1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie geht euer Partner mit dem Thema Pferd um?

Diskutiere Wie geht euer Partner mit dem Thema Pferd um? im Pferde Allgemein Forum; Mich würde mal interessieren, wie eure Partner zu dem Thema Pferd stehen. Wie bekommt Ihr euer zeitintensives Hobby und die Beziehung unter einen...

  1. Minasternchen

    Minasternchen Mitglied

    Mich würde mal interessieren, wie eure Partner zu dem Thema Pferd stehen.
    Wie bekommt Ihr euer zeitintensives Hobby und die Beziehung unter einen Hut?
    Teilt ihr vielleicht sogar dieses Hobby mit eurem Partner oder ist das Pferd eigentlich ein ständiges Streit Thema?:mx10:
     
  2. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    Mein Pferd war bei mir noch nie ein Streitthema. Ich reite seit 32 Jahren und habe seit 19 Jahren ein eigenes Pferd.

    Kann daran liegen, dass ich meinem jeweiligen Partner nicht dauernd eins vom Pferd vorsäusle :biggrin:

    Und ich es mit den Stallzeiten auch nicht übertreibe. Oder anders gesagt, ich versetze meinen Freund halt nicht fürs Pferd. Ich muss nicht von 18 - 22 Uhr im Stall rumhängen, ich kann auch um 19.30 zu Hause sein, mit meinem Freund und meiner Tochter zu Abend essen und über den Tag reden und lachen. Wenn ich aber zB weiss, dass Freund und Kind auch erst um 20.30 heim kommen vom Training oder von der Arbeit, dann hab ich halt auch länger Zeit im Stall.

    Wollen wir sonntags was unternehmen, dann reite ich halt nicht wie sonst von 10-11.30 aus, sondern eben schon von 8-9.30, um dann eben mit der Familie einen Ausflug zu machen.

    Auf der anderen Seite binde ich Mann und Kind im Stall ein, wenn irgend welche Events stattfinden. Kutschfahrten, Grillabende, Winterwanderungen - dann sind die dabei, dann finden die Stall auch "schööööööön" und haben Spaß in der Gemeinschaft.

    Umgekehrt denke ich mir auch: ich würde ja auch keinen Mann haben wollen, der mich 24/7 mit Fußball vollbabbelt. Also warum sollte mein Freund eine Frau ertragen, die nur den Gaul im Kopf hat? Eben.

    Obsi.
     
    Jasistime, Kampfschaaf, Alean und 9 anderen gefällt das.
  3. Habiba

    Habiba Inserent

    Ich hab Glück, meiner findet es klasse. Ist schon einige Male mit ausreiten gewesen und möchte auch dringend Unterricht nehmen.
    Er hilft mit wenn Arbeitseinsätze angesagt sind, er hilft mir beim Stall machen wenn er Zeit hat usw. Andersrum bin ich zu 100% mit für seinen Hund da.
    Ich kürze die Stallzeiten allerdings auch mal wenn er etwas anderes machen möchte.
    Kompromisse sind eben wichtig. Ich würde aber auch keinen haben wollen der mit Tieren überhaupt nichts anfangen kann


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    melisse, Flauschball, Charly K. und 2 anderen gefällt das.
  4. murphilu

    murphilu Bekanntes Mitglied

    ursprünglich war es mein Hobby, aber weil er Tiere mag und das auch mal probieren wollte, nahm er auch Reitstunden. Als ich mir dann ein eigenes Pferd wünschte, unterstützte er mich, bezahlte sogar die Hälfte . Es ist jetzt unser gemeinsames Baby. Ich reite zwar hauptsächlich, aber er macht mit viel Liebe das Drumherum. Wenn ich zu kaputt bin Abends, durchaus mal alleine.

    Ein Bekannter einer Freundin erzählte aber mal. Nie wieder eine Frau mit Pferd!
    :)
    Wenn ich aber den meinigen nicht hätte, würde ich dem Anderen trotzdem ein gewisses Verantwortungsbewusstsein und Interesse abverlangen und zwar echtes, kein Gezwungenes. sonst passts halt nicht.

    Weiters find ich aber gut, was Obsi zum Thema sagt.
     
     
  5. Käfertrulla

    Käfertrulla Inserent

    Bei uns sind die klassischen Schubladen vertauscht. Mein Freund ist der größere Pferdenarr und ich habs eher mit den Pferdchen unter Oldtimer-Motorhauben. :mx10:
     
    Habiba gefällt das.
  6. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Wir haben die Zottels ja bei uns zu Hause. Und mein Mann hat die seinerzeit mitgeheiratet. Es dreht sich natürlich viel um die Ponys. Als SV spielen sie bei mir halt die 1. Geige, weil sie sich ja schlecht selbst versorgen können. Na ja, und zur Heu- und Strohernte wird natürlich auch alles andere hintenangestellt. Ansonsten muß er nicht so viel tun, außer gelegentlich mal füttern oder rausschmeißen. Aber: Er kümmert sich um Trecker und Co., das ist so sein Ding. Von daher paßt es halt.

    Sollte ich mal wieder Einsteller werden bin ich mir aber ziemlich sicher, dass er da nicht sooo oft dabei sein wird. Die Zeit, die ich dann brauchen werde, wird er mir aber sicher ohne murren geben. Es wird mit Sicherheit weniger sein, als ich jetzt mit den Ponys beschäftigt bin.
     
  7. Barrie

    Barrie Inserent

    ..der Meinige akzpetiert Pferd, Stallzeiten und Geldabfluß, dafür akzeptiere ich meinerseits Dinge, die ihm wichtig sind....
    Mit meinem ersten Mann war das anders:shock:, der hat mich zwar zum Reiten gebracht, aber dann liefs schräg....
    Barrie
     
  8. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Ja, so ein Modell hatte ich auch mal. Wollte unbedingt, dass ich Turnierreiter werde. Hat das Pferd zur Hälfte mitfinanziert. Und war dann mehr als maulig, weil ich eben öfter/mehr geritten bin wie zu Freizeitreiter-Zeiten. Und dann ja noch die Turniere dazu, ist ja auch zeitraubend gewesen. Tja, der war dann bald Geschichte. Pony blieb natürlich :smile:
     
  9. espe

    espe Inserent

    Meiner kam ja recht unerwartet durch mich zu einem Pferd, innerhalb weniger Tage. Aber er war sofort dafür das Tier zu nehmen. Er wäre dafür gewesen JEDES Tier zu nehmen, von daher ..
    Er reitet nicht, er ist allergisch aufs Pferd und auf Heu (und auf alles andere) aber er kommt trotzdem regelmäßig mit in den Stall. Unsere SBs sind sehr gute Freunde von uns geworden, also kommt er zum Tratschen oder Fotografieren oder so mit. Ganz selten reitet er auch mal.
    Zum Arbeiten springt er aber immer ein (SB krank, Heu machen, etc). Aber gut, ich verbringe ja auch nicht sooo viel Zeit im Stall und von den Prioritäten her ist es definitiv zuerst Mann, dann Pferd. Dem Pferd ist's nämlich egal wenn es mich ein paar Tage nicht sieht, dem Mann nicht so :biggrin:

    Nein, alles fluffig hier. Er mag das Pferd auch sehr gerne, füttert und putzt gerne. Wäre leichter wenn er nicht allergisch wäre, aber hilft halt nix. Als ich kurzfristig über ein zweites nachgedacht habe war er schon eher weniger begeistert, hätte mich aber auch unterstützt dabei. Aber ich glaube eines reicht uns beiden trotzdem :biggrin:
     
  10. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Ich würde meine Pferde nicht abgeben,muss aber nicht mehr reiten und bei mir rutscht auch keines mehr nach.
    Bei meinem Mann sieht das ganz anders aus, er reitet fast täglich, hat sich vor 5 Jahren einen Absetzer gekauft und bildet diesen nun aus.
    Fürs Alter plant er auch schon, sollte Cookie (der "Absetzer") irgendwann in Rente gehen,dann will er zwei Shettys für die Kutsche.

    Fußball muss ich im übrigen immer allein gucken, darauf hat ER keinen Bock!
     
    melisse gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Wie geht euer Partner mit dem Thema Pferd um? - Ähnliche Themen

Das Pferdeleben nach dem Tod oder im Notfall - an wen geht euer Pferd?
Das Pferdeleben nach dem Tod oder im Notfall - an wen geht euer Pferd? im Forum Pferde Allgemein
Jetzt geht's rund: Pferdesteuer!
Jetzt geht's rund: Pferdesteuer! im Forum Pferde Allgemein
Pferd "geht durch"
Pferd "geht durch" im Forum Allgemein
Hilfe! Fohlen gibt Hufe nicht und geht nicht alleine ins Viereck
Hilfe! Fohlen gibt Hufe nicht und geht nicht alleine ins Viereck im Forum Pferde Allgemein
Muskelaufbau für den Menschen, ehe es aufs Pferd geht.
Muskelaufbau für den Menschen, ehe es aufs Pferd geht. im Forum Allgemein
Thema: Wie geht euer Partner mit dem Thema Pferd um?