1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie passend muss ein Sattel sein?

Diskutiere Wie passend muss ein Sattel sein? im Ausrüstung Forum; Eigentlich ist das nur eine Antwort in einem anderen Thread. Da es aber vielleicht Qualität zu einem eigenen Thema haben könnte, oder den anderen...

  1. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Eigentlich ist das nur eine Antwort in einem anderen Thread. Da es aber vielleicht Qualität zu einem eigenen Thema haben könnte, oder den anderen Thread mit OT zumüllen würde, gebe ich ihm mal gleich eine eigene Überschrift.

    Ich persönlich würde sagen, viel zu viele suchen den Grund vehement im Sattel, weil man sonst zugeben müsste, man kann nicht gut genug reiten. Ich habe zig Pferde mit einem einzigen Sattel jeder Sparte (Springen und Dressur, mit Lammfell oder Gelpad) eingeritten und ausgebildet, komischerweise passte er scheinbar jedem. Zumindest gab es jahrelang nie ein Problem, dass man nicht über Ausbildung und besseres Reiten lösen konnte. Auch bei Profis klappt das hervorragend, da hat oft jeder Reiter einen Sattel, nicht jedes Pferd. In Verkaufsställen ist das auch unmöglich wegen dem Durchlauf an Pferden.
    Und andersrum kenne ich aber einige, die reiten wirklich schwach, brauchen aber ganz dringend einen alle drei Monate neu angepassten Sattel und erhoffen sich dadurch, dass die Probleme (sehr häufig die natürliche Schiefe) verschwinden. Oft ist der Sattel weit mehr wert als das Pferd. Da ist schon fast offensichtlich, wo man das Geld besser hätte investieren können. In Unterricht natürlich. ;-)

    Sicher darf ein Sattel nicht unpassend sein, das ist absolut richtig. Und ein extrem komischer Rücken braucht vielleicht wirklich eine Maßanfertigung. Aber immer wieder wird der Vergleich mit den Schuhen herbeigezogen. Ich will auch nicht meine 39er Füße in einen 36er Schuh stecken. Aber angefertigt brauche ich auch keine, alles von der Stange im Bereich 39 oder 40 mit dicken Socken (Sattelpad) passt auch. Und wenn ich nicht laufen kann, dann brauche ich keinen angepassten Schuhe sondern Training. So sehe ich das im Bezug auf die Pferde auch. Für mich ist diese ständige Sattelanpasserei ein Stück weit Marketing der Sattler und eine willkommene Entschuldigung für so manchen Drückeberger.
     
    obsession und baobap gefällt das.
  2. Delora

    Delora Inaktiver Nutzer

    Das Zitat könnte aber auch bedeuten, dass der Fehler im Sattel sitzt ;)

    Grundsätzlich habe ich die Erfahrung gemacht, das viele Pferde falsche Sättel gut kompensieren, andere null Toleranz bei minimalen Druckunterschieden zeigen und wieder andere bei offensichtlich passenden Sätteln schlechter laufen, als mit den unpassenden, weil sie es nicht anders gewohnt sind. Ein Sattel kann immer ein Problem sein, muss also bei solchen Problemen immer zumindest mal geprüft werden, bevor man drüber wegreitet oder versucht das Problem durch anderes Reiten zu beheben.
     
  3. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Da hast du natürlich auch Recht, sehr geil! :lol:



    Prüfen finde ich richtig, Rücken überwachen zwingend notwendig, der verrät jeden Fehler, ob im Sattel oder "im Sattel". Aber jeder Sattler erzählt einem natürlich, der passt nicht und muss hier und da und dort... Deswegen reicht für mich ein Passen im Sinne von hat die richtige Größe.
     
  4. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    du reitest standard-warmblüter. dies ist etwas anderes als die notwendigkeiten von dartmoors für erwachsene frauen, überfetteten haffis, ganz kurzen highlandponys, kaltblütern, pferden mit senkrücken.

    unser dunci bewegt sich ungern, wenn der sattel nur etwas verkehrt liegt, andere sind viel duldsamer.
    bei vielen warmblütern genügt ein pad zum reinlegen, was den sattel genügend anpasst.

    de alten sättel haben viel mehr pferden gepasst als die neuen - ich denke, dies ist absicht der hersteller.
     
     
  5. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    das zitat hatte ich auch so verstanden. "im" und nicht "am". :)
     
    satine gefällt das.
  6. Käfertrulla

    Käfertrulla Inserent

    So hatte ich es eigentlich auch verstanden, dass satine es so meinte.:reflect:
     
    satine gefällt das.
  7. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    hmmpf. Also ich finde schon, dass ein Sattel vom Grundding passen sollte. Ich achte auf: Schulterfreiheit, Auflagefläche, Kammerweite und Schwerpunkt.

    Wobei der Schwerpunkt bei mir zweitrangig ist. Den kann man auch etwas ausbügeln.

    Ich weiß auch noch, dass man damals immer eine flache Flunder für alle mögliche Pferde hatte. Aber die PFerde waren auch anders wie heute.

    In einem geb ich dir aber definitiv recht: Viele suchen sich die Ausreden an den Ausrüstungsgegenständen ohne mal selbstkritisch an sich selbst runter zu sehen. Oftmals ist es schon wie Delo sagt: Das Problem sitzt eher im Sattel als das es am Sattel liegt.
     
    baobap gefällt das.
  8. Käfertrulla

    Käfertrulla Inserent

    Stübben Siegfried für alle...:applaus:
     
    Frau Horst gefällt das.
  9. Delora

    Delora Inaktiver Nutzer

    Pfft. Stübben Parzival hatte ich. Der hat auch auf vier von fünf Pferden gepasst... nur Grace ging gar nicht. Bei der war das eine Odyssee hoch drei. Ich glaube ich habe dreißig Sättel und fünf Sattler versucht.
     
  10. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Damit sprichst du vielleicht zwei Punkte an. Mein Springsattel (den ich am Meisten benutze) ist Asbach Uralt und relativ formlos, wenig Pauschen, wenig Sattel an sich, unspektakulär. Aber ich finde, er lässt Nähe zum Pferd und Freiraum für Flexibilität zu. Passier Comet das Modell für Springen, Dressur Stübben Scandica.

    Und wie das mit Pferden außerhalb der Warmblutzucht ist, da kenne ich mich gar nicht aus, kenne ja kaum welche. Meine Beispielopfer für Fehlersuchen im Sattel statt bei sich haben allerdings auch "normale" Pferde ohne offensichtliche besondere Ansprüche.
     
Die Seite wird geladen...

Wie passend muss ein Sattel sein? - Ähnliche Themen

Bodenarbeitskurs -passender Trainer
Bodenarbeitskurs -passender Trainer im Forum Bodenarbeit
Einen passenden Kappzaum finden
Einen passenden Kappzaum finden im Forum Ausrüstung
passendes Gebiss fürs maulige Pferd?
passendes Gebiss fürs maulige Pferd? im Forum Ausrüstung
Suche passenden Springhengst :-)
Suche passenden Springhengst :-) im Forum Pferdezucht
Ist eine Westernkandare passend für uns?
Ist eine Westernkandare passend für uns? im Forum Allgemein
Thema: Wie passend muss ein Sattel sein?