1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Pferd bei meinem Gewicht?

Diskutiere Welches Pferd bei meinem Gewicht? im Allgemein Forum; Hallo zusammen, da ich überlege mir wieder ein Pferd zu kaufen, wollte ich hier mal um Rat fragen, denn eine Frage beschäftigt mich doch...

  1. Willow

    Willow Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    da ich überlege mir wieder ein Pferd zu kaufen, wollte ich hier mal um Rat fragen, denn eine Frage beschäftigt mich doch sehr...

    Ich wiege ca. 140kg und suche nach einem Pferd, dass mein Gewicht locker tragen kann und keine Schäden davon bekommt. Würde z.B ein Haflinger oder Norweger in Frage kommen, oder sind nur Kaltblüter geeignet?

    Hat jemand einen Tipp für Rassen?

    Würde mich sehr über Eure Hilfe freuen :)

    Viele Grüße, Willow
     
  2. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Mit 140 Kilo weder noch. Alles hat seine Grenze.
    Mit Sattel bist du schon bei 150 Kilo, und das ist keinem Pferd Regelmässig und auf Dauer zu zu muten.
    Davon ab sind Kaltblüter keine Gewichtsträger, weil das Zugpferde und keine Reitpferde sind. Der Rücken ist meist zu schwach.
    per Handy unterwegs.... komische Worte nicht auszuschließen...:-/
     
  3. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Ich bin selbst keine Elfe um es mal so zu sagen.
    Aber leider muss ich Manic zustimmen.

    140KG sind ca. 30-40 KG zu viel um zu Reiten. Das ist zwar ne harte Aussage aber zum Wohle der Tiere ist es leider so.
    Der Rücken eines Pferdes ist wie eine Hängebrücke. Zu viel Gewicht und das Pferd hat Schmerzen und kann auch dauerhafte Schäden davontragen.
    Wenn du mit Pferden arbeiten möchtest würde ich mir an deiner Stelle eine reine Pflegebeteiligung suchen.
    Auch vom Boden aus kannst du viel mit einem Pferd machen.
    Longieren, Bodenarbeit, anti Schreck Training, Zirkuslektionen.
    Spazierengehen etc.

    Dann in den sauren Apfel beißen und Abnehmen und dann kann das Reiten starten.
    Ich hatte selbst mal 125Kg und bin zu der Zeit auch nicht geritten.

    Wichtig ist dann nach dem Abnehmen das du darauf achtest das es käftige Tiere sind die GANZ wichtig! einen möglichst kurzen Rücken haben!
    Je länger der Rücken eines Pferdes desto weniger sind sie Gewichtsträger.

    Und wenn man einen Anreitz hat wofür man abnhemen will, ist es auch nicht so schwer als wenn man es "einfach so" versucht.
    Achte auf die Ernährung und suche die eine Pflegebeteiligung mit der du regelmäßig Sport machst. Also lange Spaziergänge, so weit es deine Pust zulässt auch mal kurze Joggineinheiten (also Traben an der Hand durch einen Parkour z.b.)
    Das macht spaß und ist nicht so nervig wie einfach so sport machen.
    Denn du arbeitest ja mit dem Pferd und da vergisst man schnell das man sich ja eigentlich sportlich betätigt ;)
    Liebe Grüße
     
  4. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    wenn du reiten willst, musst du wirklich abnehmen bevor du anfangen kannst. es ist auch viel zu gefährlich für dich, weil du - wenn du ins rutschen kommen soltest - dich viel zu schlecht abfangen kannst.
    nimm dir als erste etappe 100kg vor, wenn du die unterschreitest, kannst du allmählich mit unterricht starten.

    ums abnehmen kommst du nicht drumherum, auch für dich und deine möglichst noch lange zukunft nicht.
     
     
  5. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    das wird ein Norweger oder Haflinger auf keinen Fall tragen. Beim Kaltblut hast Du das Problem, dass es einen kurzen Rücken haben muss (viel Widerrist,kurzer Rücken=mehr Tragkraft), Du aber keinen Sattel finden wirst der dem Pferd passt, aber Dein Pöpes rein passt.

    Ein gut gerittenes Kaltblut, was die o.g. Atribute erfüllt kann bei entsprechendem regelmäßigem Training bestimmt 110,120 kg tragen. Das wirst Du nur leider nicht finden.
    Gut geritten+Kaltblut+klein und kompakt ist mehr wie ein 6er im Lotto.

    Nehm ab, komm auf die Hundert, such Dir ein nettes Warmblut. In der Zwischenzeit such Dir eine Pflegebeteiligung oder begeb Dich ans Fahren.

    LG
     
  6. Raudhetta

    Raudhetta Überlebensanzugtraegerin

    Wie sieht es den mit Fahren aus? Das kannst du auch jetzt schon lernen und durch die körperlich Betätigung nimmst du auch schneller ab.
    Es gibt irgendwo auch Videos von einer Frau, die auch nicht besonders leicht ist und mit ihrem Wallach nur Bodenarbeit macht. Die sind genial, was die beiden alles können.
     
  7. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ein Freund von mir hat einen Norweger, sehr Groß geraten mit seinen etwa 150 cm. Der wiegt 120 Kilo.
    Muss dazu aber sagen das der Norweger nicht jeden Tag geritten wird von ihm und ich das wirklich schon als Grenze ansehe von dem was geht und was der Wallach unbeschadet tragen kann.
    Ich mit meinen 95 Kilo würde mich da auch drauf setzen, meine SB meint auch das ihr Wallach damit wohl keine Probleme hätte (obwhl Araber), meine Reitpony Stute reite ich aber auch nicht mehr so.
    Aber 140 Kilo, mit Sattel dann 150 Kilo und dann als Anfänger, das ist noch mal ne andere Nummer.
     
  8. Raudhetta

    Raudhetta Überlebensanzugtraegerin

    das Problem ist ja auch, dass die Rückenmuskulatur beim Pferd aufgebaut werden muss und weiter erhalten werden muss. Das heißt, dass du solange dein Gewicht nicht unter die 100kg Marke kommst fast nur Bodenarbeit machen kannst und musst. Ein Pferd ist eben kein Stuhl, sondern ein Lebewesen. Und dieses Lebewesen ist nicht dafür konzepiert dich durch die Gegend zu tragen. Nein es ist dafür ausgelegt sich selbst zu tragen und nicht mehr.
    Ich würde dir echt raten mal einen Fahrkurs zu machen. Das kann man auch mit Fjordis oder Haflingern. Alternativ auch mit Shetties.
     
  9. Steady

    Steady Nur echt mit dem Q!

    Raudi, meinst du zufällig Sylvia Czarnecki?
    Die reitet aber auch.

    Motionclick.de ? It's Showtime!

    Ich finde ihren Blog jedenfalls sehr lesenswert, vielleicht gibt das auch noch ein bisschen Motivation, was man so alles schaffen kann, auch ganz ohne Traummaße. ;)

    Ansonsten finde ich die Tipps mit der Pflegebeteiligung oder dem Fahrkurs erstmal gar nicht so verkehrt, das ist ja zum einen auch ein guter Grundstein, um sich selbst und vor allem das Pferd fit zu halten.
     
  10. Raudhetta

    Raudhetta Überlebensanzugtraegerin

    du, keine Ahnung mehr, ich weiss nur noch, dass es ein kaltblutartiger Wallach war.
    Ich glaube vor allem bei den Fahrern wirst du auch eher nicht dumm angemacht. Das ist leider nicht unbekannt in größeren Reitställen. Das sollte man meiner Meinung nach auch nicht außen vor lassen.
    Du schreibst ja, dass du bereits einmal ein Pferd hattest. Was war das für eins und was habt ihr gemacht?
     
Die Seite wird geladen...

Welches Pferd bei meinem Gewicht? - Ähnliche Themen

Welches Pferd ist das?
Welches Pferd ist das? im Forum Allgemein
Welches Mineralfutter für Arthrose/Schale Pferd
Welches Mineralfutter für Arthrose/Schale Pferd im Forum Pferdefütterung
Welches Gebiss bei jungen Pferden
Welches Gebiss bei jungen Pferden im Forum Ausrüstung
hilfe, welches gebiss für mein pferd?
hilfe, welches gebiss für mein pferd? im Forum Ausrüstung
Welches Gebiss für mein Pferd?
Welches Gebiss für mein Pferd? im Forum Ausrüstung
Thema: Welches Pferd bei meinem Gewicht?