1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Gebiss für einen Traber?

Diskutiere Welches Gebiss für einen Traber? im Allgemein Forum; Hallo , habe ein kleines problem . Meine Traberstute wird zur zeit mit Wassergebiss geritten , sie geht erst seit ein paar Tagen im Galopp...

  1. deanleon

    deanleon Neues Mitglied

    Hallo ,
    habe ein kleines problem .
    Meine Traberstute wird zur zeit mit Wassergebiss geritten , sie geht erst seit ein paar Tagen im Galopp unterm Reiter da ich sie vor knapp 3 Monaten von der Bahn geholt habe sie lässt sich super klasse Reiten nur ist sie mit dem Gebiss sehr schwer zu bremsen .
    Jetzt meine frage , was für ein Gebiss kann ich nehmen ohne ihr im Maul zu sehr zu schaden da sie eigentlich recht weiß im Maul ist nur wenn sie Rennt will sie das tuen und lässt sich kaum bremsen .
    Vielleicht kann mir ja einer nen Tip geben .
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Hallo,

    da würde ich kein anderes (außer, sie wehrt ich gegen das bisherige, aber das schreivbst Du ja nicht) / schärferes Gebiß nehmen zum "Bremsen", sondern einfach mal in der Ausbildungsskala weiter vorne anfangen, und letztlich an Durchlässigkeit und Rittigkeit arbeiten.

    Und vor allem auch an Balance & Muskelaufbau!
    Nach 3 Monaten hat ein Renn-Traber noch lange nicht die Muskeln, einen Reiter im Galopp zu balancieren - kein Wunder, daß sie dann (weg)rennt.

    Daß ein Rennpferd, da erst seit 3 Monaten keines mehr sein soll, außerdem auch aus Temperament und ja jahrelanger Konditionierung ins Rennen verfällt, ist auch nicht verwunderlich.


    Also: Arbeite sie vom Boden aus, und trainiere vielleicht ein spezielles Stimmkommando fürs Anhalten, und eines für Temporeduzierung - kann man gut an der Longe üben.
    Baue mehr Muskeln auf.
    Und betrachte sie erstmal als "reitmuskelloses" Jungpferd, was eben alles von 0 lernen muß.


    LG, Charly
     
  3. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Es gibt für die Ausbildung über Traber auch einige Bücher. Sie helfen von A-Z geben wertvolle Tips...würd ich vielleicht mal googeln.

    Das Problem bei Trabern von der Bahn ist, Druck auf das Gebiß heißt Gas. Nicht alle Traber werden nebenher unter dem Sattel gearbeitet solange sie auf der Bahn laufen. Weißt Du bei Deinem mehr drüber?

    Wichtig ist, wie Charly schon sagte, geh zurück in der Ausbildung. Erst einmal sollte er lernen in Anlehnung zu gehen, lernen den Rücken aufwölben, da sie vor dem Sulky hoch gebunden werden...da ist es nicht erwünscht, also immer kontraproduktiv zum Reiten. Ebenso sind, wenn sie nicht unter dem Sattel gearbeitet wurde die Hilfengebungen vom treibenden Schenkel über Gewichts- und Zügelhilfen ja noch unbekannt. Daß festigt sich zumeist innerhalb von 3 Moanten noch nicht so schnell.

    Über viel Biegungen, Hütchen oder Eimer aufstellen, in Schlangenlinien dadurch. Stangen L aufbauen etc. vom Boden aus z.B.

    Longenarbeit ohne Reiter.

    Also im Grunde wie ein Pferd, was ausgebildet wird.

    Hast Du vielleicht mal ein Bild von ihr beim Reiten? Also, wie sie zur Zeit unter dem Sattel läuft?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Okt. 2010
  4. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Kann mich Chiara und Charly nur anschließen.
    Du wirst ganz von vorn mit der Ausbildung anfangen müssen.
    Das Pferd hat eine falsche Halsmuskulatur, keine Rückenmuskulatur und kennt nur Druck=Gas !
    Außerdem wird die Muskulatur einseitig ausgeprägt sein, weil die Rennen nur links herum stattfinden, das Pferd ist also recht schief.
    Vor dem Reiten sollte eine vermehrte Longenarbeit stehen, damit das Pferd erst einmal ohne Reitergewicht Bänder und Muskulatur umtrainieren kann.
    Dann in der Ausbildungsskala ganz unten anfangen, evtl. sogar erst einmal gebißlos!
     
     
  5. Piennie

    Piennie Inserent

    Auch ich schließe mich meinen Vorrednern an. Wenn Dein Pferd aber das Gebiss wirklich schlecht annimmt wird ich es in Deinem Fall nicht mit einem schärferen Gebiss versuchen sonder evt. mit einem aus einem anderen Material:z.B. aus Argentan, mit Kupfermittelstück oder mit Geschmack,...

    Ein Gebiss was die Kautätigkeit anregt könnte in Deinem Fall neben den oben genannten Dingen hilfreich sein.
     
  6. LustigMaus

    LustigMaus Inserent

    Hallo,

    ich habe auch zwei Traber. Einen Wallach und eine Stute.
    Beide wurden, bevor sie zu mir kamen Western geritten.
    Mein Wallach lief auch Rennen, die Stute nicht.

    Da ich keine Westernreiterin bin, Reite ich beide englisch.
    Habe die zwei komplett neu ausgestatten und hab einfach mit einer normalen Wassertrense angefangen. Und bei der bin ich bis jetzt auch geblieben.

    Habe davor viel Bodenarbeit mit den beiden gemacht.
    Vor allem mit meinem Wallach. Da dieser auch, bevor er zu mir kam, einige zeit nicht bewegt wurde.
     
  7. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    @LustigMaus
    deanleon reitet ihr Pferd mit Wassertrense!
    Sie sucht nach Alternativen, bzw. Hilfe bei den Galoppproblemen ihres Trabers!
     
  8. LustigMaus

    LustigMaus Inserent

    ok,
    wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    Tut mir leid.
     
  9. deanleon

    deanleon Neues Mitglied

    Hallo ,
    ich habe meine Maus jetzt zwar erst seit knapp 3 Monaten aber sie hat bevor sie zu mir kam also von der Bahn weg für 4 Monate einen Bereiter drauf gehabt der sie eigentlich sehr gut Trainiert hat und auch viel Muskelaufbau geleistet hat .
    Sie wird mehrmals die Woche vom Boden gearbeitet damit sie auch weiter an Muskeln zunimmt . Das problem mit dem Gebiss ist nur wenn sie im Galopp ist ansonsten lässt die sich super Händeln und ich wollte nur wissen ob viellecht ein Doppeltgebrochenes Gebiss oder etwas anderes besser geeignet ist als ein ganz normales Wassergebiss .
     
  10. Osaka

    Osaka Inserent

    Wenn die so rennt im Galopp hört sich das nach Balanceproblem an. Würde mich nicht auf das Gebiss versteifen. Schnell galloppieren ist viel einfacher als langsam. Man soll , wenn die sich aufs Gebiss legen, nicht dauerhaft an den Zügeln ziehen, sondern impulsartig. Wenn die rennt, vielleicht ne große Volte reiten um sie durchparieren zu können und wieder neu angaloppieren bis es klappt.
    Dann würde ich den Arbeitsgalopp auch an der Longe üben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Okt. 2010
Die Seite wird geladen...

Welches Gebiss für einen Traber? - Ähnliche Themen

Welches Gebiss zum Fahren?
Welches Gebiss zum Fahren? im Forum Fahrsport
Welches Gebiss?
Welches Gebiss? im Forum Ausrüstung
Welches Gebiss bei jungen Pferden
Welches Gebiss bei jungen Pferden im Forum Ausrüstung
hilfe, welches gebiss für mein pferd?
hilfe, welches gebiss für mein pferd? im Forum Ausrüstung
Welches Gebiss für mein Pferd?
Welches Gebiss für mein Pferd? im Forum Ausrüstung
Thema: Welches Gebiss für einen Traber?