1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Geschlecht bevorzugt ihr?

?

Welches Geschlecht bevorzugt ihr?

  1. Wallach

    46 Stimme(n)
    59,7%
  2. Hengst

    7 Stimme(n)
    9,1%
  3. Stute

    24 Stimme(n)
    31,2%

Diskutiere Welches Geschlecht bevorzugt ihr? im Pferde Allgemein Forum; ich wollte immer einen braven und netten Wallach haben, warum ich jezt zwei überaus zickige Stuten bekommen habe - keine Ahnung!! Offensichtlich...

  1. getmohr

    getmohr ************

    ich wollte immer einen braven und netten Wallach haben, warum ich jezt zwei überaus zickige Stuten bekommen habe - keine Ahnung!!
    Offensichtlich wo die liebe hinfällt, bei den beiden hatte es einfach *klick* gemacht, bei den Wallachen die ich mir angeguckt habe nicht.
     
  2. Melli130

    Melli130 Fuchsfurminator

    Finde das Thema im Kleinanzeigen-Thread interessant.

    Ich bin die Pferde, die ich in den letzten Jahren regelmäßiger reite/ritt mal so durchgegangen.

    Viel geritten bin ich 4 Wallache (u.a. meinen eigenen) und 5 Stuten.

    Die Wallach waren/sind allesamt relativ unkompliziert.
    Mein eigener war speziell, das hatte aber andere Gründe.
    Die Stuten hatten/haben, bis auf eine, alle einen an der Pfanne.
    Die erste hat mich an die Hallenbande geklatscht weil sie rot sah, weil ihr ein Pferd entgegenkam. Ich mag die wirklich gern, aber wenn sie was findet und in ihren Wahn gerät, ist Feierabend.
    Die zweite hat ewig gedauert, bis sie das grundlose Rennen aufgab und sich nicht mehr in jede Kleinigkeit reinsteigerte. Aber bei ihr habe ich verstanden, was es heißt, die Stute auf seiner Seite zu haben.

    Die dritte hatte und hat auch heute noch irgendwie voll einen schräg sitzen.

    Die vierte hab ich nach 6 mal reiten aufgegeben. Noch nie bin ich auf einem Pferd so verzweifelt. Da hat es vielleicht auch einfach nicht gepasst (wobei die ersten drei Male ok waren, und plötzlich war alles kacke. Das war ein Schulpferd, welches ich während einer Zwangspause von Stute 2 für den Unterricht hatte).

    Generell, wenn ich so unseren Stall mal betrachte, sind es deutlich mehr Stuten, die "speziell" sind, als Wallache.

    Wie sind eure Erfahrungen?
     
  3. Corvus

    Corvus Bekanntes Mitglied

    Die Pferde, zu denen ich einen besonderen Draht/besondere Sympathie spürte, waren eigentlich immer Stuten. Ich denk aber, das war eher Zufall. Jetzt habe ich einen Wallach und den finde ich klasse. Er ist sehr verspielt und interessiert an allem, was ich mache. Er wird gern gekrault und mag putzen. Das find ich total schön - aber keine Ahnung, wie viel das mit dem Geschlecht und wie viel mit dem Charakter zu tun hat. Ist mir alles in allem etwa so pupsegal wie die Farbe. Ich glaub, ich mag sie einfach alle :rolleyes:
     
  4. Kröti

    Kröti Bekanntes Mitglied

    Ich hatte bis jetzt zwei Wallache (Vollblutaraber und Rebell) die super unkompliziert waren.
    Einen Hengst, der oft mal Synapsenfasching hatte, wenn eine Stute in der Nähe war, sonst aber auch nicht so einfach. Dafür ein sehr talentiertes Sportpferd der mich mit 11-13 Jahren sicher auf Turnieren bis M-Springen brachte.

    Eine RB auf einer Stute über 7 Jahre, die immer sehr reserviert war, wo ich mir überhaupt nicht sicher war, ob sie ihre Besitzerin, die sie als Fohlen mit der Flasche aufzog und mich überhaupt mochte. Dafür beim Reiten total zuverlässig.

    Und meine beiden Stuten jetzt. Leni neigt zu explosiven Ausbrüchen, ist aber nicht zickig.
    Cali kann da manchmal recht zickig sein und in der Rosse schonmal doof am Bein sein, sonst versucht sie schonmal gerne ihren Dickkopf mit Zickereien durchzusetzen, wenn sie keinen Erfolg hat, ist es aber auch okay.
     
  5. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Meine Wallache waren - bis auf die berühmte eine Ausnahme, lag aber wohl an den Genen väterlicherseits - alle sehr unkompliziert. Ich empfand das schon als langweilig. Meine Stuten hatten/haben alle so ihre eigenen "Spezialitäten" und überraschen gelegentlich. Aber ich mag das...:smile:

    Ah ja, und der Hengst, den ich als Jugendliche geritten bin, der war einfach ein Traum. Hatten wohl (so meinte die Besitzerin immer) so ziemlich den gleichen Knall wir beide.
     
  6. Anschi

    Anschi Bekanntes Mitglied

    Meine Stute war umgänglich im Bezug auf Artgenossen, im Umgang mit Menschen war sie sehr mi Vorsicht zu genießen, das hatten sich die Menschen selbst zuzuschreiben. Gezicke während der Rosse gab es nicht.

    Villy ist meist brav, aber nicht langweilig. Menschen braucht er nicht zu testen, er weiß genau, wie sie ticken wenn sie auf ihn zu gehen und veräppelt sie auch gerne mal.

    Ich denke, nicht das Geschlecht ist das Problem, sondern die manches Mal fehlende Erziehung.
     
  7. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    Hengste.
    sie haben die größte persönlichkeit, wollen am meisten gefallen und wollen das meiste geben. auch eine herde wirkt ohne hengst nicht vollständig und harmonisch genug.

    gefolgt von Stuten: gerade die älteren sind sehr beeindruckend. die "unarten", die sie im laufe des lebens aber nicht abgelegt haben, sind die festen "Regeln", die sie mir gegenüber aufstellen - keine chance, dass ich meine Regeln durchsetzen kann. das macht es "witzig", sie sportlich zu reiten, da die reittechnik in den hintergrund gerät dem gegenüber, ihre laune irgendwie zu verbessern, damit sie willig und freudig über die hindenisse fliegen. hat man da die richtige verbindung, sind sie noch leistungsfähiger als die Hengste, da sie "die typen einfach so wegknallen" und "eben einfach so mal machen". dann können sie schnell sein und sich fliegen lassen.
    aber wehe, man hat nicht den richtigen dreh raus.. :biggrin:

    und wallache sind für mich die "netten kumpels von nebenan". sie verblassen ein wenig neben den anderen beiden.
     
    obsession und NaBravo gefällt das.
  8. Kitty Malone

    Kitty Malone Bekanntes Mitglied

    Ich habe ja keine echten Vergleichsmöglichkeiten, ich hatte bisher nur Stuten. Ich war damals los gezogen und wollte unbedingt einen Wallach, hat ja super geklappt.. es wurden bisher 3 Stuten.
    Und Nummer 1 und 3 waren wenig zickig, also kann ich echt nichts über das "Stutenklischee" sagen. Im Gegenteil. Über Nummer 2 kann ich generell nicht viel sagen weil ich das Tier wieder abgegeben habe, weil es nicht passte.

    Trotzdem möchte ich als nächstes einen Wallach um den Vergleich zu haben :bae:
     
  9. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ich bevorzuge gar keins.
    Das muss halt grundsätzlich passen.
    Mein Wallach war ein sehr lieber Kerl, war der auch als Hengst schon.
    Kastriert worden ist der mit sieben, weil ich ihm eine bessere Haltung bieten wollte.
    Dadurch daß der vorher schon gedeckt hatte und das Alter hat sich am Verhalten irgendwie gar nichts geändert.
    So typisch Wallach wurde der nie.

    Die Stute jetzt, die ist immer Meinungsstark gewesen.
    Wurde aber auch nie unterbunden.
    Die darf schon ansagen wenn ihr was nicht passt.
    Das klappt aber gut, dir ist dann wirklich entgegenkommend und nicht Anti.
    Anti wird die, wenn man da einfach sein Ding durchziehen will.
    Auch in der Rosse ist die soweit unauffällig.
    Ausser das ich manchmal denke, tut doch mit 27 nicht mehr Not.
    Also man sieht die Rosse deutlich, sie ist dann auch sehr auf den Wallach fixiert, aber das war nie so das nichts mit ihr anzufangen war.
     
  10. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    guck mal - so unterschiedlich. ich habe unseren Dundrum 10jährig kastrieren lassen, weil der phasenweise so ein a.sch gegenüber anderen pferden war (und weil wir sonst nie einen käufer gefunden hätten). genauer: er biss extrem heftig, wenn er in rage geriet. er wandelte sich innerhalb weniger tage vom oberhengst zum oberkuschelwallach. er hat nie wieder andere pferde gebissen, kollabierte niemals mehr. er hat auch - obwohl er wirklich viele fohlen gemacht hat - auch nie wieder stuten gedeckt. als wenn er wusste, dass es nichts mehr bringt.
     
Die Seite wird geladen...

Welches Geschlecht bevorzugt ihr? - Ähnliche Themen

Welches Brandzeichen ist das?
Welches Brandzeichen ist das? im Forum Pferdezucht
Welches Halfter ?
Welches Halfter ? im Forum Ausrüstung
Welches Equipment zum Halle abziehen mit Pferd?
Welches Equipment zum Halle abziehen mit Pferd? im Forum Ausrüstung
Zwei Pferde...welches Pferd verkaufen?
Zwei Pferde...welches Pferd verkaufen? im Forum Allgemein
Welches Gebiss für abgestumpftes Pferd?
Welches Gebiss für abgestumpftes Pferd? im Forum Allgemein
Thema: Welches Geschlecht bevorzugt ihr?