1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer füttert Gerste natur und warum?

Diskutiere Wer füttert Gerste natur und warum? im Pferdefütterung Forum; Hallo , basierend auf einem Fütterungsvorschlag aus einer anderen Fragestellung von gequetschter Hafer und Gerste im Gemisch, werf ich jetzt mal...

  1. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Hallo , basierend auf einem Fütterungsvorschlag aus einer anderen Fragestellung von gequetschter Hafer und Gerste im Gemisch, werf ich jetzt mal hier die Fragestellung ein, die mich schon länger im Hintergrund beschäftigt:
    Ich habe gelernt, wenn grosszügige Heufütterung nicht ausreicht, weil Pferd abnimmt oder zu wenig Pep hat, und man deshalb auf Kraftfutter umsteigt , ist Hafer guter Qualität! die erste Wahl. gequetscht oder pur - je nach Kauqualität und Gebisszsutand des Pferdes und Lagermöglichkeit bzw ausreichender Durchsatz bei vorgequetschter Ware. Auch bzgl inhaltsstoffe, Verträglichkeit, Proteingehalt und Fettsäuremuster
    Zu Gerste hab ich gelernt, dass sie sehr hartschalig ist und auch gequetscht/angebrochen damit Magenprobleme verursachen kann bzw dem Magen-Darmtrakt Verletzungen zufügen kann.
    Und eigentlich vorwiegend in südlichen Ländern - Spanien, Portugal, Araber eingesetzt wird, weil Hafer in guter Qualität dort nicht wächst und Importe teuer sind.
    Und wenn man sie in Deutschland füttern will, sie auf jeden Fall nur in Form von wärmeaufgeschlossenen Gerstenflocken verfüttert werden sollte,
    Da wir hier viele Spanier haben gibt es seitens des Stalles unbehandelten ganzen gereinigten Hafer und Gerste als Futterangebot für alle (praktisch füttert jeder Einsteller was anderes).
    Was sind eure Kenntnisse zu Gerste in nicht thermisch aufgeschlossener Form-ganz oder gebrochen- füttert ihr das und warum?
    (jetzt mal abgesehen von Pferden, die Hafer wirklich allergisch nicht vertragen, was aber wohl recht selten ist)
     
  2. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Wenn Gerste nicht hydrothermisch behandelt wird, ist das Problem ihre geringe präcaecale Stärkeverdaulichkeit, besonders natürlich als ganzes Korn.Die kann zu Dysbalancen der Darmflora und letztlich zu weiteren Darmproblemen/Verdauungsstörungen führen kann. Allerdings kann man die natürlich raufsetzen durch Schroten (50%), noch besser durch Quetschen auf 75%. Da hydrothermisch aufgeschlossen die Verdaulichkeit aber sogar über der von Hafer liegt, gäbe es für mich keine Frage wie ich Gerste verfüttern täte, nämlich nur so.
    Vorteil gegenüber Hafer ist, dass die Energie von Gerste langsamer freigesetzt wird.
    Meiner Meinung ist ansonsten Hafer als Kraftfutter nach Möglichkeit (!) trotzdem vorzuziehen.
     
    Corvus gefällt das.
  3. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    Spencer hat in Rothof 11 Jahre lang Quetschhafer und Quetschgerste bekommen, im Verhältnis 2:1 etwa, 2x am Tag 1kg.

    Wie die restlichen 35 Pferde auch. Probleme hatte keines; der Grund war, der SB hat eh immer beides angebaut (war ja hauptberuflich Ackerlandwirt), hat in Futterschulungen erfahren dass das so für Pferde gut ist und dann gab es das so.

    Ich hab dem SB da blind vertraut, weil er sich permanent informiert hat. Er hat die Gerste auch aus dem Grund der Verdaulichkeit gequetscht, jeden 2. Tag frisch.

    Ich hätte die Fütterung gern so beibehalten, aber gequetschte Gerste kann man nicht kaufen und eine eigene Quetsche hab ich nicht. Drum kriegt Spencer nur noch Quetschhafer.

    Obsi.
     
  4. cern

    cern Inserent

    Raiffeisenmärkte in Norddeutschland bieten Quetschgerste an. Weiß nicht, ob es das im Süden auch gibt.
    Manche Pferde sind etwas zu gierig, um ordentlich zu kauen. Für die ist Gerste oder Hafer blank schwierig, bzw. Futter für den Misthaufen.

    Gerste blank hatte ich mit kochendem Wasser übergossen, 2-4 Stunden stehengelassen und dann wird es besser verdaut.
    Trotzdem waren zur Freude diverser Vögel noch reichlich Körner in den Äppeln. Das hatte ich aber auch bei Quetschgerste.
     
  5. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    @cern die Lagerung von Quetschgerste bei nur einem Pferd ist mir zu heikel. Gequetschte Gerste geht wohl deutlich schneller kaputt als Quetschhafer, drum hat mein SB die immer so zeitnah frisch gequetscht. Quetschhafer kann wohl länger liegen.

    Obsi.
     
    *FrogFace* gefällt das.
  6. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Gerste ist langsamer verfügbar als Hafer für den Körper, einfach schwerer verdaulich wenn sie nicht aufgeschlossen ist.
    Das kann Probleme machen.
    Muss aber nicht.
    Vereinfacht gesagt führt Hafer zu einer Einergiespitze und Gerste halt länger vor.
    Ich bin mit einer Mischfütterung eigentlich immer ganz gut gefahren.
     
  7. ike pike

    ike pike crossed country

    ich habe gelernt, dass hafer für pferde zu 9ß% als kraftfutter verdaulich ist, gerste zu 50% in der portion und mais zu 20%.


    ich füttere daher quetschgerste, die hier ganz normal erhältlich ist, zur hälfte zum hafer dazu, wenn mir das pferd im futterzustand nach hafer-zufütterung noch nicht richtig gut gefällt, und es mehr masse bekommen soll. eine steigrung des hafers hat nicht den gleichen effekt, dann fangen sie an, weniger heu bzw gras zu fressen.

    @obsession
    mir ist noch nicht aufgefallen, dass quetschgerste schnell ranzig wird.
     
  8. finncha

    finncha Bekanntes Mitglied

    Ich habe ganz gerne angekeimte Gerste verfüttert. Also ganze Gerste mit Wasser bedecken und 3 Tage stehen lassen bis sich die Keimlinge zeigen. Und dann verfüttern. Ist den Pferden immer hervorragend bekommen, besonders bei denen, die mit Hafer doof wurden. Bei Pferden, die Probleme mit dem Darm haben, ist das eine gut verträgliche Sache.
     
    Weltenwanderer und KleinElli gefällt das.
  9. Clownfischpony

    Clownfischpony Bekanntes Mitglied

    Aus Interesse daran: Was daran macht die Gerte so verträglich durch das ankeimen? Weiß man das?
     
  10. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Clownfischpony gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Wer füttert Gerste natur und warum? - Ähnliche Themen

Deckel für Futtertonnen einzeln kaufen
Deckel für Futtertonnen einzeln kaufen im Forum Ausrüstung
Wieviel Heu füttert ihr euren Pferden?
Wieviel Heu füttert ihr euren Pferden? im Forum Pferdefütterung
Zuckerrüben wer füttert sie?
Zuckerrüben wer füttert sie? im Forum Pferdefütterung
Wie füttert ihr euer Heu?
Wie füttert ihr euer Heu? im Forum Pferdefütterung
Pony äppelt neuerdings in den Futtertrog
Pony äppelt neuerdings in den Futtertrog im Forum Haltung und Pflege
Thema: Wer füttert Gerste natur und warum?