1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie kann ich helfen?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diskutiere Wie kann ich helfen? im Pferde Allgemein Forum; Ich möchte gerne ein etwas trauriges Thema ansprechen und zwar geht es um Pferdeschlachtung bzw. der Transport von den Tieren, die Überzüchtung...

  1. CorpseBride

    CorpseBride Neues Mitglied

    Ich möchte gerne ein etwas trauriges Thema ansprechen und zwar geht es um Pferdeschlachtung bzw. der Transport von den Tieren, die Überzüchtung und die Beurteilung, wann ein Pferde "reif für die Schlachtung" ist.
    Ich habe mir gerade gestern auf youtube mal wieder Videos angesehen, die Tierschützer gedreht haben und Fotos, die heimlich von Pferden gemacht wurden, die auf dem Weg zum Schlachthof sind. Mir treibt es immer wieder die Tränen in die Augen, wenn ich die abgemagerten "unbrauchbaren" Tiere sehen, die sich in Todesangst im Hänger gegenseitig niedertrampeln oder erschwacht nicht einmal mehr aufstehen können. Es ist eine Illusion, es seien Pferde, die einfach zu alt wären oder kein Leben ohne Schmerzen führen könnten. Nein, es sind auch Pferde dabei, die extra als Überschuss zur Schlachtung gezüchtet wurden, es sind arme alte Pferde, die zwar noch gesund, aber als unbrauchbar abgestempelt wurden und es sind Pferde, die falsch verkauft wurden und von dem Reiter selbst unbrauchbar gemacht wurden. Oder auch geklaute Pferde, die eigtnlich noch kerngesund und brauchbar wären. Ich frage mich, was diese Leute sich anmaßen, darüber zu entscheiden, ob Pferde gut oder schlecht sind? Haben nicht genug Ausbilder, Pferdeflüsterer, Ärzte, etc. bewiesen, dass in jedem Pferd Hoffnung steckt? Pferde sind nicht geboren, um dem Menschen zu dienen und vielzuviele Reiter haben vergessen, dass Reiten ein Teamsport ist. Kein WM- oder Olympia-Reiter wäre das ohne sein Pferd. Und wenn man sie nicht mehr braucht, dann steckt man sie in die Wurst. Man kriegt ja sogar Geld dafür. Für gute Gnadenhöfe muss man zahlen und das wollen diese Herrschaften nicht.
    Ich ertrage diese Arroganz, diese Naivität nicht und würde so gerne etwas unternehmen, um diese betroffenen Pferde und Ponies zu schützen! Allerdings werde ich alleine nichts ausrichten können und erhoffe mir durch das Reitsportforum Anteilnahme, Unterstützung oder wenigstens Ideen. Ich glaube auch nicht, dass ich die Einzige bin, die das furchtbar findet! Ich meine, ca. 80% der angemeldeten Reiter hier besitzt ein eigenes Pferd. Was werdet ihr tun, wenn euer Pferd die Diagnose "unreitbar" bekommt oder es einfach zu alt zum reiten wird? Was können wir tun, um das Ableben des Pferdes noch so angenehm für Mensch und Pferd zu machen? Es muss doch noch andere Lösungen außer Schlachter geben! Bitte helft mir, Lösungen zu finden! Denkt an eure eigenen Pferde oder an die, auf denen ihr in euren Reitschulen das Reiten lernt.
     
  2. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Naja, du hast schon Recht. Das Thema hatten wir, in unterschiedliche Weise, hier auch schon mehrmals.

    Aber ich glaube, du schmeißt da verschiedene Dinge in einen Topf.

    Erstmal zu meiner Frage: meine Pferde dürfen Leben, so lange sie keine Schmerzen haben. Dann dürfen sie gehen. Um ihnen dann weiteres Leid zu ersparen.
    Meiner Pferde werden dann eingeschläfert werden. Wenn`s irgendwann soweit ist.

    ABER: ich habe auch kein grundsätzliches Problem damit, wenn auch Pferde (wie andere Nutztiere auch) geschlachtet werden. Zur Fleischgewinnung.
    SOLANGE DAS VERNÜNFTIG GESCHIEHT!!!!

    Also OHNE SCHLACHTTRANSPORTE! Möglichst kurze Wege. Möglichst schnell und direkt. Möglichst stressfrei.

    Wogegen ich was habe, allerdings nicht nur bei Pferden, sind Schlachttransporte. Würdelose Abschlachterei. Schlachtpferde illegal nochmal weiter verkaufen, damit sie (vielleicht trotz Schmerzen) noch irgendwo ihre Dienste leisten müssen. Schlechte Tierhaltung. Massentierhaltung. Nicht-artgerechte Haltung.
    Und und und.

    Da muss man denk ich schon differenzieren.

    Im übrigen gibt es durchaus Möglichkeiten, etwas dagegen zu tun!

    Das fängt schon beim Fleischkauf täglich an! Denn nicht nur Pferde sind betroffen.
    Und solang es die Leute nicht interessiert, wo das Fleisch herkommt. Und allein die Masse und der Preis entscheiden, werden Massentierhaltung, Tiertransporte etc gefördert!

    Dann gibt es verschiedene Vereine und Aktivitäten, wo man sich beteiligen kann. (allerdings muss man auch da bißchen genau hinschauen. Selbst hier ist nicht alles Gold was glänzt)

    Also wenn du wirklich willst, findest du tatsächlich Möglichkeiten, etwas zu tun.
     
  3. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus


    ich bin da anderer meinung als du.

    einig sind wir uns darüber, dass pferde auf schlachttransporten nicht niedergetrampelt und halb verhungert transportiert werden sollen. aber wenn wir es uns überlegen, sollte klar sein, dass dies in der realität eher als ausnahme geschieht? der schlachter möchte pferde mit gewicht dran und es bedeutet heidenarbeit, wenn man halbtote pferde aus dem transporter schleifen muss. ebenso wie panische tiere. ich denke, auch ein schlachter legt wert auf qualität, die schmeckt. und macht auch alles in ruhe. schließlich ist er profi. die prügeln, schleifen, zerren nicht. da hat niemand was von.
    dass sind geschichten der "aktivbürger" - videos einzustellen, die solche dinge zeigen...

    und worin besteht der unterschied für dich zum netten rind, was wegen uns gesund und voll in seiner blüte stehend sterben muss? ich sehe keinen.

    ich muss dir auch widersprechen hierin: nein -- pferde sind dazu geboren, uns zu dienen. sonst würden sie gar nicht erst geboren werden. dann bräuchte die welt kaum pferde.

    ich denke schon, dass auch ein olympiareiter seine pferde im alter behält. meistens sind es gar nciht deren pferde und der besitzer behält sie nach dem sport. ich glaube weniger, dass sie auf einem gnadenhof landen. er behält sie bei sich. wer hat dir erzählt, dass er sie lieber zum schlachter gibt?
    gerade bei diesen leuten steckt doch geld dahinter, und man rühmt sich vor der presse und dem bekanntenkreis doch gerne, dass der alte ladykiller (oder wie auch immmer) noch lebt.

    im gegensatz zu dir finde ich leute, die ihre pferde zum schlachter geben, weder arrogant noch naiv. ich finde es oft auch nciht unbedingt nett, wenn man sie zu einem gnadenhof gibt. ich fände es schöner, wenn sie betreut von ihren besitzern werden würden. tun sie es nciht, mache ich ihnen keinen vorwurf. ein pferd kann 35 jahre alt werden udn ich kann von anderen nciht erwarten, dass sie 15 jahre länger jedes jahr 3000,-€ausgeben. vielleicht spenden sie dies geld dafür an hungernde kinder? für deren ausbildung? oder schaffen arbeitsplätze, für die sie freiwillig mehr geld ausgeben als sie müssten? ist ein mensch für dich weniger wert als ein pferd? woher soll all das geld kommen? unsere welt ist doch schon so arm?

    ich mag die mensche hingegen nicht, die ihr altes pferd noch mal verkaufen. die sind naiv. die sind nicht nett fürs pferd. denn sie sollten sich klar darüber sein, dass das alt gekaufte pferd dem neuen besitzer viel weniger wert sein wird. dann lieber zum schlachter, um leiden zu vermeiden. das ist ehrlicher.
    die lügen sich nciht fadenscheinig die hucke voll, wie lieb sie zu tieren sind.

    ich weiß aus meinem leben, dass ich meine ponys nicht schalchten lassen mag. ich behalte sie, bis höchstens der TA ihre letzten tage beenden mag. aber ich kann dies nicht von jedem menschen erwarten. ich kann meine kinder zum respekt vor anderen lebewesen erziehen, darf menschen aber nicht wegen ihrer meinung und handeln verurteilen.

    in der bibel sind die tiere dem menschen untertan.
    es hat seinen grund, warum das da so drin steht. wenn man aus totaler unvernunft sein pferd behält und sich aufopfert, tut man sich und seinem umfeld nicht wirklich einen gefallen.
    auch wenn man kein fleisch essen mag, ist kaum jemand veganer. udn es ist egal, ob pferde oder hühner wegen uns sterben: denn respekt hat selbst der wurm verdient.
    aber respekt haben, bedeutet nicht, sein tier - oder das eines anderen - nicht selbst essen zu dürfen. man muss bloß wissen, was dass da in der frikadelle ist und für sein essen dankbar sein.
     
  4. Dakota

    Dakota Inserent

    Na ja praktisch gesehen ist es so... du kannst nicht jedem Pferd helfen oder es retten..
    Tiere werden nun mal für die Nahrung geschlachtet....
    Du wirst auch keinem Löwen verbieten können ein Zebra auf für uns 0graussame Art und Weise zu reissen..
    wie Ulrike auch schon gesagt hat, nach dem Kalb, Schaf ,huhn kräht kein Mensch obwohl es auch nur ein Lebewesen ist...
    Was du für dich tun kannst, kauf dein Fleich bein Metzger ein wo du weißt wo es herkommt und wie die Tiere behandelt werden... Kauf Eier aus Freilandhaltung, keine Stopfgänse usw usw... wenn du darauf achtest hast du schon einen grossen teil bewirkt..
     
     
  5. CorpseBride

    CorpseBride Neues Mitglied

    Ich weiß, dass nicht jeder so mit den Pferden umgeht! Deswegen habe ich ja auch Worte benutzt wie "DIESE Menschen" oder "einige" usw.! Ich will hier ja auch nicht alle Pferde der Welt retten, das soll man bitte nicht falsch verstehen! Ich beziehe mich lediglich auf die Pferde, denen das schon passiert ist oder die Pferde, die extra für die Schlachtung gezüchtet werden. Ich weiß selber, dass nicht jedes Pferd, das geschlachtet werden soll, so behandelt wird. Ich will auch keine Reiter/Pferdebesitzer kritisieren. Ich weiß auch, dass der größte Teil der Pferde nicht so behandelt wird, aber ich würde dann gerne etwas für den kleinen Teil der Pferde tun, denen dieses Schicksal bevorsteht. Schließlich sind solche Videos ja auch nicht ausgedacht, es passiert schon.
    Mir ist klar, dass wahrscheinlich alle hier ihr Pferd oder RB abgöttisch lieben und verhindern wollen, dass so etwas ihrem Liebling passiert. Aber es kann nunmal passieren und es kann auch passieren, dass man vor dem Pferd stirbt und unwissende Leute verkaufen das Pferd in falsche Händet etc.pp. Es kann wirklich so viel passieren und ich möchte das als ehemalige Pferdebesitzerin auch verhindern und frage mich nur, ob man nicht über eine Spendenorganisation oder einen seriösen Gnadenhof oder oder oder.. nachdenken sollte.
     
  6. CorpseBride

    CorpseBride Neues Mitglied


    Es ist ein Unterscheid, ob ein Löwe ein Zebra brutal tötet oder Pferde brutal vom Menschen geschlachtet werden (wie gesagt, in EINIGEN Fällen)! Wenn ein Löwe ein Zebra jagt und es frisst, dann ist das natürlich und von der Natur vorgeschrieben. Außerdem jagt ein Löwe auch nur so viel, wie er braucht, es wird nichts von seiner Beute übrig bleiben und wenn, dann fressen dies andere Tiere. Wenn hingegen ein Schlachter ein Tier tötet, ist das von der Natur nicht vorgeschrieben und ein Schlachter tötet so viel, wie er bekommt. Der Rest, den er nicht verkauft, landet in der Mülltonne und wenn man das einmal zusammenrechnen würde, dann hätten diverse Tiere nicht sterben müssen.
     
  7. Caru

    Caru Inserent

     
  8. CorpseBride

    CorpseBride Neues Mitglied

     
  9. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Das Thema wurde hier schon bis zum Erbrechen diskutiert...
    Fakt ist:
    Pferde werden teilweise nur zum Schlachten gezüchtet, die haben aber bis zur Schlachtung meist ein sehr schönes Leben (Haflinger, Freiberger auf großen Bergweiden)

    Alte Pferde werden geschlachtet, wenn sie aufgrund von Krankheit leiden oder für ihre Besitzer nicht mehr finanzierbar sind

    - Finde ich beides nicht verwerflich und die Mehrheit im Forum auch.

    Pferde von Rumänien/Polen usw. nach Frankreich zum Schlachten zu transportieren ist Unsinnig, gibts wohl aber auch noch.
    Die EU versucht das aber tierschutzgerecht zu regeln.

    Ein generelles Schlachtverbot wie in den USA führte zu katastrophalen Zuständen: Massenweise kranke, alte Pferde wurden ausgesetzt um in der Wildnis zu verenden. Katastrophale Schlachttransporte nach Mexiko...

    Also, wo willst du Ansetzen?

    Ich für meinen Teil esse kein Pferdefleisch (allgemein kein billigfleisch aus dem Supermarkt)
    Tierschutzorganisationen werben gerne mit solchen Bildern und Videos um an Spenden zu kommen. Gerade Wendy- lesende Teenager fallen gerne darauf rein. Fakt ist- in unserem Land wurde schon sehr viel getan und mit den Spendengeldern kann nichts verbessert werden. Pferde freikaufen, Schlachtfohlen retten... das bringt nichts sondern kurbelt das ganze nur an.

    LG
     
  10. CorpseBride

    CorpseBride Neues Mitglied

    Ach, wisst ihr was?
    Ich bin jetzt einfach mal ehrlich und lest dies bitte als Abschiedsbrief.
    Ich habe mich hier ursprünglich angemeldet, um meine Interessen zu teilen, Erfahrungen auszutauschen und Antworten auf Fragen zu bekommen. Davon habe ich bis jetzt nichts bekommen. Jedes Thema, das ich erstelle, jede Antwort, die ich gebe, alles wird kritisiert! Unnatürliches Pferde schlachten wird mit natürlichem Jagdverhalten von Wildtieren verglichen! Habe ich es hier mit blutigen Amateuren zu tun oder einfach mit dämlichen Menschen? Ich finde es wirklich unverfroren, meine Hilfe zu kritisieren und dass ich mir Sorgen um Pferde mache! Das finde ich so scheiße von allen. Ihr seid alles verlogene Pferdebesitzer und Möchte-gern-Reiter, guckt euch doch alleine mal die Fotos an, die als Dressurbilder abgebildet sind! Für wen haltet ihr euch? Für Gott? Eine behauptet, dass Pferde für uns geboren werden! Scheiße man, geht es noch? Toll, dass ihr alle Vegetarier seid und kein Billig-Fleisch kauft, ich hoffe, ich beunruhige euer Gewissen, dass trotzdem noch auf solche brutale Art und Weise Pferde den Tod finden. Aber schön, dass ihr nur beim Bio-Bauer kauft! Verschließt nur weiter schön eure Augen vor dem, was hinter der schönen Pferde-Blumen-Welt passiert, ich wünsche euch viel Spaß dabei, aber jammert nicht, wenn euch sowas passieren sollte! Hier im Forum stehen genug Vermisstenanzeigen von Pferden und kein Schwein weiß über den Verbleib bescheid. Aber ja, bestimmt geht es denen gut, oh ja! Meine Fresse, ihr seid so naiv und denkt, eure Pferde würden nie so etwas erleiden. Schön, wenn es auch so ist, ich wünsche den Pferden nichts Schlimmes. Vielleicht sollte eher euch was passieren, damit ihr merkt was ich meine. Ich werde jetzt dieses Forum verlasssen. Auf Nimmerwiedersehen ihr naiven Weggucker!
     
Die Seite wird geladen...

Wie kann ich helfen? - Ähnliche Themen

Wie kann ich diesem Pferd helfen?
Wie kann ich diesem Pferd helfen? im Forum Pferde Allgemein
Erster Sturz vom Pferd, wie kann man einen Reiter wieder aufbauen, helfen
Erster Sturz vom Pferd, wie kann man einen Reiter wieder aufbauen, helfen im Forum Allgemein
Kann mir jemand helfen, was diese Westernsättel noch wert sind?
Kann mir jemand helfen, was diese Westernsättel noch wert sind? im Forum Ausrüstung
Wohnung in Sankt Peter-Ording und nächster Umgebung gesucht - wer kann helfen?
Wohnung in Sankt Peter-Ording und nächster Umgebung gesucht - wer kann helfen? im Forum PLZ Raum 2
Wer kann Helfen? Suche ab Ende Juli einen Stall für mein Pferd.
Wer kann Helfen? Suche ab Ende Juli einen Stall für mein Pferd. im Forum PLZ Raum 7
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema: Wie kann ich helfen?