1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Westernreiten mit Behinderung

Diskutiere Westernreiten mit Behinderung im Westernreiten Forum; Hallo, ich bin 18 Jahre alt und kann nach einem Unfall meinen linken Fuß/Unterschenkel nicht mehr so gut bewegen. Hat jemand von euch...

  1. wicki

    wicki Neues Mitglied

    Hallo,

    ich bin 18 Jahre alt und kann nach einem Unfall meinen linken Fuß/Unterschenkel nicht mehr so gut bewegen.
    Hat jemand von euch Erfahrung, ob ich damit dann trotzdem anfangen kann Westernreiten zu lernen, so gut damit ich das Pferd in allen drei Grundgangarten kontrollieren kann? Weil ich habe gelesen, dass in diesem Reitstil viel mit Gewicht gemacht wird...
    Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen.
     
  2. Peachez*

    Peachez* Inserent

    hey, ohje das tut mir leid!

    ich kenne mich zwar mit dem westernreiten nicht aus. aber in der englischen reitweise macht man ja auch viel mit den schenkeln...
    reitest du oder bist du denn vorher englisch geritten oder fängst du nun erst an mit reiten?

    ich denke mit dem richtigen trainer, und vor allem dem richtigen pferd (wird beim westernreiten nicht auch sehr viel mit stimme gemacht?!) dürfte das aber kein problem sein.

    probier es doch einfach mal aus! :yes:
    denn dann siehst du am besten, wie du mit der reitweise und deinem fuß/unterschenkel zurechtkommst.
     
  3. kraeg

    kraeg Inserent

    Hallo wicki,

    viel wichtiger als die Reitweise ist es, ein folgsames und kooperatives Pferd zu haben.

    Eine unserer Isländer-Stuten ist noch keine sieben Jahre alt und lässt sich schon 1.5 Stunden in einer kleinen Reitergruppe OHNE Gebiss, Halfter, Halsring oder sonstige Hilfsmittel am Kopf im Gelände reiten.

    Mein Vorbild für ihre Ausbildung ist unser kürzlich verstorbener Hedinn, den man genauso und sogar im Verkehr reiten konnte

    [ame]http://www.web524.can21.de/hedinn1h.wmv[/ame]

    Also suche lieber lange nach einem guten Pferd als nach einer Reitweise.
     
  4. Streifenpony

    Streifenpony Inserent

    Kann mich da nur anschließen!
    Kann mir nur vorstellen das du im Westernsattel ev. besser sitzen kannst.
    Bin seit Jahren den Westrensattel gewöhnt und musste jetzt (da meiner nicht mehr passt) übergangsweise einen VS-Sattel nehmen, da hab ich in der ersten Zeit ständig die Bügel verloren. Ist natürlich Übungssache, nur der Westernbügel 'wackelt' nicht so viel rum.
    Musst du probieren und dann mit dem richtigen Pferd und einem geeigneten Trainer deinen Stil finden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Apr. 2010
  5. Watwiwhis

    Watwiwhis Neues Mitglied

    Hallo

    tut mir leid mit deinem Bein,aber verliere nicht den Mut denn Du kannst sicher hervorragend damit reiten können,sicher ist das Westernreiten bissel besser geeignet für dich weil wie Du eben geschrieben hast ja viel Gewicht eingesetzt wird,in der Dressur ja auch......Du kannst ohne weiteres lernen,wie das Pferd auch,das nicht so gute Bein durch eine Gerte zu ersetzen denn ganz ohne Schenkel geht es auch beim westernreiten nicht,Richtungswechsel und Tempi Übergänge werden mit dem Gewicht reguliert,bzw gesteuert,das also sollte bei einem gut ausgebildeten Pferd eh kein Problem darstellen und beim Westernreiten ist es eh so das man einmal eine Hilfe gibt und das Pferd diese solange ausüben muß bis ein anderer Impuls kommt,sprich einmal angaloppieren heisst auch solange so galoppieren wie das Tempo bestimmt wird vom Reiter,dauernder Druck wie bei Dressurreiten entfällt was es für Dich eben auch einfacher machen kann,ist aber auch eine Trainingssache und es sei Dir vieleicht zu empfehlen ein ausgebildetes Pferd im Westernreiten mal Probe zu reiten unter erfahrender Aufsicht.......

    Also ich wünsche Dir viel Erfolg und allzeit guten Ritt

    LG Nicole:yes:
     
  6. Winchester

    Winchester Inserent

    Ohje, das tut mir wirklich leid.

    Persönlich habe ich keine Erfahrungen damit, jedoch ist von einem Bekannten das rechte Bein bis zum Knie amputiert und er reitet trotzdem Western. Er trägt dabei eine Prothese, sagt aber selbst, dass er mit dieser Art der Behinderung keinerlei Chancen in der englischen Reitweise hätte, da er aufgrund seines Problems in einem Westernsattel von vorne herein schonmal viel besser sitzt.

    Nur Mut, ich kann mir gut vorstellen, dass mit dem richtigen Pferd alles möglich ist. Ich denke auch, dass du eher in der Westernbranche so Fuß fassen kannst :) Viel Spaß!
     
  7. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    eine Freundin von mir reitet mit einer ganz ähnlichen Behinderung. Sie kann ihr eines Bein wegen einer Krankheit auch nicht voll belasten und hat auch kaum Kraft darin. Sie reitet ganz normal Western und auch auf Turnieren. Das fällt kaum auf (tagesformabhängig). Probiers einfach mal aus.
    Ein Bekannter von mir, der früher im Rollstuhl saß und eine Behinderung weiter oben an der Hüfte hat, kommt mit Westernsätteln leider gar nicht klar. Er braucht die schmalen Englischsättel.
    Der Vater von Grischa Ludwig engagiert sich für Westernreiten mit Handicap sehr stark. Dort ist meine Freundin früher mitgeritten und gefördert worden.
    Ich glaube einige EWU- Landesverbände fördern auch Reiter mit Handicap mit verschiedenen Programmen. Wenn du merkst, dass es dir gefällt und klappt, könntest du ja Kontakt zu entsprechenden Verbänden aufnehmen.
    LG
     
  8. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Sorry, ich hab erst einmal nach dem Datum des Thread´s geschaut...

    Es gibt bestimmte Sattlereien, möcht hier keine Schleichwerbung machen, die bei Behinderungen, entsprechend Sättel anfertigen. Ebenso gibt es auch mobile Reitlehrer die entsprechend zu einem kommen.

    Hilfe gibt da die FN, ruhig mal anrufen und das Problem schildern oder schau mal hier

    Behindertenreitsport

    Und ja, man kann auch mit Gleichgewichts- und Gehbehinderungen reiten...oftmals fördert das das Körpergefühl um einiges.

    Bei weiteren Fragen gerne per PN:1:

    Viel Glück!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2010
  9. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Ansonsten würde ich zu einem Spanischen Sattel greifen. Da hat man einen supersicheren Sitz drin! Auch wenn man eine Gehbehinderung hat und nicht die Steigbügel richtig nutzen kann.
     
Die Seite wird geladen...

Westernreiten mit Behinderung - Ähnliche Themen

Bücher zum Thema Westernreiten
Bücher zum Thema Westernreiten im Forum Westernreiten
Leistungsklassen Westernreiten
Leistungsklassen Westernreiten im Forum Westernreiten
Umstieg auf Westernreiten
Umstieg auf Westernreiten im Forum Westernreiten
Will auf Westernreiten umsteigen
Will auf Westernreiten umsteigen im Forum Westernreiten
Welche rasse für Westernreiten????
Welche rasse für Westernreiten???? im Forum Westernreiten
Thema: Westernreiten mit Behinderung