1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wesensveränderung

Diskutiere Wesensveränderung im Pferdeflüsterer Forum; Hallo ihr Lieben, habe ein kleines Problem mit "meinem" Pferd (Paint Stute, 9 Jahre alt). Sie war immer total ausgeglichen und ruhig, eher eine...

  1. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Hallo ihr Lieben,

    habe ein kleines Problem mit "meinem" Pferd (Paint Stute, 9 Jahre alt). Sie war immer total ausgeglichen und ruhig, eher eine Schlaftablette als ein Feuerwerkskörper ;) Sie ist ohne Probleme alleine ins Gelände, vor nichts erschrocken. Sie war zwar nie die Motivation in Pferdeperson schlechthin, aber sie hat mitgearbeitet. Seit einiger Zeit jedoch hat sie sich verändert. Es fängt damit an, dass sie sich nicht mehr schön von der Koppel holen lässt. Sie ist zwar nie auf Pfiff/Rufen gekommen, aber sie hat sich ohne Probleme holen lassen. Jetzt dreht sie sich weg, wenn ich komme und läuft auch schon mal ein paar Schritte vor mir weg. Beim Putzen, Satteln und Trensen ist sie brav. Beim Reiten ist es so, dass unser Reitplatz im Winter nicht bereitbar ist und ich somit zwangsläufig in's Gelände muss. Pferd mag aber nicht mehr. Sie bleibt stehen, mag nicht mehr weiter; dann treibe ich sie und sie trabt sofort los. Oder sie rennt in einem Affentempo rückwärts. Irgendwann kriege ich sie dann schon immer in die Richtung, in die ich will, aber eben nur nach viel Getanze, rückwärts Rennen, Drehungen und so weiter, was bei der Glätte in unserem Gelände zur Zeit auch nicht gerade ungefährlich ist. Wenn wir zu zweit im Gelände sind, läuft sie nur dem anderen Pferd hinterher, lässt sich zu keinem Schritt ohne das andere Pferd bewegen. Schreckhaft ist sie neuerdings auch, was sie früher nie war. Sie ist jetzt auch total zappelig draußen, ich muss sie ständig halten, sonst rennt sie mir davon. Bei Bodenarbeit und Longieren ist es das Gleiche. An der Longe rennt sie nur und bleibt nicht auf dem Zirkel, sie kürzt immer ab, so dass sie Richtung Ausgang rennt. Sie hat einfach keine Lust. Bei der Bodenarbeit ist es so, dass sie mich teilweise vollkommen ignoriert. Da werden einfachste Sachen wie "Whoa" oder "Back" einfach nicht beachtet und sie rammelt regelrecht durch die Gegend, ohne Rücksicht auf Verluste. Ich weiß nicht, was mit dem Pferd los ist. Sie war früher nie so, sie hat sich regelrecht um 180° gedreht.

    Habt ihr so etwas auch schon mal erlebt? Was ist los mit dem Pferd? Habt ihr Tips für mich? Ich habe mir jetzt überlegt, das Reiten bis auf Weiteres stark einzuschränken und erstmal die Grundlektionen vom Boden aus wieder zu festigen. Bin dankbar über alle Tips/Anregungen/Vorschläge!

    Liebe Grüße
    von einer ratlosen Josy

    EDIT: Was vielleicht noch wichtig ist: 2 Tage in der Woche hat sie frei, an einem Tag steht ein etwas längerer Ausritt mit einer Freundin an, an den restlichen Tagen longiere ich/mache Bodenarbeit oder gehe kurz in's Gelände.
     
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ohje, das hört sich ja nicht so toll an.. :-/
    Ich kenn sowas zwar, aber eher andersrum - sprich erst total lustlos, unmotiviert etc und dann lieb und brav und mit Feuereifer bei der Sache.

    Vllt liegts am Winter und sie mag einfach die Jahreszeit nicht so? Winterdepression? Solls ja auch geben.. :-/
    Gesundheitlich ist sie okay? Vllt macht ihr der Rücken wieder Probleme.. Meine war auch so ekelhaft, als ihre Rückenschmerzen anfingen letztes Jahr.
     
  3. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Hab auch schon an Rückenschmerzen gedacht. Aber sonst, wenn sie mal wieder verspannt war, hat sie sich anders benommen. Da war sie schon noch freundlich, sie hat mich nur angegiftet, wenn ich mit dem Sattel gekommen bin. Da hat man dann gleich gemerkt, "Hoppla, Pferd hat aua!". Aber Satteln ist zur Zeit das einzige, wo sie brav ist ;)
     
  4. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Hmm... Echt komisch.. :(

    Dann weiß ich glaub auch net, was die haben könnte. Ist sonst alles so wie immer? Oder hat sich in der Herde was verändert? Vllt ne gute Kumpeline weggekommen oder so?
     
     
  5. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Puuh, da wüsste ich jetzt auch nicht wirklich woran das liegt. Zumal du ja schreibst, dass es beim von der Wiese holen anfängt und sich beim Reiten/Bodenarbeit fortsetzt. Also wirklich durch die Bank durch!!
    Wann hat es denn genau angefangen? War irgendwas besonderes aus Pferdesicht betrachtet? Ist sie nur bei dir so oder ist sie auch so zu anderen? Wie ist sie in der Herde? Steht sie häufiger als sonst abseits oder irgendwas?
    Wenn ich mal an uns Menschen denke, dann kommen mir Verstimmungen/Depressionen in den Sinn, aber gibt es das bei Tieren/Pferden auch? Hmmm???
    Wie verhält sie sich denn, wenn du dich auf der Weide mit anderen Pferden beschäftigst? Ist sie da auch völlig desinteressiert?

    Aber mal abgesehen vom seelischen würde ich auch einfach mal so Sachen wie Fiebermessen machen. Denn da kann man glaub ich teilweise vom Menschen auch auf's Pferd schließen. Wenn wir krank sind und uns nicht gut fühlen, werden wir auch unangenehem bis ungenießbar. Vielleicht ist ja wirklich körperlich was nicht in Ordnung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Nov. 2008
  6. *Möhrchen*

    *Möhrchen* Neues Mitglied

    Hey

    meine Stute ist immer hibbelig und zickig, wenn sie rossig ist. Dann ist sie im Gelände am Schreien, am Rennen und man bekommt sie auch schlechter von der Weide, weil da ihr bester Kumpel steht. Und wenn sie dann halt rossig ist, bekommt man die beiden kaum auseinander.
    Aber deine Stute ist nicht rossig oder?
    Naja und außerdem scheint sie ja extrem komisch drauf zu sein, wie du schreibst.
    Auf jeden Fall habe ich das schön öfter erlebt ,dass einige Stuten, wenn sie rossig sind durchdrehen:confused2:
    Hm..hoffe das sich das bald wieder einränkt und sie wieder "normal" wird.

    Liebe Grüße
     
  7. Fujai

    Fujai Guest

    ich denke das mit der bodenarbeit hört sich sehr gut an, das würde ich auch machen.
    klingt irgendwie für mich, als würde sie dir nicht mehr vertrauen oder es einfach mal wieder ausprobieren wer der chef ist.
    wie laufen denn eure ausritte so ab? reitet ihr viel schritt oder schritt, trab galopp?
     
  8. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Hey Josy,

    wenn Du Rücken- und Gelenkschmerzen (Arthrose?) ausschließen kannst, dann würde ich auch denken, daß es eventuell "psychisch" bedingt ist.
    Ist sie umgestellt worden?
    Oder gab es Veränderungen in der Herde?
    Hat sie einen festen Kumpel in der Herde?
    Wie ist Eure Beziehung - hat sich daran etwas geändert? Warst Du mal seltener da? Hast Du andere Dinge mit ihr gemacht?
    So etwas eben.

    Da fänd ich dann Bodenarbeit - und im Extremfall eventuell eine Änderung der Herde / Haltung - auch eine gute Idee.


    Aber ich hab noch eine Überlegung in petto :1: :
    Was ist denn mit einem Hormonstatus?
    Oder hat sie vielleicht eine Zyste?
    Zysten sind viel häufiger als man meint - und können Wesensveränderungen mit "Zickigkeit" und Unrittigkeit verursachen. Es gibt aber natürlich auch andere Hormone, die solche Symptome hervorrufen können.
    Das würde ich - Blutbild und gyn. Untersuchung - mal abklären lassen.


    Liebe Grüße & alles Gute für Twoy!
    Charly
     
  9. Texas

    Texas Inserent

    hey josy
    an die hormone hätte ich jetzt auch gredacht.wir hatten letztes jahr auch so ein fall im stall.die stute verhielt sich total komisch so wie deine.nach langer rum testerei hat die besitzerin dann den tierarzt kommen lassen.der hat dann eine hormon behandlung gemacht!

    lg
     
  10. Hatschi

    Hatschi Große Pläne- aber keinen Plan!

    Ich würde ein Blutbild machen lassen um zu sehen ob sie irgendwelche Mangelerscheinungen hat.Magenesium Mangel und noch was da komme ich jetzt gerade aber nicht drauf ,löst sowas zb auch aus.Bodenarbeit finde ich auch immer gut,bin aber der Meinung das man reiterliche Probleme(und ich spreche jetzt nicht vom grund gehorsam wie zb stehen bleiben beim Aufsteigen)auch nur beim reiten wieder weg bekommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dez. 2008
Die Seite wird geladen...

Wesensveränderung - Ähnliche Themen

komplette Wesensveränderung nach Stallwechsel!DRInGEND!!!!
komplette Wesensveränderung nach Stallwechsel!DRInGEND!!!! im Forum Pferdeflüsterer
Hilfe! - plötzliche Wesensveränderung
Hilfe! - plötzliche Wesensveränderung im Forum Pferdeflüsterer
Pferd ist unausgelastet -> Wesensveränderung..
Pferd ist unausgelastet -> Wesensveränderung.. im Forum Pferdeflüsterer
Wesensveränderung
Wesensveränderung im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Wesensveränderung