1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie oft ..

Diskutiere Wie oft .. im Springen Forum; Ich hab mit meinem jetzt erst angefangen & er ist auch schon 15, macht seine Sache aber verdammt gut :smile: Wollt jetzt mal fragen ob ihr mir...

  1. Michi **

    Michi ** Neues Mitglied

    Ich hab mit meinem jetzt erst angefangen & er ist auch schon 15, macht seine Sache aber verdammt gut :smile: Wollt jetzt mal fragen ob ihr mir Tipps geben könnt wie oft ich das im Monat/Woche machen darf und wie man das abwechslungsreich machen kann :biggrin:

    Danke schonmal im Vorraus :spinny:
     
  2. Furina

    Furina Inserent

    Also ich trainiere 1-2mal die Woche... Wenn zweimal, dann einmal Training für die Höhe/Absprungkraft und einmal für die Technik (kleine Sprünge, enge Wendungen, etc etc)

    Wenn du erst angefangen hast, würd ich erstmal auf niedriger Höhe bleiben. Könntest nen kleinen (!!!!) Parcours aufbauen und daraus einzelne Passagen reiten, also nocht nicht den gesamten Parcours. Wenn diese gut klappen (wie z.B. n Oxer gut angeritten, ne Kombination gut angeritten etc) dann könntest du versuchen den gesamten Parcours zu reiten. Zwischendrin auch mal nur Cavaletti-Stunden machen (die mach ich meist im Dressursattel)... Freispringen etc etc
     
  3. getmohr

    getmohr ************

    ich würd auch maximal zweimal wöchentlich trainieren. wilst du das denn turniermäßig fördern? Wenn du nur zur Abwechslung springst, ist auch einmal wöchentlich völlig ausreichend wie ich finde.
    Zur Abwechslung würd ich auch Freispringen, Stangearbeite und Springgymnastik mit einbauen.
     
  4. Aila

    Aila Inserent

    Ich würde für den Anfang nur einmal in Woche richtig springen und dann noch
    einmal nur Stangenarbeit machen, was man ja auch gut in eine Dressurstunde
    einbauen kann, so als Abwechslung.
     
     
  5. Lilly009

    Lilly009 Inserent

    Also , ich bin auch der Meinung 2 mal wöchentlich springen .

    Und ich kenne da ein gutes Buch es heißt Springreiten mit System: [ame="http://www.amazon.de/Springreiten-System-Gymnastikreihen-Einsteiger-Profi/dp/3405166705/ref=sr_1_4?ie=UTF8&s=books&qid=1211210322&sr=8-4"]Amazon.de: Springreiten mit System. 101 Gymnastikreihen vom Einsteiger zum Profi: Linda Allen: Bücher[/ame]

    Also ich find es echt gut ... vielleicht hilft es dir ja etwas , nur ich würde die Übungen öfters wiederholen , und vielleicht auch zwischen durch mal was anderes machen , weil sonst dauert es auch ewig , bis du mit dem Springen anfängst. :wink:
    Habt ihr einen Geländeplatz(?) , sonst würde ich vielleicht auch ab und zu dort ein bisschen springen *natürlich nur kleine Hinderniss*:yes:
     
  6. Magic

    Magic Inserent

    zum anfang spring ich meißtens nur ein mal die woche 'richtig' und noch einmal stangenarbeit. Ich find dabei kann man am besten sein Pferd abschätzen lernen, von wegen Zulegen und Rückwärtsreiten Zwecks der richtigen Distanz.
    Ich gab auch selber Springunterricht für die Kleinen, und Stangenarbeit ist eigentlich immer effektiv, weil viele am Anfang ihre Pferde gegen den Sprung rasseln lassen, weil sie die richtige Distanz nicht finden, was wiederum ein Pferd, das das Springen erst erlernt, abschrecken und unsicher machen kann.
     
  7. Michi **

    Michi ** Neues Mitglied

    Danke für die lieben Tipps :) Im Moment sind wir beide nur leider zu faul zum Springen, weil das Wetter einfach zu schön ist :spinny: Und wie verhindere ich, dass er nach dem Hinderniss total durchgeht? Passiert leider öfter .. Jenachdem wie gut wir werden, mal gucken was aus Turnieren wird nech :1: :)

    Lieben Gruß & Kuss
     
  8. SandraP

    SandraP Inserent

    Tu dir einen Gefallen und such dir einen vernünftigen Reitlehrer, da ja anscheinend noch nichtmal die Basis stimmt. Evtl. Rittigkeitsprobleme ? Würde erklären warum sich dein Pferd nach den Hindernissen nicht kontrollieren läßt. Dann mußt du erstmal die nächsten Wochen / Monate Dressurstunden nehmen um die Rittigkeit zu verbessern bevor du ans Springen denken kannst.
     
  9. Furina

    Furina Inserent

    Ich würd da nicht komplett mit dem Springen aufhören...
    Meine is z.B. in der Dressur absolut durchlässig und beim Springen lebt sie dann plötzlich brutal auf. Hatte früher starke Probleme damit.
    Auch würde ich dir nen Reitlehrer empfehlen, da man von unten einfach besser sieht, was fehlt.
    Nicht höher als Cavaletti-Höhe springen und versuchen, dass er da ordentlich drüber geht. Technik übt man an kleinen Sprüngen, die Höhe kommt dann fast von allein. Vorm Sprung nicht zu stark in den leichten Sitz damit das Pferd an dir dran bleibt und nachm Sprung wieder reinsetzen. Wenn das nichts hilft würd ich nach dem Sprung mal durchparieren zum Trab.
    Auf mal unerwartet nachm Sprung abbiegen, z.B. wenn die auf X auf der Länge der Bahn nen Sprung hast, mal auf die rechte Hand, mal auf die linke. Wenn dein Pferd weiß wo es lang geht, dann hat es immer die Möglichkeit loszulaufen. Aber bitte nich im gestreckten Galopp!
    Und wie gesagt, das sind nur Tipps. Frag nen Reitlehrer oder jemand anderen, von dem du glaubst, dass er/sie gut reiten kann und lass dir deine Fehler erklären!
     
  10. SandraP

    SandraP Inserent

    Auch wenn ich mich wiederhole......

    Zitat aus den Richtlinien für Reiten und Fahren der FN Band 1 (Seite 129)

    Er muß in der Lage sein ( hier ist der Reiter gemeint), daß Pferd auch im leichten Sitz an den Hilfen zu halten.

    Zitat ende.

    Im Parcour wird im leichten Sitz geritten. Punkt.

    Alles andere ist Korrektur des Pferdes und sollte den Profis überlassen werden.
     
Thema: Wie oft ..