1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie lange nehmen Stuten auf (hohes Alter)?

Diskutiere Wie lange nehmen Stuten auf (hohes Alter)? im Pferdezucht Forum; Hallo, Hilfe! ich brauch nen Rat, wie lang kann eine Stute trächtig werden?also was ist das Höchstalter in dem sie noch aufnehmen? mit zwischn...

  1. Sasi

    Sasi Neues Mitglied

    Hallo,
    Hilfe! ich brauch nen Rat,
    wie lang kann eine Stute trächtig werden?also was ist das Höchstalter in dem sie noch aufnehmen? mit zwischn 28 und 30 nicht mehr oder?
    Kann eine "Herde" funktionieren, wo ein Pony Wallach eine Hafi Stute und ein Shetty Hengst zusammen stehen?
    Oder muss der Hengst kastriert werden? (auch wenn er auswärtig decken darf - als shetty stuten).
    Danke für eure Hilfe!
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.



    Hallo Sasi,

    bitte achte darauf, in sinnvolle Bereiche zu posten - mit dem anderen Thread hatte Deine Frage ja nun so gar nichts zu tun. :wink:
    Ich habe Dich also in einen eigenen Thread abgespalten.


    Zu Deiner Frage: Das kann man so pauschal nicht sagen!
    Erstens gibt es durchaus Stuten, die auch mit 28 noch tragend werden - zumindest initial aufnehmen.
    Ob das dann gut geht und in einem gesunden Fohlen und einer gesunden Mutter endet, sei dahingestellt - hohe Belastung (bis hin zum Tod) für die alte Stute und Fehlgeburten sind hier die Risiken.

    Außerdem wäre ich mit DER Konstellation echt sehr vorsichtig!
    Es KANN gut gehen - es kann aber auch darin enden, daß der Hengst massive Kämpfe mit dem Wallach ausficht (um die Stute), oft mit üblen Verletzungen.
    Oder daß er die Stute maximal nervt und bei jeder Rosse / generell jagt, treibt, sich zu eigen machen will - was hohen Streß für ein so altes Tier bedeuten würde.


    Ich würde es nicht darauf ankommen lassen - sondern entweder den Hengst legen lassen (Kastrationsrisiko, wie alt? / Achtung! Hengstmanieren bleiben bei älteren Tieren auch noch oft danach!), oder den Hengst mit dem Wallach zusammenstellen nach vorsichtiger Gewöhnung (!), und die Stute in eine Rentnerherde integrieren, oder die Stute mit dem Wallach vergesellschaften, und den Hengst woanders artgerecht (!) unterbringen.


    Solltet ihr es dennoch so machen wollen - sprecht es vorher mit dem Euch betreuenden Tierarzt und ggf. mit dem Stallbetreiber ab, und gewöhnt sie alle langsam aneinander mit anfänglich sehr viel Beobachtung durch Euch!


    LG, Charly
     
  3. Sasi

    Sasi Neues Mitglied

    Danke für die Antwort,
    aber denkst du das geht überhaupt?
    ich mein die Hafistute (Oma) ist 1,45m und der kleine ist 85cm ... der kommt ja ned hoch... ausserdem begattet der
    Wallach regelmäßig die Hafioma :) auch wenn da nat. nichts dabei rumkommt.
    Aber 2 Hengste lässt eine Stute doch gar nicht ran oder?
    Ausserdem ist es nur ein Gerücht das Pferde sich hinlegen um aufnehmen zu kennen oder etwa nicht?
    Darüber hinaus nehmen ältere Stuten nur auf wenn sie schon Fohlen hatten oder?
    Unsere Oma hatte noch nie eins.
    Wir wissen auch nicht genau wie alt sie ist, sie kann auch gut schon über 30 sein. Sie hat leichte Arthrose aber nicht wild und ich kann sie noch gut einmal die woche ohne Sattel reiten, führ sie allerdings davor 20 minuten damit sie sich warmlaufen kann,
    wenn ich merke sie hat nen schlechten Tag, dann jogg ich mit ihr.
    Deswegen haben wir eigentlich das Pony, das soll da nämlich auch mit!
    Er soll aber auch die 2 Stuten (shettys) von nem Bekannten decken, deswegen Hengst...
    irgendwie ist das alles blöd und nicht optimal gelaufen...wie immer...

    Vielen Lieben Dank für eure Hilfe!!!
    Wir sind um jeden Rat froh!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Sep. 2012
  4. Saniva

    Saniva Inserent

    hallo,

    das ist voelliger schwachsinn dass sich eine stute zum aufnehmen hinlegt! die werden ja auch im stehen gedeckt oder eben kuenstlich befruchtet. das eine alte stute nicht aufnehmen kann wenn sie vorher noch nie ein fohlen hatte stimmt auch nicht. soweit sie organisch noch in ordnung ist und in der rosse ein hengst drauf kommt, kann das folgen haben. das haengt natuerlich auch davon ab wie die stute im genitalbereich gebaut ist. wir haben auch eine aeltere stute, bei der es auf natuerliche weise ueberhaupt nicht klappen wuerde. ihre scheide hat sich soweit abgesenkt das ein hengst nicht eindringen kann. habe ich schon des oefteren bei sehr alten stuten beobachtet. ich wuerde da aber auch das risiko auf keinen fall eingehen. natuerlich wuerde eine stute auch zwei hengste ranlassen. zwar nicht gleichzeitig aber in der hochrosse ist es ihr so ziemlich egal wer da kommt. ist halt von der natur so vorgegeben fortpflanzungstrieb. in einer normalen herde wuerde das aber garnicht erst soweit kommen, da es nur einen leithengst gibt der decken darf und alle anderen ihren platz in der rangordnung haben. abgesehen davon gibts in ner herde nur junghengste die noch bei der mutter sind. in freier wildbahn schliessen sie sich dann zu jungesellengruppen zusammen.
    was bitte hat athrose mit wild sein zu tun? eine arthrose ist eher schmerzhaft als dass sie dann noch wilde bockspruenge machen wuerde. haengt natuerlich davon ab in welcher verfassung sie ist und wie stark die arthrose.
    vllt holst ihr mal den tierarzt und lasst sie ordentlich durchchecken. der kann euch dann auch etwas mehr zum alter verraten.
     
  5. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Gerade wenn ein kleiner Hengst dann die Stute decken will, kann er ihr schön den Schambereich verletzen mit den Hufen, WEIL er nicht hoch genug kommt. Dazu kommt, das für mich nur Stuten zu Hengsten gehören, die auch decken sollen, alles andere ist wirklich für alle Parteien bescheuert. Der Hengst kommt in der Regel nicht zur Ruhe, wenn mehr als eine Stute rossig ist, und ein höheres Verletzungsrisiko hat man dann ebenfalls.

    Ich sehe ehrlich nicht, warum man diesen Hengst zu irgendwelchen Stuten stellen "muß", wenn er diese nicht decken soll.

    Hat der Hengst denn Papiere? Oder sollen die Shettys auch nur vermehrt werden? (nur so die Frage am Rande, wenn er nämlich keine Papiere hat, wären bei mir die Eier ganz schnell ab....)
     
  6. Sasi

    Sasi Neues Mitglied

    Hallo,
    das ist mir zu viel durch einandern und ich glaub ich werd hier auch nicht richtig verstanden.
    Am Samstag kommt der Tierarzt, der weiß den besten Rat!
    Danke trotzdem!
     
  7. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Wieso wirst Du hier nicht richtig verstanden? Mein Eindruck ist grad eher, das Du eine andere Antwort erwartest. Und hier findet sich halt keiner der sagt, tolle Idee, nen Hengst zu einer Stute zu stellen, weil er an sie nicht rankommt.

    Nur als Demonstration, wie so etwas aussehen kann, wenn die Stute rossig wird:

    [​IMG]

    Die Thesen die Du aufgestellt hast (nimmt nur auf, wenn sie schon ein Fohlen hatte, etc) sind ähnlich wie die beim Menschen - beim ersten Geschlechtsverkehr kann man nicht schwanger werden.

    Es ist einfach unvernünftig, einen Hengst, auch wenn er kleiner ist, zu einer Stute zu stellen. Und, JA, die Stute auf dem Foto IST verletzt worden. Und JA, wir hatten auch Stuten, die sich dann bei uns in den Graben gestellt haben, damit der Hengst drankommt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Sep. 2012
  8. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    ...Und selbst, wenn sie eben nicht erfolgreich gedeckt wird, darf man - gerade mit circa 30 Jahren! - den Aspekt nicht vergessen, den ich bereits anfangs angeführt habe:


    Daß ihr den TA fragt, finde ich gut. :yes:
    Bitte berichte doch einfach mal, was er letztlich gesagt hat.


    LG, Charly
     
  9. Sasi

    Sasi Neues Mitglied

    Hallo,
    also 1. nein ich bin nicht eine von den blöden Tussen die gleich eingeschnappt sind wenn man ihnen
    nicht nach dem Kopf redet.
    Es geht hier nicht um meine Pferde, ich habe keinen Einfluss darauf ob die 3 zusammen bleiben oder nicht.
    Das ist ein ziemliches Problem...ich darf nur die Stute reiten.
    Punkt eins, Punkt zwei liegt mir nichts mehr am Herzen als die Gesundheit von allen 3en. Meine größte Befürchtung war,
    dass die 2 großen das kleine Pony (Hengst oder nicht) "prügeln".
    Wider besseren Wissens und entgegen jeder meiner Erwartungen war das nach 3 Tagen vorbei.
    Die 3 stehen zusammen als wäre nichts und das obwohl die Stute anscheinend rosst...denn der Wallach springt regelmäßig auf.
    Der Hengst versucht es nicht mal...die Besitzer dort überwachen das Tag und Nacht... klingt komisch ist aber so.
    Der TA kommt trotzdem am Samstag (dann werden auch alle gegen Tetanus geimpft und der kleine bekommt seine Wurmkur, wir haben den nämlich mehr oder weniger erlöst, dort wo wir ihn geholt haben hatte er max. 10 qm und die haben ihn nie geimpft und nichts mit ihm gemacht, bei uns wird er geritten, longiert, spazieren geführt und und und) ... aber das tut jetzt hier eigentlich nix zur sache.
    Das mit der Arthrose hab ich nur geschrieben, damit man weiß wies der kleine überhaupt kam, bzw. die vom stall ihn überhaupt geholt haben. Brav ist er ja ohne ende für nen Hengst. schlägt nicht, beißt nicht, nur wiehern tut er wie ein großer ;)

    Noch zum Schluß wir haben einen Bekannten um Rat gefragt, der schon 30 Jahre Pferde hat und der
    hat gemeint, wenn sie nach 3 Tagen schon ruhig und zusammengewohnt sind, dann hat er keine Bedenken und
    wenn der kleine Gedeckt hat können wir ihn immernoch legen lassen.

    Wie gesagt Samstag kommt der TA dann kann ich euch sagen was er meint/rät!
    Danke für eure Hilfe!

    zu dem Foto: das sieht krass aus, das hat unserer aber nicht probiert, der geht eh nicht näher als 15 m an die Stute ran, eher kuckt er durch den Zaun zu den großen rüber!
     
  10. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Das klingt doch ganz anders - warum schreibst Du das nicht gleich so? :wink:
    Man kann doch hier immer nur auf das reagieren, was hier steht.


    Zu der Wurmkur: Die macht bei solcher Vernachlässigung beim Vorbesitzer dann nur Sinn, wenn ihr die anderen beiden mitentwurmt!
    Denn sonst nehmen sie die Würmer des anderen auf, und ihr habt ewig eine starke Verwurmung.


    LG, Charly
     
Die Seite wird geladen...

Wie lange nehmen Stuten auf (hohes Alter)? - Ähnliche Themen

Länge Kurzgurt
Länge Kurzgurt im Forum Ausrüstung
Wie viel Stallmiete kann man verlangen?
Wie viel Stallmiete kann man verlangen? im Forum Haltung und Pflege
Wie erhält man ein lange gesundes und lange williges Pferd?
Wie erhält man ein lange gesundes und lange williges Pferd? im Forum Allgemein
Wundscheuern - Nur 1 Bügellänge möglich?
Wundscheuern - Nur 1 Bügellänge möglich? im Forum Allgemein
Pferd mit Dressurausbildung länger Western geritten soll nun wieder engl geritten werden
Pferd mit Dressurausbildung länger Western geritten soll nun wieder engl geritten werden im Forum Dressur
Thema: Wie lange nehmen Stuten auf (hohes Alter)?