1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Western reiten mit Dressursattel?

Diskutiere Western reiten mit Dressursattel? im Westernreiten Forum; Letztens kam zwischen meiner Freundin und mir das Thema auf, ob es einen Unterschied macht, wenn man sein Pferd mit einem Dressur- bzw....

  1. Berry :D

    Berry :D Inserent

    Letztens kam zwischen meiner Freundin und mir das Thema auf, ob es einen Unterschied macht, wenn man sein Pferd mit einem Dressur- bzw. Englischsattel Western reitet oder eben mit einem Westensattel, da wir schon öfter gesehen haben, dass eben welche mit Englischsattel ihr Pferd Western reiten. LG :meld:
     
  2. Kigali

    Kigali Sternchenreiter Mitarbeiter

    Bist du sicher, das die Western GERITTEN sind?
    Oder waren das einfach "Reiter" die nicht reiten können (einem Pferd ordentliche Hilfen geben?)

    Generell kann man jede Reitweise, zumindest in den Anfängen, Sattel unabhängig reiten.
    Allerdings gibt es nicht ohne Grund für verschiedene Reitweisen, passende Sättel.
    Nicht jeder Westernsattel ist für jede Disziplinen geeignet.
    Es gibt Unterschiede wie bei Dressur, Spring oder Gangpferdesättel.
     
    ulrike twice gefällt das.
  3. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Hab ich auch schon gemacht. Ist - find ich - relativ wurschd, zumindest wenn man nicht großartig Manöver reiten will oder so.
    Sitzen tut man bei beiden Reitweisen ja sehr ähnlich, da macht das erstmal nix aus.

    Bei bestimmten Manövern (Stop-Rollback z.B.) tut man sich im Englischsattel etwas schwerer, finde ich, weil man einfach nicht so "sicher" sitzt, bzw nicht so breit, aber gehen tut das auch.
    Spätestens beim Cutting aber dürfts etwas brenzlig werden mit nem Englischsattel, aber einfach nur aus "Stabilitätsgründen", bzw weils Horn fehlt.
     
  4. Berry :D

    Berry :D Inserent

    Also sie haben Westernreitunterricht genommen und haben auch die Kommandos benutzt...

    @Lorelai Ich denke auch, solange man keine Turniere geht sondern Western reiten Freizeitmäßig betreibt ist es auch ziemlich wurscht. Ich sehe das wie du :astrein:
     
  5. Kigali

    Kigali Sternchenreiter Mitarbeiter

    Ich denke, sie haben mal reingeschnuppert.
    Generell glaube ich nicht, das ein Westernreiter, der ernsthaft Western reiten möchte (das hat im übrigen nichts mit Turnierreiterei zu tun) dauerhaft ohne Westernsattel auskommt.
     
    ulrike twice gefällt das.
  6. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ja.. Wie gesagt, ich hab das selber ne Weile so gemacht. Weil der Englischsattel halt gepasst hat und ein passender Westernsattel für mein Pferd nicht so einfach aufzutreiben war. Das ging schon. ^^
    Bin zwar schon auch glücklicher im Westernsattel, aber muss nicht sein.
     
    Charly K. und Berry :D gefällt das.
  7. Kigali

    Kigali Sternchenreiter Mitarbeiter

    Natürlich kann man das eine Weile so machen. Und sicherlich ist ein passender Englischsattel einem unpassenden Westernsattel vor zu ziehen.
    Dennoch glaube ich nicht, das man ab einem gewissen Niveau ohne den passenden Sattel auskommt.
     
  8. Choco&Cindy

    Choco&Cindy Mitglied

    Meine Pferde kennen nur Westensättel, ich würde behaupten, dass es ihnen schnurzegal ist, wenn ich ihnen einen passenden Englischsattel drauf schnallen würde.
    Genauso wird es für mich wohl recht egal sein, sofern ich keine Manöver reiten muss.
     
    Lorelai und Charly K. gefällt das.
  9. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Hm, ich weiß nicht. ich glaub einfach nicht, dass der Sattel so groß einen Unterschied macht. zumindest ich persönlich hab das auch nicht so empfunden. ich reite natürlich nicht auf einem hohen Niveau, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei besserem reiten anders sein sollte.
    sogar mein Trainer (WesternReiter durch und durch!) hat schon berittPferde mit englischem Sattel geritten,wenn sie den mitgebracht haben und er keinen passenden WesternSattel da hatte.
    soooo ein riesen Unterschied ist es einfach nicht zwischen den reitweisen, dass der Sattel da so wirklich was ausmachen sollte?

    und: die Hunter Klassen werden ja auch mit englischer Ausrüstung geritten. ist das deswegen weniger "Western"? die reitweise und das GrundPrinzip bleibt doch das gleiche.

    der Sattel, bzw eine bestimmte SattelForm ist, denke ich, hauptsächlich ne Sache wie sich der Reiter halt wohler fühlt. ich bin auch mehr im WesternSattel "daheim" als im englischen. find ich bequemer. aber ich reite ja nicht gleich anders, wenn ich nun nen anderen Sattel drauf habe. oder gar keinen. :bahnhof:
     
  10. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ich find den sitz eines westernreiters schon deutlich anders als den eines dressurreiters. jeder sattel setzt seinen reiter in eine bestimmte position. aus dieser postion, die vom sattel verursacht wird, herauszukommen, muss ein reiter aktiv seine muskulatur bemühen.

    nun will ein einsteiger in eine sparte bestimmt nicht gleich weltbewegendes erreichen, aber er müsste aktiv seinen sitz verändern, um in den idealen westernsitz zu kommen. und gerade den "einsteigern" fällt es schon schwer passiv locker zu bleibeb, so wie sein sattel ihn hinsetzt.

    natürlich geht das - ideal finde ich es aber nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Western reiten mit Dressursattel? - Ähnliche Themen

Umstellung von klassischem / englischem Reiten auf Western
Umstellung von klassischem / englischem Reiten auf Western im Forum Westernreiten
Was bedeutet "englisch / western Reiten"
Was bedeutet "englisch / western Reiten" im Forum Allgemein
Western Reiten - Hallenregeln
Western Reiten - Hallenregeln im Forum Westernreiten
Bücher zum Thema Westernreiten
Bücher zum Thema Westernreiten im Forum Westernreiten
Leistungsklassen Westernreiten
Leistungsklassen Westernreiten im Forum Westernreiten
Thema: Western reiten mit Dressursattel?