1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie viel darf ich verlangen??

Diskutiere Wie viel darf ich verlangen?? im Reitbeteiligung Forum; mit 9 hätte ich davon aber nur geträumt - selbst in DM statt Euro

  1. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    mit 9 hätte ich davon aber nur geträumt - selbst in DM statt Euro
     
    Leo gefällt das.
  2. ardana

    ardana Inserent

    So geht jetzt nicht um meinen Schimmel, für den hab ich ja mit der RB ein spezielleres Abkommen und der ist ja alt.

    Geht jetzt um ein (noch) hypothetisches Pferd. 10 Jahre alt. 3 Tage in der Woche, evtl noch einen extra je nach Situation , beleuchteter Reitplatz, schönes Gelände.freie Hand was gemacht werden darf. Pferd ist brav in jeder Situation arbeitet gerne und ist nicht abgestumpft. Bewegt sich auf Anfang A Niveau.

    nur 175 Euro Stallmieten, weil da Mistdienste dazugehören.

    Wenn mans jetzt rechnet: (175 : 30) x 12= 70€

    Dann müsste man ja noch den Stalldienst verteilen.

    Ich würde fairerweise jetzt sagen 50€ plus 1h Stalldienst in der Woche.
    Findet ihr das fair? Oder mehr oder weniger?
     
  3. Hätte ich eine RB, wäre der Preis in dem Fall diese 70 Euro, von denen du schreibst, weil ich als Besi die Mistdienste an MEINEN Tagen ja auch machen muss.
     
    Frau Horst und melisse gefällt das.
  4. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Ich finde 70€ auch völlig ok, sogar auch etwas höher, je nach dem, wie toll das Pferd und wie schön die Anlage ist. 3 Tage sind zwar nur ein Drittel des Monats, wenn man aber rechnet, dass ein Pferd auch mal einen Tag Ruhe haben sollte, ist es schon die Hälfte der Zeit, die man es reiten kann. Und bekannterweise sind die Kosten ja leider nicht mit der Stallmiete getan.
     
    melisse und sokrates gefällt das.
     
  5. ardana

    ardana Inserent

    @sokrates
    Naja das Misten ist in Dienste aufgeteilt, nachdem das ein bisschen mehr als die Hälfte wäre was anfällt dachte ich weniger an KB.
    Aber hier ist die Gegend ja doch eigentlich eher teuer. Da fängt halt ab 100 für 2 mal in der Woche an

    @ Horsti
    Naja "toll" das Pferd ist schon nett, aber leider halt ein Halfinger und das ist für viele ein Minderungsgrund. er ist toll, arbeitsbereit und niemals nicht bestätigt er das Klischee eines sturen Haflingers.
    Ne unter dem Aspekt mit der Hälfte der Woche sind die 70 halt wirklich angemessen, ich habe aber trotzem Angst niemanden zu finden, weil Haflinger und keine Halle. Dafür halt tolle Stallgemeinschaft und Platz mit Licht und ein wahnsinns Gelände
     
    melisse gefällt das.
  6. melisse

    melisse Ritterreiterin

    @ardana

    Zahlen meine auch und machen auch einen Stalldienst die Woche und Misten Sonntag's alle 6Wochen.
    Auch “nur“ Platz und Gelände,dafür aber eine Reitstunde pro Woche inklusive
     
  7. Kuschelkiwi

    Kuschelkiwi Forenobst


    Die Frage ist ja auch: Willst du wen an deinem Pferd haben, der seine Rasse als "Minderungsgrund" sieht, oder jemanden, der erfahren und offen genug ist, dem Pferd unabhängig von Klischees und Vorurteilen eine Chance zu geben. Ich würde da nichts aufgrund der Rasse mindern. Wenn er läuft wie ein Guter und sich benimmt wie einer, dann wäre mir das Schnurz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2017
    Frau Horst, sokrates und melisse gefällt das.
  8. Ich habe noch nie gehört, dass Pferde abhängig von ihrer Rasse als RB bezahlt werden.
    Warum sollte ein Hafi als RB weniger kosten, als ein gleich gut ausgebildetes WB im selben Stall?
     
  9. ardana

    ardana Inserent

    nein das natürlich nicht, wir haben eh keine anderen RBs am Stall bzw nicht unter ähnlichen KOnditionen. Nur mag ich halt das auch nicht zu hoch ansetzen. Es grenzt ja von der Größe und vom Gewicht schon ein, das ist einach so. Und ein WB ist vom Gebäude her immer einfacher zu reiten.
     
  10. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Hier gibt es auch so einige Leutchen, die eine komische Denke haben. Weil: WB ist ja hochwertiger, weil ein richtiges Pferd - vielleicht noch turniertauglich. So ein Haflinger ist in vielen Augen nur "ein Juckelpony für den Busch". Und das gilt halt nicht als schick und taugt nicht zum Angeben. Dass die Qualität der Reiterei oft vom Reiter abhängt ist denen nicht geläufig...
     
    Frau Horst gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Wie viel darf ich verlangen?? - Ähnliche Themen

Wie viel darf mein Pony ziehen
Wie viel darf mein Pony ziehen im Forum Fahrsport
Wieviel Mithilfe darf man von einer Reitbeteiligung verlangen?
Wieviel Mithilfe darf man von einer Reitbeteiligung verlangen? im Forum Reitbeteiligung
Wieviel darf mein Wunschpferd kosten?? BITTE HELFT MIR!!!!
Wieviel darf mein Wunschpferd kosten?? BITTE HELFT MIR!!!! im Forum Pferde Allgemein
Viele private Pferdehalter müssen evtl. Pferde abschaffen (Pferdehaltung, Bauplanung Landwirtschaft)
Viele private Pferdehalter müssen evtl. Pferde abschaffen (Pferdehaltung, Bauplanung Landwirtschaft) im Forum Haltung und Pflege
Wie viel Geld sollte ich für eine Kutsche einplanen
Wie viel Geld sollte ich für eine Kutsche einplanen im Forum Fahrsport
Thema: Wie viel darf ich verlangen??