1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie arbeitet ihr eure Pferde an der Longe richtig?

Diskutiere Wie arbeitet ihr eure Pferde an der Longe richtig? im Bodenarbeit Forum; Hallo, ich will mein Pferd jetzt, als Abwechslung zum Reiten 1-2 mal die Woche longieren. Jetzt würde mich interessieren, wie ihr eure Pferde...

  1. AJungleGirl

    AJungleGirl Inserent

    Hallo,

    ich will mein Pferd jetzt, als Abwechslung zum Reiten 1-2 mal die Woche longieren. Jetzt würde mich interessieren, wie ihr eure Pferde an der Longe arbeitet? Lasst ihr sie viele Übergänge machen? Lasst ihr sie über Stangen gehen?

    Mit was bindet ihr eure Pferde beim longieren aus?

    Würd mich über möglichst viele Tipps und Ideen von euch freuen.

    LG
    Dani:rolleyes2:
     
  2. getmohr

    getmohr ************

    huhu, guck doch mal über die Suchfunktion, da gibts schon gaaaanz viele Themen zu!!

    Ich persönlich longiere meine Pferde mit Dreieckszügeln oder Laufferzügel. Meine "Kleine" läuft auch super mit Longierhilfe aber da hab ich auch schon viele mit schlechten Erfahrungen gehört.

    Zum Traing mache ich gerne Stangenarbeit, bzw kleine Sprünge (Cavaletti) an der Longe, sowie viele Übergänge und auch Schritt-Galopp beispielsweise. Dazu viel Zirkel vergrößern/verkleinern und Zirkel verlagern
     
  3. Dangie

    Dangie Inserent

    Hallo!!!

    Also ich longiere 2mal die Woche mit einen Chambon damit gehen die Pferde gut v/a, dann mache ich bei dem einen mal viele Übergänge,und das andere mal mache ich etwas mit Trabstangen, wo der Schub und die Tragkraft verbessert wird.

    LG

    Daniela
     
  4. AJungleGirl

    AJungleGirl Inserent

    Hallo Getmohr und Dangie,

    vielen Dank für eure Antworten.

    @Getmohr: Wenn Du Dein Pferdchen an der Longe über Cavaletti springen lässt, machst Du dann den Dreiecker raus oder wie machst Du das dann? *blöd frag*

    LG
    Dani
     
  5. getmohr

    getmohr ************

    @Dani: also beim Cavaletti mach ich die nicht raus sondern schnalle die nur ein bißchen lockerer und meistens dann als Laufferzügel an der Seite. Cavalettis sind ja icht so hoch ist ja quasi ein fast normaler Galoppsprung drüber...
     
  6. AJungleGirl

    AJungleGirl Inserent

    Ok, vielen Dank!

    Hat nochjemand Ideen und Tipps für mich?
     
  7. getmohr

    getmohr ************

    falls du dich mit Doppellonge auskennst ist das vielleicht auch ne schöne Abwechslung??
     
  8. AJungleGirl

    AJungleGirl Inserent

    Nein, das kann ich leider nicht...:-(
     
  9. Katrin

    Katrin Inserent

    Zu den Cavaleits: Achte darauf, dass die geschlossen sind und rund, nicht dass die Longe darin hängen bleibt. Mir ist das beim normalen als trabstangen gelegte Cavaletti passiert, nicht schön für das Pferd!
    Ansonsten viel Übergänge zum lösen und Stangenarbeit wie Getmohr schon sagte. Ich binde auch am liebsten mit Laufferzügel oder Dreieckern aus und je nach Pferd, Ausbildungsstand und woran ich arbeiten möchte auch mal mit Ausbindern.
    Achte darauf, dass du eine ausreichend lange Peitsche bei hast, das erleichtert dir die treibenden Hilfen um einiges. Und Handschuhe sind auch "Pflicht", da du die Longe deutlich besser halten kannst, falls dein Pferd mal einen Gang schneller wird.

    Liebe Grüße
     
  10. Anne D.

    Anne D. Inserent

    Hallo!
    Auf keine Fall Doppellonge auf eigene Faust ausprobieren! Wenn du gut an der einfachen Longe bist, ist das 1000x besser als mittel bis schlecht an der Doppellonge!

    Zu den Ausbindern hat Kathrin ja schon was geschrieben, sehe ich auch so. Hier: http://www.reitsportforum.de/showthread.php?t=5893&page=2 habe ich mal was zur Wirkungsweise geschrieben, vor allem zu der im Moment beliebten Longierhilfe. Meiner Meinung nach hat ein Chambon o.ä. in etwa dieselben Nachteile, das sehen aber viele anders und ich will auch nicht sagen, dass es nicht Einzelfälle gibt, bei denen das mit solchen Ausbindern funktioniert. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass man mit Dreiecks- oder Laufferzügeln auch als unerfahrener Longierer am wenigsten falsch machen kann und man so am wenigstens gefährdet ist, sich selbst zu "bescheißen".
    Das Pferd soll ja in Dehnungshaltung gehen (= Maulspalte in Höhe Buggelenk, Nasen-Stirn-Linie vor der Senkrechten bei aktiver Hinterhand) und dafür solltest du einen Dreieckszügel normalerweise (es gibt immer Ausnahmen) so verschnallen, dass die seitliche Strebe bei der richtigen Kopfhöhe etwa parallel zum Boden ist. Bei Lauffer-Zügeln muss das seitliche Dreieck bei der richtigen Kopfhöhe gleichschenklig sein (also die beiden seitlichen Streben gleich lang).

    Ansonsten würde ich viele Übergänge longieren (Trab-Galopp-Trab ist eine super lösende Übung, orientier dich an den 4 Zirkelpunkten und longiere so ruhig 20x hintereinander auf den Punkt im Wechsel eine halbe Runde Galopp und eine dreiviertel Runde Trab) und die Zirkelgröße und Linien oft verändern (Zirkel verkleinern / vergrößern und verlagern). Wenn du das hinbekommst, sind im Schritt auch einige Schritte seitwärts übertreten eine super lösende Übung und vor allem mal Abwechslung zum stumpfen im Kreis laufen.

    Viel Spaß bei der Arbeit mit deinem Pferd,
    Anne
     
Die Seite wird geladen...

Wie arbeitet ihr eure Pferde an der Longe richtig? - Ähnliche Themen

Pferd arbeitet gegen mich
Pferd arbeitet gegen mich im Forum Allgemein
Länger nicht mehr gearbeitet, Pferd vertrauen verloren?????
Länger nicht mehr gearbeitet, Pferd vertrauen verloren????? im Forum Allgemein
longierversuche bei nie gearbeitetem pferd enden in der mitte
longierversuche bei nie gearbeitetem pferd enden in der mitte im Forum Bodenarbeit
travers / renvers - wie und wann habt ihr das erarbeitet?
travers / renvers - wie und wann habt ihr das erarbeitet? im Forum Dressur
Wer arbeitet mit seinem Pferd an der Hand?
Wer arbeitet mit seinem Pferd an der Hand? im Forum Bodenarbeit
Thema: Wie arbeitet ihr eure Pferde an der Longe richtig?