher Heu gefüttert wird verbleibt das Kraftfutter länger im MD und kann richtig verwertet werden.
    Das ist sehr wichtig! Bei uns wird eine halbe Stunde vorm Kraftfutter das Heu gefüttert und dann erst das Kraftfutter.
    Versucht es mal so herum, ist für die anderen Pferde auch gesünder!
    LG
     
  7. catweazle1982

    catweazle1982 Mitglied

    Kannst du sie nicht,während es Heu gibt extra füttern? Denn du sagst ja, sie frisst zu langsam.

    Zum zunehmen mach ich es so (hab bei meinem das gleiche Problem). Morgens Gerste, abends von mir Rübenschnitzel (eingwweicht), mit gerste und Müsli. Und ab und zu noch Mais.

    Das Marstall Western ist auch klasse zum dick machen! Ein Sack und du wirst staunen!
     
  8. SaMo

    SaMo Pferdephysiotherapeutin

    Mal abgesehen, dass ich meinen Vorschreibern im Großen und Ganzen zustimme, frage ich mich, warum die Stute Nösenberger leicht bekommt.

    Es gibt viele haferfreie Futtermittel, warum dann Eins, welches für leichtfuttrige Pferde ist?

    SaMo
     
  9. nina1982

    nina1982 Neues Mitglied

    Hey,ich wuerde in erster lienie mal darauf achten,dass sie genug heu bekommt, Pferde wandeln rauhfutter unter anderem in fettsaeuren um und ausreichnd qualitativ hochwertiges heu genuegt. beim kraftfutter gehen die meinungen sooooooo weit auseinander, ruebenschnitzel zu fuettern ist eigentlich nich das mittel der wahl sie enthalten keine naehrstoffe mehr da sie ja aus ausgepressten zuckerrueben haergestellt sind. allerdings enthalten sie durchs einweichen sehr viel fluessigkeit und werden gerne gefressen. kraftfutter je nach arbeit geben und e selen zufuettern das foerdert den muskelstoffwechsel. meine Warmblueter bekommen einen schuss kaltgepresstes oel. dann wuerde ich mal gegen bandwuermer mit entwurmen (z.B. Equi Max) und die Zaehne anschauen lassen. Hoffe habe dir bisschen geholfen lg Nina
     
  10. kay90

    kay90 Neues Mitglied

    Also nochmal sie ist nicht zu dünn soll ihr gewicht nur so halten wie es ist. Rauhfutter ist andauernd vorhanden, da sie im offenstall steht mit heu on masse nur das was zusätzlich gefüttert wird frisst sie nich ganz auf weil sie für ihr kraftfutter alles andere stehen lässt.
    weiterhin hat sie weder band- noch spulwürmer und die zähne wurden von drei monaten gemacht! is alles vom ta abgecheckt.
    das nösenberger leicht kriegt sie weil der TA und der Futterlieferant es empfohlen haben und meine stute die beim kauf nicht mehr als ein gerippe war ist mittlerweile wieder ein Pferd! Hochgefüttert hab ich sie mit nösenberger also wunderbar!aber jetzt is einfach zeit für ne futterumstellung!

    Aber trotzdem danke für eure tipps ich denke ich werde mal das marstall ausprobieren!

    LG kay

    PS: und im winter ist sie nicht nur mit regen- sondern mit winterdecke eingedeckt! aber nicht wegen der kälte sondern wegen ihrem rücken! sie hat für ein vollböut ein erstaunlich ausgeprägtes winterfell!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Nov. 2007
Die Seite wird geladen...

Welches Futter für sportliche Vollblutstute? - Ähnliche Themen

Welches Mineralfutter für Arthrose/Schale Pferd
Welches Mineralfutter für Arthrose/Schale Pferd im Forum Pferdefütterung
Welches Futter?
Welches Futter? im Forum Haltung und Pflege
Welches Futter für einen 8 Monate alten Wesh a- Hengst?
Welches Futter für einen 8 Monate alten Wesh a- Hengst? im Forum Pferdezucht
Welches Futter bei Hufrehe?
Welches Futter bei Hufrehe? im Forum Haltung und Pflege
Welches Mineralfutter für 2jährige?
Welches Mineralfutter für 2jährige? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Welches Futter für sportliche Vollblutstute?