1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer kennt sich mit Teufelskralle aus???

Diskutiere Wer kennt sich mit Teufelskralle aus??? im Naturheilmethoden Forum; Erstmal ein liebes hallo an Alle!!! Ich bin neu hier und brauche auch gleich schonmal eure Hilfe!!! Wie ich ja oben schon geschrieben habe...

  1. curly _sue_86

    curly _sue_86 Neues Mitglied

    Erstmal ein liebes hallo an Alle!!!

    Ich bin neu hier und brauche auch gleich schonmal eure Hilfe!!!
    Wie ich ja oben schon geschrieben habe bzw. gefragt habe ob sich jemand von euch mit Teufelskralle auskennt... Wir haben bei uns auf der Koppel nun seid ca. zwei Monaten ein neues Pferd und das hat vorher immer Teufelskralle bekommen und soll wohl auch sehr ruhig gewesen sein... Bei uns bekommt sie es nun gar nicht mehr und sie bekommt ab und zu mal einen Austicker... Das ging soweit das sie mich sogar abgworfen hat und auf den Vorderbeinen stand... Diese Sachen soll sie vorher nie gemacht haben... Weiß jemand von euch ob Teufelskralle irgendwie beruhiegend wirk oder wofur das genau ist??? Danke schonmal im Voraus...

    Lieben Gruss
    curley_sue_86
     
  2. curly _sue_86

    curly _sue_86 Neues Mitglied

    kann mir denn keiner weiter helfen... ist echt wichtig...

    lg curly_sue_86
     
  3. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    also ich kenne Teufelskralle nur für den Bewegungsapparat. Hab das meinem Pferd mal als Kur verabreicht. Soll gut für Gelenke, Sehnen und Bänder sein. Obs beruhigend wirkt ? Ich hab jetzt nichts großartig festgestellt.
    Teufelskralle darf aber seit neuestem wohl nicht mehr frei verkauft werden. Ist apothekenpflichtig, da es anscheinend doch sehr wirksam ist.
    Wenn du was zur Beruhigung suchst, schau doch mal bei Masterhorse, iwest usw. nach. Da gibts oft Mittelchen für Nervenstärke, dann siehst du ja was drin ist.
    LG
     
  4. Pamina

    Pamina Inserent

    Hallo,
    ich kenne teufelskralle eher als mittel zur unterstützung der gelenksfunktionen für pferde, welche beispielsweise arthrose haben.
    dass teufelskralle beruhigend wirkt ist mir neu, aber so genau kenne ich mich damit auch nicht aus.
    evtl. hängen eure probleme aber auch nicht mit der gabe bzw. dem absetzen der teufelskralle zusammen :1:
    prüft bitte mal die ausrüstung, die zähne und lasst mal einen osteopathen das tier durchchecken.
    evtl. hat sich das tier auch einfach eingelebt bei euch und testet nun mal seine grenzen aus.
    wie reagiert es bei anderen (besseren) reitern?
    LG
    sonja
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2008
     
  5. curly _sue_86

    curly _sue_86 Neues Mitglied

    Das hat bei ihr nichts mit den reiterlichen fähigkeiten zutun... das hat sie auch schon bei anderen reitern bei uns gemacht egal ob besser oder schlechter... die ausrüstung ist ok und ihre zähne wurden gemacht als sie zu uns gekommen ist also kann es daran auch nicht mehr liegen aber darum geht es ja auch nicht... irgendwas muss ja das zeugs haben das sie vorher das liebe ruhige pferd war und jetzt nicht mehr... ich habe ja schon gesagt wenn das zeugs nicht beruhiegent wirkt dann wurden wir angelogen wie in vielen anderen sachen auch aber trotzdem danke für die antworten...

    lg
     
  6. DasBoo

    DasBoo Inserent

    Hallo, mir scheint so, als habe das Pferd nun Schmerzen, denn Teufelskralle wirkt vorallem schmerzlindernd und entzündungshemmend. Es überdeckt dabei auch leichte Lahmheiten z.B. durch Gelenkprobleme wie Spat. Wenn das Absetzen dieses Medikamentes die einzige Veränderung ist, muss es damit zu tun haben, es sei denn, das Tier ist schlicht verunsichert durch die neue Umgebung. Eine beruhigende Wirkung hat Teufelskralle nicht. Teufelskralle gibt es übrigens durchaus über den TA z.B. in flüssiger Form (Butefree) oder als Beimischung in diversen Futterergänzern gegen Athrose, wo meist auch Muschelextrakte drin sind. Natürlich wäre das insofern Doping, wenn man ein an sich lahmendes Pferd so für die Prüfung hinbiegt. Das ist aber auch nicht Sinn & Zweck. Es ist nach meinem Wissen eher eine Alternative mit weniger Nebenwirkungen zu Equi bei chronischen Bewegungsproblemen (in leichter Dosierung versteht sich).
     
  7. Pamina

    Pamina Inserent

    wie gesagt, ich würde die verhaltensänderung unabhängig von der gabe der teufelskralle sehen... für mich scheint der zusammenhang äußerst unwahrscheinlich.
    ich denke schon, dass es evtl. auch um gesundheitliche dinge geht, denn irgendeinen grund muss das verhalten des tieres haben :yes:
    und in 95% der fälle sind nunmal ausrüstung, zähne, osteopathische probleme oder eben reiterliche defizite die ursache.
    ich meine das nicht böse, ich versuche nur, eure sichtweise des problems etwas zu erweitern, damit ihr evtl. andere ansätze für euer problem finden könnt, um den tier zu helfen.
    ps.: die osteopathische untersuchung blieb bisher noch unberücksichtigt
     
  8. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Dabke, DasBoo!

    Teufelskralle wird mittlerweile bei Pferden "klassisch" gegen Arthrose/Arthritis/arthritische Schübe eingesetzt - wenn ihr das Medikament nun abgesetzt habt, hat das Pferd höchstwahrscheinlich vermehrt Probleme und Schmerzen mit/durch diese seine Erkrankung!
    Ich würde dringend auf Arthrose (TA!), und in einem Schwung direkt ostheopathisch/dentistisch untersuchen lassen.

    Habt ihr denn die Vorbesitzer nicht gefragt, wofür das Pferd Teufelskralle bekommt???
    Ist denn keine AKU gemacht worden???

    Außerdem kämen Umstellungs-Probleme, Herden-Unruhe und Frühlingsgefühle, sowie Dominanz gegenüber noch "unbekannten" Menschen in Frage - aber in diesem Fall, wo ja eindeutig ein Medikament abgesetzt wurde, würde ich auf jeden Fall tierärztlich (und ggf. ostheopatisch/dentistisch) nach Schmerzen suchen lassen!

    Gruß, Charly
     
  9. getmohr

    getmohr ************

    hey,

    meine alte Stute bekomme auch Teufelskralle gegen Gelenkbeschwerden/Athrose. Teufelskralle wirkt entzündungshemmend und schmerzlindern, es hat keine bestandteile die sich gezielt beruhigend auf das Pferd ausüben!
    Schließe mich insofern den vorrednern an, dass Schmerzen/eingeschränkte Beweglichkeit der Hintergrund für die Verhaltensauffälligkeit sein könnte. Würde daher auch die Gelenke und den Rücken vom TA/Osteopathen checken lassen. Könnte mir entsprechend der Jahrezeit allerdings auch vorstellen, dass durch die Umstellung, neue Umgeung etc und die teilweise sommerlichen temperaturen, das temperament deines Pferdes etwas mit ihm durchgeht...

    Sofern du der Stute gerne wieder die teufelskralle geben möchtest, kann ich dir gerne die tel geben, wo ich meine reine Teufelskralle beziehe.
     
  10. senta

    senta Inserent

    Ich kenne auch nur Teufelskralle als Mittel für Entzuendungen in den Gelenken. Wie auch Ingwer dazugehöhrt!:biggrin:
    Für Beruhigung das Pferde ruhiger werden nimmt man Magnesium mit B12 Präparate.
     
Die Seite wird geladen...

Wer kennt sich mit Teufelskralle aus??? - Ähnliche Themen

Wer kennt sich mit Landdomänen aus?
Wer kennt sich mit Landdomänen aus? im Forum Haltung und Pflege
Kennt jemand die versicherung Horse-Life?Erfahrungen
Kennt jemand die versicherung Horse-Life?Erfahrungen im Forum Versicherungsfragen
kennt sich jemand mit Praktika aus?
kennt sich jemand mit Praktika aus? im Forum Allgemein
mallorca-reitställe-turniere?? wer kennt sich aus
mallorca-reitställe-turniere?? wer kennt sich aus im Forum Freizeit
Wer kennt sich mit Passier Kammergrößen aus?
Wer kennt sich mit Passier Kammergrößen aus? im Forum Allgemein
Thema: Wer kennt sich mit Teufelskralle aus???