1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer haftet, wenn was passiert???

Diskutiere Wer haftet, wenn was passiert??? im Versicherungsfragen Forum; Hallo ihr lieben, hab seit kurzem ne neue RB. Als ich den Besitzer drauf angesprochen hab, wie das mit der Versicherung aussieht, meinte er, ich...

  1. sandrah3005

    sandrah3005 Neues Mitglied

    Hallo ihr lieben,
    hab seit kurzem ne neue RB. Als ich den Besitzer drauf angesprochen hab, wie das mit der Versicherung aussieht, meinte er, ich wäre mitversichert, es hätte nur vor kurzem ein kleines Problem gegeben, jetzt müsste er da anrufen und das wieder regeln. Dann wäre alles kein Problem...Ich traue dem Braten aber irgendwie nicht. Vor allem würde mich mal interessieren ,wie das aussieht, wenn ich mit dem Pferd ausreite und etwas passiert, wenn er das nicht mit der Versicherung geregelt hat? Wer käme für einen solchen Schaden auf? Ich als momentaner Reiter oder der Besitzer des Pferdes? Bei uns ist es auch so, dass wir keinen Vertrag für die RB haben, d.h. es ist auch nichts schriftlich geregelt...
    Kann mir diesbezüglich irgendjemand weiterhelfen?
     
  2. Texas

    Texas Inserent

    hoho,
    eigentlich hafftet immer der besitzer,es sei den du hats nen vertrag und bezahlst fürs reiten.hatte mal mein pferd beib einer rechtsanwaltsgehilfin stehen.die hatt ihren rb im monat 5€genommen.halt weil es was mit der4 versicherung zu tun hatte.
    es kommt natürlich darauf an wie der besitzer versichert ist!hat das pferd nur eine haftpflicht kommt die nicht für reitunfälle auf.also wo der reiter sich verletzt,dafür gibts unfall versicherungen oder fremdreiterversicherungen.aber wie das genau läuft weiss ich nicht.weiss nur das ich damals auch mal eine rb haben wollte,sie sollte fürs reiten meinen stalldienst übernnehmen,wo mir dann von abgeratten wurde,halt wegen der versicherung!

    ruf doch mal bei einer versicherung an und lass dir auskunft geben!

    lg
     
  3. senta

    senta Inserent

    Täte auf alle Fälle für sorgen das ich mich selber Unfallversichere!:biggrin:
     
  4. Musical

    Musical Neues Mitglied

    Nur mal generell:
    Der Halter des Pferdes (oder einer anderen Sache) ist der Eigentümer.
    Wenn ich das Pferd/die Sache des Eigentümers nutze, bin ich in dem Moment der Besitzer.
    Ich kann also Eigentümer sein, aber kein Besitzer (z.B. auch Mietwohnung).
    Andererseits kann ich eine Sache besitzen, ohne Eigentümer zu sein. Diese Sache gehört mir also nicht.
    Mit der Haftung ist das dann ja immer so eine Sache.
    Eine Unfallversicherung wäre nicht das Verkehrteste.
    Letztendlich müßte man sich von der Versicherung des Eigentümers die Bestätigung holen, daß das Tier wirklich versichert ist und bei denen nach den Versicherungsbestimmungen fragen.
     
     
  5. senta

    senta Inserent

    Es lassen sich auch viele Pferdebesitzer unterschreiben, das dienicht haften wenn was passiert!Ich kenne mich da nicht viel aus, würde es auch so machen!
    Wenn ich so ein Sport betreibe, dann sehe ich auch zu das ich mich selber weitmöglichst absichere!
    Für Sachschäden während der Abwesenheit des Besitzers muß nastürlich Sorge getragen werden, aber für Fremdreiter? Ich habe momentan von mehreren Pferden nur 1 so versichert das Fremdreiter egal bei was aufkommt wenn was passiert!(Uelzener)Aber eine Selbstverständlichkeit ist dies nicht!
    Bei Schulpferden ist es auch wieder andere Sache! Rechtsberater wo seid Ihr?:biggrin:
     
  6. Peaches

    Peaches Inserent

    Also mein Versicherungvertreter (Pferdehaftplicht) hat mir das so erklärt:
    Mein Pferd ist immer versichert, also bei jedem Reiter AUßER ich nutze es gewerblich - d. h. ich würde Geld von meiner RB nehmen (öffentlich :1:).
    Meine RB hat selbst noch eine Unfallversicherung/Haftpflichtversicherung abgeschlossen, das sollte allerdings sowieso jeder haben.
     
  7. midnight69

    midnight69 Inserent

    Hallo,
    ich kenne das jetzt nur so,
    ein Pferd mit einer Haftpflichtversicherung mit Fremdreiter eingeschlossen übernimmt die Schäden die das Pferd unter dem Fremdreiter verursacht(wenn es nicht mutwillig ist),die Schäden an dem Fremdreiter(ein gebrochener Arm) selber werden nicht bezahlt,dafür würde ich auf alle Fälle eine Private-Unfallversicherung abschliessen!

    LG
     
  8. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst

    Die Unfallversicherung ist nicht mal halb so wichtig wie eine Berufsunfähigkeitsversicherung!

    Oh man, dieses Gerücht hält sich dermaßen hartknäckig, dass ich bezweifle, dass es jemals verschwinden wird, denn:

    ES IST GENAU ANDERSRUM!! Und eine RB ist KEIN Fremdreiter!!!!! :wink2: Und nochmal: Die Unfallversicherung ist - pardon - Bullshit. Sie dient lediglich als Eckpfeiler einer Absicherung, jedoch niemals als Fundament!




    Oh, DAS ist praktisch!! Denn wenn Du sowas unterschrieben hast, dann kannst Du mit solch einem Formular

    -den Kamin anzünden,
    - Dir den Hintern wischen,
    - lustige Flieger basteln
    - u. v. m.

    Nur für rechtliche Dinge - dafür würde ich es NICHT verwenden, da es keinerlei Wirkung hat. Das wäre ungefähr so, als wenn ich auf meine Stoßstange schreiben würde: Sehr geehrter Fußgänger, wenn Sie dies lesen können, dann bitte ich Sie, sich einen Notarzt zu rufen, denn wir werden vermutlich grad kollidiert sein - wofür ich jedoch keinerlei Haftung übernehme. Mfg.... PS: Bitte wischen Sie noch ihr Blut ab, bevor Sie sich vom Unfallort entfernen (lassen). :biggrin2:

    Kurz: Sowas ist wirkungslos, da man das BGB nicht einfach durch einen Wisch aushebeln kann.



    So, und nun zum eigentlichen Thema:

    Es haftet IMMER der Eigentümer des Pferdes, wenn was passiert (-> siehe Gefährdungshaftung, § 833 BGB). Und IMMER, wenn der Eigentümer in der Haftung steht, greift seine Haftpflichtversicherung und übernimmt IMMER zu 100% den Schaden, den er sonst bezahlen müsste. Zahlt die Versicherung nur 50% eines Schadens, dann entspricht dies trotzdem 100% dessen, was gezahlt werden müsste, weil dann so etwas wie eine Mitschuld des Geschädigten zur Kürzung des Schadenersatzanspruches führte.

    Alles weitere dazu findet man ganz nett in den FAQ´s beschrieben, da habe ich sogar genau geschildert, WIE man einen Opa aufm Gehweg umreiten muss, damit es versichert ist. Guckst Du hier: http://www.reitsportforum.de/showthread.php?t=3421

    In dem Sinne - LG

    Dennis
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dez. 2008
  9. Aragorn

    Aragorn Guest

    Hallo Smigel, in den FAQs hast Du geschrieben, dass die RB nichts von der Haftpflicht bekommen kann, dass sie Besitzer wäre. Hier schreibst Du, dass die der Eigentümer immer haftet. Was stimmt nun?

    Ich habe meine Ponies, die ich an RBs gebe, gewerblich als Verleih- und Schulpferde angemeldet und habe einen Haftungsausschluß für Dinge, die die Versicherung nicht zahlt im RB-Vertrag enthalten. Zudem habe ich eine Empfehlung eine Unfallversicherung abzuschießen drinnen. Ich denke, dass müsste gehen, oder?

    LG Aragorn
     
  10. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst

    Richtig.

    Richtig.


    Beides. Der PE haftet immer. Nur nicht gegenüber der RB.



    Du hättest auch noch zusätzlich reinschreiben können, dass Du gerne Bonbons lutschst. Hat ungefähr die gleiche Relevanz. :yes:



    Äh.... wie nun? Verstehe nicht ganz... Hast Du die Pferde quasi an mehrere RB´s "vermietet"? Oder weshalb sind die als Verleih-Pferde versichert?

    LG

    Dennis
     
Die Seite wird geladen...

Wer haftet, wenn was passiert??? - Ähnliche Themen

Wer haftet bei Unfällen durch mangelnde Sicherheit der Reitanlage?
Wer haftet bei Unfällen durch mangelnde Sicherheit der Reitanlage? im Forum Versicherungsfragen
Wer haftet?
Wer haftet? im Forum Versicherungsfragen
Pferd springt über Weidezaun, wer haftet?
Pferd springt über Weidezaun, wer haftet? im Forum Versicherungsfragen
Haftet der Besitzer?
Haftet der Besitzer? im Forum Versicherungsfragen
Verschimmelte Silage - wer haftet? was tun?
Verschimmelte Silage - wer haftet? was tun? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Wer haftet, wenn was passiert???