1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Western Und Klassisch Parallel (Reiter) Und Abzeichen

Diskutiere Western Und Klassisch Parallel (Reiter) Und Abzeichen im Westernreiten Forum; Guten Abend allerseits, ich frage mich zum Einen, ob es möglich ist, als Reiter zwei Reitweisen parallel zu betreiben, zumindest vorübergehend...

  1. Carine

    Carine Neues Mitglied

    Guten Abend allerseits,
    ich frage mich zum Einen, ob es möglich ist, als Reiter zwei Reitweisen parallel zu betreiben, zumindest vorübergehend und wie lange es für einen klassisch Reiter dauert (habe momentan noch das RAZ IV FN), bis er im Westernreiten Abzeichenreife hat und wie das überhaupt mit den Abzeichen läuft.
    Ich könnte zu meiner klassischen Reitbeteiligung, 1 mal die Woche, eine Westernreitbeteiligung dazu bekommen, allerdings nur mit bestandenem Westernreitabzeichen, da will die Besitzerin sicher gehen.
    Da die Besitzerin meiner momentanen Reitbeteiligung überlegt, nächsten Sommer zu ihrem Verlobten zu ziehen und es hier schwer ist, überhaupt eine Reitbeteiligung zu bekommen, wäre das für mich schon interessant. Ist auch ein prima Pferd, soweit ich das beurteilen kann, recht gut ausgebildet und cool und nicht mal die halbe Boxenmiete teuer.

    Das Abzeichen müsste ich aber auf Schulpferden und/oder auf einem Lehrgang erringen.
    Zählt man im Westernreiten genauso RAZ IV und dann RAZ III oder ist das RAZ IV kein richtiges Abzeichen?
    Habe da im Internet widersprüchliche Aussagen gefunden.

    Videos zum Westernreitabzeichen auf Youtube habe ich mir schon angeschaut, das ist aber oft ungenau bezeichnet, welches da gerade geritten wird.

    Wie sind die Anforderungen und wie lange, schätzt ihr, würde es dauern in Reitstunden oder Monaten, bis man die Abzeichenreife hat?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dez. 2013
  2. Golddust

    Golddust Inserent

    kommt auf deine Vorbildung, auf dein Talent, auf den Ausbilder und auf das Schulpferd an, auf dem du lernst.
    Such dir einen Westernreitbetrieb mit eigenen guten Schulpferden und dann klotz rein. Mit einmal in der Woche wird das eher nichts in den paar Monaten.
     
  3. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Du willst das Abzeichen machen, um die Reitbeteiligung zu bekommen, hast aber bisher von Westernreiten keine Ahnung...
    Meine Meinung: Das ist kompletter Blödsinn, weißt du was das alles kostet nur damit die Besitzerin von der RB einen Schein sehen kann?
    Kann sie dich nicht vorreiten lassen und sich etwas Zeit für dich nehmen um dich einzuweisen? Immerhin hast du ja ein anderes Abzeichen, kannst also fachlich nicht komplett inkompetent sein, das sollte doch ausreichen?
    Bis du das Abzeichen gemacht hast, hat das Pferd schon längst eine andere RB...
    Ich vermute die Besitzerin möchte einen Westernreiter und du bist einfach in ihren Augen ungeeignet nur wollte sie dir das nicht so ins Gesicht sagen.
     
  4. Carine

    Carine Neues Mitglied

    Danke euch beiden.

    Vorbildung ist FN RAZ IV, Dressur bin ich A gestartet. Talent mäßig XD
    Wie viele Stunden schätzt du denn?

    Die Situation ist eben die, dass ich sehr ländlich in einer ziemlich teuren Gegend wohne, sonst hätte ich schon mal über ein eigenes nachgedacht. Es gibt nur wenige Ställe und noch weniger Reitbeteiligungen, und die, die die Pension zahlen wollen, zahlen meistens gleich noch Beritt dazu, vor allem klassisch gibt es da eigentlich nichts und so haben die Besitzer die Auswahl und können auch "verlangen, was sie wollen" (natürlich nicht endlos, aber schon nicht 70 €).
    Bis man eine gut klassisch gerittene RB findet, die nicht mehr als die halbe Stallmiete kostet, kann man lange warten und ich hatte schon einmal Glück.
    Für Ponys bin ich zu groß und einen Problemfall will ich nicht nochmal. Und zurück in den Schulstall wäre auch nicht das Wahre, auch ziemlich teuer und mal ausreiten oder alleine reiten ist da nicht.

    Deshalb überlege ich eben, ob sich der Aufwand lohnt. Ich kann es aber leider nicht abschätzen.
    Nicht getraut zu sagen, ist relativ XD
    Finde ich aber gut, wenn man weiß, worauf man sich einstellt.
    Das Pferd ist gut geritten und sie hat wohl vor, auch zu starten, deshalb kann ich schon verstehen, dass sie jemanden möchte, der das Pferd nicht verwirrt und sie sagt das auch so, trotzdem hat sie es mir so angeboten, ich wurde sogar angesprochen. Es ist ja nicht so, dass mich das Westernreiten eigentlich nicht interessieren würde oder ich das Pferd dann unbedingt englisch weiter reiten wollte, man muss hier halt flexibel sein :)
    Aber so ganz in´s Blaue loslegen wollte ich auch nicht. Ich saß noch nie im Westernsattel und kann gar nicht abschätzen, wie viel (auch finanzieller) Aufwand hinter so einem Umstieg steckt.
     
  5. Golddust

    Golddust Inserent

    wäre viel besser, sie würde dich in der Zeit anlernen. Western ist nicht gleich western. Gibt so ungeheuer viele Spielarten. Es ist nicht einheitlich. Und wenn du woanders lernst, kannst du das Pferd dennoch verwirren.
     
  6. Carine

    Carine Neues Mitglied

    Ich kann leider nicht ganz folgen.
    Wenn über Monate mehrere Stunden pro Woche nötig sind, bis man das in Grundzügen kann (1. Antwort), möchte ich das nicht von einer Pferdebesitzerin verlangen, mir über längere Zeit teils kostenlosen Unterricht (?) zu geben.
    Außerdem befürchte ich, ist es in gewissen Grundzügen parallel zum klassischen Reiten?
    Jedenfalls würde ich mir als A- oder L-Reiter (klassisch) nicht zutrauen, jemanden entsprechend in die Reitweise einzuweihen.
    Andererseits gibt es da auch nicht so viele Variationen. Ich bin davon ausgegangen, dass beim Westernabzeichen etwas relativ einheitliches verlangt wird bzw. hat das meinem Kopf keinen Selbstzweck, sondern besagt, dass man mit diesem Niveau in der Lage ist, ein Pferd halbwegs vernünftig außen rum zu reiten. Ob man es dann schlussendlich wirklich ablegt oder nicht, ist da für mich zweitrangig (für die Pferdebesitzerin allerdings nicht. Verstehe ich, kann ja jeder erst mal behaupten). Hat halt seine Vorteile, wenn man drauf verweisen kann, aber man hat ja nicht den Anspruch, "schlechter", als das Grundniveau zu reiten, weil man kein Abzeichen ablegt.

    Die Frage hätte ich besser anders formuliert: wie lange dauert es/wie viel Aufwand erfordert es, um auf das Grundniveau zu kommen, von dem aus man jederzeit ein Abzeichen ablegen könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dez. 2013
  7. Stella2008

    Stella2008 Inserent

    Wie viel Aufwand das erfordert kann ich dir leider nicht sagen.

    Du kannst dir ja mal auf der Homepage der EWU die möglichen Pattern anschauen. Wenn du dann mal ein paar Westernreitstunden genommen hast, kannst du das denk ich selber abschätzen.
    Wir hier werden dir nicht sagen können, wie schnell du soweit bist. Das kommt auf dich und das Pferd an.

    Für das WRA IV müsstest du eine Horsemanship- und eine Trail-Pattern reiten.
     
  8. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Da du ja bereits reitabzeichen hast und wahrscheinlich einigermaßen gut reiten kannst, könntest du "theoretisch" nach einer kurzen Einweisung die Prüfung bestehen. Ich kenne Pferde die tragen dich durch die Prüfung, wenn du sie halbwegs "bedienen" kannst. Jetzt kannst du dir ausrechnen wieviel Verständnis dann jemand vom westernreiten haben muss...
    Vom Prinzip gibt es auch nicht DAS westernreiten. Durch diese Prüfung laufen teilweise Pferde, die völlig unterschiedlich geritten werden und auch ein westernreiter braucht immer eine kleine Einweisung, wenn er ein neues Pferd reitet.
    Nimm einfach mal Reitstunden und frage den Trainer, wie er dein können einschätzt.
     
Die Seite wird geladen...

Western Und Klassisch Parallel (Reiter) Und Abzeichen - Ähnliche Themen

Umstellung von klassischem / englischem Reiten auf Western
Umstellung von klassischem / englischem Reiten auf Western im Forum Westernreiten
Umsteigen von klassisch auf western?
Umsteigen von klassisch auf western? im Forum Westernreiten
Westernsporen - wie halten die eigentlich?
Westernsporen - wie halten die eigentlich? im Forum Westernreiten
Westernpads für Ponys
Westernpads für Ponys im Forum Ausrüstung
westernpad oder reitpad?
westernpad oder reitpad? im Forum Ausrüstung
Thema: Western Und Klassisch Parallel (Reiter) Und Abzeichen