1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie überzeuge ich mein Pferd?

Diskutiere Wie überzeuge ich mein Pferd? im Allgemein Forum; Hallo! Ich habe eine RB auf einen lieben bald 4 jährigen Hafiwallach. Nun er ist noch jung und etwas verzogen. Mein Problem ist nun das er in...

  1. Monster-Maus

    Monster-Maus Neues Mitglied

    Hallo!
    Ich habe eine RB auf einen lieben bald 4 jährigen Hafiwallach.
    Nun er ist noch jung und etwas verzogen.
    Mein Problem ist nun das er in der halle nicht an der einen Bandenseite auf dem Hufschlag geht.Ich möchte ihn da auch nicht hart im Mauel ziehen,aber mit dem Bein versteht er mcih noch nicht richtig und wird nur noch schneller!
    Kann mir da jemand helfen??
    Auch ist er ein neviger "Türquetscher" das heist dei koppel oder Hallen tür ist auch nur Handbreit offen quetscht er sich ohne vorwarnung hindurch egal ob da ein anderes pferd im weg steht.
    Wie gewöhne ich im das ab??

    lg Pia
     
  2. Santhos la Onda

    Santhos la Onda Inserent

    Hey
    ich reite im moment auch ein 5-jähriges pony das auch noch nicht wirklich auf dem hufschlag gehen mag. Bei ihr hilft es wenn man sie mit dem zügel unterstützt indem man ihn leicht zur seite nimmt und mit dem inneren bein treibt. meist versuchen sich die pferde dann wegzudrücken von der bande aber da hilft es bei dem pony wenn ich sie leicht an der schulter mit der gerte berühre
    lg
     
  3. miss_dreamer

    miss_dreamer Inserent

    Hallo Monster-Maus!

    Zu dem Türquetschen-Problem kann ich nur sagen: Konsequent sein und üben! Nimm dir eine Freundin mit Pferd dazu, und dann übt ihr das. Wenn sich Deine RB durch die Tür quetschen will, sagst du streng: "Nein!", die Steigerung ist dann auch eben ein Klaps mit dem Strick oder der Hand (in angemessener Stärke!).

    Zu Deinem Banden-Problem: Führe es zuerst an der Bande entlang, dabei kannst Du deine RB auch seitwärts an die Bande schicken, oder vom Boden aus Schulterherein machen. Wichtig ist, das Du das Pferd beschäftigst. Du kannst eine Gerte mitnehmen, mit ihr kannst du durch Antippen (nicht mehr!) den Körper deiner RB an die Bande schicken, wenn sie drängelt. Hierbei musst Du auch sehr bestimmt auftreten, Du darfst nicht unsicher sein, sondern musst deiner RB Sicherheit vermitteln.
    Beim Reiten hat mir das geholfen:Mach es dem Pferd an der Bande schön, sodass es lernt, dass dort nichts passiert, und es ihm dort gutgeht. Also lässt du die innere Hand kurz anstehen und gibst mit der äußeren Hand immer wieder kurz nach. Dabei ist es wichtig, dass Du nicht am Zügel ziehst, sondern nachgibst. Wenn deine RB an der Bande geht, lobst Du sie und lässt sie sich entspannen. So behält sie im Gedächtnis: Aha, wenn ich außen gehe, geht der Druck weg (Druck = Weichen).

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
     
  4. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Es wäre gut, wenn du ein paar Infos geben könntest:)

    - Wie lange ist das Pferd unterm Sattel?
    - Wie sieht die bisherige Ausbildung aus?
    - Hast du einen Reitlehrer?
    - Wie sehen deine reiterlichen Fähigkeiten aus?
    - Wie oft reitet wer auf dem Pferd?
    - Gehst du regelmäßig mit ihm ins Gelände?
     
     
  5. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    ich würde unterstützend Bodenarbeit dazu machen.
    Du musst dem Pferd beibringen durch schmale Gassen zu gehen ohne in Panik zu geraten. Bau dir dazu so etwas in der Halle auf. Z.B. Stange oder Cavaletti parallel zur Bande, erst großer Abstand und dann schrittweise schmaler werden. Führ ihn souverän da rein und belohne ihn. Lass ihn auch mal da drin stehen und Pause machen. Du musst das ganze spielerisch aufbauen und die Neugier des Pferdes wecken. Es ist ganz normal, dass Pferde Enge zu Begrenzungen meiden, das müssen sie erst Lernen und gehört zu den Sachen, die man eigentlich vorbereitend fürs Anreiten beibringt. Also- ein Schritt zurück- bevor du dir dadurch beim Reiten irgendwas versaust, wenn du es jetzt mit übermässig viel Zügel und Bein durchsetzt.
    LG
     
  6. Piennie

    Piennie Inserent

    Zu dem Bandenproblem: Wenn er nicht auf dem Hufschlag läuft zieh ihn auf gar keinen Fall mit dem Zügel raus. Wenn er nicht raus geht reit eine Volte ruhig etwas enger so das es ihm angenehmer ist wieder bis auf den Hufschlag raus zu gehen. Dort angekommen versuch gerade weiter zu reiten wenn er wieder rein drängelt Volte bis er wieder auf dem Hufschlag ist.
     
  7. Nadine1988

    Nadine1988 Inserent

    So wie ich das verstanden habe, liegt das Problem nicht in engen Gassen oder ähnlichem. Das das Betreten bzw. Durchlaufen durch enge Räume bzw. Gassen natürlich geübt werden muss, ist klar, aber hier geht es ja um die Halle und die Koppel.

    Ich kann nur dazu sagen, dass ich auch einen Hafi habe und der das auch gemacht hat, als er angeritten wurde. Selbst wenn jemand in der Tür stand, ist er einfach durchgestürmt. Das geht natürlich nicht. Wir dachten auch, wenn da anfangs jemand steht, würde das mit der Zeit besser werden, aber das war leider nicht so... Natürlich wird Bodenarbeit dabei auch helfen, keine Frage. Bei uns ist dann die Gerte zum Einsatz gekommen (bitte nicht falsch verstehen, haben das Pferd nicht verhauen!). Bevor da jemand zu Schaden kommt, bitte schnellstens austreiben diese Flausen.

    LG
     
  8. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    also die Sache mit zur Tür raus und solche Dinge -konsequent sein! Bloß nicht durchgehen lassen!!!

    Sonst habt Ihr ein immer größer werdendes Problem! Denn jedesmal, wenn er schafft, sich da raus zu quetschen wird er damit stärker und lernt, dass das wunderbar klappt!
    Und das kann echt gefährlich werden!

    Gut, solang dein Pony noch so jung ist und einfach die Hilfen noch nicht so gut kennt und akzeptiert würde ich persönlich nach Möglichkeit versuchen, dieses Problem zu umgehen. Also dafür sorgen, dass eben keine Lücke offen ist!
    Dass einfach von den äußeren Gegebenheiten her keine Möglichkeit besteht, zu "flüchten".

    Erst, wenn er die Reiterhilfen kennt und akzeptiert würde ich mir dann dieses Problem vornehmen.

    Zum Hufschlag:
    Evtl mal durch andere Pferde eingrenzen lassen. Also ein Pferd voraus auf dem Hufschlag. Du hinterher. Ein weiteres Pferd begrenzend auf dem 2.Hufschlag, so dass er einfach nicht nach innen weg kann.
    Ruhig auch dort am Hufschlag mal anhalten. Ruhe rein bringen. Im zeigen, he, alles ok hier!

    Aber auf keinen Fall (!) anfangen, ihn mit dem äußeren Zügel raus ziehen zu wollen!
    Die Hand mal bißchen tief und führend in die Richtung nehmen, ok. Aber nicht den Kopf nach aussen ziehen!
    Damit förderst du das nach innen weg laufen noch zusätzlich!!!

    Dann eher erstmal in Handarbeit. Evtl dann auch mit Reiter drauf und Hilfe vom Boden aus. Also eher seitlich nach außen treten lassen.

    Allerdings sollte das alles möglichst "natürlich" wirken. Denn um so mehr "Drama" um diese Bande gemacht wird, um so mehr wird er darin bestätigt, dass da ja was ganz seltsames dort sein MUSS.

    Lieber dann erstmal tolerieren, auf dem 2. oder 3. Hufschlag zu gehen. Erstmal die Hilfen besser trainieren. Sich einfach auch erstmal auf wichtigere Sachen konzentrieren.
    Wenn das dann gut klappt, ist auch das raus reiten kein Problem mehr!

    Bei einem jungen Pferd gibt es einfach viel wichtigere Dinge zu üben erstmal, als ihn unbedingt schon genau auf dem Hufschlag zu halten.
    Und bevor du da in eine Auseinandersetzung gehst, die du einfach noch nicht gewinnen kannst, dann reit doch erstmal sogar ganz bewußt dort weiter innen.

    Und mit der Zeit dann immer wie von alleine ein Stück weiter raus.
     
Die Seite wird geladen...

Wie überzeuge ich mein Pferd? - Ähnliche Themen

Eltern zu eigenem Pferd überzeugen!DRINGEND!
Eltern zu eigenem Pferd überzeugen!DRINGEND! im Forum Pferde Allgemein
Reitbeteiligung-wie Eltern überzeugen?
Reitbeteiligung-wie Eltern überzeugen? im Forum Reitbeteiligung
Reitbeteiligung mit Arthrose - brauche dringend eure Meinung!!!
Reitbeteiligung mit Arthrose - brauche dringend eure Meinung!!! im Forum Haltung und Pflege
Soll ich mein Pferd dort hinstellen?
Soll ich mein Pferd dort hinstellen? im Forum Haltung und Pflege
Wo finde ich meinen Springreiter-Opa?
Wo finde ich meinen Springreiter-Opa? im Forum Reitertreff Deutschland
Thema: Wie überzeuge ich mein Pferd?