1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WFFS - warmblood fragile foal syndrome

Diskutiere WFFS - warmblood fragile foal syndrome im Pferdezucht Forum; Ähm nicht so ganz. Ich kenne mindestens einen reinerbigen Roan der inzwischen mindestens 4 Jahre alt und putzmunter ist. Möglich das es mehrere...

  1. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Was ist das für ein Tier? Also Rasse?
     
  2. Mahivo

    Mahivo Bekanntes Mitglied

    Ein Warmblüter, und nein definitiv kein Schimmel.
    Abstammung kann ich dir gerne schicken.





    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
     
  3. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

  4. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Habe kurz gespielt:
    Falls ich auf die Schnelle keinen Fehler gemacht habe dann sieht es so aus:

    Wenn es nur Träger gäbe in Generation 1, gäbe es in Generation 2 schon 1/3 Nichtträger (bezogen auf die überlebende Population) In Generation 3 sind schon 50% der Überlebenden Nichtträger, in Generation 4 60% Nichtträger..... Also das das züchtet sich von selber "nicht rein". Ganz ohne unser zutun, quasi "von Natur aus". Das einzige zu diskuttierende ist das verhindern von nicht lebensfähigen Tieren aus Tierschutz.
    Würde man jetzt Träger x Träger nicht zulassen würde sich die Population schon in Generation 3 auf 60% Nichtträger entwickeln (ich kann hier erst mit Generation 2 anfangen Träger mal Träger auszuschließen denn in Generation 1 sage ich alles sind Träger).

    Keine Garantie habs auf die schnelle berechnet!
     
    Luckyhorse gefällt das.
     
  5. sarah2010

    sarah2010 Bekanntes Mitglied

    Fehler gefunden. Bin jetzt runter vom Schlauch, sorry...
     
  6. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ich verstehe euer "früher" nicht..

    Es gab vor 2012 vier publizierte Fälle, 2012 hat man das defekte Gen gefunden. Seit 2013 kann man testen.



    Natürlich wächst die Zahl der Träger wenn man mit Trägern züchtet.

     
    *FrogFace* gefällt das.
  7. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Roan/roan ist mir nur als lethal bekannt. Es soll bei den quatern eine Linie geben die reinerbig ist.
    Vll ist dieser wb hengst die berühmte Ausnahme oder es ist ein anderes gen verantwortlich. Oder roan geht idr mir etwas anderem einher was dem fehlt.
    Aber wie gesagt roan/roan gibt es 'eigentlich' nicht.
     
  8. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    GT. X. GT

    GG. Gt. GT. TT


    Träger haben ein gesundes Gen G und ein Krankes T

    TT Stirbt, deshalb sind in der ersten Generation schon 1/3 komplett gesund, die anderen gesund, aber Träger.

    In der nächsten Generation ist schon 1/3 der Tiere mind. Zur Hälfte abstammend von gesunden Eltern, damit gesund, aber evtl Träger.

    Bei den anderen 2/3 gilt gleiche Verteilung wie oben.

    Also ja, verwässert sich immer mehr, vorausgesetzt man vermeidet Inzucht bei Trägertieren.
    Gerade da aber sehe ich das Problem, weil es halt diese Modelinien gibt.
     
  9. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    @manic
    Da die Verpaarung Träger Träger auch nicht Träger hervorbringt stimmt das eben nicht dass es immer mehr werde. Siehe mein extrem Beispiel oben mit einer ausgangs Population von Trägern die schnell auf eine Population von mehr als 50% nicht Trägern entwickelt sind ohne aktiven selektieren.
     
    Luckyhorse und ulrike twice gefällt das.
  10. Mahivo

    Mahivo Bekanntes Mitglied


    Genau den meine ich
    Und ich glaube der Wallach einer Bekannten ist ebenfalls homozygot, da müsste ich aber nachfragen.
    Wir hatten das Thema schonmal, da haben ich nach aktuellen Ergebnissen gesucht. Ich meine da kam raus das man inzwischen davon ab ist das es lethal ist

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
     
Thema: WFFS - warmblood fragile foal syndrome